Reine Info: Wahl-O-Mat geht morgen Mittag online

Redaktion 86
eingestellt am 29. Aug 2017
Morgen zur Mittagszeit geht der Wahl-O-Mat online.

Die Bundestagswahl findet am 24. September statt und jeder, der sich noch keine Meinung gebildet hat, kann sich hier durch 38 Thesen klicken und entscheidet dann für sich, ob er dieser zustimmt oder dagegen ist (oder neutral ist).

Am Ende wird dann vorgegeben, welche Partei die eigenen Interessen wohl am ehesten widerspiegelt.

Hier gehts dann los: bpb.de/pol…at/
Zusätzliche Info
Relativ neutrale Alternative zum Vergleich: deinwahl.de/home
Diverses
Beste Kommentare
lolnickname29. Aug 2017

[Bild] Soviel zum Thema die Parteien unterscheiden sich gewaltig.


Das alleine sagt doch gar nichts aus.
Denkbeispiel: Es gibt 6 Thesen. Du stimmst These 1-3 zu, lehnst 4-6 ab.
Partei 1 - Zustimmung These 1-6 = Übereinstimmung 50%
Partei 2 - Ablehnung These 1-6 = Übereinstimmung 50%
Partei 3 - Zustimmung zu 1+2+4+5, Ablehnung 3+6 = Übereinstimmung 50%
Partei 4 - Zustimmung zu 1+2+5+6, Ablehnung 3+4 = Übereinstimmung 50%
Partei 5 - Zustimmung zu 1+2+4+6, Ablehnung 3+5 = Übereinstimmung 50%
Partei 6 - Zustimmung zu 2+3+4+5, Ablehnung 1+6 = Übereinstimmung 50%
Partei 7 - Zustimmung zu 2+3+5+6, Ablehnung 1+4 = Übereinstimmung 50%

Es könnte ewig so weitergehen, und das sind gerade mal 6 Thesen. Es sagt schlicht und ergreifend nichts aus, wie ähnlich sich die Programme sind, wenn deine Zustimmungswerte in dem Bereich liegen.
hopp3l29. Aug 2017

Ohne NPD. Wurde schon ganz demokatisch "gefiltert"....


Stattdessen aber mit AfD, ist ja quasi das gleiche.
hopp3l29. Aug 2017

Ohne NPD. Wurde schon ganz demokatisch "gefiltert"....


Meinste das Wahlnavi von RTL? Da sind halt nur Parteien drin, die in den letzten Erhebungen auch überhaupt eine realistische Chance haben, überhaupt über die 5%-Hürde zu kommen.


lolnickname29. Aug 2017

Wenn ich am Ende 6 Parteien habe die alle nur rund zur Hälfte mit mir …Wenn ich am Ende 6 Parteien habe die alle nur rund zur Hälfte mit mir übereinstimmen ist es mir egal wie divers die Programme (angeblich) sind. Niemand wird sich nach dem Wahltag darum scheren was vor der Wahl versprochen wurde.


Wenn das alles so einfach wäre. Es geht heutzutage einfach vollkommen unter, dass Demokratie ein System der Kompromisse ist und gerade aus diesem Grund, weil eben nicht eine Partei die absolute Mehrheit erlangt, Wahlprogramme faktisch nie 1:1 umgesetzt werden können. Dabei ist gerade auch der Kompromiss eine der großen Stärken.
El_Pato29. Aug 2017

Eigentlich ist das überhaupt nicht das gleiche. Aber Glückwunsch zu deiner …Eigentlich ist das überhaupt nicht das gleiche. Aber Glückwunsch zu deiner unqualifizierten Aussage. Von den Inhalten und den Menschen sind SPD und Linke sich näher als AFD und NPD. Alleine der Gründungsgedanke ist bei beiden komplett unterschiedlich.


Die AfD ist ihrem Gründungsgedanken im Jahr 2017 so nah wie der ehemalige Planet Pluto der Sonne
86 Kommentare
Redaktion
Da wart ich schon seit zwei Wochen drauf
Verfasser Redaktion
dani.chii29. Aug 2017

Da wart ich schon seit zwei Wochen drauf


Me 2
Gebannt
Es kann nur EINE geben! Für immer!
[deleted]
Bearbeitet von: "lolnickname" 11. Sep 2017
[deleted]
Bearbeitet von: "lolnickname" 11. Sep 2017
SPAM
lolnickname29. Aug 2017

[Bild] Soviel zum Thema die Parteien unterscheiden sich gewaltig.


Das alleine sagt doch gar nichts aus.
Denkbeispiel: Es gibt 6 Thesen. Du stimmst These 1-3 zu, lehnst 4-6 ab.
Partei 1 - Zustimmung These 1-6 = Übereinstimmung 50%
Partei 2 - Ablehnung These 1-6 = Übereinstimmung 50%
Partei 3 - Zustimmung zu 1+2+4+5, Ablehnung 3+6 = Übereinstimmung 50%
Partei 4 - Zustimmung zu 1+2+5+6, Ablehnung 3+4 = Übereinstimmung 50%
Partei 5 - Zustimmung zu 1+2+4+6, Ablehnung 3+5 = Übereinstimmung 50%
Partei 6 - Zustimmung zu 2+3+4+5, Ablehnung 1+6 = Übereinstimmung 50%
Partei 7 - Zustimmung zu 2+3+5+6, Ablehnung 1+4 = Übereinstimmung 50%

Es könnte ewig so weitergehen, und das sind gerade mal 6 Thesen. Es sagt schlicht und ergreifend nichts aus, wie ähnlich sich die Programme sind, wenn deine Zustimmungswerte in dem Bereich liegen.
doenertier29. Aug 2017

Von RTL gibt's auch das Wahlnavials Alternative oder zum Vergleich


Ohne NPD. Wurde schon ganz demokatisch "gefiltert"....
hopp3l29. Aug 2017

Ohne NPD. Wurde schon ganz demokatisch "gefiltert"....


Stattdessen aber mit AfD, ist ja quasi das gleiche.
[deleted]
Bearbeitet von: "lolnickname" 13. Sep 2017
hopp3l29. Aug 2017

Ohne NPD. Wurde schon ganz demokatisch "gefiltert"....


Meinste das Wahlnavi von RTL? Da sind halt nur Parteien drin, die in den letzten Erhebungen auch überhaupt eine realistische Chance haben, überhaupt über die 5%-Hürde zu kommen.


lolnickname29. Aug 2017

Wenn ich am Ende 6 Parteien habe die alle nur rund zur Hälfte mit mir …Wenn ich am Ende 6 Parteien habe die alle nur rund zur Hälfte mit mir übereinstimmen ist es mir egal wie divers die Programme (angeblich) sind. Niemand wird sich nach dem Wahltag darum scheren was vor der Wahl versprochen wurde.


Wenn das alles so einfach wäre. Es geht heutzutage einfach vollkommen unter, dass Demokratie ein System der Kompromisse ist und gerade aus diesem Grund, weil eben nicht eine Partei die absolute Mehrheit erlangt, Wahlprogramme faktisch nie 1:1 umgesetzt werden können. Dabei ist gerade auch der Kompromiss eine der großen Stärken.
Nur die dümmsten Kälber, wählen ihre Metzger selber.
Jetzt helft doch mal einem Erstwähler.
Dann nimm deinWal.de - Stimme über die großen Fragen der letzten Legislaturperiode ab und sieh, welche Partei wie du gestimmt hat. Kein Vergleich von Wahlprogrammen und Versprechen an die sich eh keiner erinnern kann
[deleted]
Bearbeitet von: "lolnickname" 13. Sep 2017
SirBothm29. Aug 2017

Stattdessen aber mit AfD, ist ja quasi das gleiche.


Eigentlich ist das überhaupt nicht das gleiche. Aber Glückwunsch zu deiner unqualifizierten Aussage. Von den Inhalten und den Menschen sind SPD und Linke sich näher als AFD und NPD. Alleine der Gründungsgedanke ist bei beiden komplett unterschiedlich.
Bearbeitet von: "El_Pato" 29. Aug 2017
lolnickname29. Aug 2017

SPD und Grüne haben als erste einen Auslandseinsatz beschlossen. Wo haben …SPD und Grüne haben als erste einen Auslandseinsatz beschlossen. Wo haben Grünen nochmal ihre Wurzlen?CDU und FDP steigen nach dem Ausstieg aus dem Ausstieg aus selbiegem aus, weil sie plötzlich ihr Herz für die Umwelt entdeckt haben?SPD und Grüne entdecken ihren gemeinsamen Hass für die Arbeiterklasse und verabschieden Hartz 4.Klar alles Kompromisse die man so machen musste, alles alternativlos, alles große Klasse.[Bild]


Weil es dem deutschen Wähler egal ist. Solange die Fernbedienung geht und das Bier günstig ist. Ich verstehe nur nicht wieso die Alten nicht mal langsam an die Jungen denken. Es sind schließlich die eigenen Kinder sie nicht konkurrenzfähig sind auf dem internationalen Arbeitsmarkt, die von der Rente nicht mehr leben werden können und die ihr Leben lang in irgendwelchen Sklavenjobs umhertingeln...
El_Pato29. Aug 2017

Eigentlich ist das überhaupt nicht das gleiche. Aber Glückwunsch zu deiner …Eigentlich ist das überhaupt nicht das gleiche. Aber Glückwunsch zu deiner unqualifizierten Aussage. Von den Inhalten und den Menschen sind SPD und Linke sich näher als AFD und NPD. Alleine der Gründungsgedanke ist bei beiden komplett unterschiedlich.


Die AfD ist ihrem Gründungsgedanken im Jahr 2017 so nah wie der ehemalige Planet Pluto der Sonne
SirBothm29. Aug 2017

Die AfD ist ihrem Gründungsgedanken im Jahr 2017 so nah wie der ehemalige …Die AfD ist ihrem Gründungsgedanken im Jahr 2017 so nah wie der ehemalige Planet Pluto der Sonne


Euro und Schuldenunion stehen noch im Programm. Werden die das umsetzen? Nö. Weil da mittlerweile nur noch Großkapitalisten und Neoliberale sowie ein paar Nationalisten Mitglied sind. Aber ist halt immernoch in unterschied zu der NPD die aus Neonazis, v Leuten und ein paar Mitläufern besteht welche die Verfassung abschaffen wollen.
Avatar
GelöschterUser164461
Politik auf mydealz...
der Wahl-o-mat basiert ja auf Aussagen

der hier basier auf Taten !!!! deinwal.de/home
Ich wähle diese Partei:

SQUASH29. Aug 2017

der Wahl-o-mat basiert ja auf Aussagen


Richtig. Schließlich gehts in der Wahl um die Zukunft, nicht Vergangenheit.
Bearbeitet von: "chris99" 29. Aug 2017
[deleted]
Bearbeitet von: "lolnickname" 13. Sep 2017
also jetzt mal ehrlich wer den Wahlomaten braucht, der sollte seinen Stimmzettel vielleicht lieber ungültig machen oder Freddy Mercury wählen

PS:wann tritt die mydealzpartei bei der BTW an

PPS: rollt der Schulzzug eigentlich noch - ich seh da zu Zeit überall an den Laternen so Haltestellen dafür - bis der durch Deutschland dann getingelt ist das dauert ja Ewigkeiten (hoffentlich nicht in umgekehrter Wagenreihung!)
Bearbeitet von: "jannie911" 29. Aug 2017
Steuer-O-Mat - zeigt dir, mit welcher Partei dir am meisten Geld bleibt
steuer-o-mat.de/

PS:
14734377-rL7yQ.jpg
SirBothm29. Aug 2017

Die AfD ist ihrem Gründungsgedanken im Jahr 2017 so nah wie der ehemalige …Die AfD ist ihrem Gründungsgedanken im Jahr 2017 so nah wie der ehemalige Planet Pluto der Sonne



Nö. Laut aktuellen Erhebungen (seriöse, nicht Twitter oder Blogs) ist sie drittstärkste Partei bei der Bundestagswahl. Und genau das war bei Gründung das Ziel, eine Alternative dazustellen.

Das sich vieles geändert hat seit dem Gründungstag, ist normal-das war bei allen Parteien so und gehört zur Parteibildung dazu.

Bedenklicher ist vielmehr, dass abseits von AfD und Linke alle "alteingesessenen" quasi die gleiche Politik machen und sich stützen.

Das ist nicht der Auftrag und auch nicht der Zweck von Demokratie.
Suppentasse29. Aug 2017

Und genau das war bei Gründung das Ziel, eine Alternative dazustellen.


Ich dachte immer die AfD wurde in erster Linie zur allgemeinen Belustigung und vom Politikwissenschaftler Oliver Welke gegründet. Deine Erklärung ergibt für mich leider keinen Sinn.
Bearbeitet von: "chris99" 29. Aug 2017
Suppentasse29. Aug 2017

Bedenklicher ist vielmehr, dass abseits von AfD und Linke alle …Bedenklicher ist vielmehr, dass abseits von AfD und Linke alle "alteingesessenen" quasi die gleiche Politik machen und sich stützen. Das ist nicht der Auftrag und auch nicht der Zweck von Demokratie.


Hahahahahaha als ob die AfD andere Politik machen würde du glaubst auch an den Weihnachtsmann oder? Da sitzen alte Parteifunktionäre ganz ganz oben mit drin die das Geschäft 100%tig kennen und so weiter führen werden. Zusätzlich stützt die AfD alle eingesessenen durch die Spaltung der Bevölkerung noch mehr, denn wenn man einen "Feind" hat kann man sich immer besser als der Gute verkaufen.
Also generell gut ist es definitiv nicht das es die AfD gibt, aber wenn du ein xenophober und sozialfeindlicher Mensch bist der denkt das Ihm nie etwas passieren kann und der fälschlicherweise denkt das er die Spitze der Evolution ist, dann macht es natürlich Sinn die AfD zu wählen, erzähl aber nicht das die AfD die Retter der Demokratie wären
chris9929. Aug 2017

Ich dachte immer die AfD wurde in erster Linie zur allgemeinen Belustigung …Ich dachte immer die AfD wurde in erster Linie zur allgemeinen Belustigung und vom Politikwissenschaftler Oliver Welke gegründet.


...und du hast Recht damit!
Gebannt
Bin nur wegen der Kommentare hier.
hopp3l29. Aug 2017

Ohne NPD. Wurde schon ganz demokatisch "gefiltert"....


Interessant, dass dir gleich das fehlen der NPD auffiel, aber nicht, dass die anderen 35 ebenfalls zur Bundestagswahl zugelassenen Parteien auch fehlen...
jannie91129. Aug 2017

also jetzt mal ehrlich wer den Wahlomaten braucht, der sollte …also jetzt mal ehrlich wer den Wahlomaten braucht, der sollte seinen Stimmzettel vielleicht lieber ungültig machen oder Freddy Mercury wählen


Du kennst also von allen 42 zur BTW zugelassenen Parteien die Parteiprogramme? Respakt! Zumindest mir helfen solche Tools schonmal vorzufiltern, so dass ich mich nur noch mit einer Hand voll Parteien auseinandersetzen muss. Wichtig Dabei, die Intentionen der Macher solcher Tools zu verstehen (RTL Wahl-Navi kann man z.B. gleich Entsorgen, genauso wie deren Fernsehprogramm) und sich nicht nur auf eine Auswertung zu verlassen. Aber so kommen doch einige Parteien ins Blickfeld, die man vorher nicht auf dem Schirm hatte.
Mal sehen wie lange es dauert bis der Thread hier zu ist...
MotherTrucker29. Aug 2017

Steuer-O-Mat - zeigt dir, mit welcher Partei dir am meisten Geld …Steuer-O-Mat - zeigt dir, mit welcher Partei dir am meisten Geld bleibthttp://steuer-o-mat.de/


Hab mal ein bisschen mit rumgespielt:
Gebt mal ein: 80000 Brutto, Verheiratet, Ehepartner 0 Brutto und zwei Kinder
So sieht realistische Politik aus
jannie91129. Aug 2017

PS:wann tritt die mydealzpartei bei der BTW an



Gibt es auf der Wahlparty dann Tiefkühlpizza für alle?
El_Pato29. Aug 2017

Eigentlich ist das überhaupt nicht das gleiche. Aber Glückwunsch zu deiner …Eigentlich ist das überhaupt nicht das gleiche. Aber Glückwunsch zu deiner unqualifizierten Aussage. Von den Inhalten und den Menschen sind SPD und Linke sich näher als AFD und NPD. Alleine der Gründungsgedanke ist bei beiden komplett unterschiedlich.


Historisch betrachtet ist die Afd die NPD der Republikaner.
und alle wollen die Vergangenheit in Schönheit vetschleiern
Noticed29. Aug 2017

Interessant, dass dir gleich das fehlen der NPD auffiel, aber nicht, dass …Interessant, dass dir gleich das fehlen der NPD auffiel, aber nicht, dass die anderen 35 ebenfalls zur Bundestagswahl zugelassenen Parteien auch fehlen...



Aus meiner Sicht gehört das hier sogar als FREEBIE her. Nicht wegen der pol. Diskussion - welche nicht grundsätzlich falsch ist - die so ein DEAL hier ggf. nach sich zieht, sondern weil die DEMOKRATIE in D. tatsächlich ein FREEBIE ist und man eben die Wahl hat.

Grundsätzlich sogar die Wahl nicht zu wählen (dann sollte man sich aber auch nicht beschweren bzw. muss das gegebene eben hinnehmen!)!

Gerade für Erstwähler und Leute die sich sonst eher weniger mit Politik beschäftigen, ist so ein Wahl-o-Mat (nicht das RTL-Dingens, das will auch recht viele Daten und erscheint mir sehr unausgewogen zu sein!) durchaus eine gute Orientierung ("Schnellüberblick").

Was schon einer geschrieben hat ist, dass die Parteien selbst grundsätzliche Programmthemen nicht mehr wirklich zuverlässig vertreten. Sei es die Wehrpflicht, der Atomausstieg, Obergrenze, Maut, Hartz4, Ehe-für-Alle, etc.

Das Konsenz in einer Gesellschaft wichtig ist stimmt, aber wer quasi "ohne Not" die eigenen Grundthemen opfert, der wirkt halt auch irgendwo "beliebig".

Es ist eigentlich traurig, wenn bei einer Wahlbeteiligung von ca. 60-70% letztlich eine knappe Mehrheit über alle Deutschen (hier also nicht nur die Wahler, sondern auch deren Kinder, welche ja keine eigene Stimme haben!) entscheiden.

Im "Worst-Case" entscheiden also gerade mal 1/3 über die Zukunft des Landes. Wenn man überlegt, das die Generation 50-60+ erstens einen größere Wähleranzahl stellt und gleichzeitig sich überdurchschnittlich bei der Wahlbeteiligung zeigt, kann man jedem jungen Menschen nur raten: GEH ZUR WAHL, den es eure Zukunft und die Zukunft euerer Kinder!

"Die Alten" wollen in erster Linie ihren Besitzstand wahren, während die Jungen schauen können wo sie HEUTE und vorallem auch SPÄTER mal bleiben. Es geht also bei der Wahl auch um euer GELD.

Sei es z. B. Bildungschancen für alle, seien es Steuerthemen (Sozialabgaben), seien es Familienförderung und Sozialer Wohnungsbau/Eigentumsförderung, Rentenniveau, und selbstvertändlich auch das Thema "Zuwanderung" und Integration, Umwelt- und Verbraucherschutz etc.

Der Altersdurchschnitt + die berufliche Herkunft unserer Politiker repräsentiert in keinster Weise die Bevölkerung. Da sollte sich etwas ändern.

Könnte noch mehr schreiben, aber das sollte als "Wort zum (WAHL-)Sonntag" reichen...
Bearbeitet von: "PreiseC" 29. Aug 2017
Dein Kommentar
Avatar
@
    Text

    Top Diskussionen

    Top-Händler