Rat bei ebay-kleinanzeigen Abzocke

ich wurde letztes Jahr bei einem Kauf von Samsung s5 in ebay.kleinanzeigen.de betrogen.

Eine Anzeige ist bei der Polizei erfolgreich durchgegangen und er muss jetzt eine 480€ Strafe zahlen (laut Schreiben von der Staatsanwaltschaft 27.01.2016)

Meine 200€ habe ich von ihm nicht bekommen und werde diese auch nicht bekommen , weil ich dem in Whats app schon geschrieben habe und er mir nichts antwortet (hat die Nachricht erfolgreich empfangen).

Ich habe keine Rechtsschutzversicherung und eine Zivilklage ist ja riskant, weil ich nicht weiß ob der Täter überhaupt dann die Kosten zahlen kann!

Was würdet ihr mir raten gegen ihn vorzugehen,wenn ich überhaupt noch im Zeitraum bin??

Beste Kommentare

Das Inkasso sollte doch für Dich bei deinem Usernamen kein Problem.

Dem würde ich paar Kollegen vorbei schicken.


Falls es dich noch interessiert, warum: (sonst klick einfach weg )

Das hängt mit den unterschiedlichen Verfahrensgrundsätzen im Zivil- und Strafprozess zusammen. Im Strafprozess gilt der Amtsermittlungsgrundsatz, d.h. das Gericht muss von selbst den kompletten Sachverhalt ermitteln (eben weil der Bürger vom Staat "bestraft" wird und so die Gefahr eines falschen Urteils vermieden werden soll). Im Zivilprozess gilt der Beibringungsgrundsatz, d.h. die Parteien müssen selbst alle nötigen Beweise beibringen um ihren Anspruch zu begründen. Und aufgrund dieser unterschiedlichen Verfahrensgrundsätze können natürlich im Straf- und Zivilprozess bei einem tatsächlich identischen Sachverhalt zwei völlig unterschiedliche oder auch gegensätzliche Entscheidungen fallen...

Bearbeitet von: "Zero12" 12. Jul 2016

25 Kommentare

Unter Lehrgeld verbuchen und die Sache abhaken.

Das Inkasso sollte doch für Dich bei deinem Usernamen kein Problem.

Schriftlich Mahnfrist setzen, Anwalt brauchste dafür nicht.

Durchführung eines gerichtlichen Mahnverfahrens

Dem würde ich paar Kollegen vorbei schicken.

Wieso muss er eine Strafe zahlen? Hat dann wohl mehr Menschen betrogen, was deine Chancen dein Geld wiederzusehen ehr verschlechtern...

Mahnverfahren kannst du einleiten, wenn bei dem aber nichts zu holen ist bringt dir das wohl auch wenig und du hast hierfür ebenfalls Kosten.

Verfasser


Es wäre schon längst passiert, wenn er nicht so weit weg wohnen würde...


Weil es Betrug war oO

naja danke für die anderen Kommentare... habe halt Pech gehabt

Bearbeitet von: "mafia" 11. Jul 2016

Avatar

GelöschterUser178172

Hab da irgendwie kein Plan merke ich gerade.

Die Staatsanwaltschaft hat ihn verurteilt, also muss er doch auch zahlen? Setzen die das dann nicht irgendwie durch? So wie sich das liest kann man die Strafe ja auch einfach abnicken und gut ist und du hast Pech.

Was würde jetzt eine Zivilklage bringen? Kannste da nicht irgendwie ein Gerichtsvollzieher vorbei schicken?

Das Mahnverfahren kostet dich 32€. Ist halt die Frage, ob du das riskieren willst... bei solchen relativ kleinen Beträgen legen die Schuldner meist keinen Widerspruch ein und zahlen bereitwillig, wenn sie einen Mahnbescheid bekommen. Aber wenn er sowas wegen der Strafzahlung scheinbar öfter macht, sollte man sich das auf jeden Fall gut überlegen...

Wenn er sich aber zwei Wochen lang nicht rührt, hast du schon einen Vollstreckungsbescheid!

Bearbeitet von: "Zero12" 11. Jul 2016

bartmz

Hab da irgendwie kein Plan merke ich gerade.Die Staatsanwaltschaft hat ihn verurteilt, also muss er doch auch zahlen? Setzen die das dann nicht irgendwie durch? So wie sich das liest kann man die Strafe ja auch einfach abnicken und gut ist und du hast Pech.Was würde jetzt eine Zivilklage bringen? Kannste da nicht irgendwie ein Gerichtsvollzieher vorbei schicken?


Ein Strafurteil hat keine direkten Auswirkungen auf den Anspruch bei einer Zivilklage; es kann nur als Indiz/Beweismittel herangezogen werden. Bei Strafurteilen geht es ja nur um das Verhältnis Bürger/Staat und darum den Schädiger aufgrund seiner Straftat zu sanktionieren bzw. zu bestrafen. Den Anspruch bekommst du nur auf dem Zivilrechtsweg durch einen Vollstreckungstitel also entweder einen Vollstreckungsbescheid im vereinfachten Mahnverfahren oder eben durch ein Urteil, wenn Klage erhoben werden musste. Erst mit diesem Titel kannst du dann einen Gerichtsvollzieher vorbeischicken.

Zero12

Das Mahnverfahren kostet dich 32€. Ist halt die Frage, ob du das riskieren willst... bei solchen relativ kleinen Beträgen legen die Schuldner meist keinen Widerspruch ein und zahlen bereitwillig, wenn sie einen Mahnbescheid bekommen. Aber wenn er sowas wegen der Strafzahlung scheinbar öfter macht, sollte man sich das auf jeden Fall gut überlegen...Wenn er sich aber zwei Wochen lang nicht rührt, hast du schon einen Vollstreckungsbescheid!



Wenn man sich mit dem Thema nicht auskennt, bringt ein Vollstreckungsbescheid wenig bis gar nichts, schon alleine das Ausfüllen ist für einen Laien nicht gerade einfach. Und selbst wenn man sich professionelle Hilfe holt, aber beim Schuldner nichts zu holen ist, zahlt man erstmal ordentlich drauf...

Avatar

GelöschterUser178172

Zero12

Ein Strafurteil hat keine direkten Auswirkungen auf den Anspruch bei einer Zivilklage; es kann nur als Indiz/Beweismittel herangezogen werden. Bei Strafurteilen geht es ja nur um das Verhältnis Bürger/Staat und darum den Schädiger aufgrund seiner Straftat zu sanktionieren bzw. zu bestrafen. Den Anspruch bekommst du nur auf dem Zivilrechtsweg durch einen Vollstreckungstitel also entweder einen Vollstreckungsbescheid im vereinfachten Mahnverfahren oder eben durch ein Urteil, wenn Klage erhoben werden musste. Erst mit diesem Titel kannst du dann einen Gerichtsvollzieher vorbeischicken.


Cool, danke. War mir so gar nicht bewusst.

mafia

Weil es Betrug war



Wieso bekommst Du eigentlich Kenntnis darüber, wie hoch das Strafmaß ist?


Falls es dich noch interessiert, warum: (sonst klick einfach weg )

Das hängt mit den unterschiedlichen Verfahrensgrundsätzen im Zivil- und Strafprozess zusammen. Im Strafprozess gilt der Amtsermittlungsgrundsatz, d.h. das Gericht muss von selbst den kompletten Sachverhalt ermitteln (eben weil der Bürger vom Staat "bestraft" wird und so die Gefahr eines falschen Urteils vermieden werden soll). Im Zivilprozess gilt der Beibringungsgrundsatz, d.h. die Parteien müssen selbst alle nötigen Beweise beibringen um ihren Anspruch zu begründen. Und aufgrund dieser unterschiedlichen Verfahrensgrundsätze können natürlich im Straf- und Zivilprozess bei einem tatsächlich identischen Sachverhalt zwei völlig unterschiedliche oder auch gegensätzliche Entscheidungen fallen...

Bearbeitet von: "Zero12" 12. Jul 2016

Beweise beibringen, nicht erheben. Heisst ja auch Beibringungsgrundsatz

Die meisten ebay Kleinanzeigen Betrogenen findet man wo?

BEI MYDEALZ

Bearbeitet von: "beneschuetz" 12. Jul 2016

Verfasser

mafia

Weil es Betrug war



​Ich habe danach gefragt... Und da ich das "Opfer" bin, habe ich bestimmt das Recht...

beneschuetz

Die meisten ebay Kleinanzeigen Betrogenen findet man wo?BEI MYDEALZ



Genau, das heißt OPFFFAAA!

Du hast ein S5 verkauft? Wie lief der Betrug genau ab? Hilft vlt dem ein oder anderen

Bearbeitet von: "Imadog" 12. Jul 2016

beneschuetz

Die meisten ebay Kleinanzeigen Betrogenen findet man wo?BEI MYDEALZ


Gutefrage.net

Oben steht doch, bei einem Kauf.

Wenn du das bis zum Vollstreckungsbescheid durchziehen willst, kostet dich das um die 70 Euro, die du erstmal auslegen musst.
Ich hab das mal gemacht, einfach um dem eins auszuwischen. Geld hab ich bis jetzt noch keines gesehen, aber das Gericht will ja seine Kosten auch drin haben und sobald er die nächste Jahre mal Geld an, holen die sich das dann schon. Vielleicht bekomm ich meins dann auch irgendwann. Falls dich der Werdegang, wie ich das gemacht habe interessiert, einfach nochmal posten, dann schreib ichs auf mit Fristen etc. hab momentan nur leider keine Zeit.

Bearbeitet von: "joe3526" 13. Jul 2016

Verfasser

joe3526

Oben steht doch, bei einem Kauf.Wenn du das bis zum Vollstreckungsbescheid durchziehen willst, kostet dich das um die 70 Euro, die du erstmal auslegen musst.Ich hab das mal gemacht, einfach um dem eins auszuwischen. Geld hab ich bis jetzt noch keines gesehen, aber das Gericht will ja seine Kosten auch drin haben und sobald er die nächste Jahre mal Geld an, holen die sich das dann schon. Vielleicht bekomm ich meins dann auch irgendwann. Falls dich der Werdegang, wie ich das gemacht habe interessiert, einfach nochmal posten, dann schreib ichs auf mit Fristen etc. hab momentan nur leider keine Zeit.



​danke... aber das würde mir nur stress bereiten...
ich lasse es jetzt einfach, weil ich dafür viel zu viel machen müsste..

wohnt er weit von dir?

Also ich würde da nicht hin fahren, wenn der im 10 Stock in ner Plattenbausiedlung wohnt.

Verfasser

zahnputzbecher

wohnt er weit von dir?



​leider viel zu weit weg.. ca. 700 km.. sonst wäre ich schon längst bei dem

Dein Kommentar
Avatar
@
    Text
    Top Diskussionen
    1. Gewinne Reisen im Wert von 10.000€ - Schnapp dir das Golden Ticket! mydealz…605857
    2. Sidestep raus bei Corporate Benefits1116
    3. Tarife im Telekom Netz mit LTE und möglichst viel Datenvolumen, allerdings …610
    4. Suchfunktionen im Web11

    Weitere Diskussionen