eingestellt am 15. Mär 2023 (eingestellt vor 3 h, 55 m)
Hallo,

Haben gerade gesehen, das unsere Heizung Im Bad schon ziemlich verrostet ist.

Wir wohnen zur Miete.

Kann man da selbst was machen ?

Also abschleifen oder neulackieren?
Oder kommt nur eine neue Heizung in Frage ?
17205800991678885449.jpg15155340151678885457.jpg12815577481678885462.jpg5603568131678885467.jpg8043072141678885473.jpg2195056941678885477.jpgLiebe Grüsse

Und Danke für eure Tipps
Zusätzliche Info
Sonstiges
Sag was dazu

40 Kommentare

sortiert nach
's Profilbild
  1. headhunter74's Profilbild
    Selber machen? Bloß nicht, wenn dadurch etwas kaputt geht, hast du die Arschkarte, weil du nicht nachweisen kannst, wie weit der Rist schon fortgeschritten ist. Das sind auch keine Schönheitsreparaturen mehr. Den Vermieter per Mail inkl. Bildern informieren! Alles immer schriftlich dokumentieren. Sollte der sich nicht dran aufhalten/ es nicht fachgerecht reparieren lassen, ist es sein Problem! Wenn du dadurch die Heizung nicht mehr nutzen kannst, Frist setzen zur Behebung des Mangels und die Miete nur unter Vorbehalt komplett zahlen. Bist du im Mieterschutzbund? Falls ha, dann dort den Sachverhalt ansprechen.
    DerHesse29's Profilbild
    So einen Mieter wünscht man sich....nicht.....

    Dem Vermieter zeigen und der soll sich drum kümmern / Lösung anbieten. Alles wird gut.....
  2. Aluhuttraeger's Profilbild
    Vermieter bescheid geben...
  3. marckbln's Profilbild
    würde mich an den Vermieter wenden, da es auch nicht gerade wenig Rost ist wer weiß wie Tief der sitzt & ob neu lackieren was bringt
  4. zoolander's Profilbild
    Wenn du es selbst machen willst, brauchst du schon ein paar Utensilien:

    - Dremel mit Drahtbürsten (die sind ratzfatz verbraucht)
    - Schleifpapier
    - idealerweise Entroster, z. B. Pelox - das frisst den Rost und wird mit Wasser abgewaschen
    - Trocknen/ in die Ritzen Föhnen
    - Silikonentferner
    - Grundierung
    - Farbe

    Ob sich der Aufwand lohnt? Im schlechtesten Fall hast du danach ein Loch drin. Zumindest wenn der Rost tiefer sitzt, als gedacht.

    Edit: Heizkörper sind aber dicker, als man denkt. (bearbeitet)
    Kartoffelkoepfe's Profilbild
    Autor*in
    Okay vielen Dank für deine ausführliche Erklärung. Ob ich mir das zutraue, hmm :/
  5. levces's Profilbild
    Ruf den Vermieter an. Nachher tropft es und Du bist der schuldige, weil kein Fachmann.
    Kartoffelkoepfe's Profilbild
    Autor*in
    Ja ich denke auch bei dem Aufwand geb ich ihn Bescheid.
  6. Nalar's Profilbild
    Vermieter ist erste Anlaufadresse, wenn der sagt passt noch die Stelle ein wenig säubern
    und dann vor dem drüberlackieren Rostumwandler drauf, das ist in meinen Augen sinniger
    als Rostentferner.
    Kartoffelkoepfe's Profilbild
    Autor*in
    Ja werde Rücksprache mit ihm halten . Danke
  7. quellcode's Profilbild
    Du scheinst es recht feucht im Bad zu haben. Stehpinkeln begünstigt sowas übrigens auch, wenn der Heizkörper neben dem Klo ist und alle Spritzer ab bekommt.

    Es gibt Lacke, die man direkt auf Rost streichen darf, aber wenn es erstmal so aussieht, kann man zwar kosmetisch etwas machen, aber der Lack wird nie so gut halten wie original. Vor allem an die Innenseiten kommt man sowieso nicht vernünftig heran.
    Kartoffelkoepfe's Profilbild
    Autor*in
    Okay. Ja der Heizkörper steht nicht auf Höhe Klo, aber auf Höhe Waschbecken und da spritzt natürlich öfter mal Wasser rüber. Das wird wohl das Problem sein.
  8. ganichfelix's Profilbild
    Lack drüber und fertig


    (Mal ernsthaft: Solange es noch nicht tropft wird der Vermiter sich vmtl quer stellen, einen neuen zu montieren. Also: Entweder damit leben, oder n Loch reinbohren) (bearbeitet)
    Kartoffelkoepfe's Profilbild
    Autor*in
    Aber dann rostet das doch weiter?
  9. freewilly's Profilbild
    Erstmal sauber machen, so viel Staub wie da drinnen ist....
    Kartoffelkoepfe's Profilbild
    Autor*in
    Hab ich auch erst jetzt auf dem Bild gesehen 😁
  10. Allmeister's Profilbild
    Sieh mal in deinem Mietvertrag nach, ob da was von regelmäßigem Streichen der Heizkörper steht. Wenn nein, gut. Wenn ja, wird's interessant (bearbeitet)
  11. M.a.n.u.e.l2236's Profilbild
    Als Mieter,
    Am besten gar nichts machen .
    Vermieter nett darauf hinweisen das es weggamelt und fertig..
    Was er mit seiner Heizung macht ist seine Sache..
  12. Narfnarf's Profilbild
    Falls du der Verursacher sein könntest und/oder der Vermieter schon häufiger Probleme gemacht hat, würde ich Drahtbürste, Rostumwandler (Phosphorsäure) und Heizungslack nehmen. Wird alles zusammen unter 40€ kosten und du hast dann keinen Stress mit dem Vermieter. Falls dich schwarze/dunkel braune Stellen nicht stören kannst du ggf. auch den Heizungslack weglassen.
    Vor dem Kauf mal vorsichtig mit einem Schraubenzieher in den Rost stechen um zu testen ob da schon alles durchgegammelt ist, dann bleibt nur noch Vermieter informieren oder neuen Heizkörper kaufen.
    Wir hatten bei uns auch etwas (deutlich weniger als bei dir) Rost an der Heizung. Da bin ich damals mit dem Parkside Feinbohrschleifer, Essig und Heizungslack bei gegangen. (bearbeitet)
  13. verenaaa's Profilbild
    Ich würde meinen, dass der Mieter sogar die Pflicht hat, den Eigentümer über diesen wesentlichen Mangel zu informieren. Aber der Mieter hat auch das Recht darauf, eine Beseitigung dieses Mangels zu verlangen.

    Do-it-yourself würde evtl. rechtlich zum Nachteil des Mieters ausgelegt werden können. Spar Dir die Arbeit, es sei denn, die ganze Wohnung sieht verranzt aus und wäre auf Dich zurückzuführen.
  14. DerHesse29's Profilbild
    Ich habe da im Bad aber oben am Entlüftungsventil auch eine Stelle die rostet und der Lack geht dort auch ab. Das ist aber schon so tief im Material das das abschleifen schon zu tief sein könnte. Habe deswegen einen neuen Heizkörper bestellt und schon länger stehen. Muß ich mit dem Nachbarn mal wechseln im Sommer....
's Profilbild