ABGELAUFEN

"Riestern" - Lohnt sich das? / Lohnt sich das für mich?

ICH EDITIER MAL (ich wollte die Diskussion eigentlich gar nicht so speziell auf mich lenken und frage jetzt mal allgemein):

Moin!

Ich wollt Euch mal fragen, wie es bei Euch ums "riestern" steht? Macht ihr das? Haltet Ihr es für sinnvoll? Gibt es hier Leute, die extrem zufrieden/unzufrieden sind?

Für wen lohnt sich Riester eigentlich?

Beste Kommentare

Gesamtgesellschaftlich gesehen ist es auf jeden Fall nichts anderes als Nepp und Bauernfängerei.

55 Kommentare

Gesamtgesellschaftlich gesehen ist es auf jeden Fall nichts anderes als Nepp und Bauernfängerei.

Kündigen wird sehr nachteilig sein, besser ruhen lassen, niedrig einzahlen oder als Beleihungswert für das Haus nehmen.

Verfasser

Vielleicht sollte ich noch dazusagen: Keine Kosten für Abschluss & Vertrieb. Reiner Sparplan einer Sparkasse (weit weg von uns), Stiftung Warentest Sieger.

ich würde dir raten, dich über sowas nicht hier zu informieren, denn hier bekommst du eh nur stammtisch-halbwissen. wertpapier-forum.de is für solche fragen ganz gut, da sind einige leute unterwegs die sich tatsächlich ganz gut auskennen.
auch wirst du dann ein bisschen genauere angaben machen müssen (was bedeutet "ganz gut abgesichert", wird der umbau andernfalls auf kredit finanziert, was für einen riester vertrag hast du genau, etc)
stiftung warentest wäre auch eine gute anlaufstelle um mal nen überblick zu kriegen. falls du von dort nen speziellen artikel brauchst --> pn

lohnt nicht

florianleipzig

ich lasse mal jemand anderes darüber reden https://www.youtube.com/watch?v=WTVTHWRZAqM https://www.youtube.com/watch?v=hZeMCwHUhnI


In dem Video gibt es aber einen Argumentationsfehler: Die Rede von 2000€ Gehalt hat ungefähr die Höhe der Grundsicherung, aber die Riesterrentr wird nicht mit ihr verrechnet

=> Schwachsinm
Die Sinnhaftigkeit von Riesterrenten ist abhängig von Familie, Einkommen etc.

Such dir Hilfe dazu in einem Fachgruppe oder bei einem unabhängigem Finanzberater

Verfasser

chrhiller187

ich würde dir raten, dich über sowas nicht hier zu informieren, denn hier bekommst du eh nur stammtisch-halbwissen. wertpapier-forum.de is für solche fragen ganz gut, da sind einige leute unterwegs die sich tatsächlich ganz gut auskennen. auch wirst du dann ein bisschen genauere angaben machen müssen (was bedeutet "ganz gut abgesichert", wird der umbau andernfalls auf kredit finanziert, was für einen riester vertrag hast du genau, etc) stiftung warentest wäre auch eine gute anlaufstelle um mal nen überblick zu kriegen. falls du von dort nen speziellen artikel brauchst --> pn



Da hast Du sicher Recht.

Mir ging es auch fast eher weniger um eine genaue Beratung, gerne würde ich aber auch mal die allgemeine Stimmung ausloten. Gibt es (hier) Leute, die extrem zufrieden/unzufrieden sind? etc.
Viele schimpfen ja, dass sich das mal wieder nur für Besserverdienende lohnt und überhaupt nicht da ankommt, wo es gebraucht würde ("weiter unten").

luap971

In dem Video gibt es aber einen Argumentationsfehler: Die Rede von 2000€ Gehalt hat ungefähr die Höhe der Grundsicherung, aber die Riesterrentr wird nicht mit ihr verrechnet Such dir Hilfe dazu in einem Fachgruppe oder bei einem unabhängigem Finanzberater



In der Auszahlungsphase zählt die Riester-Rente – wie jede andere Rentenleistung auch – zum anrechenbaren Einkommen. Sind Ihr Einkommen und Vermögen geringer als der festgestellte Bedarf, wird die Differenz als Grundsicherungsleistung gezahlt.


Verfasser

gbw

lohnt nicht



Weil?

florianleipzig

ich lasse mal jemand anderes darüber reden https://www.youtube.com/watch?v=WTVTHWRZAqM https://www.youtube.com/watch?v=hZeMCwHUhnI



Zeigt wunderbar wie man auch intelligente menschen mit 5 Euro Steuerersparnis aufs Kreuz legen kann von den ganzen Normalverdienern (für die ein Haus nur ein Wunschtraum ist) für die die es sich absolut nicht lohn erst gar nicht zu reden.

PeterPan556

Vielleicht sollte ich noch dazusagen: Keine Kosten für Abschluss & Vertrieb. Reiner Sparplan einer Sparkasse (weit weg von uns), Stiftung Warentest Sieger.



Als erstes: Vergiss bitte Stiftung Finanztest ganz, aber wirklich ganz ganz schnell!

Berater sind haftbar, schau mal bei den Vögeln was zum Thema Haftung erscheint...

Es kommt nicht auf die Stimmung an sondern auf die nackten Fakten, sprich Zahlen.

Stimmungen und Gefühle Dritter helfen dir da nicht weiter.

Auf deinen Fall, kann dir ohne detailierte Angaben keine qualifizierte Aussage gemacht werden.
Solltest du aber mMn nach auch nicht hier im öffentlichen Bereich des Forums machen.

Hier würde ich aber auch nie nach Versicherungen fragen, dazu gibt es Berater mit Fachwissen!

Unabhängig dazu fehlen viele Aspekte zur Beurteilung deiner/eurer Situation: Alter, Einkommen, sonstige Vorsorge, was bedeutet auch sonst gut fürs Alter abgesichert?

Verfasser

Ihr habt ja recht...

Ich hab jetzt mal editiert, ich wollte das eigentlich gar nicht so genau an uns festmachen...

Was meint ihr zum Thema Riestern allgemein?

Avatar

GelöschterUser57388

Schrott

chrhiller187

ich würde dir raten, dich über sowas nicht hier zu informieren, denn hier bekommst du eh nur stammtisch-halbwissen. wertpapier-forum.de is für solche fragen ganz gut, da sind einige leute unterwegs die sich tatsächlich ganz gut auskennen. auch wirst du dann ein bisschen genauere angaben machen müssen (was bedeutet "ganz gut abgesichert", wird der umbau andernfalls auf kredit finanziert, was für einen riester vertrag hast du genau, etc) stiftung warentest wäre auch eine gute anlaufstelle um mal nen überblick zu kriegen. falls du von dort nen speziellen artikel brauchst --> pn



Ist ja auch so.

Bernare

Hier würde ich aber auch nie nach Versicherungen fragen, dazu gibt es Berater mit Fachwissen! Unabhängig dazu fehlen viele Aspekte zur Beurteilung deiner/eurer Situation: Alter, Einkommen, sonstige Vorsorge, was bedeutet auch sonst gut fürs Alter abgesichert?



Muhahahahhahah X)

Das Schwein sollte auch den Metzger Fragen wie es gerne filetiert werden will oder?.oO



Bernare

Hier würde ich aber auch nie nach Versicherungen fragen, dazu gibt es Berater mit Fachwissen! Unabhängig dazu fehlen viele Aspekte zur Beurteilung deiner/eurer Situation: Alter, Einkommen, sonstige Vorsorge, was bedeutet auch sonst gut fürs Alter abgesichert?



Wen würdest du dann fragen? Hier?

Oder im Internet googlen wo jeder Bauer meint er könnte einen auf Experten machen?

wir haben auch jeder eine.

lebensgefährtin : mindestbeitrag monatlich 5 Euro
ich : mindestbeitrag monatlich 5 euro


zulagen bekamen wir bisher je 154 euro + 300 euro fürs erste kind (geb. juli2010), + 300 euro fürs 2. kind (geb. februar 2014) und jetzt auch noch fürs 3. kind (geboren 24.12.2014)

also zahlen wir im jahr 120 euro ein und bekommen aber 308 Euro für die erwachsenen dazu + 900 euro für die kinder.

sind 1208 euro geschenkt für 120 euro einzahlung.

wir sind geringverdiener, das heisst unsere rente liegt weit unterhalb von 800 euro je person.

sollten wir mal sozialrente bekommen wird die riester voll angerechnet.


das gute ist wir können unsere riester hernehmen für wohnungsumbau oder hauskauf und hausumbau.

das gute ist wir können unsere riester hernehmen für wohnungsumbau oder hauskauf und hausumbau.

Das schlechte ist euch aber auch bekannt?

Die Tante selbst, mit der ich Versicherungen, Sparverträge, Vorsorge abschließe meint selbst, dass sich der quatsch nicht lohnt.
Also ichs sags mal so, wenn du nebenbei noch andere Sparmaßnahmen machst (Aktiensparen und im Alter verscheuern, monatlich Edelmetalle fürs Alter usw) und immer noch in Geld schwimmst: warum nicht.

Gibt vom Staat ja auch Zuschüsse, aber ich bin mir gerade nicht sicher, ob das nur für Beamte war. Mir reichts aber, dass die Dame das selbst schlecht findet^^

Bernare

Hier würde ich aber auch nie nach Versicherungen fragen, dazu gibt es Berater mit Fachwissen! Unabhängig dazu fehlen viele Aspekte zur Beurteilung deiner/eurer Situation: Alter, Einkommen, sonstige Vorsorge, was bedeutet auch sonst gut fürs Alter abgesichert?



Es ist schlicht so das du heute aufgrund des Turbokapitalismus keinem mehr als 2 Meter Feldweg über den weg Trauen kannst aufgrund von Gehirnwäsche im Job.

Und da ist das Internet noch mit Abstand das beste Informationsmedium unterhalb eines Studium.

Ich nenne dir mal ein Beispiel aus der KFZ Branche da gibt es nicht wenige die Reifengas mit liebe verkaufen weil es leicht verdientes Geld ist und bei manchen sogar zwingend notwendig weil man andere Leistungen mit Verlust verkauft.

Das ist das eine, aber das Manche das aufgrund von Verkaufsschulungen auch auf Meistereben für sinnvoll halten und selber benutzen (und auch Privat weiter empfehlen) obwohl es jeder Physikalischen und technischen Grundlage beim Autoreifen widerspricht was völlig anderes.

Und das kannst du leider überall hin ausdehne wo etwas verkauft wird.und nicht durch Zufall das technisch beste Produkt noch Preis-Leistungs-Sieger ist und auch noch genügend Marge abwirft.
Hinzu kommt das die berufe in der Finanzwelt sowieso auf einem Konkurrenzparadoxon beruhen und gesellschaftlich gesehen unnütze.

Rechne es doch einfach mal selbst durch. Sollte ja jeder Durchschnittsmensch hinbekommen.

Berechne die Ansparphase und deine Jährlichen Beiträge, garantierte Rente + Bonusrente etc...

Um mein angespartes Kapital überhaupt wieder zubekommen muss ich 87 Jahre alt werden. Will ich meine Rendite muss ich 105 Jahre alt werden. Sterbe ich vorher, ist das restliche Geld weg (Witwenrente mal außen vor gelassen, was die Sache aber noch teurer machen würde).

Nehme ich die gleichen Beträge, lege sie dafür selbst an, verzichte auf Zulagen und versteuere die jährlichen Kapitalerträge, stehe ich bei einer Durchschnittsrendite von min 2% pro Jahr besser dar, als mit RR. Dazu kann ich immer über das Geld verfügen, verschenken, vererben etc...

Wer aber keine Disziplin hat, sollte lieber einen RR-Vertrag abschließen und für Geringverdiener lohnt sich das sogar auch noch.

Rechne es einfach mal selbst durch und lass die Steuervorteile ruhig weg. Die ganzen Berechnungen sind so anfällig für kleinste Änderungen (z.B. +/- 1% Inflation), dass dir auch kein Experte das alles schöner rechnen kann. Man erhält dafür aber ein Gefühl für die Zahlen und kann sich besser beraten lassen.

Verfasser

polyphamos

Gibt vom Staat ja auch Zuschüsse, aber ich bin mir gerade nicht sicher, ob das nur für Beamte war.



Für alle Arbeitnehmer und ja,diese Zuschüsse macht es halt interessant (bei uns 900€...)

Lohnt sich absolut. Ich bekomme Zulagen, Steuerrückerstattung und lasse mir später alles mit einmal auszahlen.
Wer jetzt meint das geht nicht, ist nicht gut informiert.
Einfach PN an mich, Diskussion hierüber führt ins Leere.

laslos80

Lohnt sich absolut. Ich bekomme Zulagen, Steuerrückerstattung und lasse mir später alles mit einmal auszahlen. Wer jetzt meint das geht nicht, ist nicht gut informiert. Einfach PN an mich, Diskussion hierüber führt ins Leere.



Die vollständige Kapitalauszahlung der Riesterrente ist eine so genannte schädliche Verwendung. In diesem Fall muss die RZVK die von der Zentralen Zulagenstelle für Altersvermögen ermittelte Förderung (Zulagen und Steuervorteile durch den Sonderausgabenabzug) einbehalten und zurückzahlen.

laslos80

Lohnt sich absolut. Ich bekomme Zulagen, Steuerrückerstattung und lasse mir später alles mit einmal auszahlen. Wer jetzt meint das geht nicht, ist nicht gut informiert. Einfach PN an mich, Diskussion hierüber führt ins Leere.



Wieso sollte man hierüber eine Diskussion führen?

Wenn du alles auf einmal auszahlen lässt, dann musst du nach aktueller Gesetzeslage sämtliche Zulagen sowie Steuervorteile zurückzahlen. Ob sich das lohnt? Lass so einen Vertrag mal 30 Jahre laufen und dann verlass dich drauf, dass die sich bei der Rückzahlung auch nicht zu deinem Ungunsten vertun, du selber wirst dir ja wohl kaum die Steuerersparnis der letzten 30 Jahre notiert und aufbewahrt haben...

Verfasser

laslos80

Lohnt sich absolut. Ich bekomme Zulagen, Steuerrückerstattung und lasse mir später alles mit einmal auszahlen.



Wie geht das? Hatte was mit 30% Auszahlung auf einmal gelesen...

Verfasser

Bernare

Wenn du alles auf einmal auszahlen lässt, dann musst du nach aktueller Gesetzeslage sämtliche Zulagen sowie Steuervorteile zurückzahlen. Ob sich das lohnt? Lass so einen Vertrag mal 30 Jahre laufen und dann verlass dich drauf, dass die sich bei der Rückzahlung auch nicht zu deinem Ungunsten vertun, du selber wirst dir ja wohl kaum die Steuerersparnis der letzten 30 Jahre notiert und aufbewahrt haben...



Am Anfang der Auszahlphase darfst Du auszahlen lassen (ohne Rückzahlung), die Frage ist nur: Wie hoch. Ich meine 30%, 100% wären eine Sensationellle Anlage
Steuern drauf allerdings nicht vergessen.
Und auf jeden Fall hebe ich alle Steuerbescheide auf und Vermögensentwicklingen der jeweiligen Jahre...

Bernare

Wenn du alles auf einmal auszahlen lässt, dann musst du nach aktueller Gesetzeslage sämtliche Zulagen sowie Steuervorteile zurückzahlen. Ob sich das lohnt? Lass so einen Vertrag mal 30 Jahre laufen und dann verlass dich drauf, dass die sich bei der Rückzahlung auch nicht zu deinem Ungunsten vertun, du selber wirst dir ja wohl kaum die Steuerersparnis der letzten 30 Jahre notiert und aufbewahrt haben...



Maximal 30% des Guthabens einmalig ohne Rückzahlung von Zulagen sowie Steuervorteilen, alles was über 30% Einmalauszahlung liegt bedeutet komplette Rückzahlung von Zulagen sowie Steuervorteilen.

Bernare

Hier würde ich aber auch nie nach Versicherungen fragen, dazu gibt es Berater mit Fachwissen! Unabhängig dazu fehlen viele Aspekte zur Beurteilung deiner/eurer Situation: Alter, Einkommen, sonstige Vorsorge, was bedeutet auch sonst gut fürs Alter abgesichert?



EINDEUTIG JA. Denn die Bauern haben meist die gleichen Interessen wie man selbst. Im Gegensatz zu den sogenannten Beratern.
Der Vergleich mit dem Schwein und dem Metzger passt ganz gut.

Bernare

Hier würde ich aber auch nie nach Versicherungen fragen, dazu gibt es Berater mit Fachwissen! Unabhängig dazu fehlen viele Aspekte zur Beurteilung deiner/eurer Situation: Alter, Einkommen, sonstige Vorsorge, was bedeutet auch sonst gut fürs Alter abgesichert?



Sind die Bauern im Schadenfalle auch haftbar wie Berater?

Bernare

Hier würde ich aber auch nie nach Versicherungen fragen, dazu gibt es Berater mit Fachwissen! Unabhängig dazu fehlen viele Aspekte zur Beurteilung deiner/eurer Situation: Alter, Einkommen, sonstige Vorsorge, was bedeutet auch sonst gut fürs Alter abgesichert?


Der Berater genau so wie der Bauunternehmer heben im Zweifelsfall den Finger und sind raus oder wenn sie genügend Geld haben lassen sie einem am langen Arm wie jede Versicherung verhungern.

Bernare

Hier würde ich aber auch nie nach Versicherungen fragen, dazu gibt es Berater mit Fachwissen! Unabhängig dazu fehlen viele Aspekte zur Beurteilung deiner/eurer Situation: Alter, Einkommen, sonstige Vorsorge, was bedeutet auch sonst gut fürs Alter abgesichert?



Die Berater haben eine Vermögensschadenshaftpflichtversicherung, ohne diese dürfen keine Versicherungen vermittelt werden. Die Gesellschaften nehmen auch gar keinen Antrag an, wenn der Vermittler so eine Vermögensschadenshaftpflichtversicherung nicht vorweisen kann...

Hat er alles korrekt protokolliert, würde im Schadenfalle die Vermögensschadenshaftpflichtversicherung eingreifen. Falls nicht, ist er mit seinem gesamten Vermögen haftbar...

Und der Bauer im Internet? Oder Stiftung Finanztest? Oder der Bekannte/Familienangehörige?

Bernare

Hier würde ich aber auch nie nach Versicherungen fragen, dazu gibt es Berater mit Fachwissen! Unabhängig dazu fehlen viele Aspekte zur Beurteilung deiner/eurer Situation: Alter, Einkommen, sonstige Vorsorge, was bedeutet auch sonst gut fürs Alter abgesichert?



Bevor du da etwas bekommst bist du lange Finanziell verhunger wenn es sich nicht um einen groß Skandal handelt.

Ist genau so mit der Manager Haftpflicht was nützen dir 20 oder auch 100 Mio von der Versicherung wenn der Schaden Mrd. groß ist.

Bernare

Hier würde ich aber auch nie nach Versicherungen fragen, dazu gibt es Berater mit Fachwissen! Unabhängig dazu fehlen viele Aspekte zur Beurteilung deiner/eurer Situation: Alter, Einkommen, sonstige Vorsorge, was bedeutet auch sonst gut fürs Alter abgesichert?


Ha, wer hat denn jemals seinen Berater 1. verklagt und 2. gewonnen?
Das Problem sind ja selten zu risikoreiche Produkte, sondern mehr die exorbitanten Provisionskosten.
Ich empfehle - wenn das Kind in den Brunnen gefallen ist, also nach abgeschlossenem Vertrag - einen Vermittlerwechsel um eventuell noch restliche Provisionen als Kickbacks zurückzubekommen.

Schöner Nebeneffekt: Der Makler darf nicht selten die schon erhaltenen Provisionen (teilweise) zurückzahlen.

Was haltet ihr von fairr.de

Bernare

Hier würde ich aber auch nie nach Versicherungen fragen, dazu gibt es Berater mit Fachwissen! Unabhängig dazu fehlen viele Aspekte zur Beurteilung deiner/eurer Situation: Alter, Einkommen, sonstige Vorsorge, was bedeutet auch sonst gut fürs Alter abgesichert?



Der Vermittler muss zwar innerhalb der Stornohaftungszeit seine Provision anteilig zurückzahlen, davon siehst du aber keinen Cent...

Bernare

Der Vermittler muss zwar innerhalb der Stornohaftungszeit seine Provision anteilig zurückzahlen, davon siehst du aber keinen Cent...



Wieso nicht? Gibt doch Vermittler die die laufenden Provisionen zurückzahlen? AVL, Moneymeets, ...

Dein Kommentar
Avatar
@
    Text
    Top Diskussionen
    1. Alpensocken Reinfall?913
    2. Apple iPad 128Gb bei Conrad33
    3. Iphone/App lautlos stellen? Mit Jailbreak?1840
    4. Kaufberatung Damen Trekkingrad ca 500-700€55

    Weitere Diskussionen