Pyur oder Telekom

30
eingestellt am 2. SepBearbeitet von:"oh-my-dealz"
Moin allerseits,

ich ziehe bald um, und ich habe zwei Möglichkeiten für die Internetverbindung. (Frankfurt a. M.) Pyur (Kabel) oder Telekom (VDSL)

1. Was würdet ihr empfehlen? und warum?
2. Angeblich gilt Telekom als Besitzer des DSL-Anschlusses für die ersten fünf Jahre, weil sie den gebaut haben... Deswegen dürfen die anderen Anbieter gar nicht den Anschluss verwenden, sondern nur Telekom. Das wurde mir mitgeteilt von dem Vermieter. Ist das rechtlich überhaupt möglich? Hat jemand sowas erlebt?

Danke im voraus!
Zusätzliche Info
Fragen & Gesuche
Beste Kommentare
Du kannst ja selbst checken, ob pyur was für dich ist: es gibt Verträge mit 3 Monate Laufzeit. Danach kannst du monatlich kündigen. Den Tarif kannst du auf pyur.com abschließen und sparst dir dann die Einrichtungsgebühr. Wenns super läuft, bleib und wechsel in einen 24 Monatsvertrag (kannst du jederzeit, wenn du einen 3 Monats- Flex Tarif hast). Dann kriegst du die ersten 6 Monate noch den Sparpreis dazu. Dann haste als Mydealzer wirklich gegenüber Telekom Geld gespart.

Wenn nicht: wechsel zur Telekom nach 3 Monaten.

Was die Bewertungen im Web angehen: die zufriedenen Kunden melden sich selten und sagen „alles super“ auch Vodafone & co sind ähnlich schlecht bewertet.

Im letzten Connect Test war Pyur (was Kundenservice angeht) auf Platz 2, knapp hinter der Telekom. Da hat sich also einiges getan.

Deswegen mein Vorschlag: mach deine eigene Erfahrung. Es gibt auch genug Leute, die mit Pyur zufrieden sind.
Bearbeitet von: "Jimmy_Bondi" 2. Sep
30 Kommentare
Wenn es geht würde ich immer DSL vorziehen. Kabel hat halt den Nachteil des Shared Medium
Stand vor kurzem auch vor der Entscheidung zwischen Pyur und Telekom. Wenn du dir die Bewertungen zu Pyur durchliest wird deine Entscheidung sehr schnell auf die Telekom fallen. Ich zahle lieber ein paar Euro mehr im Monat und habe dafür stabiles und gutes Internet, als mich ständig über schlechtes Internet und/oder Kundensupport zu ärgern.
Oliii02.09.2020 12:26

Wenn es geht würde ich immer DSL vorziehen. Kabel hat halt den Nachteil …Wenn es geht würde ich immer DSL vorziehen. Kabel hat halt den Nachteil des Shared Medium


Ist das die Ursache für eine schwankende Geschwindigkeit?
oh-my-dealz02.09.2020 12:41

Ist das die Ursache für eine schwankende Geschwindigkeit?


Korrekt. Meistens ja
Du kannst ja selbst checken, ob pyur was für dich ist: es gibt Verträge mit 3 Monate Laufzeit. Danach kannst du monatlich kündigen. Den Tarif kannst du auf pyur.com abschließen und sparst dir dann die Einrichtungsgebühr. Wenns super läuft, bleib und wechsel in einen 24 Monatsvertrag (kannst du jederzeit, wenn du einen 3 Monats- Flex Tarif hast). Dann kriegst du die ersten 6 Monate noch den Sparpreis dazu. Dann haste als Mydealzer wirklich gegenüber Telekom Geld gespart.

Wenn nicht: wechsel zur Telekom nach 3 Monaten.

Was die Bewertungen im Web angehen: die zufriedenen Kunden melden sich selten und sagen „alles super“ auch Vodafone & co sind ähnlich schlecht bewertet.

Im letzten Connect Test war Pyur (was Kundenservice angeht) auf Platz 2, knapp hinter der Telekom. Da hat sich also einiges getan.

Deswegen mein Vorschlag: mach deine eigene Erfahrung. Es gibt auch genug Leute, die mit Pyur zufrieden sind.
Bearbeitet von: "Jimmy_Bondi" 2. Sep
Priince02.09.2020 12:41

Stand vor kurzem auch vor der Entscheidung zwischen Pyur und Telekom. Wenn …Stand vor kurzem auch vor der Entscheidung zwischen Pyur und Telekom. Wenn du dir die Bewertungen zu Pyur durchliest wird deine Entscheidung sehr schnell auf die Telekom fallen. Ich zahle lieber ein paar Euro mehr im Monat und habe dafür stabiles und gutes Internet, als mich ständig über schlechtes Internet und/oder Kundensupport zu ärgern.



Das mit den Bewertungen im Web ist so eine Sache:
die zufriedenen Kunden melden sich selten und sagen „alles super“ auch Vodafone & co sind ähnlich schlecht bewertet.

Im letzten Connect Test war Pyur (was Kundenservice angeht) auf Platz 2, knapp hinter der Telekom. Eigene Erfahrung sammeln ist manchmal nicht verkehrt.
Jimmy_Bondi02.09.2020 12:51

Du kannst ja selbst checken, ob pyur was für dich ist: es gibt Verträge m …Du kannst ja selbst checken, ob pyur was für dich ist: es gibt Verträge mit 3 Monate Laufzeit. Danach kannst du monatlich kündigen. Den Tarif kannst du auf pyur.com abschließen und sparst dir dann die Einrichtungsgebühr. Wenns super läuft, bleib und wechsel in einen 24 Monatsvertrag (kannst du jederzeit, wenn du einen 3 Monats- Flex Tarif hast). Dann kriegst du die ersten 6 Monate noch den Sparpreis dazu. Dann haste als Mydealzer wirklich gegenüber Telekom Geld gespart.Wenn nicht: wechsel zur Telekom nach 3 Monaten. Was die Bewertungen im Web angehen: die zufriedenen Kunden melden sich selten und sagen „alles super“ auch Vodafone & co sind ähnlich schlecht bewertet. Im letzten Connect Test war Pyur (was Kundenservice angeht) auf Platz 2, knapp hinter der Telekom. Da hat sich also einiges getan.Deswegen mein Vorschlag: mach deine eigene Erfahrung. Es gibt auch genug Leute, die mit Pyur zufrieden sind.


Klingt sehr vernünftig, was du da vorschlägst. Danke sehr.
Jimmy_Bondi02.09.2020 12:57

Das mit den Bewertungen im Web ist so eine Sache:die zufriedenen Kunden …Das mit den Bewertungen im Web ist so eine Sache:die zufriedenen Kunden melden sich selten und sagen „alles super“ auch Vodafone & co sind ähnlich schlecht bewertet. Im letzten Connect Test war Pyur (was Kundenservice angeht) auf Platz 2, knapp hinter der Telekom. Eigene Erfahrung sammeln ist manchmal nicht verkehrt.


An sich gebe ich dir Recht, jedoch wenn du beide Unternehmen vergleichst zeigt sich doch eine klare Tendenz.
Priince02.09.2020 13:00

An sich gebe ich dir Recht, jedoch wenn du beide Unternehmen vergleichst …An sich gebe ich dir Recht, jedoch wenn du beide Unternehmen vergleichst zeigt sich doch eine klare Tendenz.



Trustpilot:
Telekom: ungenügend
Pyur: ungenügend

Wie gesagt: als Mydealzer würd ich eigene Erfahrung machen. Es muss nicht gut laufen (auch bei der Telekom kann es beschissen laufen), kann aber alles. Pyur bietet mit dem 3 Monatstarif eine gute Möglichkeit, das zu tun.
Bearbeitet von: "Jimmy_Bondi" 2. Sep
telekom.de/erl…en/


Im Prinzip noch verfügbar. Vielleicht aber bei Dir vor Ort nicht.
Wenn pyur billiger ist, pyur probieren. Ist ein Saftladen, aber solange es funktioniert...
Also wir haben Pyur und kann sowohl von der Leistung als auch vom Service bisher nichts schlechtes berichten.
.
Bearbeitet von: "inkognito" 9. Sep
inkognito02.09.2020 13:53

Und dsl liefert ja immer zu 100% die versprochene Geschwindigkeit gell? …Und dsl liefert ja immer zu 100% die versprochene Geschwindigkeit gell? Ich besitze seit > 10 Jahren Internet über Kabel und bekomme auch zur Hauptzeit 100% der gebuchten Leistung und das Achtung in einer Großstadt.Auch dein ach so tolles DSL teilt sich an einem gewissen Punkt Bandbreite mit anderen, sind dort zu viele Kunden ausgeschaltet und es wird nicht entsprechend ausgebaut bekommst du dort auch deine zugesagte Leistung nicht mehr.


Ich habe nie gesagt das dies immer so ist. Aber meiner Erfahrung nach (und vielen Kollegen) ist es eben das es mit Kabel mehr Probleme gibt in dem Bereich
Man kann mit beiden Probleme haben. Ich würde mal Nachbarn oder Freunde aus der Gegend fragen
inkognito02.09.2020 13:53

Und dsl liefert ja immer zu 100% die versprochene Geschwindigkeit gell? …Und dsl liefert ja immer zu 100% die versprochene Geschwindigkeit gell? Ich besitze seit > 10 Jahren Internet über Kabel und bekomme auch zur Hauptzeit 100% der gebuchten Leistung und das Achtung in einer Großstadt.Auch dein ach so tolles DSL teilt sich an einem gewissen Punkt Bandbreite mit anderen, sind dort zu viele Kunden ausgeschaltet und es wird nicht entsprechend ausgebaut bekommst du dort auch deine zugesagte Leistung nicht mehr.


Dennoch ist Kabel an für sich viel anfälliger für Störungen.
Bekannter hat lange Zeit bei einem Telekommunikationskonzern gearbeitet und kann nur immer wieder von Kabel abraten.
Kabel kann sehr oft sehr große Schwankungen in der Geschwindigkeit haben und der Auslöser kann manchmal recht banal sein. DSL ist da schon deutlich besser.

Ein anderer Bekannter hatte wochenlang Probleme mit seiner Kabelleitung, in diesem Zeitraum gab es eine Baustelle vor der Tür und deren Lichtmast hat wohl die Kabelleitung gestört.
Sowas würde bei DSL sehr wahrscheinlich nicht passieren.
Kommt wie gesagt immer auf die Gegend an wo man Kabelinternet zieht. Wir waren bei Vodafone und da hatte man vor allem sonntags und abends an Wochentagen teilweise nur 10mbit bei gebuchten 200

Reicht aus um auf einem Gerät YouTube oder Netflix zu gucken, will man aber öfter etwas Runterladen oder hat mehrere Geräte am laufen wird es eng und nervt nur.

Sind jetzt zur Telekom gegangen, sind dann im Endeffekt 6€ mehr im Monat aber es lohnt sich.
Wir haben hier Pyur ebenfalls im Haus, da der Vermieter einen Vertrag mit Pyur hat und deswegen das der Kabelanbieter ist, der hier geschaltet ist.

Ich selbst habe das HD-Paket für den TV von Pyur. Die einzelnen Kanäle quittieren für ein paar Stunden gelegentlich mal den Dienst (kein Signal) und dann muss ich zum SD-Kanal in geringerer Auflösung wechseln. Mehrere Beschwerden bei Pyur brachten nichts und diese Ausfälle seien laut Pyur demnach innerhalb der Toleranz. Soso, komisch dass das erst auftritt, seit der Vermieter sich vor ein paar Jahren für Pyur entschieden hat. Davor 10 Jahre nicht gefühlt einen einzigen Ausfall. Internet läuft bei mir glücklicherweise über Telekom. Hier kann ich nicht meckern.

Ein Nachbar ein Stockwerk tiefer hat allerdings das Komplettpaket über Pyur, also alles, sowohl TV als auch Internet über Kabel. Er regt sich total auf, weil das Internet über Kabel teilweise über Tage ausfällt, Pyur aber immer wieder behauptet, es können keine Störungen ermittelt werden. Wenn es dann läuft, fällt die Downloadrate abends bei ihm oft auf 1-2 Mbit, was ja mal gerade so 100-250 kb/s sind. Netflix kann man damit beispielsweise komplett vergessen. Das liegt aber eher daran, weil es halt ein shared medium ist, wie hier im Thread auch schon erläutert. Da es hier in der Umgebung vom Vermieter nur Pyur gibt, teilen sich dementsprechend viele die Kabelleitung und die Downloadrate geht gerade zu Stoßzeiten in die Knie. Ich würde hier immer DSL vorziehen, niemals Kabel. In der Theorie ist Kabel mit hohen Downloadraten verlockend, in der Praxis erfolgt aber ganz schnell die Ernüchterung.
Bearbeitet von: "eXdeath" 2. Sep
.
Bearbeitet von: "inkognito" 9. Sep
Wir haben nun seit 8 Jahren Kabelinternet über Pyur bzw. ehemals PrimaCom in Berlin-Pankow. Früher gab es immer wieder mal kurzzeitig Probleme mit Ausfällen oder einbrechender Geschwindigkeit, aber auch nicht schlimmer als an meinem früheren Wohnort Berlin-Kladow, wo Kabel Deutschland, heute Vodafone, für den Kabel Anschluss verantwortlich ist.

Seit ungefähr drei Jahren läuft alles aber sehr rund mit 100 bzw. inzwischen 200 MBit/s.

Ich würde wie vorgeschlagen einfach drei Monate testen.
Bearbeitet von: "hooked81" 2. Sep
Priince02.09.2020 13:00

An sich gebe ich dir Recht, jedoch wenn du beide Unternehmen vergleichst …An sich gebe ich dir Recht, jedoch wenn du beide Unternehmen vergleichst zeigt sich doch eine klare Tendenz.



Seh ich anders... du kannst dich mit beidem anscheissen. Und je nachdem wie der lokale Ausbau ist, kann beides gut oder schlecht sein.
Wenn du dich für PYUR entscheidest, geh auf jeden Fall sicher, dass du eine Fritz!Box als Cable Box nimmst. AFAIK die meisten Probleme mit PYUR hängen mit gammeligen Modems zusammen. Mit einer Fritz!Box sollte es da quasi keine Probleme geben.
Würde mir Kabel aus eigener Erfahrung nie wieder antun. Da gehen die Erfahrungen aber auseinander.

Falls <28 stellt sich die Frage ohnehin nicht. Der junge MyDealzer hat dank Kombination von Deals und Rabatten ohnehin DSL + Mobil nahezu für lau von der Telekom.
Pyur hatte den schlechtesten Kundenservice den ich in 20+ Jahren erleben durfte. Auf diverse Fax, E-mail sowie Kundencenternachrichten keine Antwort. Tickets einfach kommentarlos gelöscht. Telefonische Zusagen hatten Null Wert.
Einzig positiv die versprochene Geschwindigkeit wird eingehalte. Fürs testen mit kurzen Vertrag ok bei Problemen viel Glück (du wirst es brauchen).
Ich habe mit Pyur nur gute Erfahrungen. Bis auf einmal wo man versuchte einen neuen Tarif unterzujubeln.
Störungen nur noch extrem selten, ganz im Gegensatz zu der DSL Zeit; schlimm waren da O2 und Freenet.
Der beste war Hansenet.

Speed immer wie gebucht 50.
Mit Hotline und Support bei Pyur hatte ich auch noch keine Probleme.
Die Berliner (vormals Telecolumbus) mögen das anders sehen.
Bearbeitet von: "Eurotreiber" 2. Sep
Eurotreiber02.09.2020 17:01

Ich habe mit Pyur nur gute Erfahrungen. Bis auf einmal wo man versuchte …Ich habe mit Pyur nur gute Erfahrungen. Bis auf einmal wo man versuchte einen neuen Tarif unterzujubeln. Störungen nur noch extrem selten, ganz im Gegensatz zu der DSL Zeit; schlimm waren da O2 und Freenet. Der beste war Hansenet. Speed immer wie gebucht 50.Mit Hotline und Support bei Pyur hatte ich auch noch keine Probleme. Die Berliner (vormals Telecolumbus) mögen das anders sehen.



Hansenet war echt geil... trauere die Zeit noch nach...
eXdeath02.09.2020 15:06

Wir haben hier Pyur ebenfalls im Haus, da der Vermieter einen Vertrag mit …Wir haben hier Pyur ebenfalls im Haus, da der Vermieter einen Vertrag mit Pyur hat und deswegen das der Kabelanbieter ist, der hier geschaltet ist.Ich selbst habe das HD-Paket für den TV von Pyur. Die einzelnen Kanäle quittieren für ein paar Stunden gelegentlich mal den Dienst (kein Signal) und dann muss ich zum SD-Kanal in geringerer Auflösung wechseln. Mehrere Beschwerden bei Pyur brachten nichts und diese Ausfälle seien laut Pyur demnach innerhalb der Toleranz. Soso, komisch dass das erst auftritt, seit der Vermieter sich vor ein paar Jahren für Pyur entschieden hat. Davor 10 Jahre nicht gefühlt einen einzigen Ausfall. Internet läuft bei mir glücklicherweise über Telekom. Hier kann ich nicht meckern.Ein Nachbar ein Stockwerk tiefer hat allerdings das Komplettpaket über Pyur, also alles, sowohl TV als auch Internet über Kabel. Er regt sich total auf, weil das Internet über Kabel teilweise über Tage ausfällt, Pyur aber immer wieder behauptet, es können keine Störungen ermittelt werden. Wenn es dann läuft, fällt die Downloadrate abends bei ihm oft auf 1-2 Mbit, was ja mal gerade so 100-250 kb/s sind. Netflix kann man damit beispielsweise komplett vergessen. Das liegt aber eher daran, weil es halt ein shared medium ist, wie hier im Thread auch schon erläutert. Da es hier in der Umgebung vom Vermieter nur Pyur gibt, teilen sich dementsprechend viele die Kabelleitung und die Downloadrate geht gerade zu Stoßzeiten in die Knie. Ich würde hier immer DSL vorziehen, niemals Kabel. In der Theorie ist Kabel mit hohen Downloadraten verlockend, in der Praxis erfolgt aber ganz schnell die Ernüchterung.



Sowohl dein Nachbar als auch du ihr solltet beide ein Störungsticket via App auslösen.
Problem so genau wie möglich beschreiben (wie oft tritt es auf, wie lange dauert die Störung dann an?) habt ihr Kabel (unbeschädigt, korrekt angeschlossen) geprüft?

Zum Nachbarn:
Ist beim Nachbarn der PC direkt am Modem angeschlossen? Tritt das Problem den Ganzen Tag auf oder nur Abends? Wlan ist ziemlich störanfällig und von vielen Faktoren abhängig. Da garantiert dir niemand full Speed.
Bearbeitet von: "Jimmy_Bondi" 2. Sep
Freki12302.09.2020 16:48

Pyur hatte den schlechtesten Kundenservice den ich in 20+ Jahren erleben …Pyur hatte den schlechtesten Kundenservice den ich in 20+ Jahren erleben durfte. Auf diverse Fax, E-mail sowie Kundencenternachrichten keine Antwort. Tickets einfach kommentarlos gelöscht. Telefonische Zusagen hatten Null Wert.Einzig positiv die versprochene Geschwindigkeit wird eingehalte. Fürs testen mit kurzen Vertrag ok bei Problemen viel Glück (du wirst es brauchen).



Was wolltest du mit dem Kundenservice klären, wenn der versprochene Speed ankam?
Schlage vor, die App zur Kontaktaufnahme zu nehmen, statt zu telefonieren.
Bearbeitet von: "Jimmy_Bondi" 2. Sep
Vielen Dank an alle, eure Meinungen sind goldwert.
Pyur und die anderen Kabelanbieter würde ich nicht nehmen. Habe selbst und in der Verwandtschaft damit nur schlechte Erfahrungen gemacht. Außerdem ist die Tkom auch nicht viel teurer, wenn du gute Aktionen nutzt.
Dein Kommentar
Avatar
@
    Text