Range Extender / Repeater ( Aussenbereich )

13
eingestellt am 23. Apr
Hi, der WLan Empfang an meinem Gartenhäusschen ist lausig, daher die Frage welcher Range Extender oder Repeater für den Aussenbereich zu empfehlen ist. Lan ( UTP6 ) vom Router zur Aussensteckdose ist vorhanden. die ist unter einem Vordach. Worauf sollte ich beim Kauf achten, gibt es spezielle Richtfunk Repeater etc ?
Jeder Rat gerne willkommen.
Zusätzliche Info
Fragen & Gesuche

Gruppen

13 Kommentare
Was hast Du denn für einen Router im Haus (DSL/Cable)?

Wenn (hoffentl.) FritzBox, dann würde ich wieder zu einem AVM Produkt raten. Allerdings kenne ich keine Außenprodukte von denen
Sehr wohl kenne ich aber 2 Personen die einen Fritz WLAN Repeater unter einem Vordach benutzen, mit einfach Zippertüte geschützt, seit Jahren
Wenn Du ein Netzwerkkabel dahinten hast ist es ja perfekt.

Zum Thema Antenne, vielleicht wäre auch ein Indoor Gerät drinnen/geschützer interessant und nur die externe Antenne (winziges Coax Kabel mit SMAStecker) nach draußen verlegen?
Da fällt mit die Yagi WLAN Antenne ein:
heise.de/ct/…all
Zur Zt einen Magneta Vertrag .. Cable / Glasfiber. Das Lan liegt bis zum Vordach am Haus, idem die Steckdose !! Nicht bei meinem Gartenhaus. Zu überbrücken wären etwa 25 meter.
shimmishimmishakevor 1 h, 1 m

Zur Zt einen Magneta Vertrag .. Cable / Glasfiber. Das Lan liegt bis zum …Zur Zt einen Magneta Vertrag .. Cable / Glasfiber. Das Lan liegt bis zum Vordach am Haus, idem die Steckdose !! Nicht bei meinem Gartenhaus. Zu überbrücken wären etwa 25 meter.



Hat das Ding WLAN AC (bzw. Deine Endgeräte)?
bzw. 5 GHz WLAN?

Ich würde tatsächlich auch den Amazon Bestseller empfehlen:
AVM FRITZ!WLAN Repeater 1750E (Dual-WLAN AC + N bis zu 1.300 MBit/s 5 GHz + 450MBit/s 2,4 GHz)

Auch wenn es schade ist das die original MESH Funktion von AVM vermutlich nicht von Deinem Telekom Router unterstützt wird.
Oder wie heißt der genaue Geräte Typ? Vielleicht labeln die ja auch nur eine Fritzbox um (war früher so)?

In jedem Fall hilft der o. g. Wlan Repeater.
Man könnte deren WLAN (SSID) Name (und auch WLAN Passwort) genau so nehmen wie das von Deinem Telekom Router dann nimmt er immer den stärkeren beim einwählen.
Aber das hat alles seine Vor- und Nachteile
Hatte gelesen, dass ein Dual Band weniger Übertragungsverlust hat als ein single Band Repeater. Zu Mesh muss ich mich noch belesen.
Bei Repeatern verlierst du normalerweise die Hälfte an Bandbreite, die dein WLAN Spektrum bietet, für den Rückkanal.

Mesh Systeme implementieren normalerweise ein Drittes Band, welches den Rückkanal bildet. Entsprechend hast du hier keinen Verlust. Wenn du in Outdoorbereich WLAN aufsetzen willst würde ich da tatsächlich Ubiquity empfehlen.

Dort gibt es Mesh Antennen die nur einer Steckdose bedingen oder über POE betrieben werden können, je nach Beschaffenheit.
Punishers_Law23.04.2019 13:28

Bei Repeatern verlierst du normalerweise die Hälfte an Bandbreite, die …Bei Repeatern verlierst du normalerweise die Hälfte an Bandbreite, die dein WLAN Spektrum bietet, für den Rückkanal. Mesh Systeme implementieren normalerweise ein Drittes Band, welches den Rückkanal bildet. Entsprechend hast du hier keinen Verlust. Wenn du in Outdoorbereich WLAN aufsetzen willst würde ich da tatsächlich Ubiquity empfehlen. Dort gibt es Mesh Antennen die nur einer Steckdose bedingen oder über POE betrieben werden können, je nach Beschaffenheit.



Ich hatte ihn so verstanden das er LAN Kabel vor Ort hat
und damit nur das WLAN erweitern will
AnglizisMen23.04.2019 16:28

Ich hatte ihn so verstanden das er LAN Kabel vor Ort hatund damit nur das …Ich hatte ihn so verstanden das er LAN Kabel vor Ort hatund damit nur das WLAN erweitern will


Mea Culpa, du hast recht. In dem Falle einfach einen Access Point verwenden. Kann ein 2. Router sein oder eben was besseres. Repeater ginge dann auch, sofern die Sendeleistung ausreicht.

Einzig das Roaming könnte dann ein Problem werden. Sprich der automatische Switch zwischen den Geräten. Das ist bei Mesh Systemen, wenn man alles aus einem Guss aufbaut gut gestaltet.

Bei der Repeater Lösung/ Access Point könnte es da zu Abbrüchen kommen
Punishers_Law23.04.2019 16:59

Mea Culpa, du hast recht. In dem Falle einfach einen Access Point …Mea Culpa, du hast recht. In dem Falle einfach einen Access Point verwenden. Kann ein 2. Router sein oder eben was besseres. Repeater ginge dann auch, sofern die Sendeleistung ausreicht. Einzig das Roaming könnte dann ein Problem werden. Sprich der automatische Switch zwischen den Geräten. Das ist bei Mesh Systemen, wenn man alles aus einem Guss aufbaut gut gestaltet. Bei der Repeater Lösung/ Access Point könnte es da zu Abbrüchen kommen


Was hälst du von o. g. AVM Produkt?
AnglizisMen23.04.2019 17:01

Was hälst du von o. g. AVM Produkt?


Da ich mit den Dingern kein gute Erfahrung gemacht habe, halte ich davon Abstand. Allerdings ist das bei mir auch schon etwas her. Für Outdoor würde ich geizhals.de/ubi…tml empfehlen. Dann sollte man aber auch den AC oder Router anpassen ^^
Da du schon LAN vorhanden hat, würde ich per PoE-Injector einen PoE-Access Point anschließen.
Punishers_Law23.04.2019 17:25

Da ich mit den Dingern kein gute Erfahrung gemacht habe, halte ich davon …Da ich mit den Dingern kein gute Erfahrung gemacht habe, halte ich davon Abstand. Allerdings ist das bei mir auch schon etwas her. Für Outdoor würde ich https://geizhals.de/ubiquiti-unifi-ac-mesh-uap-ac-m-a1547488.html empfehlen. Dann sollte man aber auch den AC oder Router anpassen ^^


ich hab mir die Specs angesehen, 183 meter Empfangsbereich sollten passen. Was ich nicht erkennen kann ist ob ich direkt von meinem Router in das Zusatzsgerät gehen kann, in der Beschreibung gehen die von einem switch aus, der ist aber obsolet.
shimmishimmishake24.04.2019 11:14

ich hab mir die Specs angesehen, 183 meter Empfangsbereich sollten passen. …ich hab mir die Specs angesehen, 183 meter Empfangsbereich sollten passen. Was ich nicht erkennen kann ist ob ich direkt von meinem Router in das Zusatzsgerät gehen kann, in der Beschreibung gehen die von einem switch aus, der ist aber obsolet.


Der Switch dient hier als Energiequelle übe PoE. Soweit ich weiß ist ein POE Injektor dabei, sodass man den AC an eine normale Steckdose stecken kann. Dann sollte man den AC ganz normal konfigurieren und nutzen können
Punishers_Law24. Apr

Der Switch dient hier als Energiequelle übe PoE. Soweit ich weiß ist ein P …Der Switch dient hier als Energiequelle übe PoE. Soweit ich weiß ist ein POE Injektor dabei, sodass man den AC an eine normale Steckdose stecken kann. Dann sollte man den AC ganz normal konfigurieren und nutzen können


Thx !
Dein Kommentar
Avatar
@
    Text

    Diskussionen

    Top-Händler