Abgelaufen

Rückgaberecht bei abgelaufenen Dailydeal und Groupon Gutscheinen?

Admin 98
eingestellt am 9. Feb 2012
Update 1

Per Mail haben mich gerade noch ein paar detailliertere Informationen bezüglich Groupon erreicht:


Innerhalb der Widerrufsfrist (14 Tage) gibt es entweder das Geld zurück aufs Bankkonto oder +3 € aufs Guthabenkonto.  Danach wird nur noch auf das Guthabenkonto erstattet. Dabei gibt es zwei Ausnahmen:

  1. Gutscheine mit Kaufpreis über 150€ werden auf das Konto überwiesen. Aber nur wenn 1 Gutschein über 150€ Wert hat (2 x 75€ beispielsweilse zählt nicht).

  2. Der Partner oder Groupon ist nachweislich daran schuld, dass der Gutschein nicht eingelöst werden kann. Das wäre der Fall bei falschen Angaben zu den Einlösebedingungen oder wenn Gutscheine nicht angenommen werden, etc. Bei Schlecker aber derzeit nicht. Je nach Hartnäckigkeit, kriegt man teilweise den Betrag aus Kulanz auch ausgezahlt.

Der einzige Punkt an dem die 10€ abgezogen werden ist wenn der Gutschein über 150€ war, abgelaufen ist und der Käufer darauf besteht den Betrag auf sein Konto erstattet zu bekommen.


Im Prinzip ist das ganze nichts neues, ich habe das schon öfter hier in Artikel angemerkt, wenn die Gutscheine kurze Gültigkeit hatten und auch im Forum haben wir es öfter diskutiert. Dailydeal und Groupon Gutscheine haben ja im Gegensatz zu “normalen” Gutscheinen (diese müssen laut gesetzlicher Regelung min. 3 Jahre gültig sein) häufig nur eine recht kurze Laufzeit. Manchmal vergisst man den Gutschein oder man schafft es einfach nicht den Gutschein zeitlich noch einzulösen.


Hat man dann ein Rückgaberecht?


Offiziell ist die Sache mit der verkürzten Gutscheinlaufzeit noch nicht geklärt. Natürlich gibt es wie bei fast allen rechtlichen Fragen 2 Ansichten. Die eine Seite, die behauptet, dass auch diese Gutscheine min. 3 Jahre gültig sein müssen, aber auch die Seite, die davon spricht, dass es sich nicht um einfache Wertgutscheine handelt und somit von der Regelung ausgenommen ist. Eine rechtliche Klärung wünschen sich aber die Anbieter nicht und so bilden sie lieber Rücklagen (siehe Aussage vom Groupon Geschäftsführer). Man braucht auch gar nicht unbedingt den rechtlichen Weg gehen, denn zumindest die beiden großen Anbieter nehmen die Gutscheine gegen Erstattung aufs Kundenguthaben zurück.


559083-0oc6U


Groupon:


Bei Groupon ist das Rückgaberecht in den AGBs unter Punkt 7.5:


Löst der Kunde den Gutschein nicht innerhalb der Gültigkeitsdauer ein, kann der Gutschein bei Groupon im Rahmen der gesetzlichen Verjährungsfrist gegen Zahlung einer Bearbeitungsgebühr in Höhe von 15% des Kaufpreises für den Gutschein, maximal jedoch 10 EUR, gegen andere Gutscheine bis zur Höhe des Kaufpreises des umgetauschten Gutscheins umgetauscht werden.


Dailydeal:


Hier steht das ganze nur in der FAQ und ist auch recht schwammig verfasst:


Wenn die Einlösungsfrist Deines Deals verstreicht, verliert der zugehörige Gutscheincode seine Gültigkeit. Solltest Du einen abgelaufenen Coupon haben, den Du nicht eingelöst hast, dann melde Dich bei uns, damit wir Dir ggf. eine Lösung anbieten können.


In der Praxis erstattet Dailydeal den Wert des Gutscheins auf das Kundenkonto zurück, verlangt aber eine 10%ige Bearbeitungsgebühr.


Ich selber habe letztens versucht mir die 10% auch noch zurückerstatten zu lassen und war auch nach längerer Diskussion nicht erfolgreich. Ich denke aber letztendlich hängt das auch davon ab mit wieviel Nachdruck man hinter der Sache ist.

Zusätzliche Info
98 Kommentare

Hat bei mir bereits mehrfach geklappt bei DailyDeal. Allerdings nur als Guthaben und abzgl. 10%. Dafür aber völlig unproblematisch und das sogar für Gutscheine, die vor über einem Jahr abgelaufen sind.

Leider ist (zumindest bei Groupon) das zurückerstattete Guthaben aufs Kundenkonto nur ein halbes Jahr gültig, dann läuft auch das ab.

mmm also ich hab komischerweise vor kurzem 3 Gutscheine zurückgegeben und hab den vollen Betrag bekommen?? 2 unterschiedliche Gutscheine merkwürdig oder?

@Kooky, so g ehts mir auch. Ich frage mich ob das rechtens ist, daß dieses Guthaben nur befristet ist. Vor allem wird einem davon nichts gesagt, das sieht man erst im Kundencenter selber!

DailyDeal hat sich kürzlich bei mir auch kulant gezeigt und mir den Betrag für zwei (allerdings er einen Tag abgelaufene) Dress for Less Gutscheine vollumfänglich erstattet.

Trotzdem danke für den gerellen Hinweis an den TE, denn beim Lesen ist mir eingefallen, dass ich Ende Dezember auch einen Gutschein vergessen hatte einzulösen.

Avatar
GelöschterUser5409

Hallo,

bei Groupon habe ich schon öfter abgelaufene Gutscheine zurückgegeben und immer den vollen Betrag als Guthaben bekommen.

Heute habe ich bei Groupon einen Gutschein innerhalb der gesetzlichen 14 Tage Umtauschrecht zurückgegeben. Es gab dann die Wahl, Geld zurück oder auf das Kundenkonto - plus 3 EUR.

Grüße
Andreas

Avatar
Anonymer Benutzer

Mich würde interessieren, wie es aussieht, wenn der Shop, für den die Gutscheine gelten sein Angebot oder die Einlösekonditionen von Gutscheinen nach Erwerb des Gutscheins erheblich verschlechtert, z.B. die Einlösung von Gutscheinen auf reduzierte Artikel ausschließt oder urplötzlich nur noch Artikel führt, die deutlich über dem MBW des Gutscheins liegen?

Bearbeitet von: "" 23. Aug 2016
Avatar
Anonymer Benutzer

Bei Groupon kann man die Gutscheine nach Ablauf auf dem Kundenkonto gutschreiben lassen. Die Bearbeitungsgebühr wird nur fällig, wenn man sich den Betrag überweisen lassen will: da hat Groupon aber eine Richtlinien. Heißt ein Mindestbetrag der erreicht werden muss, damit eine Erstattung aufs Konto möglich ist.

Und der Betrag ist meistens 12 Monate fällig, nicht nur 6 Monate, wie Kooky mitgeteilt hat. Ansonsten frag mal nach, kann in jedem Fall verlängert werden.

Es ist auch möglich Gutscheine vor Ablauf zurückzugeben, anders als bei DailyDeal, die lediglich den Hinweis auf verschenken geben.

Bearbeitet von: "" 23. Aug 2016

Gute Sache, hat mich dran erinnert, dass ich noch Gutscheine offen hatte
Eben bei Groupon angerufen, und schon gutgeschrieben

Danke für die Info + Arbeit! :-)

Moin, eine andere Frage die sich mir beim Fall Schlecker stellt:

Schlecker behauptet, dass Gutscheine von Fremdanbietern, indiesem Falle Dailydeal, nicht akzeptiert werden sondern nur eigene und ich mich an Dailydeal wenden soll. Diese wiederum schieben den schwarzen Peter zurück an Schlecker das sie sich in Klärung befinden.

Das Prinzip ist doch, dass Dailydeal im Namen und Auftrage von Schlecker die Gutscheine rausgibt, aber Schlecker doch der Anbieter ist. Sozusagen tritt Dailydeal als Zwischenhänmdler auf. Ich meine den Rabatt muss doch Schlecker in seiner Bilanz als Werbemaßnahme ausweisen oder nicht?

Mit ist es ziemlich egal, da Schlecker die Ware trotzdem geliefert hat und ich nur den Restbetrag abzgl. Gutschein überwiesen habe, aber wie sieht der Fall rein rechtlich aus?



Kooky: Leider ist (zumindest bei Groupon) das zurückerstattete Guthaben aufs Kundenkonto nur ein halbes Jahr gültig, dann läuft auch das ab.



Wenn diese Ausnahme (6 Monate) nicht in den AGBs steht, dann dürfte dies auch nicht nicht rechtens, oder? Wer kennt sich damit aus?

danke auch für die recherche
für viele sicherlich ganz hilfreich
hab da auch noch den ein oder anderen abgelaufenen gutschein

Wie muss ich vorgehen um bei Groupon einen Gutschein zurück zu geben der im letztes Jahr im August abgelaufen ist?

Warum hast du nichts zum Widerrufsrecht innerhalb von 14 Tagen geschrieben? Laut Groupon erhaelt man naemlich das Geld nur zurueck wenn der Gutschein (nicht der Wert) mehr als 150 Euro gekostet hat. Ansonsten bekommt man das gezahlte Geld auch nur als Guthaben gutgeschrieben. Ob das ueberhaupt legal ist weiss ich nicht, aber so hat es mir der Groupon Kundendienst mitgeteilt. Ich habe meine Geld nach ca. einem Monat und vielen Mails endlich wieder bekommen (Gutschein hat 180 Euro gekostet).

Gutscheine sind mindestens drei Jahre Gültig. Handelt es sich um einen Event-Gutschein (z.B. Fallschirmsprung etc.), der nur ein Jahr eingelöst werden kann, kann danach noch 2 Jahre lang das Geld zurück verlangt werden!

Hier auch Nachzulesen: bild.de/rat…tml

Avatar
Anonymer Benutzer

anrufen, mitteilen, fertig.

Bearbeitet von: "" 23. Aug 2016

super, vielen Dank ... hab gleich mal ne email mit uneingelösten Gutscheinen geschickt



pat: super, vielen Dank … hab gleich mal ne email mit uneingelösten Gutscheinen geschickt



Wohin hast du die Mail gesendet? Habe auch noch einen Gutschein der nicht eingelöst wurde
Avatar
Anonymer Benutzer

Hatte mal einen DailyDeal-Gutschein für einen Optiker in Bonn-Bad Godesberg, der bei Vorlage des Gutscheins fröhlich Nebenbedingungen hineininterpretiert hat und die Annahme verweigert hat.

Hier hat DailyDeal nach Reklamation zumindest den Gutscheinkaufpreis ohne Diskussion auf mein Konto zurücküberwiesen.

Bearbeitet von: "" 23. Aug 2016

Sehr gut! Habe noch einen Kinogutschein von Dez11.
Toller Beitrag!

Verfasser Admin


Heiko: Gutscheine sind mindestens drei Jahre Gültig. Handelt es sich um einen Event-Gutschein (z.B. Fallschirmsprung etc.), der nur ein Jahr eingelöst werden kann, kann danach noch 2 Jahre lang das Geld zurück verlangt werden!Hier auch Nachzulesen: bild.de/rat…tml



Dabei geht der "Experte" davon aus, dass man den Gutschein direkt beim Veranstalter gekauft hat. Das ist hier aber nicht der Fall, da man bei Groupon/Dailydeal kauft.

Danke für den Tippp - THX

...mir ist viel wichtiger was noch mit den "gültigen" Schlecker-Gutscheinen passiert...
hab bereits die zweite Mail erhalten, dass dies in Klärung wäre

Der Artikel kommt ja wie gerufen, ich habe noch einen Gutschein von Groupon für Bewerbungsfotos, der Ende März abläuft und ich nicht weiss ob ich den noch einzulösen schaffe.

Bei massiv reduzierten Artikel / Rabatten kann das Gesetz zur Mindestlaufzeit von Gutscheinen umgangen werden

hab nen abgelaufenen Gutschein bei "qype-deals"...
weiß jemand wie die das machen?

Avatar
Anonymer Benutzer

Vielleicht sollte der "Experte" der den obigen Beitrag auf Mydealz verfasst hat, mal ein paar Rechtsgrundlagen, §§ oder Art. nennen....



admin:
Dabei geht der “Experte” davon aus, dass man den Gutschein direkt beim Veranstalter gekauft hat. Das ist hier aber nicht der Fall, da man bei Groupon/Dailydeal kauft.

Bearbeitet von: "" 9. Mär

Habe letztens zwei Vitalsana-Gutscheine gutschreiben lassen, nachdem die Apotheke die Einlösung nicht zuliess. Wurde anstandslos meinem Kundenkonto gutgeschrieben bei Groupon.

Dafür Daumen hoch!

Hab letztens bei Dailydeal alles gut geschrieben bekommen.
Da war nicht die Reden von 10%...

Geilomat.......

Meine beiden Gutscheine (04/10 und 06/10) waren beide verfallen. Nun bekomme ich insgesamt 43 Euro gutgeschrieben.

Danke an den Admin

Hab noch 2 Schlecker Gutscheine, die ich nach Bekanntgabe des Insolvenzantrages nutzen wollte. Schlecker hat gemeint, die nehmen zur Zeit keine Gutscheine mehr an und ich solle mich an DD wenden.
Das hab ich heute gemacht und die meinen die sind in Klärung und melden sich Ende Februar bei mir :-(
Kann man die Gutscheine nicht im Laden einlösen? Da steht nämlich drauf "ausdrucken" und dann einlösen..

Avatar
Anonymer Benutzer

DailyDeal ist lächerlich warte seit 1 monat auf mein geld und was passiert nichts die warten da drauf das mein gutchein abläuft so ein saftladen
finger weg leute

Bearbeitet von: "" 7. Sep 2016

Versuche gerade, mir zwei Condor-Gutscheine (abgelaufen am 31.01.12) bei Payback-Deals erstatten zu lassen. Leider weigert sich Payback hartnäckig unter Hinweis, die 14-tägige Widerrufsfrist sei schon abgelaufen. Auch ein Hinweis auf diverse Urteile hat Payback nicht interessiert. Ich verspüre gerade große Lust, es auf dem Rechtsweg zu probieren.
Allgemein kann ich also nur davor warnen, bei Payback einen Gutschein zu kaufen, wenn man sich nicht hundertprozentig sicher ist, ihn einlösen zu können.

Super danke, gerade (abzüglich der 10 %) meine beiden abgelaufenen Gutscheine gutgeschrieben bekommen. Nachdem man bei Qipu eh 10 % Cashback bekommen hat, kein Verlust!

Wenn du es nachweisen kannst, dass du während der Frist Kontakt aufgenommen hast, ist es doch egal. Du kannst doch einen Nachweis erbringen, dass das Verschulden auf DD Seite war. Verstehe das Problem nicht, aber deine Laune



fddfdf: DailyDeal ist lächerlich warte seit 1 monat auf mein geld und was passiert nichts die warten da drauf das mein gutchein abläuft so ein saftladenfinger weg leute

Spontan fällt mir §195 BGB ein (regelmäßige Verjährungsfrist: drei Jahre), §205 + §209 (Hemmung der Verjährung bei Leistungsverweigerungsrecht).

Urteil des OLG München (AZ 29 U 3193/07): Verfallsdaten von Gutscheinen unzulässig.

Ansonsten gibt es noch §215 BGB - man könnte den Wert auf etwas anderes aufrechnen.

Avatar
Anonymer Benutzer

Wie sieht es denn mit Rückgaberecht/Rückzahlung bei D*E*A*L*G*I*G*A*N*T aus?

Bearbeitet von: "" 7. Sep 2016

Meiner Meinung nach sind das stinknormale Wertgutscheine, die einfach nur zu einem reduzierten Preis verkauft werden. Deswegen greif ich auch nicht bei Deals zu, bei denen eine Kombination mit Promo-Codes oder mehreren Gutscheinen unmöglich ist.

Habe erst vor ein paar Tagen bei DailyDeal Gutscheine reklamiert,

kulanterweise wurde mir auch mein Betrag auf mein Kundenkonto gutgeschrieben (abzgl. 10%). Mein Wunsch auf eine Auszahlung auf mein Bankkonto wurde aber abgewiesen. Hier die beiden Antworten:

<>

<>

<>

Da ich kein Jurist bin habe ich es bei der dritten Antwort dann sein lassen und akzeptiert.

Dein Kommentar
Avatar
@
    Text

    Top Diskussionen

    Top Diskussionen

    Top-Händler