RAM Upgrade (von 16 GB nach 32 GB) mit drei slot möglich?

12
eingestellt am 2. Aug
Ich habe aktuell G.SKILL RipJaws V 16GB (2x8GB) DDR4-3200 CL16 DIMM in meinem PC verbaut und möchte auf 32 GB erweitern. Aufgrund des verbauten CPU Kühlers (be quiet Pure Rock) komme ich an die vierte RAM-Bank im Motherboard (MSI b450 gaming carbon ac) ohne Demontage nicht gut ran, könnte ich zusätzlich einen einzelnen 16 GB Riegel einsetzen? Und muss es genau der gleiche Arbeitsspeicher sein, oder könnte ich auch anderes DDR4 RAM verbauen?
Zusätzliche Info
Fragen & Gesuche
Beste Kommentare
Verbaue doch 2x 16gb und die alten bei ebay verkaufen.
12 Kommentare
Was sagt denn das Handbuch zum Mainboard? Grundsätzlich sind asymmetrische Bestückungen mit RAM keine gute Idee, weil selten ohne Probleme, bei unterschiedlichen Herstellern und Größen noch mal weniger.
Verbaue doch 2x 16gb und die alten bei ebay verkaufen.
Aushilfsmafiosi02.08.2020 19:18

Was sagt denn das Handbuch zum Mainboard? Grundsätzlich sind asymmetrische …Was sagt denn das Handbuch zum Mainboard? Grundsätzlich sind asymmetrische Bestückungen mit RAM keine gute Idee, weil selten ohne Probleme, bei unterschiedlichen Herstellern und Größen noch mal weniger.


guter Punkt, hätte ich selber drauf kommen können
Memo_DemirLtf02.08.2020 19:22

Verbaue doch 2x 16gb und die alten bei ebay verkaufen.


die "alten" sind gerade mal 6 Monate alt, da krieg ich doch nicht mehr viel für, oder?
52-60€ für beide, würde aber beide verkaufen und nicht einzeln.
Aushilfsmafiosi02.08.2020 19:18

Grundsätzlich sind asymmetrische Bestückungen mit RAM keine gute Idee,


Kann aber auch funktionieren. Er könnte erst mal 16 GB in den dritten Slot nachrüsten und falls es Probleme gibt, die 2x8 GB durch einen 16er ersetzten.
quellcode02.08.2020 21:46

Kann aber auch funktionieren. Er könnte erst mal 16 GB in den dritten Slot …Kann aber auch funktionieren. Er könnte erst mal 16 GB in den dritten Slot nachrüsten und falls es Probleme gibt, die 2x8 GB durch einen 16er ersetzten.


Ich schloss nicht aus, dass es gehen könnte, aber eben selten ohne Probleme. Mich verkürzt zu zitieren ist dann nicht gerade hilfreich. Gerade bei RAM-Inkompatibiltät gibt es oft sporadisch auftretende Fehler, die man dann kaum noch vernünftig detektieren kann.
Aushilfsmafiosi02.08.2020 22:12

Ich schloss nicht aus, dass es gehen könnte, aber eben selten ohne …Ich schloss nicht aus, dass es gehen könnte, aber eben selten ohne Probleme. Mich verkürzt zu zitieren ist dann nicht gerade hilfreich. Gerade bei RAM-Inkompatibiltät gibt es oft sporadisch auftretende Fehler, die man dann kaum noch vernünftig detektieren kann.



Vollzitat muss ja nicht immer sein, wenn der Kontext ganz in der Nähe steht Nun ja. Dass es "selten ohne Probleme" ist, kann ich aus meiner Erfahrung nicht bestätigen. Hatte vielleicht Glück, aber das lief in den meisten Rechnern problemlos. Eigentlich kann ich mich nur Anno dazumal beim Athlon XP mit nforce-Chipsatz an größere Probleme mit RAM-Inkompatibilitäten erinnern.
Wenn der dritte Ram nicht in Dual-Channel betrieben werden kann, könnte es am Ende sogar dazu führen, dass der gesamte Rechner ausgebremst wird. Die vorgeschlagene Variante mit Austausch zu 2 x 16 GB wäre in meinen Augen daher auch die sinnvollste.

Inkompatibilitäten sind bei DDR4 seltener. Können aber durchaus auftreten. Das war bei den "alten" Standards aber viel schlimmer.

Ich frag mal doof... Was erhoffst du dir denn vom Update? Wo reichen dir die 16 GB aktuell nicht aus?
Ich hatte genau das gleiche Problem wie du. 2x 8 GB RipJaws V, wollte aber insgesamt 32 GB haben, Kühler im Weg sodass nicht 4x 8 GB funktionieren.

Mit einem zusätzlichen 16 GB Modul habe ich mein System nicht stabil bekommen, keine Chance.

Nun sind 2x 16 GB verbaut und die beiden 8 GB Module sind übrig, weil man die ja auch praktisch nicht mehr verkauft bekommt...
Sorry dass ich mich jetzt erst wieder melde. Vielen Dank für Eure Reaktionen, das mit dem einen 16 GB Riegel werde ich definitiv lassen.

@blubdidup ich möchte hochauflösende VR Spiele spielen, möchte dazu aber nicht gleich meinen 6 Monate alten Desktop neu aufsetzen, sondern dort verbessern, wo es mit kleinem Aufwand geht.
Kyrillus03.08.2020 09:38

ich möchte hochauflösende VR Spiele spielen, möchte dazu aber nicht gleich …ich möchte hochauflösende VR Spiele spielen, möchte dazu aber nicht gleich meinen 6 Monate alten Desktop neu aufsetzen, sondern dort verbessern, wo es mit kleinem Aufwand geht.


Vielleicht eher ein Thema für ein Spezialforum; aber bevor du investierst, würde ich nochmal verifizieren, dass es dir auch einen wirklichen Mehrwert bringt.

Bisher war mir VR nicht als RAM-Fresser bekannt. Hier hab ich eher das Bild, dass die Grafikkarte (Auflösung) in Verbindung mit der CPU (FPS) limitiert.
Dein Kommentar
Avatar
@
    Text