Reise gebucht (Ab-in-den-Urlaub / Jahn-Reisen), Buchungsbestätigung erhalten, nun wurde storniert

Hallo!
Ich hätte eine Frage, über Ab-in-den-Urlaub habe ich (am 16.05.) eine Reise nach Cancun gebucht. Sie war recht günstig (wurde auch auf Urlaubspiraten drauf hingewiesen, was ich aber erst später gesehen habe), jedenfalls habe ich diese gebucht und auch einen Tag später eine Bestätigung erhalten (Ihre verbindliche Buchung), am Tag darauf gab es einen Anruf von AIDU, ob alles in Ordnung wäre, dies haben wir bestätigt. Nun habe ich heute (23.05.) eine Mail bekommen, dass der falsche Preis online angezeigt worden wäre und die Reise daher storniert wurde.
Es gab nur eine Bestätigungsmail von AIDU, vom "richtigen" Veranstalter sollte noch eine endgültige Bestätigung in 5-7 Tagen folgen....
Haben nun Kamera, Reisebücher etc. gekauft.
Dürfen die das?

14 Kommentare

Die Reise:
urlaubspiraten.de/rei…734

Genau zu der Zeit gab es diese 350€ billigflüge nach Cancun mit Airberlin, daher könnte der Preis schon stimmen (dachten wir uns). Die Flüge gibt es jetzt natürlich nicht mehr zu dem Preis...

Hast du nun Flug und Hotel getrennt gebucht oder die klassische "Pauschalreise"? Dein Kommentar verwirrt mich etwas

btw: Kamera und co kansnt Du sicherlich noch zurückgeben

freewilly

Hast du nun Flug und Hotel getrennt gebucht oder die klassische "Pauschalreise"? Dein Kommentar verwirrt mich etwas



Das war eine Pauschalreise (Zug zum Flug, Flug, Transfers, Hotel und zurück).
Der Flug dabei geschieht mit AirBerlin, welche zur gleichen Zeit ein Angebot hatten für günstige Flüge nach Cancun. Deshalb bin ich von keinem Preisfehler sondern von einer günstigen Kombination ausgegangen.

Ich lese grade noch einmal die mails von AIDU in einer stand:

" Hiermit möchten wir Ihnen bestätigen, dass Ihre Reservierung nun nach Ablauf der Stornierungsfrist zu einer verbindlichen Festbuchung geworden ist. Innerhalb der nächsten 7 Tage erfolgt eine endgültige Reisebestätigung per E-Mail oder Post von Ihrem gebuchten Reiseveranstalter. "

diese mail haben wir nicht erhalten, nur die verbindliche Buchung von AIDU...

selber schuld das du da buchst, die seite ist als sehr übel und kundenunfreundlich
bekannt, googel hätte dir im vorfeld helfen können, und was du hier schreibst ist
sehr unverständlich und zusammenhänge nur schwer zu verstehen.

wer dir dieses seite zur buchung empfiehlt kann auch nicht dein freund sein, da sie
dort mit großer sicherheit auch schon für ihre machenschaften bekannt ist.


[Hlabwissen]Ich würde vermuten: Nein. Der Preis war nicht unrealistisch niedrig, so dass du damit hättest rechnen können. Bei AIDU wirst du ohne Anwalt allerdings gar nichts erreichen (und mit evtl auch nicht).[/Halbwissen]
Wenn dir schon große Kosten entstanden sind oder du ne Rechtsschutz hast, geh zum Anwalt. Sonst lass es sein und spar dir den Ärger mit AIDU.

Nun habe ich heute (23.05.) eine Mail bekommen, dass der falsche Preis online angezeigt worden wäre und die Reise daher storniert wurde.



Ich behaupte mal: die Mail kam nicht an

Für mich wäre die Sache klar, ab zum Anwalt wofür sonst hat man einen Rechtsschutz.

Ich würde mich als erstes an dem Reiseveranstalter wenden (FTI, BigExtra oder wer auch immer)

OliverSc

Ich würde mich als erstes an dem Reiseveranstalter wenden (FTI, BigExtra oder wer auch immer)



danke, da werde ich morgen früh mal anrufen, evtl können dir mir ja etwas anbieten.

war mir wichtig zu erfahren, ob es aussichten gibt gegen AIDU vorzugehen. aber anscheinend nicht
Wenn AIDU sich direkt darauf meldet, dass es ein fehler war, kein problem. aber zwei Tage später nochmal anzurufen, ob alles so richtig sei und dann noch eine email dazu versenden, das ist schon echt unschön...

s4da

Ich lese grade noch einmal die mails von AIDU in einer stand:" Hiermit möchten wir Ihnen bestätigen, dass Ihre Reservierung nun nach Ablauf der Stornierungsfrist zu einer verbindlichen Festbuchung geworden ist. Innerhalb der nächsten 7 Tage erfolgt eine endgültige Reisebestätigung per E-Mail oder Post von Ihrem gebuchten Reiseveranstalter. "diese mail haben wir nicht erhalten, nur die verbindliche Buchung von AIDU...



In dem Fall stellt AIDU für dich eine Buchungsanfrage beim Veranstalter, dieser muss dem ganzen dann zustimmen und schickt dir in der Regel die Unterlagen etc. zu.

Hatte mal sowas bei Opodo.
Pauschalreise gebucht, Preis war recht niedrig für das Angebotene Hotel. Mail von Opodo kam mit der Buchungsbestätigung und dem üblichen bla bla bla.
Vier Tage später kam dann die Mail vom eigentlichen Veranstalter, dass es sich um einen Preisfehler gehandelt habe.
Im Endeffekt ein Beratungsgespräch beim Anwalt gehabt und dieser hat direkt abgewunken.
Die Reise gilt erst an als verbindlich, wenn dir der Veranstalter Buchungsunterlagen bzw. Tickets/Rechnung zuschickt.

Edit: Bei mir kam das Storno der Reise übrigens drei Tage vor Abflug, war natürlich richtig ärgerlich.



s4da

Ich lese grade noch einmal die mails von AIDU in einer stand:" Hiermit möchten wir Ihnen bestätigen, dass Ihre Reservierung nun nach Ablauf der Stornierungsfrist zu einer verbindlichen Festbuchung geworden ist. Innerhalb der nächsten 7 Tage erfolgt eine endgültige Reisebestätigung per E-Mail oder Post von Ihrem gebuchten Reiseveranstalter. "diese mail haben wir nicht erhalten, nur die verbindliche Buchung von AIDU...



Das sind zwei paar Schuhe. AIDU ist ein Vermittler, auch bei denen hast du eine Stornierungsmöglichkeit, so das es durch blindes Buchen nicht zu einer Zahlungsverpflichtung kommt. Ist diese verstrichen, hast du fest gebucht, kannst nicht mehr vom Vertrag zurück treten. Dann geht der Auftrag an den eigentlichen Veranstalter. Und wenn der sagt, Pustekuchen, musst du dich an diesen wenden ....

Ich kann dir aus eigener Erfahrung sagen das du dir die Mühen sparen kannst. AIDU ist in diesem Fall nur der Vermittler, der eigentliche Reisevertrag kommt mit dem Reiseveranstalter zustande, AIDU schreibt selbst in ihren AGB das diese, bei fremden Reiseveranstaltern, mittlerweile, nur noch als Vermittler tätig sind. Der Reiseveranstalter hat den Reisevertrag, sofern er denn überhaupt geschlossen war, angefechtet bzw. würde diesen anfechten und du würdest, trotz das der Preis jetzt nicht komplett unrealistisch niedrig war, nicht deine Reise antreten.
Klar, wenn du eine Rechtschutz hast kannst du es gerne versuchen, ansonsten würde ich es allerdings lassen. Preisfehler kommen vor, keine Frage aber gerade wenn diese dann im großen Stil über Urlaubspiraten und Co publik gemacht werden ist es damit recht schnell vorbei, wenn du selbst ein solches Angebot findest und es dann selbst nicht verbreitest gibt es wenigstens eine kleine Chance das es klappt

Dein Kommentar
Avatar
@
    Text
    Top Diskussionen
    1. So teilen sich Rewe und Edeka die Kaiser's-Märkte auf1015
    2. [Ratschlag benötigt] Handy hat angeblich Wasserschaden1525
    3. Krokojagd3743
    4. jemand hier mit Bild + Abo?34

    Weitere Diskussionen