Leider ist diese Diskussion mittlerweile abgelaufen
Abgelaufen

Reiserücktrittversicherung durch Corona

38
eingestellt am 12. Mär
Hi,

wie sind eure Tips? Lt. diversen Portalen tritt die Versicherung eigentlich defacto nur dann in Kraft, wenn man selber erkrankt.

Das heißt bei einer Reisewarnung etc nützt die Versicherungs zu nichts.

Evtl hat jemanden Erfahrungen gemacht, oder ist aus der Branche und kann was berichten??
Zusätzliche Info
Fragen & Gesuche

Gruppen

Beste Kommentare
Normalerweise sollte sich die Frage “Reise ja oder nein” nicht stellen. Aber dazu ist unsere Gesellschaft wohl zu egoistisch. Die meisten interessiert es nicht, denn sie meinen festgestellt zu haben, dass Corona für sie kein Risiko ist. Die Alten und die Leute mit Vorerkrankung interessieren nicht, denn das sind ja irgendwelche Anderen die weit weg sind.

Welche Gefahren aktuell für die Gesellschaft bestehen, können die meisten Leute anscheinend nicht begreifen.
Bearbeitet von: "McFly261015" 12. Mär
joe352612.03.2020 14:30

Viele Familien haben schon vor Corona die Reise gebucht und sich diese vom …Viele Familien haben schon vor Corona die Reise gebucht und sich diese vom Munde abgespart. Für solche Leute stellt sich die Frage schon, ob man einfach mal mehrere Monatsgehälter in den Wind schießt oder doch verreist.Andere haben schon eine komplette Reise durch die Thomas Cock Betrüger verloren und würden dieses mal wieder auf den Kosten sitzen bleiben.Weiterhin hängen Tausende Arbeitsplätze in Deutschland am Tourismus. Anscheinend begreifen einige nicht, dass man aufgrund einer Krankheit nicht die gesamte Wirtschaft den Bach runter gehen lassen kann.


Was ist wenn ich nicht auf meine Reise nach Italien verzichte. Ich komme wieder und stecke beim Supermarkt an der Kasse deine Mutter an. Diese hat aufgrund eines bis dato unentdeckten Lungenleidens einen schwereren Verlauf der Krankheit. Dann sage ich zu dir: sorry, aber ich habe so lange auf die Reise gespart, das ist für deine Mutter jetzt irgendwie blöd gelaufen.

Entschuldige diese plakative Darstellung, aber ohne persönlichen Bezug scheinen manche die Situation nicht zu bergreifen.

Warum denkst du wiederholt unter anderem auch das RKI immer wieder: hier geht es nicht um das Individuum, hier geht es um die Gesellschaft.

Aber solange der Einzelne nicht bereit ist auf eine Reise zu verzichten oder wirtschaftliche Einbußen in kauf zu nehmen, wird das alles nichts werden.
Und ich hoffe nicht das Du irgendwann merken musst, wie scheißegal dir die Wirtschaft ist, wenn du selbst krank bist.
Tritt die Reise doch einfach an. Wünsche schönen Urlaub
38 Kommentare
Du hast ja alles bereits gesagt. Reiserücktritt tritt nur bei eigener Erkrankung in Kraft.
Entweder Du hast Glück und der Flieger wird storniert oder die Fluglinie ist kulant und erstattet Dir Dein Geld oder Du hast kein Glück und bleibst auf den Kosten sitzen.
Tritt die Reise doch einfach an. Wünsche schönen Urlaub
Das hab ich ja vor, wollte nochmals hier die Frage in den Raum werfen. Dank euch
Frag doch lieber bei deiner Versicherung nach...
Pandemien werden zurecht von allen Versicherern augeschloßen.
Normalerweise sollte sich die Frage “Reise ja oder nein” nicht stellen. Aber dazu ist unsere Gesellschaft wohl zu egoistisch. Die meisten interessiert es nicht, denn sie meinen festgestellt zu haben, dass Corona für sie kein Risiko ist. Die Alten und die Leute mit Vorerkrankung interessieren nicht, denn das sind ja irgendwelche Anderen die weit weg sind.

Welche Gefahren aktuell für die Gesellschaft bestehen, können die meisten Leute anscheinend nicht begreifen.
Bearbeitet von: "McFly261015" 12. Mär
McFly26101512.03.2020 12:59

Normalerweise sollte sich die Frage “Reise ja oder nein” nicht stellen. Abe …Normalerweise sollte sich die Frage “Reise ja oder nein” nicht stellen. Aber dazu ist unsere Gesellschaft wohl zu egoistisch. Die meisten interessiert es nicht, denn sie meinen festgestellt zu haben, dass Corona für sie kein Risiko ist. Die Alten und die Leute mit Vorerkrankung interessieren nicht, denn das sind ja irgendwelche Anderen die weit weg sind. Welche Gefahren aktuell für die Gesellschaft bestehen können die meisten Leute anscheinend nicht begreifen.


Ja, gefährdet sind immer nur alle anderen.
Ist selbst für Flughäfen so, daß z.B. am MUC durch deren Pressesprecher Coronaerkrankungen von Mitarbeitern verneint wurden, obwohl es bereits die Spatzen von den Dächern pfiffen, daß ausgerechnet die „Abfummler“ an den Sicherheitsschleusen (für Passagiere, Crewleute, Mitarbeiter) bereits positiv getestet waren und das Team in Quarantäne.
Ansonsten hat flofree die Sachlage bzgl. RRKV zutreffend bezeichnet.
Also meine Eltern wollten Ende des Monats für längere Zeit nach Ägypten (2-3 Wochen), der Reiseveranstalter hat Ihnen für den Fall einer jetzigen Stornierung ca. 50% des Preises angeboten.
Am Zielort, wo auch immer man hinfliegt, wird die Gefahr einer Ansteckung nicht viel größer sein als in Deutschland und am Flughafen selbst ist die Menschenmenge sehr viel kleiner als im morgentlichen Bahnverkehr.
Auch wenn es böse klingt würde ich derzeit meinen Abstand zu Leuten halten, die mit sehr viel Menschen täglich "Kontakt" haben (Abtaster am Flughafen, Kontrolleure bei der Bahn etc.).
OK Mal abwarten ich habe noch Zeit bis zu meiner Reise. Mal schauen wie die Lage bis Sommer ist.
Einfach mit Corona anstecken, dann zahlt die RRV.
wojwoj12.03.2020 13:20

Also meine Eltern wollten Ende des Monats für längere Zeit nach Ägypten (2 …Also meine Eltern wollten Ende des Monats für längere Zeit nach Ägypten (2-3 Wochen), der Reiseveranstalter hat Ihnen für den Fall einer jetzigen Stornierung ca. 50% des Preises angeboten. Am Zielort, wo auch immer man hinfliegt, wird die Gefahr einer Ansteckung nicht viel größer sein als in Deutschland und am Flughafen selbst ist die Menschenmenge sehr viel kleiner als im morgentlichen Bahnverkehr. Auch wenn es böse klingt würde ich derzeit meinen Abstand zu Leuten halten, die mit sehr viel Menschen täglich "Kontakt" haben (Abtaster am Flughafen, Kontrolleure bei der Bahn etc.).


Die Eltern werden bei Ankunft getestet und 14 Tage überwacht inkl. der Erfassung aller Daten - Stand von vor 6 Tagen - damit bei positivem Ergebnis sofortige Quarantäne durchgeführt werden kann.
BTW Es kann - bereits einfach logisch - nie auf die Größe der Menschenmenge ankommen, vgl. die 17 Clubbesucher in Berlin.
Das ist Spahn‘sche Augenwischerei, die offenbar in D funktioniert.
Ab zum Arzt und krankschreiben lassen, ganz einfach
McFly26101512.03.2020 12:59

Normalerweise sollte sich die Frage “Reise ja oder nein” nicht stellen. Abe …Normalerweise sollte sich die Frage “Reise ja oder nein” nicht stellen. Aber dazu ist unsere Gesellschaft wohl zu egoistisch. Die meisten interessiert es nicht, denn sie meinen festgestellt zu haben, dass Corona für sie kein Risiko ist. Die Alten und die Leute mit Vorerkrankung interessieren nicht, denn das sind ja irgendwelche Anderen die weit weg sind. Welche Gefahren aktuell für die Gesellschaft bestehen, können die meisten Leute anscheinend nicht begreifen.


Viele Familien haben schon vor Corona die Reise gebucht und sich diese vom Munde abgespart. Für solche Leute stellt sich die Frage schon, ob man einfach mal mehrere Monatsgehälter in den Wind schießt oder doch verreist.

Andere haben schon eine komplette Reise durch die Thomas Cock Betrüger verloren und würden dieses mal wieder auf den Kosten sitzen bleiben.

Weiterhin hängen Tausende Arbeitsplätze in Deutschland am Tourismus. Anscheinend begreifen einige nicht, dass man aufgrund einer Krankheit nicht die gesamte Wirtschaft den Bach runter gehen lassen kann.
Bearbeitet von: "joe3526" 12. Mär
Moamoa12.03.2020 13:59

Ab zum Arzt und krankschreiben lassen, ganz einfach


Ist zwar sicher nicht die feine Art, aber ich vermute viele werden direkt vor Ihren Reisen eine akute Norovirus Erkrankung erleiden.

Ich für meinen Teil werde die Empfohlenen Hygienemaßnahmen einhalten und trotzdem Reisen, wenn ich denn noch ins Land rein komme im April.
Eden260V12.03.2020 13:39

Einfach mit Corona anstecken, dann zahlt die RRV.


Die RRV zahlt bei Corona nicht mehr. Corona wurde als Pandemie eingestuft. Pandemie wird nicht erstattet.
Eden260V12.03.2020 13:39

Einfach mit Corona anstecken, dann zahlt die RRV.


Richtiger Fachmann...nicht...
Pandemie. Mehr Erklärung bedarf es nicht
Thordi12.03.2020 14:33

Die RRV zahlt bei Corona nicht mehr. Corona wurde als Pandemie eingestuft. …Die RRV zahlt bei Corona nicht mehr. Corona wurde als Pandemie eingestuft. Pandemie wird nicht erstattet.



Würde ich so nicht unterschreiben.

25334284-BkeR5.jpg
PS: War eigentlich nur ein Trollkommentar.
Bearbeitet von: "Eden260V" 12. Mär
McFly26101512.03.2020 12:59

Normalerweise sollte sich die Frage “Reise ja oder nein” nicht stellen. Abe …Normalerweise sollte sich die Frage “Reise ja oder nein” nicht stellen. Aber dazu ist unsere Gesellschaft wohl zu egoistisch. Die meisten interessiert es nicht, denn sie meinen festgestellt zu haben, dass Corona für sie kein Risiko ist. Die Alten und die Leute mit Vorerkrankung interessieren nicht, denn das sind ja irgendwelche Anderen die weit weg sind. Welche Gefahren aktuell für die Gesellschaft bestehen, können die meisten Leute anscheinend nicht begreifen.


Ich verstehe deinen Punkt zwar, geht ja im Grunde in Richtung Herdenschutz, aber das Covid-19 Virus zeigt eben keine heftigeren Folgen als das Influenza Virus. Die Risikogruppe ist identisch. Ja gegen Influenza gibt es Impfungen, aber wie viele sind denn dagegen wirklich geimpft? Außerdem mutiert Influenza oft und schnell, wodurch Impfungen auch nur beschränkt wirksam sind.

Insgesamt ist es im Grunde übertriebene Panik, welche durch die Medien zusätzlich gepusht wird. Das Leben deshalb so extrem (und vor allem einseitig) einzuschränken ist nicht sinnvoll. Entweder es kommt zu Quarantäneauflagen für die gesamte Bevölkerung oder man kann es gleich bleiben lassen.
Lässt sich teilweise auch aushandeln. Freunde von mir hatten für April Rom gebucht und musste jetzt alles stornieren. Die Fluggesellschaft hat sich erst etwas quer gestellt mit der Begründung man könne ja umbuchen aber dann doch eingelenkt und jetzt haben sie alles zurück erstattet bekommen.
joe352612.03.2020 14:30

Viele Familien haben schon vor Corona die Reise gebucht und sich diese vom …Viele Familien haben schon vor Corona die Reise gebucht und sich diese vom Munde abgespart. Für solche Leute stellt sich die Frage schon, ob man einfach mal mehrere Monatsgehälter in den Wind schießt oder doch verreist.Andere haben schon eine komplette Reise durch die Thomas Cock Betrüger verloren und würden dieses mal wieder auf den Kosten sitzen bleiben.Weiterhin hängen Tausende Arbeitsplätze in Deutschland am Tourismus. Anscheinend begreifen einige nicht, dass man aufgrund einer Krankheit nicht die gesamte Wirtschaft den Bach runter gehen lassen kann.


Was ist wenn ich nicht auf meine Reise nach Italien verzichte. Ich komme wieder und stecke beim Supermarkt an der Kasse deine Mutter an. Diese hat aufgrund eines bis dato unentdeckten Lungenleidens einen schwereren Verlauf der Krankheit. Dann sage ich zu dir: sorry, aber ich habe so lange auf die Reise gespart, das ist für deine Mutter jetzt irgendwie blöd gelaufen.

Entschuldige diese plakative Darstellung, aber ohne persönlichen Bezug scheinen manche die Situation nicht zu bergreifen.

Warum denkst du wiederholt unter anderem auch das RKI immer wieder: hier geht es nicht um das Individuum, hier geht es um die Gesellschaft.

Aber solange der Einzelne nicht bereit ist auf eine Reise zu verzichten oder wirtschaftliche Einbußen in kauf zu nehmen, wird das alles nichts werden.
Und ich hoffe nicht das Du irgendwann merken musst, wie scheißegal dir die Wirtschaft ist, wenn du selbst krank bist.
und wieso sollte das nicht genauso der Fall sein, wenn du in dem hypothetischen Beispiel nicht verreist? Lösung wäre wohl eher, dass du hier vlt. etwas mehr Abstand statt die Hand gehalten hättest?

Naja, es ist wohl schwer möglich eine strikte Quarantäne für Jahre einzurichten.. daher sollte jeder für sich selbst entscheiden, wo er den Abstand erhöhen und etwas Geschwindigkeit rausnehmen kann.
Mal ganz doof gefragt - angenommen jemand hätte über ein FeWo-Buchungsportal eine FeWo in NRW gebucht und es würde sich aufgrund der aktuellen Pandemie-Situation nicht empfehlen dorthin zu reisen bzw. dort zu urlauben.
Gibt es da irgendeine Chance die Kosten für die Wohnung zurückzubekommen?
McFly26101512.03.2020 14:55

Was ist wenn ich nicht auf meine Reise nach Italien verzichte. Ich komme …Was ist wenn ich nicht auf meine Reise nach Italien verzichte. Ich komme wieder und stecke beim Supermarkt an der Kasse deine Mutter an. Diese hat aufgrund eines bis dato unentdeckten Lungenleidens einen schwereren Verlauf der Krankheit. Dann sage ich zu dir: sorry, aber ich habe so lange auf die Reise gespart, das ist für deine Mutter jetzt irgendwie blöd gelaufen. Entschuldige diese plakative Darstellung, aber ohne persönlichen Bezug scheinen manche die Situation nicht zu bergreifen.Warum denkst du wiederholt unter anderem auch das RKI immer wieder: hier geht es nicht um das Individuum, hier geht es um die Gesellschaft. Aber solange der Einzelne nicht bereit ist auf eine Reise zu verzichten oder wirtschaftliche Einbußen in kauf zu nehmen, wird das alles nichts werden.Und ich hoffe nicht das Du irgendwann merken musst, wie scheißegal dir die Wirtschaft ist, wenn du selbst krank bist.


Ich glaube wir sprechen aneinander vorbei. Ich rede hier nicht von Reisen nach Italien oder in andere Risikogebiete.

Es kann aber nicht der Sinn des ganzen sein sich zu Hause einzuschließen. Ich finde es auch schrecklich, dass die meisten nur an sich selbst denken. Versuch mal bei uns hier Klopapier zu bekommen. Die ganzen Geier haben alles weg gekauft.

Aber deshalb muss Familie Meier jetzt nicht auf ihren Türkei Urlaub über Ostern verzichten. In den zwei Wochen wo Familie Meier sich in der Türkei im Hotel befindet, hätten sie sich vermutlich in Berlin im Supermarkt schon wieder angesteckt.

Ich will damit sagen, man kann doch etwas vorsicht walten lassen, auf Händeschütteln verzichten, öfter mal Händewaschen, in die Ellenbogenbeuge Husten oder auch mal ne Maske in der U-Bahn tragen, aber man muss doch nicht sein ganzes Leben umkrempeln.
Kloeffer112.03.2020 14:46

Ich verstehe deinen Punkt zwar, geht ja im Grunde in Richtung …Ich verstehe deinen Punkt zwar, geht ja im Grunde in Richtung Herdenschutz, aber das Covid-19 Virus zeigt eben keine heftigeren Folgen als das Influenza Virus. Die Risikogruppe ist identisch. Ja gegen Influenza gibt es Impfungen, aber wie viele sind denn dagegen wirklich geimpft? Außerdem mutiert Influenza oft und schnell, wodurch Impfungen auch nur beschränkt wirksam sind. Insgesamt ist es im Grunde übertriebene Panik, welche durch die Medien zusätzlich gepusht wird. Das Leben deshalb so extrem (und vor allem einseitig) einzuschränken ist nicht sinnvoll. Entweder es kommt zu Quarantäneauflagen für die gesamte Bevölkerung oder man kann es gleich bleiben lassen.



Corona - Gesellschaft hat noch keinerlei Antikörper gebildet, kein Impfstoff, exponenzielle Ausbreitung. Wenn Intensivbetten , Beatmungsgeräte alle belegt dann droht bewusster Erstickungstod , Ärzte entscheiden dann ob man weiterleben darf oder stirbt, je nach Alter und Gesundheitsstatus, in italienischen Krankenhäusern ist dies schon Realität. 2. Ohne Impfstoff könnte eine 2. Corona welle noch aggressiver werden. Quarantäneauflagen für die gesamte Bevölkerung ist seit gestern für Italien Realität. Das die Fallzahlen in China zurückgehen interessiert die Börse niemanden weil man bei einer 2. mutierten Coronawelle nicht immun ist.
@joe3526
Aha. Da glaubt noch einer an die Atemschutzmasken, durch die Viren bekanntlich einfach so hindurch gelangen.
Ferienorte - sowie die Wege dahin und zurück - sind - überall auf der Welt - Ansteckungsorte par excellence.
Wirtschaftliche Erwägungen mit sehr hoher Wahrscheinlichkeit gegen die eigene Gesundheit einzutauschen?
Das schaffen nur diejenigen, die der bisherigen Berichterstattung auf den Leim gegangen sind und gehen.
JurTech112.03.2020 15:24

@joe3526 Aha. Da glaubt noch einer an die Atemschutzmasken, durch die …@joe3526 Aha. Da glaubt noch einer an die Atemschutzmasken, durch die Viren bekanntlich einfach so hindurch gelangen.Ferienorte - sowie die Wege dahin und zurück - sind - überall auf der Welt - Ansteckungsorte par excellence.Wirtschaftliche Erwägungen mit sehr hoher Wahrscheinlichkeit gegen die eigene Gesundheit einzutauschen?Das schaffen nur diejenigen, die der bisherigen Berichterstattung auf den Leim gegangen sind und gehen.


Also das RKI empfielt die FFP3 Atemschutzmasken für Medizinisches Personal und genau die würde ich auch nutzen. Oder bringen die nichts?
corallala12.03.2020 15:19

Corona - Gesellschaft hat noch keinerlei Antikörper gebildet, kein …Corona - Gesellschaft hat noch keinerlei Antikörper gebildet, kein Impfstoff, exponenzielle Ausbreitung. Wenn Intensivbetten , Beatmungsgeräte alle belegt dann droht bewusster Erstickungstod , Ärzte entscheiden dann ob man weiterleben darf oder stirbt, je nach Alter und Gesundheitsstatus, in italienischen Krankenhäusern ist dies schon Realität. 2. Ohne Impfstoff könnte eine 2. Corona welle noch aggressiver werden. Quarantäneauflagen für die gesamte Bevölkerung ist seit gestern für Italien Realität. Das die Fallzahlen in China zurückgehen interessiert die Börse niemanden weil man bei einer 2. mutierten Coronawelle nicht immun ist.


1. Vergiss nicht, dass über 80% der Erkrankungen nur erkältungsmäßig verlaufen und somit bei Vielen überhaupt nicht auffallen.
2. Ärzte entscheiden nicht wer zu leben oder sterben hat.
3. Ziemlich sicher werden wir Corona nie wieder los, also wird es sowieso zu einer zweiten, dritten oder x-ten Welle kommen.
4. Habe ich keine Ahnung warum du mich zitierst und kaum auf mich eingehst bzw. an meiner Formulierung vorbeischreibst
joe352612.03.2020 15:31

Also das RKI empfielt die FFP3 Atemschutzmasken für Medizinisches Personal …Also das RKI empfielt die FFP3 Atemschutzmasken für Medizinisches Personal und genau die würde ich auch nutzen. Oder bringen die nichts?


Du bekommst die Dinger nie so dicht, daß kein Virus mehr durchkommen könnte. Schließlich willst du noch atmen können. Stelle dir vor, welche Panik entstehen kann, wenn Otto und Ottilie Normalverbraucher diesem Placebo-Effekt nicht mehr vertrauen. Das medizinische Personal in den Quarantänestationen für Corona nutzt mitnichten solche Atemschutzmasken. Im Ganzkörperkondom mit autarker Sauerstoffversorgung wärst du geschützt - bereits am Flughafen, wenn sie dich damit durch die SiKo lassen, im Flieger und auch gegen Sonnenbrand am Strand des Urlaubsortes ... Gegenwärtig wird alles unternommen, bloß keine Panik entstehen zu lassen, weil gar nicht genug Behandlungsplätze mit entsprechenden Apparaturen vorhanden sind. Deswegen wird auch nicht flächendeckend getestet - dafür müßte nicht einmal Blut abgenommen werden. Coralalla hat das gut auf den Punkt gebracht.
Das Virus wird über kurz oder lang eh jeden einzelnen von uns erreichen. Aktuell geht es nur noch darum, dafür zu sorgen, dass das nicht in einer großen kurzen Welle, sondern in einer langen flachen Welle passiert, damit die Kapazitäten in den Krankenhäusern möglichst ausreichen.
Und auch wenn es zynisch klingt, aber dahinter steckt das Prinzip der natürlichen Selektion.
Ich werde auf jeden Fall ohne schlechtes Gewissen in den Urlaub reisen.
Kloeffer112.03.2020 15:30

1. Vergiss nicht, dass über 80% der Erkrankungen nur erkältungsmäßig ver …1. Vergiss nicht, dass über 80% der Erkrankungen nur erkältungsmäßig verlaufen und somit bei Vielen überhaupt nicht auffallen.2. Ärzte entscheiden nicht wer zu leben oder sterben hat.3. Ziemlich sicher werden wir Corona nie wieder los, also wird es sowieso zu einer zweiten, dritten oder x-ten Welle kommen. 4. Habe ich keine Ahnung warum du mich zitierst und kaum auf mich eingehst bzw. an meiner Formulierung vorbeischreibst


Da hast geschrieben :
Covid-19 Virus zeigt eben keine heftigeren Folgen als das Influenza Virus.
Das widerspricht dem Robert Koch Institut und dem Virolgen Christian Drosten. Ich habe dir die Punkte genannt die Corona gefährlicher machen als die Grippe. Scheinbar bist du nicht daran intressiert.
nafspa1212.03.2020 15:56

Das Virus wird über kurz oder lang eh jeden einzelnen von uns erreichen. …Das Virus wird über kurz oder lang eh jeden einzelnen von uns erreichen. Aktuell geht es nur noch darum, dafür zu sorgen, dass das nicht in einer großen kurzen Welle, sondern in einer langen flachen Welle passiert, damit die Kapazitäten in den Krankenhäusern möglichst ausreichen.Und auch wenn es zynisch klingt, aber dahinter steckt das Prinzip der natürlichen Selektion.Ich werde auf jeden Fall ohne schlechtes Gewissen in den Urlaub reisen.


Nur zu! Ist jetzt auch offiziell in der Türkei angekommen.
Nein, nicht du, das Virus.
Verläßliche Zahlen Infizierter gibt es bewußt gar nicht, weil nicht flächendeckend getestet wird.
Du trägst es also hin oder bringst es aus dem Urlaub mit.
Mit einem schlechten Gewissen hat das überhaupt nichts zu tun - die rationale Abwägung ist eine andere.
JurTech112.03.2020 16:03

Nur zu! Ist jetzt auch offiziell in der Türkei angekommen. Nein, nicht du, …Nur zu! Ist jetzt auch offiziell in der Türkei angekommen. Nein, nicht du, das Virus. Verläßliche Zahlen Infizierter gibt es bewußt gar nicht, weil nicht flächendeckend getestet wird. Du trägst es also hin oder bringst es aus dem Urlaub mit. Mit einem schlechten Gewissen hat das überhaupt nichts zu tun - die rationale Abwägung ist eine andere.


Alles bekannt. Und nun?
nafspa1212.03.2020 16:07

Alles bekannt. Und nun?


Wozu deine Frage? Nur zu!
corallala12.03.2020 15:56

Da hast geschrieben : Covid-19 Virus zeigt eben keine heftigeren Folgen …Da hast geschrieben : Covid-19 Virus zeigt eben keine heftigeren Folgen als das Influenza Virus.Das widerspricht dem Robert Koch Institut und dem Virolgen Christian Drosten. Ich habe dir die Punkte genannt die Corona gefährlicher machen als die Grippe. Scheinbar bist du nicht daran intressiert.


Die Symptomatik ist die gleiche wie bei Influenza, so sieht es auch das RKI.
Du hast Recht Drosten malt ein Horrorszenario, andere Experten zB der Virologe Alexander Kekulé wiederum sieht es deutlich gelassener.
Dass die Annahme "es gäbe einen wirksamen Impfstoff gegen Influenza" allein aufgrund der Mutationsrate des Influenzavirus schon falsch ist habe ich bereits in meinem ersten Post beschrieben. Ja die Impfung schützt vor wenigen, dafür häufigen aber eben nicht alle Variationen. Mir fehlendes Interesse vorzuwerfen, ist aber natürlich eine einfache Möglichkeit eine Diskussion abzubrechen.
JurTech112.03.2020 16:10

Wozu deine Frage? Nur zu!


Eben. Lasst Euch das Reisen nicht versauen.
Kloeffer112.03.2020 16:17

Die Symptomatik ist die gleiche wie bei Influenza, so sieht es auch das …Die Symptomatik ist die gleiche wie bei Influenza, so sieht es auch das RKI.Du hast Recht Drosten malt ein Horrorszenario, andere Experten zB der Virologe Alexander Kekulé wiederum sieht es deutlich gelassener.Dass die Annahme "es gäbe einen wirksamen Impfstoff gegen Influenza" allein aufgrund der Mutationsrate des Influenzavirus schon falsch ist habe ich bereits in meinem ersten Post beschrieben. Ja die Impfung schützt vor wenigen, dafür häufigen aber eben nicht alle Variationen. Mir fehlendes Interesse vorzuwerfen, ist aber natürlich eine einfache Möglichkeit eine Diskussion abzubrechen.


Geht nicht aufeinander los. Das Problem sind die bewußt gesteuerten Informationen zur Deeskalation. Historisch belegte Epidemien und Pandemien heranziehen und - gemessen am jeweiligen Zeitalter - die Vorgehensweisen vergleichen. Ist aufschlußreicher, als sich mit den Meinungskeulen jeweils anderer gegenseitig auf die Köpfe hauen zu wollen.
JurTech112.03.2020 16:26

Geht nicht aufeinander los. Das Problem sind die bewußt gesteuerten …Geht nicht aufeinander los. Das Problem sind die bewußt gesteuerten Informationen zur Deeskalation. Historisch belegte Epidemien und Pandemien heranziehen und - gemessen am jeweiligen Zeitalter - die Vorgehensweisen vergleichen. Ist aufschlußreicher, als sich mit den Meinungskeulen jeweils anderer gegenseitig auf die Köpfe hauen zu wollen.


Ich wollte eigentlich nur darauf hinweisen, dass ähnlich wie an der Börse jeder Experte was anderes behauptet
Für alle, die keiner Risikogruppe angehören verläuft das ganze eben nur wie eine kleinere Erkältung, was eben aber auch dazu führt, dass viele sich dessen nicht bewusst sind, dass sie Träger der Erreger sind und andere anstecken könnten. Dies macht es dann aber wiederum wenig sinnvoll Großveranstaltungen abzusagen aber gleichzeitig das restliche öffentliche Leben nicht zu begrenzen. Aber dies dient eben wie du auch anmerkst der gezielten Deeskalation. Wobei ich persönlich die fehlenden Einschränkungen nicht schlecht finde
Bearbeitet von: "Kloeffer1" 12. Mär
Dein Kommentar
Avatar
@
    Text

    Diskussionen

    Top-Händler