Raspberry Pi (XBMC) keine Verbindung mit Wlan

Da hier ja sicher der ein oder andere einen Raspberry mit XBMC betreibt, erhoffe ich mir, dass mir jemand bei meinem Problem helfen kann.
Ich versuche das Teil mit dem Wlan zu verbinden, aber irgendwie will das nicht klappen.
Meine Fritzbox zeigt zwar an, dass der Pi verbunden ist, aber in den Systemeinstellungen steht, dass keine Internetverbindung vorhanden ist.
(Internet: Keine Verbindung. Bitte Netzwerkeinstellungen überprüfen)
Hab jetzt alles mögliche versucht aber es will nicht klappen.
Hat evtl. jmd. eine Idee woran das liegen könnte?

23 Kommentare

ganz ehrlich.

stell deine fragen doch in einem forum das für solche fragen ausgelegt ist.

das ist hier wirklich die falsche stelle

außerdem wäre auch hilfreich was für ein WLAN Stick das ist. die Entfernung und Empfangs Qualität...

MrAmaBlitzYeah

ganz ehrlich. stell deine fragen doch in einem forum das für solche fragen ausgelegt ist. das ist hier wirklich die falsche stelle


da hier jeder 2. deal ein pi ist, dachte ich, dass dies die richtige stelle ist. welche fragen sind denn deiner meinung nach in diverses berechtigt?

Ich hatte heute auch Probleme mit einem Laptop den ins Netz zu bekommen über die Fritzbox um dann zu bemerken das das Laptop gesperrt war über die Kindersicherung warum auch immer

Murmadamus

außerdem wäre auch hilfreich was für ein WLAN Stick das ist. die Entfernung und Empfangs Qualität...


Wlan stick ist der CSL-300Mbit von Amazon.
Die Entfefrnung waren nur ein paar Meter wo ich das versucht habe. Später ist die Entfernung etwas mehr - deshalb Wlan.
Die Signalstärke war laut Fritzbox optimal.

Netzteil ausreichend? in 90% aller Fälle ist das Netzteil zu schwach bzw liefert nicht konstant genug Spannung die das Raspberry + die USB Verbraucher brauchen. Probiers mal mit nem aktiven hub bzw. Grundsätzlich stärkerem Netzteil

Murmadamus

Netzteil ausreichend? in 90% aller Fälle ist das Netzteil zu schwach bzw liefert nicht konstant genug Spannung die das Raspberry + die USB Verbraucher brauchen. Probiers mal mit nem aktiven hub bzw. Grundsätzlich stärkerem Netzteil


netzteil hat 2A 2000mah.
was mich halt wundert ist, dass in der fitzbox der pi als verbunden angezeigt wird.
in den systemeinstellungen (pi) steht bei verbindung:hergestellt. auch alles andere sieht so aus, als hätte ich alles richtig gemacht.
nur bei internet steht halt: keine verbindung.
vermutlich ist es ein häkchen, das irgendwo falsch gesetzt ist

Dann pauschaul mal neuaufsetzen... Der wlan stick sollte ja aout of the box mit dem raspberry funktionieren

Als was versuchst du den Pi zu betreiben? Wie aktuell ist das installierte System? Sind die Treiber für den Stick dabei?
Benötigst du für deinen Verwendungszweck "hostapd"? Scheinbar ist dieser Stick nämlich nicht von Haus aus damit kompatibel.

Meine Wahrsagerkugel sagt: Versuch mal den aktuellsten Treiber von Realtek für folgenden Chipsatz für Linux herunter zu laden und diesen zu installieren: RTL8188CUS

Dieses soll angeblich Abhilfe Schaffen.

Viel erfolg (Nutze selbst nur Kabelgebunden, da ich für FullHD und 3D Wiedergabe doch ein wenig mehr Power brauche als WLan bietet :))

Murmadamus

Dann pauschaul mal neuaufsetzen... Der wlan stick sollte ja aout of the box mit dem raspberry funktionieren


werd ich mal versuchen. hatte nur gehofft es würde evtl. eine schnellere lösung geben

Kleiner Nachtrag einer kurzen Google suche:
forum-raspberrypi.de/Thr…cht

Das könnte auch dein Problem sein.

MrAmaBlitzYeah

ganz ehrlich. stell deine fragen doch in einem forum das für solche fragen ausgelegt ist. das ist hier wirklich die falsche stelle


Du kannst sicherlich deine Frage stellen, das würde ich mir auch nicht verbieten lassen, sofern das nicht in den Regeln anders definiert ist. Aber ich sehe das auch so, in einen Raspberry Pi Forum findest du qualifizierte Antworten. Das habe ich selber erlebt.

ubivis

Kleiner Nachtrag einer kurzen Google suche: http://www.forum-raspberrypi.de/Thread-csl-wlan-usb-stick-funktioniert-nicht Das könnte auch dein Problem sein.


danke habe aber xbmc drauf. dort kann man ja keine befehle eingeben oder?

ubivis

Kleiner Nachtrag einer kurzen Google suche: http://www.forum-raspberrypi.de/Thread-csl-wlan-usb-stick-funktioniert-nicht Das könnte auch dein Problem sein.



Natürlich. Einfach vom XBMC abmelden, dann wirft er dich im Normalfall automatisch in die Konsole.

ubivis

Kleiner Nachtrag einer kurzen Google suche: http://www.forum-raspberrypi.de/Thread-csl-wlan-usb-stick-funktioniert-nicht Das könnte auch dein Problem sein.


danke. werd ich später mal ausprobieren. bin noch recht unerfahren was linux betrifft

ubivis

Kleiner Nachtrag einer kurzen Google suche: http://www.forum-raspberrypi.de/Thread-csl-wlan-usb-stick-funktioniert-nicht Das könnte auch dein Problem sein.



Ich glaube sogar, ich habe den gleichen WLAN Stick dran...


Ah ne, war der hier:
amazon.de/gp/…ZU4

Ich hab Stunden gebraucht, um den zum Laufen zu bekommen. Evtl ist ja der selbe Chip verbaut? Würde dir mein RaspBMC-Image auch hochladen. Allerdings sind da Hyperion und noch ein paar andere Sachen aktiviert (was aber nicht stören sollte) und der Pi etwas übertaktet...

Da Verbindung steht und trotzdem keine Durch Leitung läuft ist die IP Adresse des Pi vielleicht im falschen Bereich. Manchmal funkt das mit DHCP nicht.

Du könntest mal versuchen dir selber eine IP Adresse im Pi einzustellen damit er sie nicht via dhcp von deinem router zugewiesen bekommt.

Vielleicht auch mal OpenELEC ausprobieren?
openelec.tv/get…lec

Xany

Du könntest mal versuchen dir selber eine IP Adresse im Pi einzustellen damit er sie nicht via dhcp von deinem router zugewiesen bekommt. Vielleicht auch mal OpenELEC ausprobieren? http://openelec.tv/get-openelec


hab ich schon ohne erfolg versucht.

ich habe schon einige wlan-sticks mit diversen chipsets ausprobiert. unter linux ist das eine einzige treiber-katastrophe, kein wunder, dass das betriebssystem nicht in der breiten masse ankommt, wenn schon die einrichtung eines wlan-sticks so gut wie ein informatik-studium erfordert.

die neuen sticks (AC und überhaupt die meisten 5GHZ sticks) kann man von haus vergessen. die laufen - wenn überhaupt - nur mit macken. bleiben die sticks mit veralteter technik übrig. die funktionieren, aber die frage ist dann wiederum, wie lange sie noch unterstützt werden. für windows 8.1 gibt es teils schon keine treiber mehr dafür.

der beste rat ist folgender: einen nano-router als wlan-client konfigurieren z.b. den TP-Link TL-WR702N. Der übernimmt den WLAN-Part und angeschlossen wird der raspi mittels ethernet. Dann spart man sich den ganzen schmarrn mit dem treiber-gefrickel und hat eine stabile verbindung.

Dein Kommentar
Avatar
@
    Text
    Top Diskussionen
    1. Hebt ihr Rechnungen und andere Dokumente in Papierform auf?1313
    2. MyDealz App Größe/Speicherplatz78
    3. 2x 10 € DB eCoupon zu verschenken!22
    4. Congstar PSN gesperrt?22

    Weitere Diskussionen