pvz pressevertriebszentrale - zuständig für einige abos

Was ist eigentlich mit der PVZ Pressevertriebszentrale los?

Versuch jetzt schon öfter, auch mit längerer Pause dazwischen,
über cospace nen Fax an 04514906670 zu schicken.

Kommt immer nach ner Ewigkeit: Besetzt.

Hab gerad mal gegoogelt, die Nummer stimmt.

20 Kommentare

Ich glaub, das liegt wohl daran, dass die ab 18 Uhr ihr Fax abschalten? Sauerei, wenn man denen nicht mal nach
18 Uhr was faxen kann.

vielleicht funktioniert das auch einfach über cospace nicht?

wenn du was wichtiges schicken willst dann schicks doch per post?

Am einfachsten erreichst du die PVZ per E-Mail an info@pvz.de - du erhälst eine Eingangsbestätigung

symon

Am einfachsten erreichst du die PVZ per E-Mail an info@pvz.de - du erhälst eine Eingangsbestätigung


Yep ich schick da auch immer nur eine mail hin und habe bisher immer eine ordentliche kündigungsbestätigung bekommen. Noch nie ein problem gehabt und schon einige abos da gehabt

Du kannst mit ner Fritzbox deine Fax auch einfach selbst versenden. Wenn man eine Festnetzflat hat (wer hat die schon nicht), sind die auch kostenlos.

kingetzel2

Du kannst mit ner Fritzbox deine Fax auch einfach selbst versenden. Wenn man eine Festnetzflat hat (wer hat die schon nicht), sind die auch kostenlos.


Ich habe keine, für was auch..

PVZ ist der allerletzte Sauladen!!!

Tracidtraxxx

PVZ ist der allerletzte Sauladen!!!


Ich sage da entschieden nein, erkläre doch warum du so reagierst.

Tracidtraxxx

PVZ ist der allerletzte Sauladen!!!



War hier nicht mal irgendein Mod/Admin, der Connections dahin hatte...?! Mein Schwiegerpapa hat gerade mächtig Ärger mit denen...

Tracidtraxxx

PVZ ist der allerletzte Sauladen!!!



Du scheinst ja einige Erfahrungen mit denen zu haben. Habe da auch ein Abo (Lieferung beginnt demnächst), das über PVZ abgewickelt wird. Kannst du bitte etwas von deinen Erfahrungen teilen (Kündigung etc.)? Ich bin durch die ganzen "Abozockthreads" doch sehr beunruhigt gerade – wobei man sagen muss, dass ich ja ein Abo haben will und die "Abzockopfer" dachten, sie bekommen ein Gratisabo.

Tracidtraxxx

PVZ ist der allerletzte Sauladen!!!


Ich kündige halt Abos sofern sie nicht selbstkündigend sind, wie das Stern Abo, rechtzeitig. Also Monate vor Ende und das hat immer funktioniert, auch bei Pvz.

gutermann

...



Ja, so ist es bei mir natürlich auch geplant. Dann bin ich zumindest etwas beruhigt^^

Diese ganzen Geschichten lassen einen dann doch aufhorchen (wobei da auch viele kein Kleingedrucktes lesen, dann aber trotzdem Abofalle schreien). Hier investiere ich aber trotzdem lieber in Einschreiben + Rückschein. Das geht dann die Tage raus. Die erste Zeitschrift kommt zwar erst in 6 Tagen, aber sicher ist sicher.

UPDATE: Hatte ne Mail an info@pvz.de geschrieben – keine Antwort erhalten – aber heute nach ca. einer Woche von dem Laden, wo ich das Abo her habe, eine Kündigungsbestätigung zum erwarteten Zeitpunkt erhalten. Insofern waren meine Sorgen wohl unbegründet.
Bearbeitet von: "LastEvolution" 16. September

gutermann

...


Eine einfache Mail bzw. Fax reicht vollkommen aus. Du hast ja Monate die du abwarten kannst, notfalls nach vier Wochen ein zweites Fax bzw. Mail. Musste ich nach geschätzten 30 Abos in meinen Leben nie, oder vielleicht einmal.
Mach dich also nicht so verrückt, Pvz ist seriös.

Tracidtraxxx

PVZ ist der allerletzte Sauladen!!!



Jup, ich meine: Was soll bitte schon passieren? Ich habe auch ein Abo dort laufen. Nachdem ich die Prämie hatte, hab ich gleich per Fax und Email gekündigt. Paar Tage später flatterte die schriftliche Kündigungsbestätigung ein.
Falls die meinen nach Ablauf einen weiteren Jahresbeitrag einzuziehen, geht die Lastschrift halt zurück. Rechtlich ist das ganze kein Problem.
Aber ich kann mir auch nicht vorstellen, dass es da zu unverschuldeten Problemen kommt. Ich habe pvz und leserservice immer als sehr nett, schnell und unkompliziert empfunden.

@LastEvolution: Mach dir keine Sorgen wegen irgendwelchen Abzockthreads. Meist sind das die gleichen Leute, die sich wundern, dass Mobilcom Debitel ein paar Hundert Euro Rechnung für eine Callmobile "Prepaid" ausstellt, weil das Internet nicht deaktiviert wurde. Außerdem wird man nie positive Erfahrungsberichte, sondern nur negative Berichte sehen
Bearbeitet von: "kingetzel2" 16. September

kingetzel2

@LastEvolution: Mach dir keine Sorgen wegen irgendwelchen Abzockthreads. Meist sind das die gleichen Leute, die sich wundern, dass Mobilcom Debitel ein paar Hundert Euro Rechnung für eine Callmobile "Prepaid" ausstellt, weil das Internet nicht deaktiviert wurde. Außerdem wird man nie positive Erfahrungsberichte, sondern nur negative Berichte sehen



Blödes Beispiel, was Callmobile betreibt, grenzt schon an Abzocke. Wer geht schon davon aus, dass man Minusguthaben ansammeln kann...

kingetzel2

@LastEvolution: Mach dir keine Sorgen wegen irgendwelchen Abzockthreads. Meist sind das die gleichen Leute, die sich wundern, dass Mobilcom Debitel ein paar Hundert Euro Rechnung für eine Callmobile "Prepaid" ausstellt, weil das Internet nicht deaktiviert wurde. Außerdem wird man nie positive Erfahrungsberichte, sondern nur negative Berichte sehen


Mobilcom Debitel ist sicherlich ein sehr unseriöses Unternehmen, jedoch ist die Minusguthabengeschichte bei Callmobile sicherlich nicht ganz sauber, aber auf keinen Fall Abzocke. Postpaid Verträge bieten nunmal die Möglichkeit ins Minus zu rutschen. Die einzige unsaubere Sache daran ist, dass Callmobile den Minusbetrag nicht automatisch per Lastschrift einzieht und dadurch nochmal bei vielen Extragebühren entstehen lässt.
Bearbeitet von: "kingetzel2" 16. September

kingetzel2

@LastEvolution: Mach dir keine Sorgen wegen irgendwelchen Abzockthreads. Meist sind das die gleichen Leute, die sich wundern, dass Mobilcom Debitel ein paar Hundert Euro Rechnung für eine Callmobile "Prepaid" ausstellt, weil das Internet nicht deaktiviert wurde. Außerdem wird man nie positive Erfahrungsberichte, sondern nur negative Berichte sehen



Callmobile ist kein Postpaid! Bei Postpaid gibt es kein Guthaben (und somit auch kein Minusguthaben), sondern eine monatliche Rechnung, die per Lastschrift beglichen wird.
Und sicher grenzt es an Abzocke, wenn man einen Vertrag auf Guthabenbasis anbietet, aber trotzdem Datenverbindungen, usw. zulässt, wenn das Guthaben aufgebraucht ist. Vor Gericht würden sie definitiv verlieren.
Bearbeitet von: "satosato" 16. September

satosato

Callmobile ist kein Postpaid! Bei Postpaid gibt es kein Guthaben (und somit auch kein Minusguthaben), sondern eine monatliche Rechnung, die per Lastschrift beglichen wird.Und sicher grenzt es an Abzocke, wenn man einen Vertrag auf Guthabenbasis anbietet, aber trotzdem Datenverbindungen, usw. zulässt, wenn das Guthaben aufgebraucht ist. Vor Gericht würden sie definitiv verlieren.


Meinetwegen ist Callmobile nach dieser Definition dann kein Postpaid. Es ist aber mehr als nur offensichtlich kein echtes Prepaid (Nirgendswo auf der Callmobile oder debitel light Seite steht Prepaid übrigens ). Ich will Callmobile hier auch nicht zu intensiv verteidigen, aber die Leute, die hier regelmäßig Posts aufmachen, wie sehr sie von Callmobile abgezockt wurden für ihre Datenverbindungen, haben schlichtweg mit beiden Augen zu den Vertrag abgeschlossen. Das schlimmste ist sogar, dass viele dieser Leute die Karten wegen der Amazongutscheine und ehemals wegen des Startguthabens bestellt haben und trotzdem nicht aufgepasst haben.
Die Welt ist kein Ponyhof und Verbraucherschutz per Gesetz hin oder her, jeder muss in erster Linie selbst darauf achten keinen Mist zu bauen.
Außerdem heißt, dass man den Fall vor Gericht gewinnen könnte oder sogar würde, nicht, dass dies auch so geschehen wird, weil Debitel sich auf taubstumm und danach auf Prozessverzögerung stellen wird. Das gilt für sehr viele Verbraucherschutzsachen, bei denen gerne schnell gesagt wird, dass man doch einfach vor Gericht ziehen soll.
Bearbeitet von: "kingetzel2" 16. September

lass die finger von pvz . lese mal die blogs

Hab vor Kurzem ein Jahresbo bei PVZ laufen gehabt und per email gekündigt.
Eine Woche später kam postalisch die Bestätigung dazu mit korrektem Beendigungszeitpunkt.
Würde jederzeit wieder über PVZ bestellen. Soweit meine persönliche Erfahrung.

Dein Kommentar
Avatar
@
    Text
    Top Diskussionen
    1. [Problem] UPS Rechnung trotz abgelehntem Paket1325
    2. Wo Sparkonto und Depot für ein Kind eröffnen?1317
    3. ikea Küche selber aufbauen eure Erfahrungen2836
    4. LG 60UH8509 oder PANASONIC TX-58 DXW 784?22

    Weitere Diskussionen