Reiserücktrittsversicherung (Krankheitsfall)

42
eingestellt am 1. Sep
Moin Leute,

hier sind ja einige sehr kompetent was das Reisen betrifft. Ich hoffe, ihr könnt mir hier auch kurz helfen und auch mal eure Meinung beisteuern was Sinn / Unsinn davon betrifft.
Es geht darum, dass ich gerne mal im Winter krank werde. Meine Freundin auch. Das Alter halt... Jetzt würden wir gerne über Silvester verreisen. Macht es Sinn, eine Reiserücktrittsversicherung für den Krankheitsfall abzuschließen? Und wenn ja, was wäre denn eine gute Versicherung?
Wir würden gerne nach Athen. Mit Ryanair fliegen, Hotel selbst buchen.

Wie seht ihr das?

Viele Grüße
Tobias
Zusätzliche Info
Fragen & Gesuche

Gruppen

Beste Kommentare
Hotels kannst du so buchen, dass du bis zu 24h vorher noch kostenlos stornieren kannst. (z.B. über booking)
Flug mit Ryanair kann nicht so teuer sein und das wären dann die einzigen Kosten auf denen zu sitzen bleibst.
Glaube kaum, dass sich eine Versicherung da lohnt.
42 Kommentare
Du musst wirklich so krank sein, dass du nicht fähig bist die Reise anzutreten. Eine Erkältung reicht da nicht.
Besorg dir eine Karte von Advanzia. Kostet nix und im Fall der Fälle hast du zumindest eine Minimalabsicherung mit, meine ich, 20% Selbstbehalt.
Hotels kannst du so buchen, dass du bis zu 24h vorher noch kostenlos stornieren kannst. (z.B. über booking)
Flug mit Ryanair kann nicht so teuer sein und das wären dann die einzigen Kosten auf denen zu sitzen bleibst.
Glaube kaum, dass sich eine Versicherung da lohnt.
Zweitaccount01.09.2019 19:16

Hotels kannst du so buchen, dass du bis zu 24h vorher noch kostenlos …Hotels kannst du so buchen, dass du bis zu 24h vorher noch kostenlos stornieren kannst. (z.B. über booking) Flug mit Ryanair kann nicht so teuer sein und das wären dann die einzigen Kosten auf denen zu sitzen bleibst. Glaube kaum, dass sich eine Versicherung da lohnt.


Da hab ich gar nicht mehr dran gedacht, mit dem Hotel. Du hast recht. So werd ichs wohl machen. 24h vor Reiseantritt kann ich das Hotel dann ohne Angabe von Gründen stornieren?

Und wenn mich ein Arzt krank schreibt mit "nur" ner Erkältung reicht das nicht? Das ist ja abenteuerlich. Wenn ich nicht arbeitsfähig bin bin ich doch erst recht nicht reisefähig, oder nicht?
Krank heisst quasi fluguntauglich. Davon ab greift die Versicherung in der Regel auch bei Vorfaellen in der Familie, Job Verlust usw.

Ich weiss nicht was die Reeise kostet, aber wenn ich Ryanair lese scheint das Kostenrisiko doch eher ueberschaubar zu sein.
Birkenstock01.09.2019 19:33

Krank heisst quasi fluguntauglich. Davon ab greift die Versicherung in der …Krank heisst quasi fluguntauglich. Davon ab greift die Versicherung in der Regel auch bei Vorfaellen in der Familie, Job Verlust usw. Ich weiss nicht was die Reeise kostet, aber wenn ich Ryanair lese scheint das Kostenrisiko doch eher ueberschaubar zu sein.


Der Flug wäre 200€ p.P., das Hotel nochmal ca. 300€. Macht einen nicht arm, aber ein Verlust von 1.000€ ist jetzt auch nicht all zu toll.

Hmmmm. Was ist denn nun "besser"? Versicherung oder Hotel mit Option absichern?
Bearbeitet von: "rolfdafiftynine" 1. Sep
Im Normalfall hast Du eh eine Selbstbeteiligung drin. Da du steuern und Gebühren bei Stornierung wiederbekommst muss es schon ein teurer Flug sein.
Je nach Versicherung reicht auch kein gelber Schein sondern ein echtes Attest.
rolfdafiftynine01.09.2019 19:30

Und wenn mich ein Arzt krank schreibt mit "nur" ner Erkältung reicht das …Und wenn mich ein Arzt krank schreibt mit "nur" ner Erkältung reicht das nicht? Das ist ja abenteuerlich. Wenn ich nicht arbeitsfähig bin bin ich doch erst recht nicht reisefähig, oder nicht?


Es geht nicht um Arbeitsunfähigkeit sondern um Reiseunfähigkeit. Wenn deine Erkältung so schwer ist dass du nicht reisetauglich bist, dann wird der Arzt das auch so attestieren und die Reise ist umgehend zu stornieren. Muss keiner auf wackligen Beinen und Kotztüte in der Hand ne Reise antreten. Aber wenn deine Erkältung nur n normalen Schnupfen hat, wie in der Wintersaison wohl jeder 3. mal hat, dann würde dich ein Arzt ja nicht mal arbeitsuntauglich schreiben außer du fragst ihn danach. Wenn es keine besonderen Gründe dagegen gibt, dann kann man auch mit ner Schniefnase zur Arbeit... und auf Reisen.
Wenn schon Versicherung, dann ohne SB. Bei 1000€ kostet sowas knapp 50€, mit SB ca. nen 10er weniger.
Im Endeffekt Deine Entscheidung, ob es Dir das Geld wert ist
rolfdafiftynine01.09.2019 19:39

Der Flug wäre 200€ p.P., das Hotel nochmal ca. 300€. Macht einen nicht arm, …Der Flug wäre 200€ p.P., das Hotel nochmal ca. 300€. Macht einen nicht arm, aber ein Verlust von 1.000€ ist jetzt auch nicht all zu toll.Hmmmm. Was ist denn nun "besser"? Versicherung oder Hotel mit Option absichern?


Jahrespolice kostet ca. 150 Euro, musst Du eben abwaegen ob sich das lohnt.
rolfdafiftynine01.09.2019 19:30

Das ist ja abenteuerlich. Wenn ich nicht arbeitsfähig bin bin ich doch …Das ist ja abenteuerlich. Wenn ich nicht arbeitsfähig bin bin ich doch erst recht nicht reisefähig, oder nicht?


Nein, das ist der komplett falsche Schluss. Du kannst arbeitsunfähig und reiseunfähig aber auch arbeitsfähig, aber nicht reisefähig sein. Und gerade die erste Konstellation dürfte gängiger sein.

Ob du arbeitsunfähig bist hängt schließlich komplett von deiner Arbeit und deinen Beschwerden ab. Nur weil du nicht 8 Stunden hochkonzentriert im Büro/auf der Baustelle/whatever arbeiten kannst, heißt das noch lange nicht, dass du keinen 1-2 stündigen Flug antreten kannst.

Anschaulich:
Ein Dachdecker mit gebrochenem Bein ist mit Sicherheit länger arbeitsunfähig als ein Bürokaufmann, beide können aber grundsätzlich immer noch fliegen. Treten nach Buchung aber vor Antritt der Reise bestimmte Krankheiten/Verletzungen, bspw. der Lunge, auf, kannst du ggf. nicht mehr fliegen, aber immer noch arbeiten. Und ob die Anreise nun aus einem 1-2 Std. Flug oder einem 14 Std. Flug oder vielleicht nur einer Bahnreise besteht macht ja auch einen erheblichen Unterschied.

Ist also komplett individuell.
77701.09.2019 19:46

Es geht nicht um Arbeitsunfähigkeit sondern um Reiseunfähigkeit. Wenn d …Es geht nicht um Arbeitsunfähigkeit sondern um Reiseunfähigkeit. Wenn deine Erkältung so schwer ist dass du nicht reisetauglich bist, dann wird der Arzt das auch so attestieren und die Reise ist umgehend zu stornieren. Muss keiner auf wackligen Beinen und Kotztüte in der Hand ne Reise antreten. Aber wenn deine Erkältung nur n normalen Schnupfen hat, wie in der Wintersaison wohl jeder 3. mal hat, dann würde dich ein Arzt ja nicht mal arbeitsuntauglich schreiben außer du fragst ihn danach. Wenn es keine besonderen Gründe dagegen gibt, dann kann man auch mit ner Schniefnase zur Arbeit... und auf Reisen.


Häää? Ich glaube wir reden von unterschiedlichen Dingen
Ich will euch hier echt nicht an der Nase lang führen. Es geht wirklich darum, dass entweder meine Freundin oder ich bettlägrig sind. Nicht ein wenig Schnupfen. Ich hatte es noch nie, dass mich ein Arzt nicht länger krank schreiben wollte als mir lieb war ehrlichgesagt. Die drängen einem das doch jedes Mal auf...
Wo wir bei meiner nächsten Frage wären: Wenn meine Freundin krank geschrieben wird (flugunfähig) - kriegen wir dann nur die Hälfte der Reise erstattet bei einer Reiserücktrittsversicherung?
darthkeiler01.09.2019 19:40

Im Normalfall hast Du eh eine Selbstbeteiligung drin. Da du steuern und …Im Normalfall hast Du eh eine Selbstbeteiligung drin. Da du steuern und Gebühren bei Stornierung wiederbekommst muss es schon ein teurer Flug sein.Je nach Versicherung reicht auch kein gelber Schein sondern ein echtes Attest.


Attest reicht auch nicht. Du bekommst einen Fragebogen und eine Schweigepflichtentbindung für Deinen Arzt. Der Arzt muß offiziell Stellung nehmen. Wir mußten einen Skiurlaub wegen einer akuten Magenentzündung meines Sohnes absagen. Attest hatte ich. Reichte aber nicht. Wir sind dann mit dem Vermieter zum Glück selber gut auseinander gekommen, unser StornoBeitrag entsprach noch nicht mal dem Selbstbehalt. Letztendlich war die Prämie rausgeschmissenes Geld.
Schau Dir vor Abschluss die Bedingungen der konkreten Bedingungen der Versicherung an. Bei uns war es die Europäische.
4181201.09.2019 20:01

Attest reicht auch nicht. Du bekommst einen Fragebogen und eine …Attest reicht auch nicht. Du bekommst einen Fragebogen und eine Schweigepflichtentbindung für Deinen Arzt. Der Arzt muß offiziell Stellung nehmen. Wir mußten einen Skiurlaub wegen einer akuten Magenentzündung meines Sohnes absagen. Attest hatte ich. Reichte aber nicht. Wir sind dann mit dem Vermieter zum Glück selber gut auseinander gekommen, unser StornoBeitrag entsprach noch nicht mal dem Selbstbehalt. Letztendlich war die Prämie rausgeschmissenes Geld.Schau Dir vor Abschluss die Bedingungen der konkreten Bedingungen der Versicherung an. Bei uns war es die Europäische.


Bei mir ging’s einmal sogar ohne ärztliche Begründung. Einmal reichte der gelbe Schein. Waren allerdings auch kleine Beträge und die Amex Versicherung (Allianz).
Laut Kundenbetreuer normalerweise Attest.
rolfdafiftynine01.09.2019 19:52

Wenn meine Freundin krank geschrieben wird (flugunfähig) - kriegen wir …Wenn meine Freundin krank geschrieben wird (flugunfähig) - kriegen wir dann nur die Hälfte der Reise erstattet bei einer Reiserücktrittsversicherung?


So kenne ich es. Nur weil deine Freundinnen krank wird, kriegst du nicht die Reisekosten für alle Teilnehmer ersetzt. Du kannst ja auch alleine die Reise antreten. Gibt sicherlich Versicherungen, die auch die ganze Reise abdecken. Das dürfte aber deutlich teurer werden.
Ganz ehrlich? Buch einfach und mach dir Mal nicht so einen Kopf. Dann bleibste auch gesund
Zweitaccount01.09.2019 20:43

Ganz ehrlich? Buch einfach und mach dir Mal nicht so einen Kopf. Dann …Ganz ehrlich? Buch einfach und mach dir Mal nicht so einen Kopf. Dann bleibste auch gesund


Denke so mach ichs ... Nur das Hotel, da mach ich die Flex-Option
Für Familien oder bei richtig teuren Reisen kann eine Reiserücktrittversicherung durchaus sinnvoll sein. Bei 500€ pro Person und 1000€ zusammen erscheint das aber eigentlich weder nötig, noch sinnvoll. Wenn ihr sowieso oder in der Jahreszeit überdurschnittliche erkrankt, dann aber vielleicht doch. Unverheiratet gilt die Erkrankung des Partner bei der Versicherung aber sowieso nur, wenn beide einen gemeinsamen Haushalt haben.
Turaluraluralu01.09.2019 21:06

Für Familien oder bei richtig teuren Reisen kann eine …Für Familien oder bei richtig teuren Reisen kann eine Reiserücktrittversicherung durchaus sinnvoll sein. Bei 500€ pro Person und 1000€ zusammen erscheint das aber eigentlich weder nötig, noch sinnvoll. Wenn ihr sowieso oder in der Jahreszeit überdurschnittliche erkrankt, dann aber vielleicht doch. Unverheiratet gilt die Erkrankung des Partner bei der Versicherung aber sowieso nur, wenn beide einen gemeinsamen Haushalt haben.


Also was jetzt wir verreisen recht oft ehrlichgesagt, also mindestens 2 mal ins Ausland pro Jahr und wir leben unter einem Dach.
OoO01.09.2019 19:04

Besorg dir eine Karte von Advanzia. Kostet nix und im Fall der Fälle hast …Besorg dir eine Karte von Advanzia. Kostet nix und im Fall der Fälle hast du zumindest eine Minimalabsicherung mit, meine ich, 20% Selbstbehalt.


Mindestens 100 Euro Selbstbehalt pro Person!
rolfdafiftynine01.09.2019 21:18

Also was jetzt


Eine bezahlte Versicherung macht für euch absolut keinen Sinn.
Wenn du dich besser fühlen willst, hol dir die Advanzia Mastercard und bezahl in Zukunft eure teureren Flüge damit.
Ausfallrisiko liegt dann bei 200 Euro, ihr braucht aber natürlich trotzdem noch einen guten Grund. Eine Erkältung ist keiner!
Dein finanzielles Risiko bei einem seriösen Hotel ist auch nicht die komplette Buchung, sondern bei no-show maximal eine Nacht.
Wenn du tatsächlich mal nicht Fliegen kannst, lassen dich übrigens gefühlte >80% aller Hotels nach einem netten Anruf auch am Anreisetag noch kostenfrei stornieren.
rolfdafiftynine01.09.2019 21:00

Denke so mach ichs ... Nur das Hotel, da mach ich die Flex-Option


Mach das so. Wenn du schon schreibst, dass das Geld verkraftbar ist. Meiner Meinung lohnt sich eher dann die Versicherung.
Beim Flug kannst du dir auch noch die Steuern etc bei Nicht-Antritt zurück holen.
Also ich würde immer eine Jahrespolice für 2 Leute nehmen, da sind dann alle Reisen abgedeckt. 2 mal abgeschlossen und 2 mal in Anspruch genommen. Natürlich ist der gesamte Urlaub versichert. Und vom Arzt braucht man nur eine Bestätigung, dass du deine geplante Reise aus gesundheitlichen Gründen nicht antreten darfst. Die bekommt man auch relativ leicht und man muss dafür auch in der Regel zahlen.
Bearbeitet von: "Leonice" 1. Sep
Danke euch schon Mal. Einige vernünftige Ratschläge dabei.

@Leonice darf man fragen was du bezahlst und wie du deine Fluguntauglichkeit nachgewiesen hast?

Bei mir gibt es nur bettlägrig oder gesund - glücklicherweise. Als Jugendlicher war ich bis auf ne sporadische Migräneaura sogar NIE krank
rolfdafiftynine01.09.2019 22:29

@Leonice darf man fragen was du bezahlst und wie du deine …@Leonice darf man fragen was du bezahlst und wie du deine Fluguntauglichkeit nachgewiesen hast?


Das waren 8€ in meinem Fall, das kann von Arzt zu Arzt variieren. Deine zweite Frage verstehe ich nicht. Das Attest ist der Beweis für die Reiseuntauglichkeit.
Bearbeitet von: "Leonice" 1. Sep
Leonice01.09.2019 22:39

Das waren 8€ in meinem Fall, das kann von Arzt zu Arzt variieren. Deine z …Das waren 8€ in meinem Fall, das kann von Arzt zu Arzt variieren. Deine zweite Frage verstehe ich nicht. Das Attest ist der Beweis für die Reiseuntauglichkeit.


Ähhh die Versicherung kostet 8€ im Jahr?
Zur zweiten: Jemand hat geschrieben ein Attest reicht evtl. nicht. Aber anscheinend ja doch. Das wollte ich wissen

Bin echt hin- und hergerissen. Umbringen tuts mich nicht das Geld zu verlieren - klar, ist ja auch nur ein Urlaub. Aber etwas weh tut es halt dann doch im Falle des Falles.
rolfdafiftynine01.09.2019 22:55

Ähhh die Versicherung kostet 8€ im Jahr?


Nein, das war für das Attest.

Ich hatte eine Familienversicherung mit Kindern, also nicht mit deinem Fall vergleichbar.
Ich finde auch, dass es abhängig von den Reisen ist.

2x im Jahr ins Ausland kann auch 2x Holland sein.

In dem Fall Athen bist du mit einem kostenlos storniernarem Zimmer und den Flugkosten, auf denen ihr sirzenbleiben würdet (ohne Steuern, die einen großen Teil ausmachen, die kriegst du auch so erstattet) meiner Meinung nach besser dran als mit der Versicherung. Wenn ich krank bin möchte ich mich nicht noch zusätzlich mit der Versicherung beschäftigen.
Die Flugkosten, auf denen ihr sitzenbleiben würdet, findest du irgendwo in deinen Unterlagen oder bei der Auswahl des Fluges während der Buchung.

Wenn die meisten Urlaube so wie oben beschrieben sind, dann fände ich für mich die Versicherung überflüssig. Aber jeder stuft das Risiko anders ein.


Allgemein kannst du dir auch Kreditkarten mit Reiserücktrittsversicherung anschauen.
Leonice01.09.2019 22:24

Also ich würde immer eine Jahrespolice für 2 Leute nehmen, da sind dann a …Also ich würde immer eine Jahrespolice für 2 Leute nehmen, da sind dann alle Reisen abgedeckt. 2 mal abgeschlossen und 2 mal in Anspruch genommen.


Und wieviel kostet die pro Person bei wieviel Selbstbehalt?
Buch einfach über Amex Gold/platinum oder zur not Master Card Gold..
mark_s01.09.2019 21:55

Eine bezahlte Versicherung macht für euch absolut keinen Sinn.Wenn du dich …Eine bezahlte Versicherung macht für euch absolut keinen Sinn.Wenn du dich besser fühlen willst, hol dir die Advanzia Mastercard und bezahl in Zukunft eure teureren Flüge damit.Ausfallrisiko liegt dann bei 200 Euro, ihr braucht aber natürlich trotzdem noch einen guten Grund. Eine Erkältung ist keiner!Dein finanzielles Risiko bei einem seriösen Hotel ist auch nicht die komplette Buchung, sondern bei no-show maximal eine Nacht.Wenn du tatsächlich mal nicht Fliegen kannst, lassen dich übrigens gefühlte >80% aller Hotels nach einem netten Anruf auch am Anreisetag noch kostenfrei stornieren.


ist das Erfahrung oder nur bla bla? Ich frag mich, wie oft du schon am Anreisetag telefonisch stornieren konntest sodass du auf eine quote von 80 Prozent der hotels kommst. Also eher nur bla bla.
mark_s02.09.2019 00:55

Und wieviel kostet die pro Person bei wieviel Selbstbehalt?


Das war in meinem Fall 8 Jahre her und da hieß die Versicherung noch ERV. Sie ist von der ERGO geschluckt worden.

Das kannst du dort selbst berechnen lassen (mit und ohne SB)

reiseversicherung.de/de/…017
BlackNero02.09.2019 06:50

ist das Erfahrung oder nur bla bla? Ich frag mich, wie oft du schon am …ist das Erfahrung oder nur bla bla? Ich frag mich, wie oft du schon am Anreisetag telefonisch stornieren konntest sodass du auf eine quote von 80 Prozent der hotels kommst. Also eher nur bla bla.


Kannste dir jetzt nicht vorstellen, dass jemand deutlich öfter verreist als du?
Dieses Jahr waren es bei mir schon 2 Hotels, zu denen die Anreise wegen ausgefallener Flüge nicht geklappt hat, letztes Jahr 3 Hotels bei einer Reise, die wir kurzfristig überhaupt nicht antreten konnten.
Anruf beim Booking.com Support, dazu noch ein Anruf oder eine Nachricht ans Hotel und schon waren wir raus aus der Sache.
Dass es nicht funktioniert hat ist mir auch schon passiert, kommt aber eher selten vor.
Das natürlich nur bei privaten Reisen, bei Geschäftsreisen ist kostenlose Stornierung bis Anreisetag Standard.
Leonice02.09.2019 07:56

Das war in meinem Fall 8 Jahre her und da hieß die Versicherung noch ERV. …Das war in meinem Fall 8 Jahre her und da hieß die Versicherung noch ERV. Sie ist von der ERGO geschluckt worden.


Ah ok, die kannte ich.
Wenn ich den Reisepreis mit 3000 Euro niedrig (aber für Nicht-Pauschalreisen durchaus noch realistisch) ansetze, sind es für ein Paar immer noch 135 Euro im Jahr ohne Selbstbeteiligung nur für Reiserücktritt/-abbruch.
Verglichen mit der Advanzia Karte muss ich ausgehend von einem Ausfall von 1000 Euro pro Person also ca. jedes vierte Jahr die Versicherung in Anspruch nehmen, damit sich das lohnt. Bekommen wir glücklicherweise nicht hin
Das macht eigentlich nur für Familien Sinn - höherer Reisepreis und mehr die krank werden können.
mark_s02.09.2019 11:59

Das macht eigentlich nur für Familien Sinn - höherer Reisepreis und mehr d …Das macht eigentlich nur für Familien Sinn - höherer Reisepreis und mehr die krank werden können.


Richtig. Da wir die Zugtickets bzw. Flugtickets (Kurzreisen, zu Großeltern, Freunden und Co) immer im Voraus buchen, war das natürlich noch ein guter Nebeneffekt der Versicherung.

Ich habe die Jahresversicherung immer gekündigt und im Bedarfsfall neu abgeschlossen. Dieses Jahr habe ich das nicht gemacht (damit revidiere ich die Aussage, dass ich das immer mache), da die Kinder den Kinderkrankheiten mittlerweile entwachsen sind und es sich nicht wirklich gelohnt hatte. Außerdem waren die um einiges günstiger.
Bearbeitet von: "Leonice" 2. Sep
mark_s02.09.2019 11:57

Kannste dir jetzt nicht vorstellen, dass jemand deutlich öfter verreist …Kannste dir jetzt nicht vorstellen, dass jemand deutlich öfter verreist als du? Dieses Jahr waren es bei mir schon 2 Hotels, zu denen die Anreise wegen ausgefallener Flüge nicht geklappt hat, letztes Jahr 3 Hotels bei einer Reise, die wir kurzfristig überhaupt nicht antreten konnten. Anruf beim Booking.com Support, dazu noch ein Anruf oder eine Nachricht ans Hotel und schon waren wir raus aus der Sache.Dass es nicht funktioniert hat ist mir auch schon passiert, kommt aber eher selten vor.Das natürlich nur bei privaten Reisen, bei Geschäftsreisen ist kostenlose Stornierung bis Anreisetag Standard.



Ich bin mir ziemlich sicher, dass ich öfter verreise als du (und ich buche bestimmt nicht mehr über bookings, lol, das ist höchstens gut zum Daten checken, aber viel zu teuer beim Buchen), aber nur weil es bei 5 Hotels geklappt hat, kannst du nicht sagen "bei 80% der Hotels klappt das, easy peasy, buch ruhig, kein Problem". Wenn man Glück hat, klappt es, aber es gibt keine Garantie. Auch keine 80%. Sicher ist es nur, wenn man sich an die Vertragsbedingungen hält.
Bearbeitet von: "BlackNero" 2. Sep
BlackNero02.09.2019 18:26

Ich bin mir ziemlich sicher, dass ich öfter verreise als du (und ich buche …Ich bin mir ziemlich sicher, dass ich öfter verreise als du (und ich buche bestimmt nicht mehr über bookings, lol, das ist höchstens gut zum Daten checken, aber viel zu teuer beim Buchen), aber nur weil es bei 5 Hotels geklappt hat, kannst du nicht sagen "bei 80% der Hotels klappt das, easy peasy, buch ruhig, kein Problem". Wenn man Glück hat, klappt es, aber es gibt keine Garantie. Auch keine 80%. Sicher ist es nur, wenn man sich an die Vertragsbedingungen hält.


Wo habe ich eine Garantie gegeben? Ich habe lediglich auf die Möglichkeit und eigene Erfahrung hingewiesen.
Du kommst mir vor wie jemand der sich selbst gerne reden hört
rolfdafiftynine01.09.2019 19:30

Da hab ich gar nicht mehr dran gedacht, mit dem Hotel. Du hast recht. So …Da hab ich gar nicht mehr dran gedacht, mit dem Hotel. Du hast recht. So werd ichs wohl machen. 24h vor Reiseantritt kann ich das Hotel dann ohne Angabe von Gründen stornieren?Und wenn mich ein Arzt krank schreibt mit "nur" ner Erkältung reicht das nicht? Das ist ja abenteuerlich. Wenn ich nicht arbeitsfähig bin bin ich doch erst recht nicht reisefähig, oder nicht?


Durchfall reicht: zeit.de/mob…eil
mark_s02.09.2019 18:55

Wo habe ich eine Garantie gegeben? Ich habe lediglich auf die Möglichkeit …Wo habe ich eine Garantie gegeben? Ich habe lediglich auf die Möglichkeit und eigene Erfahrung hingewiesen.Du kommst mir vor wie jemand der sich selbst gerne reden hört


"80 Prozent der hotels" finde ich einfach maßlos übertrieben. Zumal man im schlimmsten Fall auf den Kosten sitzen bleibt. jemanden von einer Versicherung abzuraten, weil "das klappt zu 80 Prozent", finde ich schon grob fahrlässig.
BlackNero02.09.2019 19:12

"80 Prozent der hotels" finde ich einfach maßlos übertrieben. Zumal man im …"80 Prozent der hotels" finde ich einfach maßlos übertrieben. Zumal man im schlimmsten Fall auf den Kosten sitzen bleibt. jemanden von einer Versicherung abzuraten, weil "das klappt zu 80 Prozent", finde ich schon grob fahrlässig.


Ich weiß nicht wo du das gelesen haben willst.
Dass ich von der Versicherung abgeraten habe hat (abgesehen davon dass man selten mehr als eine Nacht bezahlt wenn man nicht auftaucht) rein gar nichts mit dem Hotel zu tun.
mark_s02.09.2019 19:30

Ich weiß nicht wo du das gelesen haben willst. Dass ich von der …Ich weiß nicht wo du das gelesen haben willst. Dass ich von der Versicherung abgeraten habe hat (abgesehen davon dass man selten mehr als eine Nacht bezahlt wenn man nicht auftaucht) rein gar nichts mit dem Hotel zu tun.


vielleicht solltest du deine eigenen Beiträge einfach nochmal lesen.
Dein Kommentar
Avatar
@
    Text

    Diskussionen