richtig Wäsche waschen

33
eingestellt am 21. Apr 2016
Unlängst gab es 2 Dealz mit billigem Weichspüler. Auf meinen Kommentar, dass Weichspüler schlecht für die Kleidung und für die Umwelt sei reagierten einige MyDealzer mit Unglauben oder gar Ablehnung.
Ich war heute in einem etwas teureren Klamottenladen und habe mich ausführlich beraten lassen. Der Verkäufer hat generell von Weichspülern abgeraten, insbesondere für Textilien mit Kunstfaseranteil seien diese sehr schädlich. Weichspüler wirkt wie Weichmacher bei Plastikgegenständen, feine Kunstfasern gehen dadurch völlig außer Form oder gar kaputt.
Wie genau Weichspüler reinen Naturfasern (Wolle, Baumwolle) schadet hat er nicht erklärt, aber er benutzt nie welchen.
Und dann ist da ja auch noch der Umwelteffekt und, ganz ehrlich, man braucht das Zeug einfach nicht und es kostet auch noch zusätzliches Geld.

Außerdem hat er mir noch etwas geraten, was ich erst nicht glauben wollte, daher habe ich nochmal gegooglet: Man muss Wäsche fast gar nicht waschen, nur, wenn sichtbare Flecken darauf stören und ansonsten die abgelagerten Körperausscheidungen (Hautschuppen, Schweiß, Fett) irgendwann Überhand nehmen. Ansonsten reicht auslüften und gelegentliches Einfrieren, welches die Bakterien abtötet, die unangenehme Gerüche produzieren. Ich habe dazu diesen Artikel gefunden: "Levi's-Chef wäscht seine Jeans praktisch nie"
welt.de/wir…tml
Ich denke mal, dass man Unterhosen und Socken schon noch öfter waschen sollte, aber Hosen, Hemden, Pullis, etc...
Also, wenn man bedenkt, was so eine Wäsche kostet, Waschmittel, Wasser, Strom und auch Zeit scheint hier erhebliches Einsparpotential vorzuliegen.

So, und jetzt suche ich einen guten Deal für eine Gefriertruhe...

Nachtrag: Neue Kleidung sollte man imer erstmal waschen oder zumindest einige Zeit in kaltem oder lauwarmem Wasser einweichen. Farbe, Insektenschutz, etc., neue Kleidung steckt voller Chemie, die teilweise sehr gesundheitsschädlich ist.
- Curulin

  1. Diverses
Gruppen
  1. Diverses
Beste Kommentare

Verfasser

Sascha

selten so Blödsinn gelesen. Klar ist Weichspüler nicht gut für die Umwelt, aber Waschmittel genauso wenig. Und glaub mir wir haben weitaus andere Dinge die nicht ins Wasser gehören. Stichwort Plastik,Medikamente, Desinfektionsmittel...


Weil wir schon so viel fieses Zeugs in die Umwelt schütten schadet es ja auch nicht, wenn wir noch zuätzlich Weichspüler da rein kippen oder wie soll ich das verstehen?

Durch geschicktes drehen und wenden der Unterhose kann man diese bis zu 4 Tage am Stück tragen.

33 Kommentare

Nicht klickbarer Link von oben: welt.de/wir…tml

Edit: nicht leer.

Edit2: Na toll, jetzt steht der Kommentar hier ganz zusammenhangslos da.

Mal ehrlich: letzteres kann man nicht verallgemeinern, finde ich. Jeder schwitzt und müffelt anders.

selten so Blödsinn gelesen. Klar ist Weichspüler nicht gut für die Umwelt, aber Waschmittel genauso wenig. Und glaub mir wir haben weitaus andere Dinge die nicht ins Wasser gehören. Stichwort Plastik,Medikamente, Desinfektionsmittel...

Verfasser

Sascha

selten so Blödsinn gelesen. Klar ist Weichspüler nicht gut für die Umwelt, aber Waschmittel genauso wenig. Und glaub mir wir haben weitaus andere Dinge die nicht ins Wasser gehören. Stichwort Plastik,Medikamente, Desinfektionsmittel...


Weil wir schon so viel fieses Zeugs in die Umwelt schütten schadet es ja auch nicht, wenn wir noch zuätzlich Weichspüler da rein kippen oder wie soll ich das verstehen?

Verfasser

Ach ja, und wer jetzt denkt, dass das ja bizarr ist, wenn man sicht täglich duscht, nur um dann in ungewaschene Kleidung zu schlüpfen, dem sei dieses kurze Video empfohlen:

edit: egal

Curulin

Ach ja, und wer jetzt denkt, dass das ja bizarr ist, wenn man sicht täglich duscht, nur um dann in ungewaschene Kleidung zu schlüpfen, dem sei dieses kurze Video empfohlen:



Weil es auch bizarr ist. Dir ist bei dem Video schon aufgefallen, dass die Testperson immer andere Wäsche trägt?
Wie bekomme ich meine Wäsche, ohne Weichspüler weicher? Durch Luft?

Curulin

Ach ja, und wer jetzt denkt, dass das ja bizarr ist, wenn man sicht täglich duscht, nur um dann in ungewaschene Kleidung zu schlüpfen, dem sei dieses kurze Video empfohlen:


Mein Chemie oder Bio Lehrer hat mir mal Essig empfohlen (also in diesem Zusammenhang)

Durch geschicktes drehen und wenden der Unterhose kann man diese bis zu 4 Tage am Stück tragen.

LowerHell

Mein Chemie oder Bio Lehrer hat mir mal Essig empfohlen (also in diesem Zusammenhang)


Yep, der Effekt soll derselbe sein: Hartes Wasser wird weicher. Bei Seide z.B. wird Essig in den letzten Spülgang zugegeben.

Diese ganze Levis-Geschichte mal außen vor, aber es ist auch eine Überlegung wert, dass man nach dem Benutzen von Weichspüler die chemischen Weichmacher auf der Haut trägt...

Genau...wir spafen Energie durch weniges waschen und stopfen unsere Kleider dafür in die Gefriertruhe...

Ich empfehle mal ein Energiemessgerät, um rauszubekommen, was wohl am meisten Strom über den Monat verrotzt - richtig, die Kühltruhe...

Wenn beim einfrieren auch nur annähernd chemisch/physikalisch/mechanisch dasselbe passieren würde wie bei bei einem Waschvorgang, würde ich dem u.U. auch für 3-4 Sekunden Glauben schenken. Letztendlich ist das alles nur eine große Verschwörung, um von der enormen Wirksamkeit von Waschnüssen abzulenken. Aufwachen, Leute. Oder es läuft einfach darauf hinaus: Muss es gewaschen werden? --> Ja: Waschen --> Nein: Auslüften.

jemanden der welt-"artikel" verlinkt kann ich einfach nicht ganz Ernst nehmen... sorry

Bei der Überschrift hätte ich erwartet, interessante Waschtipps zu bekommen, nicht so einen Blödsinn.

Wer kein Weichspüler nutzen will, nimmt halt den Trockner.

Verfasser

okolyta

Bei der Überschrift hätte ich erwartet, interessante Waschtipps zu bekommen, nicht so einen Blödsinn. Wer kein Weichspüler nutzen will, nimmt halt den Trockner.


Ja, genau. Irgendwie müssen diese Klamotten doch kaputt zu kriegen sein.
Bitte erstmal aufs Etikett schauen, ob das Kleidungsstück in den Trockner darf!

okolyta

Bei der Überschrift hätte ich erwartet, interessante Waschtipps zu bekommen, nicht so einen Blödsinn. Wer kein Weichspüler nutzen will, nimmt halt den Trockner.




Öhm lol? Ich hoffe das war Ironie von dir..

.... immer wieder schön hier....

Fand ich aber eine interessante Anregung zur Diskussion. Auch wenn man weniger Angst vor "der Chemie" haben sollte.

X) herrlich unterhaltsam. Ich bitte dich, wer wäscht denn ständig seinen Pulli, nur weil man diesen zweimal getragen hat? Irgendwie macht es doch Sinn, nur zu waschen, wenn dort Verschmutzungen sichtbar sind oder es nicht mehr gut riecht. Brauchst du dafür wirklich einen fraglichen. "wissenschaftlichen" Artikel? Genauso unsinnig ist es ständig bei 40/60/90°C zu waschen - das Waschen bei 30°C reicht in den meisten Fällen aus. Und das Abtöten von Bakterien per Kälte halte ich für sehr fragwürdig - das trifft leider nur auf einen geringen Anteil der Bakterienarten zu. Du verringerst nur deren Wachstum - wenn du das Kleidungsstück aber wieder anziehst, blühen sie erneut auf...also, so ganz unsinnig ist Waschen nicht ;-)

Tipp von mir: Wasch deine Wäsche einfach am Fluss, das ist am umweltbewusstesten

..naja, eine volle Gefriertruhe kostet auch einiges an Strom.
.. ich persönlich mag keinen Weichspüler, aber es gibt ab und zu so Sachen, die kommen "hart" aus der Maschine, deswegen habe ich persönlich nichts dagegen, wenn man so etwas benutzt. Jedoch in Maßen.
.. was noch garnicht erwähnt wurde, ist, dass die Weichspüler bei vielen Allergien auslösen und diese es garnicht merken, dass es von dem Zeug kommt..allein der Duft, der 6 Wochen halten soll, da kann man sich vorstellen, was da an Chemie in den Fasern abgelagert werden muss
...für diejeniegen, denen es nur auf den Duft ankommt: Es gibt auch Weichspüler ohne Weichspüleffekt. Nur Duft. X)

Kuuuma

Und das Abtöten von Bakterien per Kälte halte ich für sehr fragwürdig - das trifft leider nur auf einen geringen Anteil der Bakterienarten zu. Du verringerst nur deren Wachstum - wenn du das Kleidungsstück aber wieder anziehst, blühen sie erneut auf...also, so ganz unsinnig ist Waschen nicht ;-)


habe ich von der Logik her auch gedacht, aber letztens einen Artikel gelesen, der genau diese Theorie widerlegt. Finde ihn leider nicht =/ Aber spezielle Bakterien werden halt abgetötet, weil sie die Kälte nicht überleben.

JohnnyBonjourno

Durch geschicktes drehen und wenden der Unterhose kann man diese bis zu 4 Tage am Stück tragen.



das schafft Mann auch ohne drehen/wenden.

Stichwort: raw denim. Solange man gut schüttelt, und den Burgerinhalt nicht auf der Hose entleert, wird die Jeans nicht wirklich dreckig. Gibt Untersuchungen, dass sich nach einem Jahr Dauertragen keine "schlechten" Bakterienkulturen o.ä. in der Hose angesammelt haben.

Kühltruhe ist auch eher für schlechte Gerüche (Rauch usw) geeignet.

Bei mir wird gewaschen und dann die Wäsche an der Luft getrocknet - ohne Trockner und Weichspüler. Habe ich noch nie benötigt. Durch das trocknen an der frischen Luft riecht die Wäsche herrlich und zu hart ist sie auch noch nie gewesen.

"Wie genau Weichspüler reinen Naturfasern (Wolle, Baumwolle) schadet hat er nicht erklärt"

na, dann ist ja alles klar

Ezekiel

Genau...wir spafen Energie durch weniges waschen und stopfen unsere Kleider dafür in die Gefriertruhe... Ich empfehle mal ein Energiemessgerät, um rauszubekommen, was wohl am meisten Strom über den Monat verrotzt - richtig, die Kühltruhe...



Wenn die Kühltruhe sowieso da und dauerhaft an ist, kann man doch eine Jeans dazu stopfen. Das ändert nichts am Energieverbrauch.

Ich bin dankbar für den Beitrag. Das einfrieren der Klamotten ist zwar Nice, aber wer macht das? (Eisspray? Haha...)
Ansonsten merke ich es ja selbst, ich trage ne Jeans schon öfters als paar m (im Sommer eher nicht)... Und alles supi...
Danke!

Ich hab auch testweise aufgehört Weichspüler zu nutzen.
Denke mir wenn es unangenehm wird, dann wasch ich wieder 2-3x mit Weichspüler. Geht mir ja jetzt primär erstmal um's reduzieren. Das spart auch Geld und die Umweltbelastung ist natürlich weniger als vorher.

Die Wäsche ist mittlerweile nicht mehr so weich wie früher (das hat aber lange gedauert bis es kratziger/steifer wurde - minimal aber spürbarer Unterschied zu vorher.
Ich hab das erwartet, kenn das aus der Kindheit, meine Großeltern haben auch nie Weichspüler verwendet. Kann mich aber erinnern dass Handtücher bei ihnen kratziger waren als bei mir jetzt und ich nutze mittlerweile seit nem Jahr kein Weichspüler.
Bisher noch nicht so weit dass ich das Bedürfnis hatte da wieder welchen reinzukippen.

Außerdem ist das sowieso nicht so unüblich. Kenn es von Leuten mit Wäschetrockner, dass sie auch kein Wp nutzen.

~

Noch n Spartipp, den ich von meinen Großeltern kenne: beim Kartoffel kochen kommt nur 1/4 Wasser rein und nicht der ganze Topf voll. Opa sagte immer: Der Wasserdampf gart den Rest.
Denn der ist ja auch heißer als das Wasser.
Meine Mutter hat es auch so gemacht und ich koche auch nur so. Was da schon an Wasser gespart wurde. Bin Kartoffelfan ^^

Wenn ich das jemanden erzähle, dann reagieren viele auch ablehnend. K.A. warum. Als ob es n Dogma ist den Topf voll bis zum Rand mit Wasser zu füllen.


Als echter MyDealz User wäscht man seine Wäsche überhaupt nicht.
Das ist reine Geld, Energie und Zeitverschwendung.
Die Klamotten werden nach dem Waschen doch sowieso wieder schmutzig!

Kuuuma

Genauso unsinnig ist es ständig bei 40/60/90°C zu waschen - das Waschen bei 30°C reicht in den meisten Fällen aus.



Da das Waschergebniss nicht nur vom Waschmittel sondern auch von der Temperatur abhängt, wäre es ja vielleicht besser immer bei 60°C zu Waschen und dafür weniger Waschmittel zu nehmen.

777

Opa sagte immer: Der Wasserdampf gart den Rest. Denn der ist ja auch heißer als das Wasser.


Da muss ich dich enttäuschen, das ist falsch. Im Idealfall hat der Dampf die gleiche Temperatur wie das Wasser, real ist er aber kälter, sonst könntest du ihn nicht sehen. Der Dampf wird erst sichtbar, wenn er abkühlt und er vom gasförmigen Zustand wieder in den flüssigen zustand übergeht. Die dabei gebildeten Tröpfchen sind dann als "Dampf" sichtbar. Heißer kann er aber definitiv nicht sein. Aber hauptsache die Kartoffeln werden gar =)
Dein Kommentar
Avatar
@
    Text
    Top Diskussionen
    1. iPhone 8 vs iPhone x -lohnt sich der Aufpreis?1415
    2. *Black friday* Note 8 buy one get one free88
    3. IPhone X bei Amazon1123
    4. Gratis Lotto über GMX Nette Woche77

    Weitere Diskussionen