Prozessor Grafikkarte Frage

Hallo Leute, hier gibt es ja den ein oder anderen der Ahnung davon hat.

Welche Grafikkarte währe denn bei einem I5-4590 passend. Hatte überlegt, auf die 1060 zu warten. Würde dann noch das 400 Watt Netzteil ausreichen?

14 Kommentare

Welches Netzteil ist es denn genau?

Du kannst es mal damit ausprobieren: bequiet.com/de/…tor
Teile das Ergebnis des "maximalen Wattbedarfs" durch die Effizienz deines Netzteils.

Keine Ahnung wie verlässlich das ist, aber es wäre ein erster Anhaltspunkt.

Du solltest dazu vielleicht sagen was du spielst und erwartest. Wenn man GPU lastige Spiele nutzt inklusive sehr hoher Auflösung, dann kann man an sich alles nehmen was es so gibt und eine GTX 1060 wäre "zu wenig".

Passende Tests zu GTX 1060 werden ja in kürze kommen, dann kann man die besser einschätzen.

Wegen dem Netzteil ist es natürlich zum einen interessant um welches Modell es sich handelt und was sonst noch so im PC verbaut ist.

dennisdgl

Du kannst es mal damit ausprobieren: http://www.bequiet.com/de/psucalculator Teile das Ergebnis des "maximalen Wattbedarfs" durch die Effizienz deines Netzteils. Keine Ahnung wie verlässlich das ist, aber es wäre ein erster Anhaltspunkt.


Uelpsenstruelps

Du solltest dazu vielleicht sagen was du spielst und erwartest. Wenn man GPU lastige Spiele nutzt inklusive sehr hoher Auflösung, dann kann man an sich alles nehmen was es so gibt und eine GTX 1060 wäre "zu wenig".Passende Tests zu GTX 1060 werden ja in kürze kommen, dann kann man die besser einschätzen.Wegen dem Netzteil ist es natürlich zum einen interessant um welches Modell es sich handelt und was sonst noch so im PC verbaut ist.



Also es ist ein b quiet straight power 400 Watt, habe eigentlich nichts dran außer laufwerk, festplatte cpu gpu. Anonsoten hat das Gehäuse noch 2 Lüfter glaube ich. Bin nicht so sehr der Zocker, Ab und zu mal CS GO, Civilisation oder ähnliche Spiele. Laut der Seite von Bequiet reicht das Netzteil. Und bezüglich der GPU wollte ich nur wissen, ob sie für meinen Prozessor vielleicht zu überdimensioniert ist(da viel neuer). Aber das scheint ja nicht so zu sein

mrsp


Die CPU kannst du mit Höchstens 100W Rechnen, Festplatte, RAM und Lüfter verbrauchen so wenig das man das schon Ignorieren kann, damit du also dein Netzteil unter volle Last bekommst, bräuchtest du eine Single Grafikkarte die gut 280W~ Schluckt, das wirst du bei den Neuen Karten so nicht finden, die 1060 soll nur 120W Schlucken, die 1070 schluckt nur 150-170W, die 1080 nur 180-200W.

Die RX480 etwa 150-160W~

Da du nur CS:Go und Civilisation zockst, sollte bei dir eine 1060 bzw. RX 480 Locker reichen.

Für deine CPU bräuchte es schon SLI, oder Crossfire damit du aus der GPU Limitierung raus kommst, ansonsten würde selbst eine 1080 immer noch der Limitierende Faktor sein und nicht die CPU... Da man aber nach Anwendung geht, Spielt die Limitierung so keine rolle, sondern wie viel Leistung deine genutzten Anwendungen brauchen.
Bearbeitet von: "Evilgod" 16. September

Man sollte wissen, dass es nicht gleich sofort auf die Gesamtleistung des NT ankommt, sondern was die einzelnen Stränge schaffen. Graka ist i.d.R. der grösste Brocken. Daher sind die 12V Schienen höher abgesichert und können mehr Leistung bringen. Man sollte halt nicht unbedingt an die Grenzen gehen, denn das schaffen auf Dauer ggf. nur wirklich hochwertige NT's. (Bequiet, Seasonic z.B.)

chilloutandi

Man sollte wissen, dass es nicht gleich sofort auf die Gesamtleistung des NT ankommt, sondern was die einzelnen Stränge schaffen. Graka ist i.d.R. der grösste Brocken. Daher sind die 12V Schienen höher abgesichert und können mehr Leistung bringen. Man sollte halt nicht unbedingt an die Grenzen gehen, denn das schaffen auf Dauer ggf. nur wirklich hochwertige NT's. (Bequiet, Seasonic z.B.)


Jo.
Was bringen einem 500w Gesamtleistung wenn die 12V Schiene nur 8A hergibt und damit knapp zu wenig für viele gute Karten.

mrsp

Welche Grafikkarte währe denn bei einem I5-4590 passend. Hatte überlegt, auf die 1060 zu warten. Würde dann noch das 400 Watt Netzteil ausreichen?


1. Zur Wahl der Grafikkarte: Allein abhängig von Budget und Anwendungsfeld. D.h. reicht vielleicht eine sehr günstige 480? Wie oberhalb schon beschrieben sind wir mittlerweile bei einer Prozessorleistungsfähigkeit im Prozessorenmittelfeld angelangt, wo bzgl. Spiele allein die Grafikkarte der Begrenzungsfaktor ist. Selbst 4K 30FPS mit dem ganzen Schickimicki an stellen keine Probleme für die CPU dar (wohl aber sogar für die leistungsfähigsten Grafikkarten). Also überleg dir, ob die 480 ausreicht oder ob es mehr sein muss (und teurer werden soll).
2. Netzteilgesamtleistung mit den bereits genannten Tools der Hersteller bestimmen. Dann ein gutes Markennetzteil kaufen, dass insbesondere bei 12V genügend Stromstärke liefern kann
Bearbeitet von: "kingetzel2" 16. September

Vielen Dank schonmal. Dann sollte mein Netzteil ja ausreichen. Und es waren wirklich gute Infos zur CPU dabei. Wobei ich mich dann Frage warum die Zocken sich dann die teuersten I7 Prozessoren kaufen. Ersetzen soll die neue Grafikkarte dann eine GTX 750 Ti.Vielen Dank

mrsp

Vielen Dank schonmal. Dann sollte mein Netzteil ja ausreichen. Und es waren wirklich gute Infos zur CPU dabei. Wobei ich mich dann Frage warum die Zocken sich dann die teuersten I7 Prozessoren kaufen. Ersetzen soll die neue Grafikkarte dann eine GTX 750 Ti.Vielen Dank


Die die sich ein i7 Kaufen tun es weil sie damit nicht nur Zocken, sondern auch diverse andere Anwendungen nutzen. gibt aber auch ausnahmen, dann sind es richtige Enthusiasten, oder Leute die nicht wissen das es mittlerweile kein/kaum ein Unterschied mehr macht von einem i5 zu einem i7.

mrsp

Vielen Dank schonmal. Dann sollte mein Netzteil ja ausreichen. Und es waren wirklich gute Infos zur CPU dabei. Wobei ich mich dann Frage warum die Zocken sich dann die teuersten I7 Prozessoren kaufen. Ersetzen soll die neue Grafikkarte dann eine GTX 750 Ti.Vielen Dank


Evilgod hat es ja schon ganz richtig dargestellt. Die i7 haben zwar noch deutlich mehr Wumms als die i5, aber den Wumms merkt man beim normalen Spielen nicht. Man kann sich auch die Frage stellen, warum in den neuesten Flagschiff Smartphones 4K oder eine enorme Prozessorleistung verwendet wird. 4K Pixeldichte auf so einem kleinen Bilschirm sehr übertrieben und kaum einer wird auf seinem Smartphone Simulationen oder aufwändige Programme (im mathematischen Sinne) laufen lassen. Das ist für die meisten einfach ein Statussymbol und der Hype nach dem Maximum eben.

@kingetzel: 4K ist auf solchen Displays das Minimum für VR

DerMyDealzer

@kingetzel: 4K ist auf solchen Displays das Minimum für VR


Ach du hast natürlich recht, ich habe die Nutzung des Smartphones als VR Bildschirm komplett vergessen. Extreme Nähe zum Display + Linsen machen 4K natürlich Pflicht für eine gute VR-Erfahrung!

DerMyDealzer

@kingetzel: 4K ist auf solchen Displays das Minimum für VR


selbst dafür nicht und schon gar nicht Minimum, selbst HD würde dafür ausreichen, Smartphones sind so klein das selbst bei FHD die Pixel viel zu klein sind um sie direkt in nächster nähe sehen zu können, selbst die Richtigen VR Brillen nutzen nicht mehr wie WQHD(2160×1200) und das Hochgerechnet auf beide Augen, pro Auge stehen sogar nur 1080×1200 Pixel zur Verfügung was völlig ausreichend ist, mehr würde nur unnötig mehr Leistung fressen und man hätte davon nichts.

FHD ist bei Smartphones, ja selbst Tablets schon das Höchste der Gefühle, alles andere ist nicht mehr als für die Firmen ein neuen Grund zu finden ein Smartphones für 700€ zu verkaufen... Smartphones entwickeln sich schon lange nicht mehr wirklich weiter, sie Suchen sich nur neue Gimmicks um den Leuten die Smartphones schmackhaft zu machen, also das bisschen was sich da ändert ist mittlerweile lächerlich und ist wie es auch die PC's betrifft Hardware Technisch sehr eingeschränkt, die neuste Generation der Hardware bringt nur noch ein Bruchteil von der Mehrleistung die es noch vor 10 Jahren gab, man kann Froh sein wenn sie mal 40%(GPU) mehr Leistung schaffen, das tun sie aber eigentlich nur noch wenn es ein Wechsel von der Fertigungstechnik(Nanomillimeter) gibt, bei CPU's ist es sogar noch schlimmer geworden, da kann man teilweise nicht mal mehr mit 10% mehr Leistung rechnen.

UHD macht wirklich nur bei sehr großen Größen Sinn, wie bei TV's, da man dort weiter weg sitzt bedarf es sowieso schon mal weniger Pixel, aber ab etwa 45-50 Zoll sieht man bei FHD bereits die Pixel, da kommt dann UHD ins Spiel die die Pixeldichte vervierfacht und UHD so schätzungsweise erst ab 200 Zoll in die Knie gehen würde und ich Stand 2m schon vor einem 110 Zoll TV und habe da kein Pixel gesehen.

Am meisten macht es natürlich auch Sinn bei Monitoren, grade wenn man damit Arbeitet, für FHD ist ab etwa 24 Zoll ende, 27 Zoll wird schon Pixelmatsch und dann ist WQHD von 27 bis etwa 32 Zoll dran(es ginge auch mehr, aber die Hersteller wollen da irgendwie nicht) und dann kommt ab 32-34 Zoll UHD ins Spiel und ein Monitor ist mit der Sehnähe etwa mit einem Smartphone und Tablet Vergleichbar und das selbst ein Tablet je 24 Zoll Übersteigt wage ich mal zu bezweifeln ^^

UHD hat bei Smartphones also nur Nachteile, es Frisst mehr Leistung und bringt die Hardware so Künstlich schneller an die Grenze und der Akku wird dadurch auch deutlich schneller leer... es gibt nur 1 wichtige Sache an die sie sich mal machen sollen, die Akku Kapazitäten erhöhen, wenn sie diese min um den Faktor 10 erhöhen, wäre ich froh und würde auch mal wieder richtig Asche für ein Smartphone raus hauen!

Dein Kommentar
Avatar
@
    Text
    Top Diskussionen
    1. Unitymedia internetseite keine preise22
    2. [Ab Donnerstag] Punkte aus Flensburg kostenfrei online ansehen1719
    3. Günstig ein T-Shirt aus den USA nach D oder CH schicken vor Weihnachten?55
    4. Whatsapp-Sim in Dual-Sim Smartphone88

    Weitere Diskussionen