Quälend langsames NAS - Woran liegt es?

Hier ist ja sicher jemand, der sich damit auskennt: Ich hab mir ein Zyxel NSA 320 zugelegt. Dort hab ich die Festplatte der externen Intenso 3 TB Festplatte (Seagate Barracuda) eingebaut.
Das NAS ist an meine Fritz Box 7390 angeschlossen.
Wenn ich nun vom PC Daten über den Explorer rüber schiebe, zeigt mir Windows 8 nur rund 2-3 MB/s an. Wenn ich an das NAS direkt über USB eine andere externe Festplatte anschließe, sind es gar nur 1 MB/s.
Welche Geschwindigkeit wäre denn normal?
Woran liegt das? Das kann ja nicht sein, daß das Ding derart lahm ist. Damit ist es praktisch nicht zu gebrauchen.
Was hab ich falsch gemacht?
Ich hab einfach die beiliegende Software installiert.

20 Kommentare

Firmwareupdates durchhämmern:
zyxel.com/gse…mit
+ aktuelle Software laden
ebenfalls die HDD - falls was vorhanden ist
+ Fritzbox - aktuelles Release
Netzwerkkabellänge bis zu Fritzbox - welcher Kabeltyp?
HDD direkt im Zyxel NAS initialisiert bzw. formatiert?

Bin da wahrleich kein Experte, aber bei mir hat bei derartigen Zusammenbrüchen oftmals ein einfacher Reset des Router geholfen. Kp, der hatte sich wohl irgendwie verschluckt.

Normal sind bei mir allerdings auch "nur" 10-12 MB (schreiben), wobei meine NAS aus Mediaplayern mit Festplatten bestehen und somit es nicht wirklich einen Vergleich dient. Beim lesen sind es dann doch schon mal um die 14 MB, aber wie gesagt, vergleich das bitte nicht.

Technisch würde mir allenfalls noch das Kabel vermuten, aber da denke ich wirst du wohl kein "100er" Kabel genommen haben (gibt es die überhaupt noch?).
Hast du irgendwo noch eine "Schwachstelle" 100er Switch oder so?

Sorry, bin dir hir ansonsten keine Hilfe.

das teil ist müll, eventuell jumboframes auf 9k aktivieren.

thc

das teil ist müll, eventuell jumboframes auf 9k aktivieren.

das ist finetuning, aber keine problemlösung

Firmwareupdate war das erste was ich gemacht habe
Die Software hab ich auch aktuell von der zyxel Homepage geladen
Fritz box ist nagelneu, kam erst letzte Woche. Natürlich auch hier die aktuelle Software. Kabel hab ich das verwendet was bei der Fritz box dabei war (glaube ich) aber selbst mit dem falschen Kabel sollte das ja schneller sein. Abgesehen davon ist das Nas ja auch quälend langsam, wenn ich eine externe Hdd per USB anschließe.
Die Festplatte hab ich im Nas formatiert, ging ja leider auch nicht anders.
Weitere Ideen?
Die Geschwindigkeit sollte also beim schreiben schon bei 15-20 mb/s sein?

Ich kenne den Zyxel-Eimer direkt jetzt nicht, aber so als Anhaltspunkt:

- Über ein 100 MBit-Netzwerk bekommst Du bei optimaler Verkabelung via smb-Protokoll max. 10MB/s schreibend. Protokolle mit weniger Overhead wie z.B. ftp sind ein bissi schneller.

- bei subobtimalen Netzwerkbedingungen - sprich billige oder ungeschickt konfigurierte Hardware, schlechte Kabel oder ungeschickte Kabelverlegung kann das sehr viel weniger sein.

- Im GBit-Netzwerk kommst Du theoretisch auf den Faktor 10, praktisch aber nicht. Jedoch lassen sich hier durchaus knapp 100 MB/s lesend erreichen bei optimalen Bedingungen.

- wenn Du über WLan gehst sind die Raten deutlich niedriger - wie niedrig hängt u.a. von der Anzahl der aktiven Clients in Deinem WLan ab.

- Wenn Deine Verkabelung stimmt wird vermutlich das NAS die Engstelle sein. Billig-NAS-Geräte sind CPU-mässig gerne furchtbar unterdimensioniert, das in Verbindung mit Ramschbauteilen beim Netzwerkchipsatz des NAS und am besten noch Software-Raid führt dann zu Schreibraten wie von Dir beschrieben. Die "Performance" einer externen Platte an dem NAS hört sich ganz danach an, als ob das bei Dir zuträfe.

- Als Test würde ich mal das NAS direkt per Crossover-Kabel mit dem Rechner verbinden und da einen Test fahren mit grossen Dateien (bei kleinen Dateien ist die Schreibgeschwindigkeit deutlich niedriger). Idealiter nimmst Du dafür ein geeignetes Testprogramm (auf dem Mac wäre das Helios LAN-Test, unter Wintendo keine Ahnung), machst mehrere Messzyklen und mittelst danach den Wert. Dann weisst Du schon mal ob es am NAS liegt oder an was anderem. Wenn Du kein Messprogramm hast würde ich ftp nehmen für optimalen Durchsatz. Reproduzierbare exakte Ergebnisse wirst Du manuell aber nur schwer hinbekommen.

Quintessenz: You get what you pay for. BilligNAS unter SMB macht gerne nur 4-5 MB/s schreibend.

Ok, dieses Nas ist vielleicht nicht das hochwertigste. Trotzdem kann ich erwarten, dass es benutzbar ist.
Die vielen guten Bewertungen bei Amazon kommen ja sicher auch nicht nur von Leuten, die dort ab und zu mal ein Word dokument ablegen und somit nicht merken, dass das Ding eine lahme Krücke ist.
Was kann ein dau denn noch falsch machen?

Admin

Idealerweise wirklich mal den Test mittels Crossover Kabel machen. Vielleicht hast Du auch einfach einen verdammt lausigen Rotuer dazwischen.

PC über WLAN?

admin

Idealerweise wirklich mal den Test mittels Crossover Kabel machen. Vielleicht hast Du auch einfach einen verdammt lausigen Rotuer dazwischen.


Fritz box 7390, 1 Woche alt...
PC über WLAN, netzwerkkabel probier ich morgen mal. Steht aber direkt neben der fritz box, also ideale bedingungen. Aber dass die externe, welche an meinem ultrabook rund 6 mb/s erreicht, direkt am Nas nur rund 1 mb/s erreicht, kann ja nicht am WLAN liegen.

Kann des den nicht auch an der verbauten HDD liegen? Wenn die zu lahm ist? Also das der Flaschenhals sich hier befindet?

oceanic815

Fritz box 7390, 1 Woche alt...PC über WLAN, netzwerkkabel probier ich morgen mal. Steht aber direkt neben der fritz box, also ideale bedingungen. Aber dass die externe, welche an meinem ultrabook rund 6 mb/s erreicht, direkt am Nas nur rund 1 mb/s erreicht, kann ja nicht am WLAN liegen.



Wozu hängst Du Deinen PC per WLan an die FritzBox wenn die direkt daneben steht? Weil Du's gerne langsam hast? Direkt daneben heisst übrigens nicht unbedingt ideale Bedingungen. Und eine externe USB3(?)-Festplatte, die direkt am PC angeschlossen 6MB/s Schreibgeschwindigkeit erreicht deutet darauf hin, dass entweder die Platte oder der PC scheisse sind oder das Wintendo zu Tode verbogen. Die FritzBox 7390 ist in meinen Augen auch eine ziemliche Diva - macht hin und wieder Dinge, für die die Vorgänger nicht berühmt waren im Netzwerkbereich. Sprich: Wahrscheinlich hast Du einen ganzen Zoo an Problemen, die sich gegenseitig verstärken. In Kombination mit Ahnungslosigkeit ein hoffnungsloser Fall zum Supporten. Sorry. Für den DAU gibt es in so einem Fall die Hersteller-Hotline, die werden dafür bezahlt...

Korrigiere: mit pc meinte ich ultrabook. Nagelneu, daran wird also nicht liegen. Und das ultrabook hab ich aus Bequemlichkeit per WLAN verbunden. Die fritz box hab ich testweise auch schon mal getauscht, hab noch ne 7270 als repeater
Wie gesagt, die externe Festplatte ist ja auch direkt am Nas langsam.
Machen wir's anders: wenn davon auszugehen ist, dass das Nas sch... ist, was soll ich dann kaufen? Micro Server?
Ich will nicht viel Geld ausgeben, die ganze Sache soll eigentlich nur dazu da sein, Filme oder Musik auf mein Apple TV zu streamen. Das ist ja jetzt kein außergewöhnliches Vorhaben denke ich.
Noch was: die 3 tb Platte im Nas hat nun schon rd. 700 Gb Daten drauf. Wenn ich die Platte nun ausbaue, und irgendwo anders einbaue, sind die Daten dann noch da? Denn das zyxel Nas wollte die Platte nach Einbau zuallererst mal formatieren. Da ich das wusste, hab ich die Daten gesichert. Beim aufspielen auf das Nas fiel mir dann die langsame Datenrate auf.
Ich hab nun weniger Lust, das ganze Spiel nochmal zu machen, also nochmal tagelang Daten zu verschieben. Bleiben die Daten also auf der Platte und sind verwendbar wenn ich die Platte woanders einbaue, oder hab ich ein Problem?

wenn du was anderes nehmen willst was gut ist: synology oder qnap.

wenn du ahnung hast von dem was du machst: microserver.

vorher aber auf jedenfall mal testen ob du vom nas, direkt an den rechner angeschlossen, auch so schlechte raten hast.
wenn wlan, dann probier mal das 5ghz netz (sofern deine hardware das unterstützt, die fritzbox tut das).

ok, dann werd ich die Tage mal mit der Hotline telefonieren, vielleicht haben die noch eine Idee. Und das Kabel tausch ich mal. Die Rezensionen bei Amazon sind ja jetzt nicht so schlecht, irgendwas muß da faul sein.
Jetzt wär mir noch wichtig, ob ich auf die auf der Platte vorhandenen Daten nach Ausbau der HDD noch zugreifen kann?
Ist dieses NAS für meine Zwecke zu empfehlen?
Alternativ überlege ich, die Platte einfach wieder in das Intenso Gehäuse einzubauen, und ein WD live TV statt dem Apple TV zu kaufen, da kann ich die Platte nämlich direkt anschließen...

Mich verwundert die Aussage direkt an der Fritz!Box angeschlossen. Schau mal ob der LAN-Port an der Box nicht im Green-Energiesparmodus-Dings ist. Das habe ich schon so oft gehabt und ist ein beliebtes Problem an den Fritz-Boxen (Heimnetz > Netzwerk > LAN-Einstellungen).

Danke für deine tip, ich hab das ding aber schon zurück geschickt.
Vielleicht war es ja auch Defekt oder so.

Wie hattest Du Dein Notebook/PC denn an der Fritzbox hängen? Per WLAN? Dann würde mich nix wundern...

Nein, hab's auch mit LAN probiert.

Dein Kommentar
Avatar
@
    Text
    Top Diskussionen
    1. Homemade mit einer Action cam1521
    2. [Amazon Blitzangebot] Eneloop AA und AAA heute (05.12.) um 19:04 und 19:09 …2837
    3. [eBay] Ware entspricht nicht der Artikelbeschreibung1834
    4. [oepfi] Game-Keys werden verschenkt ;)93821

    Weitere Diskussionen