Roaming-Regelung ab dem 15.06.2017 in der Europäischen Union

11
eingestellt am 2. Mai 2017
Liebe Community,


die neue EU-Regelung verspricht ab 15.06.17 den Wegfall der Roaming-Gebühren und RLAH - „Roam Like at Home".


Das muss doch dann ganz konkret bedeuten, dass ich mein 10 GB
Inklusivvolumen im EU-Ausland ganz genauso nutzen kann wie im Inland.


Mein Vertrag ist nicht national begrenzt, heißt ich kann momentan im EU Ausland surfen, muss dafür aber eine Zuzahlung leisten.




Was meint Ihr?
Zusätzliche Info
Diverses
Beste Kommentare
DeltaAC2. Mai 2017

Ruf beim Anbieter an !


Aber warum denn? Das Diverses2017-Team hat doch jeglichen Kundensupport ersetzt.
11 Kommentare
Ruf beim Anbieter an !
DeltaAC2. Mai 2017

Ruf beim Anbieter an !


Aber warum denn? Das Diverses2017-Team hat doch jeglichen Kundensupport ersetzt.
Verfasser
DeltaAC2. Mai 2017

Ruf beim Anbieter an !




Geht auch freundlicher

Dort will man sich nicht klar äußern
Meister20112. Mai 2017

Geht auch freundlicher Dort will man sich nicht klar äußern


Ist vielleicht noch nicht geregelt wie verfahren wird.
Bei anderen Anbietern ist beispielsweise das Datenvolumen auf 1 GB pM im Ausland limitiert.
mila872. Mai 2017

Aber warum denn? Das Diverses2017-Team hat doch jeglichen Kundensupport …Aber warum denn? Das Diverses2017-Team hat doch jeglichen Kundensupport ersetzt.

Aah Sorry, mein Fehler
Meister20112. Mai 2017

Geht auch freundlicher Dort will man sich nicht klar äußern

Es war aber nicht freundlicher gemeint !
sn00ki2. Mai 2017

Bei anderen Anbietern ist beispielsweise das Datenvolumen auf 1 GB pM im …Bei anderen Anbietern ist beispielsweise das Datenvolumen auf 1 GB pM im Ausland limitiert.


Ja wäre schon praktisch welcher Anbieter es ist aber so Infos braucht das Investigative Diverses2017-Team nicht.

Ist bei einigen Anbietern ja auch ganz ganz einfach geregelt:
  • Bei Überschreitung eines Roamingvolumens, welches dem doppelten Volumen entspricht, das sich aus der Division deines inländischen Endkundengesamtpreises eines offenen Datenpakets durch das regulierte maximale Roamingvorleistungsentgelt (9,163 €/GB (15. Juni – 31. Dezember 2017); 7,14 €/GB (ab 01. Januar 2018); 5,355 €/GB (ab 01. Januar 2019); 4,165 €/GB (ab 01. Januar 2020); 3,57 €/GB (ab 01. Januar 2021) und 2,975 €/GB (ab 01. Januar 2022)) ergibt, können Aufschläge auf Datennutzung (einschl. MMS) erhoben werden.

Ich bin ja für ein Diverses2017-Team Badges
Bearbeitet von: "mila87" 2. Mai 2017
Also bei VF kann ich mein komplettes Volumen im Ausland nutzen
mila872. Mai 2017

Ja wäre schon praktisch welcher Anbieter es ist aber so Infos braucht das …Ja wäre schon praktisch welcher Anbieter es ist aber so Infos braucht das Investigative Diverses2017-Team nicht.Ist bei einigen Anbietern ja auch ganz ganz einfach geregelt:Bei Überschreitung eines Roamingvolumens, welches dem doppelten Volumen entspricht, das sich aus der Division deines inländischen Endkundengesamtpreises eines offenen Datenpakets durch das regulierte maximale Roamingvorleistungsentgelt (9,163 €/GB (15. Juni – 31. Dezember 2017); 7,14 €/GB (ab 01. Januar 2018); 5,355 €/GB (ab 01. Januar 2019); 4,165 €/GB (ab 01. Januar 2020); 3,57 €/GB (ab 01. Januar 2021


Von wo stammt der Text?
Dein Kommentar
Avatar
@
    Text

    Top Diskussionen

    Top-Händler