RAW Fotos auf iPhone übertragen

10
eingestellt am 15. Okt 2017
Moin Moin,

es sind ja bestimmt schon einige auf das Thema gestoßen, im Urlaub die Fotos einer DSLR aufs iPhone zu bekommen (d.h. ohne PC).

Ich habe mir den Lighning SD Card Reader von Apple gegönnt, welcher auf den ersten Blick wunderbar genau diese Funktion komfortabel erfüllt.

ABER: auf den zweiten Blick funktioniert es überhaupt nicht, da beim Importieren immer erst alle alten Bilder der SD Karte geladen werden. D.h., möchte man Bild #100 importieren, muss man zunächst abwarten bis alle 99 Bilder zuvor gebuffert sind und dies dauert bei RAW Files eine Ewigkeit. Speziell im Urlaub , wenn mehrere 100 Bilder auf der SD Karte sind ist dies dann unpraktikabel.

Kennt jemand eine andere Möglichkeit dieses Problem zu umgehen mit einer Hard-/ Software Kombi oder einfach nur einer App?
Was ich bislang gefunden habe scheint alles nur Schrott zu sein...

Vielen Dank vorab!
Zusätzliche Info
Diverses
10 Kommentare
Wozu das ganze überhaupt, die RAW Fotos aufs iPhone bringen?
Hauptsächlich zwei Zwecke:
Mit Adobe PS Mobile kann man bereits halbwegs vernünftig nachbearbeiten und dann...
- Familie und Freunden Bilder in die Heimat schicken
- Instagram
Simon38715. Okt 2017

Hauptsächlich zwei Zwecke:Mit Adobe PS Mobile kann man bereits halbwegs …Hauptsächlich zwei Zwecke:Mit Adobe PS Mobile kann man bereits halbwegs vernünftig nachbearbeiten und dann...- Familie und Freunden Bilder in die Heimat schicken- Instagram


Na das kann doch auch die paar Tage warten, bis der Urlaub vorbei ist.

Ansonsten schaue dich nach einer DSLR mit WLAN oder WLAN SD Karten um.
Simon38715. Okt 2017

Hauptsächlich zwei Zwecke:Mit Adobe PS Mobile kann man bereits halbwegs …Hauptsächlich zwei Zwecke:Mit Adobe PS Mobile kann man bereits halbwegs vernünftig nachbearbeiten und dann...- Familie und Freunden Bilder in die Heimat schicken- Instagram


Wofür dann RAW? Sorry Aber da reicht JPEG völlig aus.
Simon38715. Okt 2017

Hauptsächlich zwei Zwecke:Mit Adobe PS Mobile kann man bereits halbwegs …Hauptsächlich zwei Zwecke:Mit Adobe PS Mobile kann man bereits halbwegs vernünftig nachbearbeiten und dann...- Familie und Freunden Bilder in die Heimat schicken- Instagram


Mache JPG Bilder - die interne Verarbeitung ist bereits sehr gut und die kleinere Bearbeitungen sind auch damit möglich.
KojoteSchaschlik15. Okt 2017

Wofür dann RAW? Sorry Aber da reicht JPEG völlig aus.


Wenn man mehr aus den Bildern holen will reicht Jpeg eben nicht aus.
Sorry, aber ihr kommt leider etwas vom Thema ab... Es gibt schon genug Gründe für genau diesen Workflow.

RAW benötige ich ohnehin für später zu Hause, d.h. die Option RAW & JPG in der Kamera zu speichern, um JPG dann zu übertragen macht Sinn. Funktioniert leider aber nicht, da in diesem Fall natürlich die RAWs auch gebuffert werden müssen.

Das Problem ist ja nicht die Kopiergeschwindigkeit der Bilder zum iPhone, sondern die Geschwindigkeit, in welcher die Bilder im der Fotorolle überhaupt erst angezeigt werden...
Bearbeitet von: "Simon387" 15. Okt 2017
Naja, praktikabel wäre es wohl einfach ein MacBook zwischen zu schalten, was nicht zuletzt die Bearbeitung immens vereinfacht.
Gerade die neuen Air's haben doch quasi Tablet-Format und passen in jedes Handgepäck.
Warum ist das denn nicht gewünscht?
Backautomat15. Okt 2017

Wenn man mehr aus den Bildern holen will reicht Jpeg eben nicht aus.


Das ist jedem bewusst - nur um mal kurz Bilder zu versenden oder auch für Instagram sind RAW Files in meinen Augen zuviel des Guten.

RAW-Bearbeitung auf einem solch kleinen Gerät ist nicht spaßig (hab es selber auf einem Tablet ausprobiert) und nicht wirklich zielführend. Hier reicht in meinen Augen die interne JPEG Verarbeitung der Kamera aus (die man meist noch sehr gut anpassen kann) und diese kann man dann weiterverarbeiten.

Wohlgemerkt geht es um die mobile Bearbeitung und nicht die Bearbeitung auf einem großen Monitor.


Simon38715. Okt 2017

Sorry, aber ihr kommt leider etwas vom Thema ab... Es gibt schon genug …Sorry, aber ihr kommt leider etwas vom Thema ab... Es gibt schon genug Gründe für genau diesen Workflow.RAW benötige ich ohnehin für später zu Hause,


Es geht auch nicht das du RAW gar nicht nutzt, sondern zur Übertragung eben JPEG. Bei mir dauert die RAW Anzeige auch auf einem Android Tablet länger, habe ich beide Dateiformate eingestellt, so sehe ich sehr schnell die JPEG Bilder und kann diese entsprechend übertragen, auch wenn die RAW-Dateien noch gebuffert werden.
Vielleicht wäre das hier das richtige für dich: wdc.com/de-…tml
Ich habe es noch nicht ausprobiert, das soll aber ganz gut funktionieren. Die App kann leider keine RAW Bilder anzeigen aber vielleicht gibt es ja noch andere kompatible Apps (jpeg soll funktionieren)
Dein Kommentar
Avatar
@
    Text

    Top Diskussionen

    Top Diskussionen

    Top-Händler