Rennrad für Einsteiger - Tipps

6
eingestellt am 27. Mai
Hallo zusammen,

ich plane mir ein gebrauchtes Rennrad zuzulegen um einen gelenkschonendere Alternative zum Laufen einzustreuen.

Gibt es Dinge auf die man beim Gebrauchtkauf besonders achten muss?
Welche Marken sind zu empfehlen? Welche Ausstattungsmerkmale müssen erfüllt sein?

Rahmenhöhe ist 56/57cm bei 1,85m Körpergröße (kurze Beine).

Budget für das gebrauchte Rad: bis 300€. Gerne auch weniger, falls nötig auch etwas mehr. Gesucht wird ein gutes Preis-Leistungsverhältnis.

Geplant sind keine professionellen Fahrten sondern gute Trainingsfahrten zum Ausdauererhalt und -aufbau.

Über eure Ratschläge wäre ich sehr dankbar!
Viele Grüße
Zusätzliche Info
6 Kommentare
Leg 200€ drauf, dann hast du wenigstens ein vernünftiges und Nachhaltiges Rad.

decathlon.de/fit…tml

Ich persönlich halte nicht viel von Gebrauchträdern, man kann Glück haben, oder extrem Pech.
Bearbeitet von: "Trevor.Belmont" 27. Mai
Trevor.Belmont27. Mai

Leg 200€ drauf, dann hast du wenigstens ein vernünftiges und Nachhaltiges R …Leg 200€ drauf, dann hast du wenigstens ein vernünftiges und Nachhaltiges Rad.https://www.decathlon.de/fitnessrennrad-triban-520-fb-alu-sora-9-fach-schwarz-rot-weiß-id_8322799.htmlIch persönlich halte nicht viel von Gebrauchträdern, man kann Glück haben, oder extrem Pech.


Puh, ein btwin-Rad kann nie was vernünftiges sein, sry. Schau dich im Umkreis nach Fahrradbörsen um, zz sind ja eigentlich überall welche, hat den Vorteil dass du Probefahren kannst, was gerade bei Rennrädern enorm wichtig ist und ggf bisschen am Preis feilschen kannst.
Trevor.Belmont27. Mai

Leg 200€ drauf, dann hast du wenigstens ein vernünftiges und Nachhaltiges R …Leg 200€ drauf, dann hast du wenigstens ein vernünftiges und Nachhaltiges Rad.https://www.decathlon.de/fitnessrennrad-triban-520-fb-alu-sora-9-fach-schwarz-rot-weiß-id_8322799.htmlIch persönlich halte nicht viel von Gebrauchträdern, man kann Glück haben, oder extrem Pech.



Hör bloß nicht auf diesen Quatsch.

Gebrauchträder sind bei deinem Budget die einzige Möglichkeit ein gescheites Rad zusammen zu bekommen.
Wenn ich das verlinkte Rad sehe kommen mir die Tränen - vor Lachen.
Versuch erstmal einen guten Rahmen zu bekommen - auch wenn der Rest abgewrackt ist.
Durch zusammenkaufen der Einzelteile lässt sich am meisten sparen - gibt wenig Leute die gescheite Rennräder kaufen und dann bei passablen Zustand 50-70% Nachlass geben.
Man kann natürlich Glück haben - aber für maximale Ersparnis muss man eben etwas tun.
Setzt natürlich voraus, dass du auch bereit bist das ganze umzubauen. Wenn du damit zum Schrauber gehst, zerrt das wieder an der Ersparnis.
Nenn mal deine PLZ und ob du bereit bist zu schrauben.
Ich empfehle dir diese Gruppe hier:

m.facebook.com/gro…528

Unbedingt auch die Schrittlänge beachten!
Cascadeyavor 4 h, 9 m

Puh, ein btwin-Rad kann nie was vernünftiges sein, sry. Schau dich im …Puh, ein btwin-Rad kann nie was vernünftiges sein, sry. Schau dich im Umkreis nach Fahrradbörsen um, zz sind ja eigentlich überall welche, hat den Vorteil dass du Probefahren kannst, was gerade bei Rennrädern enorm wichtig ist und ggf bisschen am Preis feilschen kannst.



Witinxvor 3 h, 42 m

Hör bloß nicht auf diesen Quatsch.Gebrauchträder sind bei deinem Budget di …Hör bloß nicht auf diesen Quatsch.Gebrauchträder sind bei deinem Budget die einzige Möglichkeit ein gescheites Rad zusammen zu bekommen.Wenn ich das verlinkte Rad sehe kommen mir die Tränen - vor Lachen.Versuch erstmal einen guten Rahmen zu bekommen - auch wenn der Rest abgewrackt ist.Durch zusammenkaufen der Einzelteile lässt sich am meisten sparen - gibt wenig Leute die gescheite Rennräder kaufen und dann bei passablen Zustand 50-70% Nachlass geben.Man kann natürlich Glück haben - aber für maximale Ersparnis muss man eben etwas tun.Setzt natürlich voraus, dass du auch bereit bist das ganze umzubauen. Wenn du damit zum Schrauber gehst, zerrt das wieder an der Ersparnis. Nenn mal deine PLZ und ob du bereit bist zu schrauben.



Vielen Dank für die bisherigen Antworten!

Schrauben wäre grundsätzlich möglich, zum Großteil fertiggestellt wäre aber natürlich besser. PLZ 53xxx

Dann nochmal zum Rahmen: Mit 1,85m bin ich mit einer SL von 83 cm sehr kurzbeinig. Mit der Standard Formel ( x 0,665 ) komme ich auf eine Rahmenhöhe von 55,2 cm. In Anbetracht des größeren Oberkörpers / der langen Arme und der Tatsache, dass ich KEINE Wettkämpfe fahren möchte, sondern eher "entspanntere" Ausdauerfahrten anstrebe, würde ich Rahmen in der Größe 56 / 57 cm suchen. Könnt ihr dem zustimmen?
Ich würde eher zum kleineren greifen. Über die Anbauteile kannst Du es evtl. ausgleichen, was bei einen zu großen nur bedingt möglich ist.
Dein Kommentar
Avatar
@
    Text

    Top Diskussionen

    Top-Händler