Gepostet vor 10 Stunden

[Ratgeber] Warum man von China-Mini-PCs auf Amazon & eBay ggf. die Finger lassen sollte - Vorinstallierte Viren und BIOS-Sicherheitslücken

In letzter Zeit ein "Trend-Thema": China Mini-PCs fluten unseren Markt über Amazon, eBay und diverse andere Plattformen.

Zunächst scheint alles wie ein ganz toller "Deal": Sehr gute Hardware für unglaubliche Preise.

Wo ist der Haken?!?!?!

Zunächst mal der Hintergrund ...

Die geringen Preise haben alle einen Grund ... oder auch mehrere ...


1. Massive Sicherheitsdenken - Teilweise ist der Käufer das "Produkt"

2368213_1.jpg
Hier großer Dank für die "inspirierenden" Zusatz-Infos von im folgenden Deal

Dieses Video war ein erneuter Auslöser einer sehr alten Diskussion aus der jüngsten Vergangenheit.


Chinese mini PC gets caught for shipping with factory-installed spyware - Notebookcheck.com

Mini PCs = Big risks? Malware found on 2 machines we recently reviewed!

Wenn man zu dem Thema etwas recherchiert, so tauchen dazu immer und immer wieder Beiträge auf:
Mal in Foren, mal in kleinen Blogs oder Online-Magazinen. Das Interesse war dazu bisher eher klein.

Die Sache ist nicht neu und hat eine sehr lange Vorgeschichte, die immer wieder auftaucht:
Microsoft finds new PCs in China preinstalled with malware - pcworld.com

Entgegen zahlreicher Ratschläge "Windows einfach neu aufsetzen", ist dies nicht zwingend eine Lösung:
Suspected Chinese Hackers Unleash Malware That Can Survive OS Reinstalls - PCmag.com

Das kann sogar eine Stufe tiefer gehen, wenn das BIOS / Firmware des Rechners manipuliert ist ... auch das wird tatsächlich ab und zu gemeldet. ...
Sophisticated UEFI rootkit of Chinese origin shows up again in the wild after 3 years

Bitte bedenkt Folgendes:
"Schad-Software" ist auch nur Software, entwickelt mit kommerziellem Gedanken dahinter. Die wird in gewissen Kreisen zum Kauf oder gar zum Abo angeboten ... und nicht nur auf "dunklen Kanälen" sondern ganz offen als Dienstleistung. Bei den großen Anbietern treten sogar westliche Behörden als Kunde auf (auch deutsche Behörden)

Der "Markeninhaber" solcher billig-Rechner kann sich also durchaus ein zweites Standbein aufgebaut haben in dem er voll umfängliche Daten seiner "Kunden" weiter verkauft. Die Marge kann dabei weit höher ausfallen als bei den Rechnern selbst ...

Das Geschäftsmodell dabei ist einfach genial:
Das "Opfer" zahlt den die Kosten der "Abhör-Hardware" inklusive Logistik, führt dazu teils die Einfuhr-Steuern ab und installiert es willig ihm heimischen Netz ... die Stasi würde vor Neid erblassen, wenn es die noch gäbe

Nur weil man nicht auf Anhieb etwas auf dem Rechner findet, heißt es nicht, dass dieser "sicher" ist.

Kann da aus unmittelbarem Umfeld folgende Geschichte von einem China-Rechner berichten:

2368213_1.jpg
Beim YouTube-Premium-Account gab es ganz "plötzlich" weitere "Zuschauer" ... der Video-Verlauf füllte sich innerhalb weniger Stunden mit Dutzenden Videos in einer asiatischen Sprache (wir waren uns nicht 100% sicher welche, teilweise wechselte es zwischen Thai, Vietnamesisch und mind. einer weiteren Sprache). Ein Passwort-Wechsel beim Google-Account brauchte nur eine Pause von ca. 10 Minuten.

Am Ende half nur den Account vom Rechner zu entfernen (wir hatten den zur Sicherheit "platt gemacht") und das Passwort auf einem nicht betroffenen PC erneut zu ändern. Dem Betroffenen brachte das einige schlaflose Nächte, da bei Google-Account auch die Kreditkarten-Daten hinterlegt waren.


2. Fehlende Garantie-Ansprüche & Retoure-Möglichkeiten + nicht existierender technischer Support

2368213_1.jpg

Verkauft ein chinesischer Reseller seine Ware über chinesische Import-/Export-Portale in den Westen, braucht er in der Regel keinerlei Retouren einkalkulieren. Die sind meist komplex und oft vom Käufer zu tragen ... bei Kaufpreisen von ca. 100-200€ wird kaum einer 40-50€ für eine Retoure investieren ... zumal oft schleierhaft ist ob man die Erstattung überhaupt erhält.

Gleiches Gilt für Garantie-Ansprüche bei Käufen aus unseren "heimischen" Plattformen wie Amazon & eBay: 30 Tage nach Kauf ist die Sache für diese Plattformen. Bei PayPal-Zahlungen könnte man noch auf 180 Tage pochen. Dann ist aber auch Schluss mit möglichen Hebeln, die man als Verbraucher hat.

Rein vom technischen Aspekt fehlt bei der Masse der Rechner jeglicher technischer Support ...

Es gibt in der Regel keinerlei BIOS-Updates (selbst keine beabsichtigten "backdoors" vorhanden sind, werden die unbeabsichtigten nie behoben).

Treiber-Support ist faktisch nicht vorhanden.

Ärgerlich wird es wenn der "lieb gewonnene" China-Mini-PC ohne Vorwarnung abfeift ...
Durfte da tatsächlich an einem Wochenende mal "Support leisten" in einem solchen Fall. Der Rechner hat auch die verbaute SSD gleich mit in den Tod gerissen samt der Urlaubsfoto-Sammlung der letzten Jahre ... Die Versuche Garantie-Ansprüchen nach knapp 18 Monaten einzuholen konnte man sich sparen ... da meldet sich keiner und erzeugt zusätzlichen Frust.
Da war zum Glück das Meiste in der Cloud mit gesichert.
Jedenfalls an der Stelle läuft nun seit paar Jahren ein gebrauchter Intel 9th Gen Mini PC von Dell.

Oft wird das Thema "Stromverbrauch" ins Spiel gebracht ... dazu gibt es einen ausführlichen Beitrag hier:
[Ratgeber] Stromverbrauch & TDP - Wo liegt der Unterschied oder ist es das Gleiche? Was verbrauchen "alte" Mini PCs & Home-Server wirklich?
Kurzum: Es gibt real keinen bis kaum vorhandenen Vorteil beim Stromverbrauch (besonders bei den Intel N100-Systemen). Da liegt oft der Denkfehler vor, bei dem sehr viele Käufer den TDP-Wert mit dem Stromverbrauch gleichsetzen (Die Angabe in "Watt" wird hier fälschlicherweise für den Stromverbrauch gehalten).


3. Die wirtschaftliche Lage Chinas

2368213_1.jpg
Keine politische Diskussion: Nur ein sehr kurzer Einblick in die wirtschaftlichen Hintergründe!

Chinas-Wirtschaft geht gerade in eine große Rezession. Der Staat versucht das Schlimmste zu verhindern in dem Produktions- und Export-Kapazitäten ins Ausland subventioniert werden. Alles was nicht auf dem eigenen oder dem Binnen-Markt abgesetzt werden kann, wird teilweise unter Wert in den Westen verschifft.

Das hilft unter anderem Devisen ins Land zu bringen. Jeder Verkauf hilft also Yuan in U$D oder €UR umzumünzen.

Daraus resultieren die oft unverständlich niedrigen Preise.

Zu den niedrigen Preisen hat noch etwas beigetragen:
Chinesische Anbieter "sparen" sich mittlerweile die "Langnasen" als Wiederverkäufer. Wurde die Ware einst auf Paletten oder gar ganzen Containern an westliche Reseller oder Importeure verkauft, spart man sich nun diesen Schritt nun komplett.
Amazon & Co. haben den China-Händlern den roten Teppich ausgerollt. Teilweise wird sogar die nötige Buchhaltung für den westlichen Markt mit vermittelt & auch die juristische Unterstützung zur Anmeldung der Markenrechte in EU & US.


Der Umwelt-Gedanke ...

2368213_1.jpg
"Geiz ist geil" ... keine Frage, doch hier kommt vielleicht der Umwelt-Gedanke und das Gewissen dazu ...

Unser westlicher Markt, besonders Deutschland, ist voll von gebrauchter Business-Hardware in voll funktionsfähigem Zustand ...

Deren Leistung genügt den Ansprüchen der meisten "Heim-Nutzer" (Surfen, Streaming, MS-Office, Home-Banking, Fotos & Videos aus dem Urlaub sortieren usw.) ...

In der Regel haben die refurbished-Business-PCs & Notebooks ca. 80% ihres CO2-Verbrauchs bei Herstellung und initialer Logistik erzeugt. Der "Rest" ist dann der "Stromverbrauch" in den ersten 3-5 Jahren der Nutzung.

Werden diese nun weiter genutzt (wobei deren Leistung weiterhin mind. 90% der Heim-Anwender-Bedarfs und Micro-Server-Betreiber abdeckt), wird deren Öko-Billanz wesentlich besser.

Es muss nicht noch neues Zeug unnötig produziert und über die halbe Welt verschifft werden ...

Einen kleinen "patriotischen" oder sagen wir eher "wirtschaftlichen" Aspekt gibt es auch ... weit weniger Kapital fließt aus unseren Taschen Richtung Asien und verbleibt hier.

Durch die Aufbereitung und Verkauf werden Arbeitsplätze und Unternehmen lokal oder zumindest in der EU gesichert. Steuerzahlungen erfolgen in DE & EU und nicht an einen "Briefkasten" in Luxemburg (wie bei "bekannten" Online-Handelsplattformen, deren Namen wir hier mal nicht nennen).


Fazit:
Beim Kauf des "China-Preiskrachers" sich die Sache ggf. zwei Mal überlegen ob es wirklich ein "Deal" ist oder das eigentliche "Schnäppchen" gerade vor dem Monitor sitzt

Generell sind bei weitem nicht alle China-Marken betroffen. Gerade bei vorinstalliertem Windows-Image sollte man vorsichtig sein. Die Windows-Lizenz hat man sich da quasi nicht "gespart" sondern eventuell sehr teuer erkauft.

.
Zusätzliche Info
kupferpete's Profilbild
Wer das zu Ende gelesen hat und hot findet +1

Thx!
Sag was dazu

71 Kommentare

sortiert nach
's Profilbild
  1. thaliya's Profilbild
    Wie wärs damit einfach MiniPCs von den bekannten China Herstellen zu kaufen anstatt von irgendwelchen Marken von denen noch nie jemand gehört hat. Ist klar das die Wahrscheinlichkeit dann viel höher für solche Viren ist. (bearbeitet)
    Tobias's Profilbild
    Das Problem ist, dass auch die bekannteren Hersteller wie Minisforum schon diverse Probleme hatten, z.B. falsch aufgetragene Flüssigmetallkühlung oder unterdimensionierte Netzteile.

    Die Hardware klingt immer erst mal toll auf den Werbefotos, aber wenn man dann merkt, was nicht so durchdacht ist, ist es normalerweise schon zu spät. Die Hersteller sitzen in China und eine Retoure ist ziemlich schwer.
  2. Benino's Profilbild
    wie siehts denn aus mit Kabeln aus China

    wenn man sich überlegt welche Mengen an Daten auf eine microSD-Karte passt. Die passt doch locker noch (versteckt) in einen USB-Stecker. Sowas schon vorgekommen oder paranoid?
    GroKoDeal's Profilbild
    Bitteschön:
    golem.de/new…tml

    Heißt O.MG-Kabel und ist auch eher ein Hacking-Tool mit dem man Scripte ausführen kann.

    Warum man auf dem USB-Kabel einen lokalen Speicher braucht erschließt sich mir nicht, es sei denn du leihst es her für jemanden der nur offline arbeitet und es ganz sicher wieder zurückgibt. Kosten/Nutzen geht zumindest außerhalb eines kritischen Hochsicherheitsbereichs nicht auf. Dann lieber das OMG-Kabel das dann Malware übers Netz nachlädt oder sie Dateien hoch. (bearbeitet)
  3. El_Tejon's Profilbild
    Puh,
    wieder viel zu lang geworden, aber heute wirds trotzdem so geschickt:


    Hmm,
    über die beiden Threads hier denk ich jetzt schon ne Zeit lang nach.

    Grundsätzlich find ich es schon richtig und wichtig, dass ältere Hardware, wenn sie noch gut ist, weiterverwendet wird.
    Und nein, ich bin leider nicht verwundert, dass bei einem vom chinesischen "noname" Hersteller installierten Windows plötzlich spyware gefunden wird. Wobei man zugeben sollte, dass manche vorinstallierten "Tools" in Rechnern von Acer, HP, MSI, Lenovo,... oftmals keinen Deut besser sind. Aber das ist ja was ganz anderes. (Sorry, kurzer Anfall von Saraksmus)
    System neu installieren sollte ohnehin Pflicht sein bei einem vorinstallierten Rechner, wobei man dann auch Windows eigentlich nicht installieren dürfte.


    Vorteile Refurbishte Hardware:
    - definitiv besser für die Umwelt.
    - wahrscheinlich auch in einigen Jahren noch Erssatzteile, jedenfalls bei den Großen (HP, Lenovo, ...)
    - Geräte haben sich über Generationen hinweg als gut erwiesen und sind ausgereift und optimiert.
    - Geld bleibt in Deutschland und finanziert Arbeitsplätze
    - Durch den (jedenfalls meistens verbauten) Lüfter bleiben CPU, SSD, Ram und andere Teile kühler (Lebenszeit)


    Nachteile Refurbishte Hardware:
    - Hardware ist gebraucht (ob 10Std/Woche Office oder 24/7 Volllast ist unbekannt, insb. gewerblicher Bereich)
    - gelegentlich ist schon direkt nach dem Kauf ne neue SSD fällig (SMART)
    - Bei Verwendung als Server wären mir mehrere Eth-Ports manchmal schon ganz lieb
    - Augen auf beim Stromverbrauch (17Watt im Idle mit Proxmox bei einem NUC7I7)


    Vorteile China-Mini-Rechner: (Am Beispiel von so nem N100/N305, mit 4 oder 6 ETH-Ports. Warum dieses Gerät? Weil ich sowas brauchen könnte)
    - Neu, wobei das nicht unbedingt was heißen muss. Kommt auf die Qualität der Teile an
    - Sachmängelhaftung, z.B. falls Verkäufer Amazon direkt
    - 2, 4, 6 Eth-Ports, mit sogar 2.5gbit/s. Backups gehen super schnell, und restliches Netzwerk ist entlastet
    - Kein Lüfter, heißt NULL Dezibel. In ner Wohnung ohne Strom im Keller ist das n Argument


    Nachteile China Rechner:
    - Je nach Verkaufsplattform und Verkäufer Sachmängelhaftung nur schwer durchsetzbar
    - Ersatzteile? Der war gut
    - Geld ist raus aus dem deutschen/europäischen Kreislauf, und kommt wohl auch nicht wieder rein.

    So günstig sind die hochgelobten passiv gekühlten auch nicht. Und sogar wenn eine N100-Kiste (Neupreis ca 350€ mit Ram und SSD) IM IDLE wirklich ein paar Watt weniger verbraucht als der Elitedesk (aktuell 200€), brauchts Jahre, bis der höhere Stromverbrauch den Preisunterschied beim Kauf aufwiegt.


    Hm viele Gedanken gemacht, aber immer noch keine Lösung.
    Was bleibt:
    - Die Geräte von CWWK sind leider wirklich echt schick. (Gut, die Tiny's und Elitedesks aber auch)
    - Ich brauch leider mehrere eth-Ports.
    - Bei den meisten von uns werden sich die Geräte in 99% der Zeit wohl zu Tode langweilen. Daher sind die Temperaturen im Idle wohl interessanter als bei den 60 Sekunden Last-Tests

    - Stromverbrauch messen von den N100 und v.A. auch den N305-Kisten über Monate hinweg, IM VERGLEICH zu den NUC's Elitedesks und Lenovo Tiny's. Da dafür dieselbe Software installiert werden müsste, wird wohl schwierig, außer jemand hat beide Geräte und nix besseres zu tun. (bearbeitet)
  4. S.i.t.'s Profilbild
    Wir wissen langsam, dass Du China nicht magst

    Siehst Du Deine refurbished Deals in Gefahr oder warum diese Aktion hier? (bearbeitet)
    Hank_Scorpio's Profilbild
    Es ist ein Ratgeber für die Community und keine Anti-China Propaganda...

    Bleibt doch jedem selbst überlassen, ob man sich diese PCs kaufen möchte, oder eben nicht. Für manche sicher relevant die Thematik hier. Hab auch schon über solch einen kleinen PC nachgedacht.

    Dank dir
  5. zarathustra's Profilbild
    Ein weiterer Aspekt: alte pcs kaufen kann teilw. soziale Projekte fördern. So gibt es doch diesen non-profit Läden, die die Dinger aufbereitet und verkauft. Ich meine AfB heißt einer der Läden. Auf eBay hab ich auch mal einen Caritas-laden gesehen, der gebrauchte und aufbereitete pcs verkauft. Also auch auf der sozialen Seite ist das vermutlich besser als ein neues Gerät aus China.
    Chatham's Profilbild
    Der PC Markt ist doch faktisch tot. 

    Wer nur ein bisschen Office braucht und surft, der macht das mittlerweile auf dem Handy oder Tablet. 

    Wer zocken will oder Videobearbeitung macht, der holt sich keine alte aufbereitete Möhre. 

    Und wer beruflich welche einsetzt, holt sich wegen der Steuer eher die teuerste Kiste, die er kriegen kann. 

    Sozialer Aspekt hin oder her, das Produkt eignet sich dafür absehbar leider nicht mehr. 
  6. Sasaa's Profilbild
    Rezession in China? Hast du andere Infos? Und das soll nicht politisch sein?
    Cpt.Yesterday's Profilbild
    Autor*in
    Das ist keine Neuigkeit für alle, die ein wenig tiefer im Bereich Investment unterwegs sind oder den Anleihen-Handel mit verfolgen ...

    Die große Hoffnung eines erneuten Aufschwungs der "Wiedereröffnung" nach der langen Phase der C-Krankheit (und damit verbundener Restriktionen) konnte sich nicht bestätigen.

    Ist (noch) kein Weltuntergang ... Rezessionen sind allerdings ein ganz natürlicher Teil der Wirtschaftszyklen ...

    Hat man früher mehr oder weniger so akzeptiert ... in den letzen 20 Jahren versucht man das aber in meisten Teilen der Welt mit frisch gedrucktem Geld zu ersticken.

    Die Zukunft wird zeigen ob es richtig war.
  7. Fränkisch's Profilbild
    Danke für deine ausführliche Beschreibung, sehr informativ
  8. LeechK's Profilbild
    Schön geschrieben und mit Artikeln belegt.
    Weiter so!

    Schade dass Geiz ist geil immer noch Programm ist... (bearbeitet)
  9. 5cent's Profilbild
    Sehr interessant
  10. nomember's Profilbild
    Ein bisschen Patriotismus gepaart mit klaren Worten zu Recycling und Umweltschutz - das gefällt mir sehr und du leistet einen großartigen Beitrag für die Community. Großes Danke an !
  11. Andy_Norden's Profilbild
    Danke! Perfekte Zusammenfassung um bei kommenden Deals nicht alles 100 Mal aufs neue in Kommentaren durchzukauen
  12. Tobias's Profilbild
    Ich bin selbst skeptisch gegenüber den chinesischen Mini PCs, weil alle, die ich bisher hatte, nicht wirklich durchdacht waren. Da merkt man dann doch, dass selbst die "größeren" Hersteller nicht viel Entwicklung reinstecken. Daher würde ich die meisten Mini PCs Menschen mit wenig Ahnung sowieso nicht empfehlen.

    Das Thema mit der Malware wird aber meiner Meinung nach massiv überbewertet. Da hatte jetzt einer der Hersteller, der unter mehreren Markennamen verkauft, ein Produkt mit einem unsauberen Windows Image. Nach sauberer Neuinstallation mit einem USB Stick war die Malware weg.
  13. kupferpete's Profilbild
    Ich hatte mir nen kleines ThinkPad über Kleinanzeigen organisiert.

    Da hatte ich das alles noch nicht auf dem Schirm.
  14. GroKoDeal's Profilbild
    Einer der Gründe, warum ich keine Noname-AndroidTV-Boxen kaufe.
    Da ist das noch schlimmer und die Malware sogar oft nichtmal besonders gut versteckt.
    Gab mal n interessantes Video von LTT dazu.

    PCs kommen mir von unbekannten Firmen nicht ins Haus.
    Bei neuen PCs wird vor der ersten Nutzung grundsätzlich immer die Platte gelöscht und das vorhandene System sauber neuinstalliert.
    Schützt aber auch nicht vor Malware in Firmware oder direkt auf dem Mainboard sitzende Spionage-Chips.
    EricForman's Profilbild
    Kann man ausgehende Verbindungen nicht irgendwie checken? Da muss es doch Tools geben um den ausgehenden Datenverkehr auswerten zu können?
  15. mactron's Profilbild
    Lass mich raten, als alternative kaufen echte Patrioten den hier oft beworbenen Elektroschrott und schonen so die Umwelt bzw. helfen der lokalen Wirtschaft. Geht kaum subtiler!

    warum nicht mal sowas zu entsprechenden Routern die hier ständig beworben werden. Da wird man für entsprechende Kritik immer ausgelacht. Die Antwort sollte klar sein, wenn man sich das Profil von Cpt anschaut. (bearbeitet)
    zarathustra's Profilbild
    Ich verstehe deinen Post irgendwie nicht. Was soll hier subtil sein?

    Router können selbstverständlich sich kompromittiert sein. Habe mich für solche Deals bisher nicht interessiert und deswegen auch nicht mitbekommen, dass irgendwer ausgelacht wurde. Doofe Kommentare gibt es hier aber zuhauf zu jedem Thema. Was leitest du jetzt aus doofen Kommentaren zu Routen her? Eine Verschwörung?
  16. ohNee's Profilbild
    Meinen Respekt dafür.
  17. Joschallo's Profilbild
    Danke!
  18. LocoSativ's Profilbild
    Wenn es die Stasi noch gäbe... Erklär das mal meinem Onkel.
  19. Bummilmy's Profilbild
    Habe zwei von den Dingern im Einsatz und da ist nichts negatives aufgefallen. Gerade den dritten bestellt.

    Ich nutze die aber nicht als Hauptrechner. Die laufen quasi passiv im Hintergrund und tun andere Dinge. Ist also auch kaum was installiert.
    Cr4zyJ0k3r's Profilbild
    Das ist ja meistens so, bis es dann mal auffällt und es ggf. zu spät ist. Das ganze Thema ist richtig und wichtig, aber wird meines Erachtens ein bisschen zu heiß gekocht für die Fälle die bisher aufgefallen sind. Sobald so eine Kiste im Internet hängt, egal von welchem Hersteller kann da immer eine Hintertür drinnen sein, gleiches gilt aber auch für Software, Betriebssystems.
  20. OneMoneysaver's Profilbild
    Mit einer Chuwi Larkbox X kann nix schief gehen
  21. EricForman's Profilbild
    Wie steht ihr zu Smartphones? Oder wenn ich auf diesen Systemen Linux installiere und kein Windoofs?
    Cpt.Yesterday's Profilbild
    Autor*in
    Wie steht ihr zu Smartphones?
    Die waren noch nie sicher ... das gesamte Betriebskonzept von Android basiert darauf möglichst viele User-Daten abzugreifen.

    Oder wenn ich auf diesen Systemen Linux installiere und kein Windoofs
    Insofern das BIOS "sauber" ist, sollte es gehen ... hast dann nur eben keine Schließung von entdeckten Sicherheitslücken der Plattform wie bei Markenherstellern.

    Generell würde ich keinen vorinstallierten OS trauen ... Linux an sich ist auch nicht "sicher" wenn es nicht entsprechend konfiguriert wird.
  22. houston's Profilbild
    aus Interesse am Thema:
    Dein Support, wurde der für einen MiniPC gefordert oder für eine Android TV Box?
    Cpt.Yesterday's Profilbild
    Autor*in
    Mini-PC ... gehe aber generell davon aus, dass es bei den Android-Boxen nicht besser aussieht.
  23. flugsaurier's Profilbild
    Ganz ehrlich, was erwartet man wenn man sowas kauft?! Ich schon immer eines dieser Szenarien und selbst Lenovo und Co. hatten schon kurzfristig Malware im Bios bei Auslieferung.
    Es gibt aber auch immer noch genug Leute die sich Windows Images aus dem Netz ziehen auf denen schon Office und andere Tools vorinstalliert sind. Wen da keine Schadsoftware mit drauf ist… muss jeder selber wissen, aber dann bitte nicht jammern wenn was passiert.
    Andere Geschichte ist ja noch Facebook & Co., Sicherheit von Messengern etc.
    Wer Telegramm nutzt kann auch Facebook nutzen, da sind die Daten eeh schon weg

    golem.de/new…tml
  24. Tommes's Profilbild
    Interessanter Thread hier

    Ich hätte 2 Fragen

    Wie kann man ein USB Kabel auf Verseuchung am besten testen ?

    Wie kann man "billige" Bluetooth Kopfhörer auf böse Aktivitäten checken ?
    Cpt.Yesterday's Profilbild
    Autor*in
    So wirklich testen testen wirst du es zuhause nicht können, außer den Stecker-Bereich öffnen ...

    Wäre der einzige Bereich, wo man sinnvoll etwas unterbringen kann ...

    Das wird es in der Praxis weit weniger Probleme geben: (Finanzieller) Aufwand und Nutzen decken sich nicht

    Bei Bluetooth Kopfhörern an sich hätte ich weniger Sorgen, da ist meist die zugehörige App das Sorgenkind ... nur als Beispiel: Wozu muss eine Bluetooth-Kopfhörer-App den Kalender und die Anruf-Historie lesen können?

    Wirkliche Sorgen würde ich mir eher hier machen:

    applemagazine.com/app…510

    Zukünftiger Pop-Up aufm Iphone:
    "Ihre Gedanken sind in diesem Land nicht erlaubt!"
  25. UmHimmelsWillen's Profilbild
    Alt !
  26. DerUnsichtbare's Profilbild
    FUD
's Profilbild