Probleme Umzug Telekom

13
eingestellt am 13. Sep
Vielleicht hatte schonmal jemand
auch ein ähnliches Problem und hat eine Lösung.

Geplant ist ein Umzug, gleiches Vorwahlen-Gebiet. Quasi nur ne Straße weiter

Vertrag ist ein
Magenta M mit Magenta TV
VDSL 50 mit Rabatt über Corporate Benefits.

Am neuen Standort ist laut Telekom Webseite auch genauso Magenta M mit TV DSL 50 verfügbar.

Nun meinte die nicht wirklich kompetenten wirkende Dame an der Hotline. Sie können mit dem Vertrag nicht umziehen.

Wir müssten einen neuen abschließen
und den alten per Sonderkündigung (Kündigungsfrist 3M, also 3 Monate für nix bezahlen) kündigen.

Als Grund sagte Sie immer nur:
Die Technik im neuen Haus sei eine andere.
Sie könne aber unseren Vertag mit CB Rabatt zu gleichen Konditionen neu einbuchen.

Nur halt mit neuer Laufzeit von 24 Monaten und Technikergebühr von ich meine 69€.

Es kann doch aber nicht sein, dass nur weil im neuen Haus ein Kupfer/Glasfaser oder was weiß ich nicht Kabel liegt, was angeblich anders ist. (kontrollieren kann ich das ja gar nicht) die eigentliche Leistung, Magneta M 50 mit TV aber da ist, ein neuer Vertag abgeschlossen werden muss.

Hört sich für mich irgendwie komisch an.

Hat jemand schon mal Ähnliches erlebt oder wollte die Dame nur ne Provision abgreifen, weil Sie auch meinte wir hatten Glück, Sie könne uns Ihren Mitarbeiter Rabatt einbuchen. Dann geht alles an der neuen Adresse zum gleichen Preis weiter.

Vielen Dank für hilfreiche Antworten(y)
Zusätzliche Info
Fragen & Gesuche
Beste Kommentare
Ich versteh nicht warum Du dich mit irgendwelchen "Deppen" an der Hotline rumschlägst, einfach die Verfügbarkeit Online überprüfen, ist diese gegeben, den Umzug melden.

Es sollte mittlerweile jedem bekannt sein, dass einen an Hotlines mal das eine und dann das andere erzählt wird, worauf Du dich im Ernstfall nicht mal richtig berufen kann, weshalb man alles schriftlich machen sollte.
Bearbeitet von: "inkognito" 13. Sep
13 Kommentare
Einfach nicht kündigen und nur den Umzug melden. Wenn die Telekom dann nicht liefern will und kann den Vertrag fristlos beenden.
Ich versteh nicht warum Du dich mit irgendwelchen "Deppen" an der Hotline rumschlägst, einfach die Verfügbarkeit Online überprüfen, ist diese gegeben, den Umzug melden.

Es sollte mittlerweile jedem bekannt sein, dass einen an Hotlines mal das eine und dann das andere erzählt wird, worauf Du dich im Ernstfall nicht mal richtig berufen kann, weshalb man alles schriftlich machen sollte.
Bearbeitet von: "inkognito" 13. Sep
Nearie13.09.2020 11:39

Einfach nicht kündigen und nur den Umzug melden. Wenn die Telekom dann …Einfach nicht kündigen und nur den Umzug melden. Wenn die Telekom dann nicht liefern will und kann den Vertrag fristlos beenden.


Dann läuft der Vertrag trotz Sonderkündigungsrecht noch 3 Monate weiter.
Nearie13.09.2020 11:39

Einfach nicht kündigen und nur den Umzug melden. Wenn die Telekom dann …Einfach nicht kündigen und nur den Umzug melden. Wenn die Telekom dann nicht liefern will und kann den Vertrag fristlos beenden.


Die drei Monate Kündigungsfrist umgeht das aber nicht.

27798848-FeRYf.jpg
ruaid0r13.09.2020 11:47

Die drei Monate Kündigungsfrist umgeht das aber nicht. [Bild]



Bist du dir sicher? Weil für mich hört es sich eher so an. Wenn man einen Vertrag mit einer vereinbarten Leistung hat. Hier z.B. Magenta M mit TV DSL 50 und man nun feststellt das beim Umzug am neuen Wohnort dies nicht möglich ist, dann greift diese Kündigungsfrist.

Wenn aber am neuen Wohnort laut Webseite des Anbieters Magenta M mit TV DSL 50 verfügbar ist und der Anbieter nach dem Umzug diese Leistung nicht erbringen kann/will, dann besteht ein anderer Sachverhalt und räumt das Recht auf eine fristlose Kündigung ein.

Oder nicht?
John_Hartigan13.09.2020 11:47

Dann läuft der Vertrag trotz Sonderkündigungsrecht noch 3 Monate weiter.


Eben 3 Monate für nix.... sind ja auch über 100€
lalalelalale13.09.2020 12:01

Eben 3 Monate für nix.... sind ja auch über 100€


Bin grad in der gleichen Situation.

Mein bisheriger Vertrag kann an der neuen Adresse nicht übernommen werden (DSL, Magenta L) und bezahle nun auch doppelt
inkognito13.09.2020 11:47

Ich versteh nicht warum Du dich mit irgendwelchen "Deppen" an der Hotline …Ich versteh nicht warum Du dich mit irgendwelchen "Deppen" an der Hotline rumschlägst, einfach die Verfügbarkeit Online überprüfen, ist diese gegeben, den Umzug melden.Es sollte mittlerweile jedem bekannt sein, dass einen an Hotlines mal das eine und dann das andere erzählt wird, worauf Du dich im Ernstfall nicht mal richtig berufen kann, weshalb man alles schriftlich machen sollte.


Ja ich wollte auch einfach den Umzug online melden fertig...
Denkste! Die Telekom fordert dann nach ein paar Klicks auf die Hotline anzurufen und Stichwort Umzug zu nennen...(rainbow)
VDSL 50 ist nicht gleich VDSL 50. Es kann mit unterschiedlichen Techniken zur Verfügung gestellt werden. Wenn jemand an einer Adresse VDSL via Kupfer nutzt und am neuen Standort VDSL mittels Fiber (Glasfaser) realisiert wird, dann kann der Vertrag aus technischer Sicht nicht als „Umzug TKG“ geschrieben werden, da bei der Telekomer am neuen Standort alles 1:1 bereitgestellt werden können müsste.
Desweiteren sollte der Umzug sobald feststeht, das dieser stattfindet angezeigt werden und nicht erst eine Woche vorher. Dann wäre es mit den 3 Monaten Kündigungsfrist nämlich kein Thema.
Mach es dir nicht zu kompliziert, geh ins Telekomhilft Forum und schildere dort dein Anliegen. Da wird die am ehesten geholfen. Und ein Umzug ist meistens problemlos möglich, sogar recht kurzfristig, sofern Ports verfügbar sind und die Telekom aufschalten kann und darf.
Spatz7813.09.2020 12:36

VDSL 50 ist nicht gleich VDSL 50. Es kann mit unterschiedlichen Techniken …VDSL 50 ist nicht gleich VDSL 50. Es kann mit unterschiedlichen Techniken zur Verfügung gestellt werden. Wenn jemand an einer Adresse VDSL via Kupfer nutzt und am neuen Standort VDSL mittels Fiber (Glasfaser) realisiert wird, dann kann der Vertrag aus technischer Sicht nicht als „Umzug TKG“ geschrieben werden, da bei der Telekomer am neuen Standort alles 1:1 bereitgestellt werden können müsste.Desweiteren sollte der Umzug sobald feststeht, das dieser stattfindet angezeigt werden und nicht erst eine Woche vorher. Dann wäre es mit den 3 Monaten Kündigungsfrist nämlich kein Thema.


Die Kündigungsfrist startet erst ab der Anmeldung am neuen Wohnort. Die Anbieter fordern dazu einen entsprechenden Nachweis an. Da man sich in der Regel nicht vorher ummeldet, zahlt man leider 3 Monate doppelt.
Spatz7813.09.2020 12:36

VDSL 50 ist nicht gleich VDSL 50. Es kann mit unterschiedlichen Techniken …VDSL 50 ist nicht gleich VDSL 50. Es kann mit unterschiedlichen Techniken zur Verfügung gestellt werden. Wenn jemand an einer Adresse VDSL via Kupfer nutzt und am neuen Standort VDSL mittels Fiber (Glasfaser) realisiert wird, dann kann der Vertrag aus technischer Sicht nicht als „Umzug TKG“ geschrieben werden, da bei der Telekomer am neuen Standort alles 1:1 bereitgestellt werden können müsste.Desweiteren sollte der Umzug sobald feststeht, das dieser stattfindet angezeigt werden und nicht erst eine Woche vorher. Dann wäre es mit den 3 Monaten Kündigungsfrist nämlich kein Thema.


Das hört sich doch nach Telekom Interna an....

Aufgrund von einem Uralt Mietvertrag haben wir nur ein Monat Kündigungsfrist einzuhalten.

Und ich sah eigentlich kein Problem bei DSL Umzug. Hab mich auch sofort drum gekümmert, aber eben vorgestern diese Auskunft erhalten.

Telekom Vertrag besteht schon 2 Jahrzehnte, kann man da auf Kulanz hoffen, grade wenn man dann auch neu abschließt?! Oder haben die Mitarbeiter keinen Spielraum mehr?
lalalelalale13.09.2020 13:13

Das hört sich doch nach Telekom Interna an....Aufgrund von einem Uralt …Das hört sich doch nach Telekom Interna an....Aufgrund von einem Uralt Mietvertrag haben wir nur ein Monat Kündigungsfrist einzuhalten.Und ich sah eigentlich kein Problem bei DSL Umzug. Hab mich auch sofort drum gekümmert, aber eben vorgestern diese Auskunft erhalten.Telekom Vertrag besteht schon 2 Jahrzehnte, kann man da auf Kulanz hoffen, grade wenn man dann auch neu abschließt?! Oder haben die Mitarbeiter keinen Spielraum mehr?



Na ja, Interna nicht, aber das bekommt man mitgeteilt wenn man den richtigen MA am Telefon hat. Ich ziehe nächten Monat um. Alter AS Magenta L TV PLUS FIBER, neuer AS ohne FIBER aber auch (SVDSL) Magenta L TV PLUS (nun mit Netflix) Sonderkündigung am alsten AS mit 3 Kün-Frist. Am neuen AS konnte die Umzugsabt. Neukundenkondionen geben und die alte Nr rüberziehen. Die können zaubern. Ich weiß über Nicotel oder Remoters hätts mehr gegeben, aber die alte Nr. muss rüber und darf nicht ausfallen.

Also an den TE: Es ist so. Andere Technik, anderer Vertrag
Bearbeitet von: "ChrisXSB" 13. Sep
Dein Kommentar
Avatar
@
    Text