Reiserücktrittsversicherung - Langstreckenflug unnötig - Steuererstattung?!

5
eingestellt am 21. Okt 2019
Morning Mydealzer,

Bin gerade am überlegen, ob ich einen Denkfehler bei meiner Rechnung habe.

Der Steuer-und Gebührenanteil liegt beim Ticket um die 400€ immer so bei knapp 320€.

Diesen müsste mir doch die Gesellschaft im Falle eines Nichtantrittes aufjedenfall erstatten?
Den größten Punkt macht der internationale/nationale Zuschlag mit 180€ aus.

Kriege ich diesen Zuschlag nicht wieder?

Wäre super wenn ihr mich aufklären könntet oder vielleicht musste der ein oder andere da schon mal durch.

Vielen Dank vorab. Euer Hector
Zusätzliche Info
Fragen & Gesuche
5 Kommentare
Kommt auf deinen selbstbehalt an. Eine Versicherung mit 200 selbstbehalt ist immer sinnlos wenn, wie in diesem Fall, der Versicherte Wert nur 400 Euro beträgt
Du bekommst sämtliche Steuern wieder. Manchmal stellt sich die Airline aber quer bzw. dumm. Im Zweifel dann den Flug an gängige Internetportale verkaufeny
Der (inter) nationale Zuschlag ist soweit ich weiß aber keine Steuer sondern nur eine Gebühr der Airline, die genau so gut im Ticketpreis drin sein könnte.
johb21.10.2019 11:08

Der (inter) nationale Zuschlag ist soweit ich weiß aber keine Steuer …Der (inter) nationale Zuschlag ist soweit ich weiß aber keine Steuer sondern nur eine Gebühr der Airline, die genau so gut im Ticketpreis drin sein könnte.


Dabei handelt es sich wohl um den ehemaligen Kerosinzuschlag und ich glaube diesen, der sehr hoch ausfällt, wollen die Gesellschaften nicht erstatten.
Wird wohl uneinheitlich gehandhabt. Am besten geldfuerflug oder sowas einschalten. Die kümmern sich
Dein Kommentar
Avatar
@
    Text

    Diskussionen