Abgelaufen

Razer Kraken 7.1 Headset für 67€ - Gaming Headset

10
eingestellt am 25. Okt 2014

Der gute ramtam hat mal wieder auf einen sehr guten Deal bei Amazon Frankreich hingewiesen. Kreditkarte ist also Voraussetzung, um knapp 30€ zu sparen 563956.jpg



Wie für alle Gaming-Produkte findet man natürlich auch hier unzählige Testberichte – PCGamesHardware (Preis/Leistung: „sehr gut“, „Spar-Tipp“), Gamezoom (9/10), GamerTec (1,4), etc.


Durchgängig wird die gute Sprachwiedergabe und der sehr knackige Bass gelobt. Die Ortung von Schritten soll dadurch sehr gut sein. Die Mitten leiden leider etwas unter dieser Abstimmung. Ein Großteil der Nutzer (4 Sterne bei 300 Amazon Bewertungen) empfindet den Gesamtklang aber als sehr gut. Die Isolierung ist auch gut und man bekommt nicht mehr viel von der Außenwelt mit. Der Sitz soll bequem sein. Leider wird man an die Razer Software gefesselt, um die 7.1 Funktionen zu nutzen. Was allerdings praktisch ist, dass man über die Software steuern kann welches Programm Stereo läuft und welches 7.1. (verdammt praktisch, z.B. eure Musik-Programme auf Stereo zu stellen). Die Sprachqualität des Mikros ist sehr gut. Wer sein Headset gerne mehrere Stunden trägt, sollte bedenken, dass es wohl ordentlich warm wird.


Bedenkt bitte, dass wenn ihr aus Frankreich bestellt, ihr im Falle des Widerrufs die Rückversandkosten selber tragen würdet. Also ist der Deal wohl vor allem für die Leute interessant, die das Headset bereits kennen.


563956.jpg


 


Video-Review:


563956.jpg


Zusätzliche Info
10 Kommentare

Wer sowas kauft, brauch sich nicht wundern, wenn nach 3 Monaten das Ding kaputt ist...



real_banger:
Wer sowas kauft, brauch sich nicht wundern, wenn nach 3 Monaten das Ding kaputt ist…



Das problem ist das es keine echten 7.1 sind wie bei dem Tiamat 7.1 und sie gehen nicht schnell kaputt.Bis jetzt habe ich noch nie probleme gehabt ob es von Sennheiser war oder von Razer.Aber zum Musik hören sollte man sich ein Stereo HS kaufen.Da können die ganzen 5.1 und 7.1 HS nicht mithalten was den Klang an geht.Mein Razer Tiamat 7.1 benutze ich fast nur zum zocken.Musik höre ich mit mein Sennheiser PC350 und Filme schaue ich über mein Harman/Kardon 5.1 System.Und man sollte darauf auch achten das man Klinkestecker hat und nicht USB.Hatte mal ein paar getestet mit USB aber die habe ich gleich wieder verkauft.War nichts ganzes und nichts halbes.

Lasst den Kraken frei xD

Ist zwar sicher von der Kopfform abhängig, aber ich finde dass das headset nach einiger Zeit (ca. 1 Stunde) sehr drückt. Mir Brille kaum länger als 45 Minuten tragbar.

Avatar
GelöschterUser200203

Hab mir das Headset gekauft und muss echt sagen ist Top, sehr hilfrrleich in counter strike go.

Die Dinger sind gut, allerdings ist nach etwas einem Jahr der Spaß vorbei, hatte bereits 3 Kraken
1x Razer Kraken´
1x Razer Kraken Pro
1x Razer Kraken 7.1

Jedes ist nach 6-12 Monaten kaputt gegangen, entweder wird das Plastik spröde und bricht oder das Kabel unter dem Scharnier scheuert sich auf und es entsteht ein Wackelkontakt.

Da mein 7.1 nach nur 10 Monaten kaputt ist habe ich diesmal bei der 25% Aktion bei Logitech zugeschlagen und werde mal schauen ob ich da mehr Glück habe.

ernsthaft - taugen die USB-basierten Headsets was?

Ist das hier ein "richtiges" 7.1 oder son Virtual Stereo Gedöhns?

z.Z. habe ich noch ein analoges 5.1 Medusa (3 Stereo Klinken) das je Seite 3 Lautsprecher in der Kopfhörermuschel hat.

Da ja einiges über die USB Leitung muss, kommt sich dass nicht mit Maus und Keyboard ins Gehege? Es zählt ja jede ms :-)

(BTW habe selber ne externe USB2-Grafikarte über die ich 1920x1080 nahezu ruckelfrei abspielen kann, also schon da schon einiges zu gehen. Trotzdem hätte ich da Bedenken ...)



KlausKoe:
ernsthaft – taugen die USB-basiertenHeadsets was?
Ist das hier ein “richtiges” 7.1 oder son Virtual Stereo Gedöhns?



wenn, dann taugt eher der simulierte Ton etwas! Das ist ein reiner Marketing Gag und alle kaufen es sich wie bekloppt. Man hat doch nur zwei Ohren, wie soll man aus 2 cm entfernung die unterschiedlichen Richtungen, wenn mehrere Treiber pro Seite sind überhaupt ordentlich raushören?! Der Grund, wieso man räumlich hört ist das Gehirn, denn das schafft es ja im echten Leben ja auch nur mit zwei Ohren alles so orten. Das Gehirn nimmt kurze Laufzeitunterschiede wahr und kann der Erfahrung entsprechend sehr genau sagen, woher ein Ton dann kommt. Und die Simulation berechnet dann genau diese Verzögerung. Also wenn von Links ein Ton kommt, dann trifft es zuerst das Linke und nach einer kurzen Zeit erst das rechte Ohr. Daher --> kauft bloß nicht so einen Plastikbomber und investiert in einen ordentlichen Steroekopfhörer (und bloß nichts mit Gaming drin!).
Seitdem ich nen Beyerdynamic DT-770 habe höre ich alles nur noch in Stereo und kann sogar damit besser Orten als meine Freunde mit ihrem G35 (welches ich auch besaß). Das G35 kommt in keinster Weise an den Kopfhörer ran!

Entweder alle 1-2 Jahre so ein Billgheimer kaufen bis er defekt ist, welche nicht mal einem 20€ Superlux Stereo-Kopfhörer mithalten kann von der Klangqualität, oder gleich ein bisschen Geld in die Hand nehmen für nen Kopfhörerverstärker (FiiO) oder Soundkarte mit integrierten KVA (Xonar U7) + Beyerdynamic/Sennheiser/AKG + Mic (ModMic).

Ich fahre die Kombi mit ner Xonar U7 + Beyerdynamic Custom One Pro. Kostenpunkt 250€ dafür hält und klingt die Kombi was es verspricht. Und sollte mal was kaputt gehen, 20 Jahre Ersatzteil-Garantie von Beyerdynamics. Einmal sowas gehört und man bekommt Ohrenkrebs bei dieses "GamingHeadsets".

Die Preise für diese Gaming-Brüllteile sind einfach verarsche. Ich will nicht die Gewinnmarge sehen von diesen Graffl.

Lieber das Superlux HD681. Zwar Stereo, aber deutlich besseres Klangbild und viel günstiger! Bei Conrad derzeit mit dem Computerbild-Gutschein für 10€ inkl. Versand durch fuellartikel auf 20€ und Zahlung per sofortueberweisung vsk-frei, unschlagbares preis-leistungsverhaeltnis.

Dein Kommentar
Avatar
@
    Text

    Top Diskussionen

    Top-Händler