eingestellt am 16. Mär 2021
Weil ja manch einer vielleicht mal was least bei den ganzen Deals

Habe gerade die Abrechnung von meinem Seat Ateca bekommen.

Also Seat Ateca hier über einen Deal vor vor 2,5 Jahren geleast über Vehiculum - Anfrage am 07.11.2018, Zulassung war dann 14.03.1029. Monatsrate, konfiguriert in meiner Farbe und mit allen Assi-Systemen.

Rückgabe letzte Woche mit 21.000 km. Also noch im +2500 Bereich.

Auto hatte ich in der Zeit immer draussen und so gut wie nie gewaschen. Daher vor Abgabe kurz zum Aufbereiter. Der hat einmal für 150,- Euro alles gesäubert :). Ich hatte aber Sitzbezüge drauf (kosteten 40 Euro), daher die Sitze wie neu (trotz Hund und teilweise Katze im Auto).

Ein Kratzer hinten Seitenwand rechts (habe ich beim Ausladen von Stangen selber gemacht). Hätte mir lokal beim Lackierer 150,- Euro unter der Hand gekostet. Nachdem ich mich dann ins Thema eingelesen habe, habe ich nichts machen lassen. Der Gutachter wird sowas sehen und dann Nachschlag verlangen, ausser man lässt es beim Händler direkt machen.

Der Gutachter hat dann diesen Kratzer angerechnet mit 423,- Euro was dann mit Wertminderung wegen Zeit und so bei 333 Euro rauskam. Er hat dann noch einen rauspolierbaren Kratzer moniert (den ich nicht gesehen habe, aber zu wenig Schaden um zu mosern) und den mit 40,- Euro berechnet.

Summer also 370,- Euro zum Nachzahlen.

Leasingkosten waren 2.900,- in den zwei Jahren. Überführung 750,-.

Im Monat knapp 170,- Euro oder Gesamt knapp 4.000,- Euro.

Alles Netto ohne UST. da Geschäftswagen. Listenpreis in meiner Konfiguration wären knapp 33.000,- Euro gewesen.

Mal zum Vergleich - bei Mobile kosten die mit weniger KM ab 20.000,- aufwärts. Also bin ich mit dem Leasing günstiger gefahren als bei Kauf.
Zusätzliche Info
Sonstiges
Diskussionen
Beste Kommentare
44 Kommentare
Dein Kommentar