Rabatt / Entschädigung bei Lieferschaden, beschädigte Lieferung Spedition?

Moin,
ich hab jetzt zwei Mal was per Spedition geliefert bekommen und beide Male war das Produkt beschädigt. Der Schaden wurde aufgenommen etc., also alles hat sein Ordnung.

Nun die Frage, wie viel könnte man Rabatt raushandeln wenn man die beschädigte Ware annimmt? Was sind eure Erfahrungen?

Meine beiden aktuellen Beispiele
Fall 1: Waschmaschine (aus nem Deal hier)
Preis ca. 560 EUR
Schaden: Da ist wohl jemand mit ner Staplergabel oder was auch immer in die Rückseite gepiekst. Leider kein Foto der Rückseite verfügbar. Es ist eine Delle zwischen einem rückseitigen verzinkten Abdeckblech und der weißen allgemeinen Oberfläche. Delle ca. 5x2 cm und 1 cm tief. Kann sein, dass eine Niete gebrochen ist.
Frage ist also auch, ob dies ein langfristig erheblicher Schaden sein kann, da sich durch das Rütteln mehr löst, oder ob das nur kosmetisch ist.
Maschine ging jetzt erst mal ins Lager zurück (Annahme verweigert auf Anraten des Fahrers). Habe dem Händler Angebot gemacht evtl. einen Rabatt zu akzeptieren, der wollte sich noch melden.


Fall 2: Polsterbett. Bekommen für 200 EUR
Das Bett wurde auch angepiekst. Allerdings hier nur kosmetisch. An der Unterseite des Kopfteils (also nicht sichtbar) ist jetzt ein Loch (10x4 cm) im Stoffüberzug und dem darunter liegenden dünnen Holz.
Das Bett habe ich nach tel. Rücksprache mit dem Händler erst mal so angenommen und der fragt jetzt, ob ich einen Rabatt akzeptieren würde. Frage hier auch, mit was kann man da rechnen?

Danke für ne interessante Diskussion : )

15 Kommentare

zwischen 10-20% bei Waschmaschine (Tendenz eher 10%), bei Möbel ist es zwischen 15-25% (Tendenz eher 25%).

Dein ernst ? ...

Wer hat es denn beschädigt? Die zu liefernde Spedition?

So ganz verstehe ich das nicht...

beneschuetz

zwischen 10-20% bei Waschmaschine (Tendenz eher 10%), bei Möbel ist es zwischen 15-25% (Tendenz eher 25%).


Interessant. Hatte am Telefon für die Waschmaschine spontan 20% gesagt. Beim Polsterbett wären 25% ne feine Sache.
maxii

Dein ernst ? ...


Dass die Spedition mir 2 von 2 Lieferungen versaut hat? Ja is mein ernst. Frag mich echt wie die das schaffen.
Naja eigentlich waren es drei Lieferungen, aber ne Matratze bekommt man wirklich nicht so schnell klein :P

Bernare

Wer hat es denn beschädigt? Die zu liefernde Spedition? So ganz verstehe ich das nicht...


Ja schon. Der Händler liefert ja keine beschädigte Ware aus. Die laden wohl alle mit verbundenen Augen und zurren nix fest beim Transport. Jetzt denke ich, dass der Händler mir nen Rabatt gewährt und sich das bei der Spedition bzw. versicherung wieder holt.

dinoo

Dass die Spedition mir 2 von 2 Lieferungen versaut hat? Ja is mein ernst. Frag mich echt wie die das schaffen.


youtube.com/wat…m8c

Staplerfahrer Klaus bei der Arbeit?

Rocketdeflop

https://www.youtube.com/watch?v=nvRyp8Tom8c


So in etwa

Hatte mir vor einiger Zeit Barhocker gekauft, wurden einzeln mit Dhl geliefert, einer hatte einen
Schaden am Holz wegen schlechter Verpackung, am Fuß, bei den anderen habe ich
auch jeweils kleinere Fehler gefunden und alle Fotografiert und um Tausch gebeten, waren vier
Hocker zu je 99,00Euro. Erstes Angebot war dann 30% Nachlass, habe dann angerufen und
gesagt das ich eigentlich lieber schöne Hocker hätte und mir das Angebot deshalb nicht ganz
zusagt. Halbe Stunde später hatte die Dame dann nochmals nach Absprache zurückgerufen
und mir 50% geboten, was wir dann auch angenommen haben, die Fehler sieht man aber nur
wenn man nach sucht, und die Stelle am Holz war mit ein paar Pinselstrichen auch nicht mehr
zu sehen.

Denke aber es kommt immer drauf an wie man das Gespräch führt, und wenn man am Telefon hat.


Zwanzig Prozent sollte aber immer bei kleineren Fehlern drin sein.

WaMa: 30%. Ich würde das Ding aber trotzdem zurückschicken, weil jede WaMa ein Spiel braucht.
Möbelstück: 50%. Sorry, bei einem Bett mit Loch ist der Mangel erheblich. Sowas kann auch weiter einreissen.

Das Bett ist mit diesem Mangel fast unverkäuflich.





Sehe das wie Leonice.
Auflösung zum Sachverhalt bei Ergebnis fände ich dann ganz interessant!

Spedition der Waschmaschine hat sich noch nicht gemeldet. Händler hakt jetzt nochmal nach.

Der Verkäufer des Polsterbett hat ein Angebot von 30€ gemacht. Gegenangebot von 50€ meinerseits. Damit kämen wir an das Level von beneschuetz.

Mal sehen wie es weiter läuft.

So, bezüglich des Polsterbettes wurde sich in der Mitte getroffen und auf 40€ Rabatt per Banküberweisung geeinigt (also etwa 20%). Da das Bett auch mit der Macke an einer nicht sichtbaren Stelle seine Bestimmung zu 100% erfüllt möchte man der schlampigen Spedition fast schon danken

dinoo



Bisschen mager. Besser wäre es, wie bayernex vorgegangen ist.

Allerdings muss man sowas auch nicht voll ausreizen. Ich hatte ein Auto bestellt und es kam eins mit einer höherwertigen Ausstattung (+2k). Er wollte dafür (+1,5k). Der war richtig in der Klemme, da er den Vertrag hätte nicht mehr erfüllen konnte und hätte wahrscheinlich die Ausstattung für 0 Aufpreis bekommen, habe aber mit ihm auf (+1k) geeinigt.



Leonice

Bisschen mager. Besser wäre es, wie bayernex vorgegangen ist. Allerdings muss man sowas auch nicht voll ausreizen. Ich hatte ein Auto bestellt und es kam eins mit einer höherwertigen Ausstattung (+2k). Er wollte dafür (+1,5k). Der war richtig in der Klemme, da er den Vertrag hätte nicht mehr erfüllen konnte und hätte wahrscheinlich die Ausstattung für 0 Aufpreis bekommen, habe aber mit ihm auf (+1k) geeinigt.


Stimmt schon, aber ich hab's da eher wie du und akzeptiere einen Kompromiss mit dem beide Parteien gut leben können. 50% wären zwar schön für mich, aber das ist ein kleiner Händler und dann muss man ihm auch nicht das letzte Hemd ausziehen.

Dein Kommentar
Avatar
@
    Text
    Top Diskussionen
    1. M.2-SSD gesucht37
    2. Was denkt Ihr, wenn Ihr den Begriff "Volksunternehmen" hört ?155166
    3. ikea Küche selber aufbauen eure Erfahrungen2026
    4. Bausparvertrag - Jetzt der richtige Zeitpunkt?1434

    Weitere Diskussionen