Rasierhobel + Zubehör

Ich möchte den Systemrasieren endlich den Rücken kehren und auf einen Rasierhobel umsteigen. Ich habe schon seitdem ich mich rasiere mit Rasurbrand und eingewachsenen Haaren zu kämpfen.

Aktuell verwende ich wie gesagt Systemrasierer und Rasierschaum aus der Dose. Möchte nun aber komplett umsteigen und einen Rasierhobel mit Pinsel und Schaum zum Aufschlagen verwenden.

Hat jemand hier gute Erfahrungen mit Anbietern?

Über Empfehlungen für Hobel, Rasierschaum und insbesondere welche Klingen ein gutes Preis-Leistungsverhältnis haben würde ich mich freuen.

Schonmal danke

6 Kommentare

Weishi+Derby

Schau mal ins Rasurforum ( forum.nassrasur.com/ ) und suche dort ganz speziell Threads bzw. Beiträge die sich auf deine speziellen Probleme beziehen - oder hier: rasiermesser-ratgeber.de/ras…tml
Ich kann dir ein paar Tipps geben - bin schon seit Jahrzehnten überzeugter Nassrasierer. Der Ablauf ist hier gut beschrieben: mrnassrasur.blogspot.de/201…tml

1. Ein Rasierhobel ist grundsätzlich eine Herausforderung für deine Haut - die Umstellung klappt nicht von heute auf morgen..dauert ein paar Wochen - Ergebnis offen, weil du ja diverse Probleme hast.
Rasierpinsel kannst du unspektakulär bei DM kaufen - den Balea Dachshaar verwende ich schon ewig - wenn die Haare ausgehen einfach in die Tonne und neu-fertig.
2. Rasierseife bin ich mit Unterbrechnungen immer bei Speick hängen geblieben. Entweder den Stick ( den kannst du, wenn die ihn mit der linken Hand umfasst (wie ne Kerze hälst so dass oben paar cm herausschauen ) in der "Hand" aufschlagen - oder eben die Creme im Tiegel. Erste Sahne war Klar´s Rasierseife Klassik in der Blechdose ( auch die kannst du direkt aufschlagen).....der Schaum hat eine Konsistenz-megamegamega ...kosten 100gr etwas über 20€ auaauaaua....
3. Hobel. Kauf dir einen mit geschlossenem Zahnkamm ! Der Hobel ist eine einmalige Anschaffung - er hält ein ganzes Leben - also investiere in ein Markenprodukt z.B. von Mühle. Nimm einen mit Butterflymechanismus.
4. Klingen: Der größte Fehler sind schlechte Klingen und davon gibt es jede Menge am Markt. Nonplusultra sind die japanischen Klingen von Feather ( shop.nassrasur.com/de/…gen ). Das Rasurerlebnis mit diesen mörderscharfen Teilen ist noch ein ganz anderes wie mit Wilkinson&Co.
5. Aufgrund deiner Problematik brauchst du eine Art "pre-shave" und ein gutes Aftershave. Es geht nichts über das Schweizer Pitralon ( nicht das Deutsche). manufactum.de/sch…29/
Ich möchte keine Werbung machen, aber hier bekommst du alles - ansonsten musst du alles bei verschiedenen Anbietern bestellen (Pitralon bei manufactum, featherklingen über amazon, ....) shop.nassrasur.com/de/…gen


Zur Ergänzung von averagejoe:

Rasierseife kann man durchaus auch den Palmolive-Stick aus DM/ Rossmann o.ä. nehmen. Der ist für unter einem Euro zu haben und ist qualitativ gut.

Bei Rasierklingen hat jeder seine eigene Präferenz; die einen stehen auf die Feather, die nächsten auf die Derby, Voskhod, Sputnik, Astra, Shark und und und. Am besten testest du es einfach mal aus, womit du am besten zurecht kommst; wobei in meinen Augen die Feather nicht die optimale Klinge für einen Einsteiger ist. Da würde ich eher eine Allround-Klinge wie die Shark, Astra oder Voskhod empfehlen, da diese etwas "sanfter" (und somit weniger Cuts entstehen) sind. Da würde ich schauen, ob du ein Testpaket findest; ansonsten eben in Rasurforen von privat (das sind da alle Klingensammler :D; mein Favorit ist gut-rasiert.de) oder bei eBay schauen.

Ich danke euch für die Tipps Scheint wohl doch keine "ich kauf mal schnell" Angelegenheit zu werden X)

donky




Danke (_;)

Dein Kommentar
Avatar
@
    Text
    Top Diskussionen
    1. Erfahrungen mit Firma Avatel, Frankfurt am Main1414
    2. Akku Ladegerät aa / aaa33
    3. neuer LTE Anschluss für Zuhause gesucht - Volumen Volumen Volumen22
    4. Suche einen Werber Zinspilot36

    Weitere Diskussionen