Redcoon ändert seine Unternehmenspolitik bezüglich Gewährleistung

Hallo,

aus aktuellem Anlass eine wichtige Information bezüglich redcoon:

Wie allgemein bekannt sein dürfte, beträgt die Gewährleistungsfrist bei dem Kauf neuer Ware durch einen Verbraucher bei einem Unternehmer zwei Jahre.

In den ersten sechs Monaten gilt darüber hinaus eine allgemeine Beweislastumkehr im Fall eines Mangels. Sprich in den ersten sechs Monaten nach Kauf muss der Verkäufer beweisen, dass ein Mangel, der aufgetreten ist, durch nicht durch ihn zu verrtreten ist und daher nicht behoben werden muss. In den restlichen 1,5 Jahren der Gewährleistung ist es im Zweifel dagegen Sache des Käufers, zu beweisen, dass der Mangel nicht bereits beim Kauf in der Sache angelegt war und nicht erst nachträglich durch ihn verursacht wurde. Soweit die allgemeine Rechtslage.

Nun ist ist es so, dass die Unternehmen und Händler mit dieser Rechtslage ganz unterschiedlich umgehen. Während kleine Händler in der Regel nach 6 Monaten die Schotten dicht machen und sich auf den Standpunkt stellen, dass doch nunmehr der Kunde beweisen soll, dass es sich nicht um regulären Verschleiß oder eigenes Verschulden handelt, war es bisher in der Regel so, dass größere Unternehmen sich nicht darauf berufen haben. Vielmehr wurde dort während der gesamten zwei Jahre die Funktionsfähigkeit der Ware gewährleistet.
Leider ist in letzter Zeit zu beobachten, dass verstärkt auch größere Unternehmen die Rechtslage zu ihren Gunsten nutzen und sich darauf berufen, dass der Kunde nach Ablauf der 6 Monate beweisen möge, dass der Mangel durch das Unternehmen zu beheben sei.
Redcoon hat kürzlich seine Unternehmenspolitik geändert und handhabt die Angelegenheit nunmehr wie folgt:
Tritt nach mehr als 6 Monaten ein Mangel auf, so wird man darauf verwiesen, den defekten Artikel auf eigene Kosten einzuschicken. Das Unternehmen prüft dann, ob es sich um einen Mengel handelt, den sie beheben wollen und innformiert über das Ergebnis Im besten Fall erfolgt ein Austausch, im schlechtesten Fall bekommt man den defekten Artikel zurück geschickt.
Bevor hier Missverständnisse aufkommen: Dieses Vorgehen ist rechtmäßig und insoweiet nicht zu beanstanden. Natürlich kann man als Kunde den Standpunkt vertreten, dass der Mangel doch durch das Redcoon zu vertreten ist und dass sie ihn auch beheben müssen. Dies muss man dann jedoch auch beweisen, zb durch ein Sachverständigengutachten. Spätestens bei Gutachterkosten in Höhe von übeer 1000€ gelangt man jedoch zu der Frage, wie wie Sinn oder Unsinn das macht. Das Prüfungsergebnis von Redcoon ist natürlich NICHT bindend, aber der Ball wird zurück gespielt und der Kunde muss dann eben selbst in Aktion treten.

Die Preise bei Redcoon finde ich regelmäßig gut und auch teilweise sind auch echte Schnäppchen dabei. Mir geht es nicht darum, den Laden zu verteufeln, denn die Art und Weise ist kein Einzelfall und auch nicht rechtswidrig. Jedoch meine ich, dass man diesen Aspekt bei seiner Bestellung durchaus berücksichtigen kann und sollte.

Ich selbst bin Kunde bei Redcoon und habe die geschilderten Informationen vom Unternehmen selbst erhalten.

Beliebteste Kommentare

Redcoon ist eh ein Schrottladen, nur Probleme. Da bestelle ich eh nie wieder!

27 Kommentare

irgendwie nichts neues

irgendwo muss ja gespart werden.

irgendwie zu erwarten

Danke für die Info. Fehlt nur das "amazon zieht mit".

marco

Danke für die Info. Fehlt nur das "amazon zieht mit".



Bei amazon bin ich ebenfalls Kunde. Für den Laden möchte ich eine Werbung machen, denn die Arbeitsbedingungen dort sind sicherlich fragwürdig.
ABER: Wenn man bei (nicht über!) Amazon bestellt und sich innerhalb von zwei JAhren Mängel am Produkt zeigen, gibt es meiner Erfahrung nach nur zwei Fragen:

- Rücksendung per DHL oder Hermes ?
- Erstattung oder gleichen Artikel nochmal ?

Sauber dargestellt, danke

Als dritte Variante lässt Amazon seit einiger Zeit auch Geräte reparieren.

quellcode

Als dritte Variante lässt Amazon seit einiger Zeit auch Geräte reparieren.



Habe es selbst noch nicht erlebt, aber ist natürlich möglich.
Finde ich auch nicht unfair, solange es am Ende funktioniert und man nicht auf Kosten oder defekter Ware sitzen bleibt

Redcoon ist eh ein Schrottladen, nur Probleme. Da bestelle ich eh nie wieder!

In den restlichen 1,5 Jahren der Gewährleistung ist es im Zweifel dagegen Sache des Käufers, zu beweisen, dass der Mangel nicht bereits beim Kauf in der Sache angelegt war und nicht erst nachträglich durch ihn verursacht wurde. Soweit die allgemeine Rechtslage.

Der Mangel muss doch schon beim Kauf vorgelegen haben, oder?

Nie wieder redcoon!

taxi

In den restlichen 1,5 Jahren der Gewährleistung ist es im Zweifel dagegen Sache des Käufers, zu beweisen, dass der Mangel nicht bereits beim Kauf in der Sache angelegt war und nicht erst nachträglich durch ihn verursacht wurde. Soweit die allgemeine Rechtslage. Der Mangel muss doch schon beim Kauf vorgelegen haben, oder?



In der Tat gilt die Gewährleistung nur für Mängel, die bereits bei Übergabe der Kaufsache in dieser angelegt waren und sich erst nachträglich "zeigen". Wollte die Darstellung nur nicht zu juristisch überfrachten

DonRevo

Nie wieder redcoon!



Ich wollte hier keinen Shitstorm gegen redcoon lostreten, aber ich selbst werde dort nicht mehr bestellen. Zu dem Preis gehört eben auch die Gewährleistung und diese ist eben nach der neuen Vorgehensweise erheblich weniger wert.
Bisher hatte ich keine schlechten Erfahrungen mit redcoon und habe dort gern bestellt.

Im Zweifelsfall gibt es ja zusätzlich häufig eine Garantie direkt beim Hersteller. Also je nach Artikel nicht wirklich problematisch.

Jalouxx

Im Zweifelsfall gibt es ja zusätzlich häufig eine Garantie direkt beim Hersteller. Also je nach Artikel nicht wirklich problematisch.



Natürlich ist die Garantie des Herstellers unabhängig von redcoon. Da jedoch jeder Hersteller selbst entscheidet, ob er eine Garantie einräumt und wie er dieses ausgestaltet ist dies zwar ein eine Zusatzmöglichkeit aber natürlich auch ein Glücksspiel. Ändert also an dem Problem nichts. Bedeutet ja konkret, dass ich bei jedem Artikel zunächst die Garantie bezüglich Inhalt und Umfang prüfen muss, um dann zu entscheiden, ob sich der Kauf bei redcoon lohnt.

marco

Danke für die Info. Fehlt nur das "amazon zieht mit".




Das hat sich aber augenscheinlich auch geändert. Mittlerweile wird an den Hersteller verwiesen, sobald Rücksendung nach vier Wochen Widerrufsrecht geklickt wird.

marco

Danke für die Info. Fehlt nur das "amazon zieht mit".



Kann ich so bisher nicht bestätigen, aber natürlich auch nicht ausschließen.
Der Verweis an den Hersteller ist natürlich Unsinn, denn die Gewährleistung schuldet der Verkäufer

Danke dir, jetzt weiß ich, wo ich in Zukunft nicht mehr einkaufen gehen, da es ja auch genügend Alternativen gibt. LG

EinDortmunder

Kann ich so bisher nicht bestätigen, aber natürlich auch nicht ausschließen. Der Verweis an den Hersteller ist natürlich Unsinn, denn die Gewährleistung schuldet der Verkäufer


Ich kannte es auch anders. Ich denke, dass man sich mittlerweile mit der Hotline in Verbindung setzen muss.
Klick mal auf Rücksendung bei einer 2-3 Monate alten Bestellung - da kommt dann nur der Hinweis, dass dieser Artikel nicht mehr zurückgegeben werden kann...

UlfUlf

Redcoon ist eh ein Schrottladen, nur Probleme. Da bestelle ich eh nie wieder!



DonRevo

Nie wieder redcoon!



Ganz meine Meinung! 2 mal bestellt, 2 mal Kernschrott erhalten. Nie wieder!

Dein Kommentar
Avatar
@
    Text
    Top Diskussionen
    1. jemand hier mit Bild + Abo?10
    2. Krokojagd3439
    3. Krokojagd 201658114
    4. So teilen sich Rewe und Edeka die Kaiser's-Märkte auf813

    Weitere Diskussionen