Rücknahme bei Privatverkauf (Ebay Kleinanzeigen)

37
eingestellt am 4. Jan 2015
Hallo ich habe eine Frage und zwar muss ich einen über Ebay Kleinanzeigen verkauften Artikel zurücknehmen ? Der Artikel hat keine Mängel. Falls eine Rücknahme zustande kommt wer trägt dann die Rücksendekosten?

Lg Classy
Zusätzliche Info
Diverses
Beste Kommentare
Bernare

[quote=ClassyGuy]Erst wenn er wirklich mit einem RA droht und du die … [quote=ClassyGuy]Erst wenn er wirklich mit einem RA droht und du die Rücknahme nicht ausgeschlossen hast, würde ich mir Gedanken machen das Teil wieder zurückzunehmen...


heutzutage droht doch jeder 13-Jährige im Internet, dass er "seinen Anwalt" einschaltet. Die meisten davon haben wahrscheinlich noch nie überhaupt einen gesehen außer bei Richterin Barbara Salesch im Fernsehen..

Bei Privatkauf gilt kein Rückgaberecht.

Er muss es aber auch als Privatverkauf kenntlich gemacht haben und die Rücknahme ausgeschlossen haben. Bei eBay Kleinanzeigen wird das häufig vergessen.

37 Kommentare

Bei Privatkauf gilt kein Rückgaberecht.

Musst nicht, kannst ja. Und wenn du so nett bist und ihn zurücknehmen würdest, dann würde ich natürlich den Käufer den Rückversand zahlen lassen ;-)

Er muss es aber auch als Privatverkauf kenntlich gemacht haben und die Rücknahme ausgeschlossen haben. Bei eBay Kleinanzeigen wird das häufig vergessen.

Bisschen mehr Informationen wären nicht schlecht...

Was für Artikel, warum will Käufer es zurückgeben?

Aber grundsätzlich gilt, wenn Artikel mangelfrei war: Keine Rücknahme.

Fraglich ist, ob man dies nicht explizit ausschließen muss, damit ein evtl. RA keinen Angriffspunkt bekommt...

Es handelt sich um ein MCM Portemonnaie und der Käufer meint es riecht modrig.

ClassyGuy

Es handelt sich um ein MCM Portemonnaie und der Käufer meint es riecht … Es handelt sich um ein MCM Portemonnaie und der Käufer meint es riecht modrig.


Soll der Käufer erstmal duschen gehen ^^

So ein MCM Portomonnaie scheint ja richtig teuer zu sein. Über wieviel Euro sprechen wir da konkret? Über 100€?

Stell dir eine Frage an dich selbst: hat das Teil etwas gerochen oder war es "neutral"? Hast du Zeugen gehabt, dass es nicht gerochen hat?

Wenn es garantiert nicht gerochen hat, dann verweigere ihm die Rückgabe.

hadt du im angebot denn die rücknahme wegen privaterkauf ausgeschlossen?

ClassyGuy

Es handelt sich um ein MCM Portemonnaie und der Käufer meint es riecht … Es handelt sich um ein MCM Portemonnaie und der Käufer meint es riecht modrig.



X) Also ich würde ihn freundlich drauf hinweisen, dass es sich um einen Privatverkauf handelte, wodurch Rücknahme ausgeschlossen ist. Ebenso, dass modriger Geruch sein Empfinden ist, welches du nicht teilst.

Erst wenn er wirklich mit einem RA droht und du die Rücknahme nicht ausgeschlossen hast, würde ich mir Gedanken machen das Teil wieder zurückzunehmen...
Bernare

[quote=ClassyGuy]Erst wenn er wirklich mit einem RA droht und du die … [quote=ClassyGuy]Erst wenn er wirklich mit einem RA droht und du die Rücknahme nicht ausgeschlossen hast, würde ich mir Gedanken machen das Teil wieder zurückzunehmen...


heutzutage droht doch jeder 13-Jährige im Internet, dass er "seinen Anwalt" einschaltet. Die meisten davon haben wahrscheinlich noch nie überhaupt einen gesehen außer bei Richterin Barbara Salesch im Fernsehen..
koH

Er muss es aber auch als Privatverkauf kenntlich gemacht haben und die … Er muss es aber auch als Privatverkauf kenntlich gemacht haben und die Rücknahme ausgeschlossen haben. Bei eBay Kleinanzeigen wird das häufig vergessen.



Es besteht überhaupt keine Notwendigkeit die Rücknahme explizit auszuschließen. Es gibt kein allgemeines Rückgaberecht. D.h. auch wenn der TE nicht dazu geschrieben hat muss er den Artikel nicht zurücknehmen nur weil er dem Verkäufer nicht gefällt. Bei einem Mangel bestehen allerdings Mängelgewährleistungsrechte, aber auch diese führen nicht notwendig zu einer Rücknahme.
koH

Er muss es aber auch als Privatverkauf kenntlich gemacht haben und die … Er muss es aber auch als Privatverkauf kenntlich gemacht haben und die Rücknahme ausgeschlossen haben. Bei eBay Kleinanzeigen wird das häufig vergessen.




Leider ist diese Annahme falsch! Wird ein Privatverkauf nicht als solcher gekennzeichnet, sowie die Rücknahme ausgeschlossen, kann man Probleme bekommen...
koH

Er muss es aber auch als Privatverkauf kenntlich gemacht haben und die … Er muss es aber auch als Privatverkauf kenntlich gemacht haben und die Rücknahme ausgeschlossen haben. Bei eBay Kleinanzeigen wird das häufig vergessen.



richtig nur ist es bei den Kleinanzeigen ja so , dass man angeben muss ob man privat oder gewerblich handelt und damit ist es für jeden Käufer ersichtlich und muss meiner Meinung nach nicht explizit ausgeschlossen werden. Rücknahme würde ich nicht akzeptieren. that's Part of the game. jeder der dort kauft weiß worauf er sich einlässt.

Als Privatverkauf kennzeichnen und die Rücknahme ausschließen ist doppelt gemoppelt. Bei einem Privatverkauf gibt es kein Rückgaberecht. Was man noch ausschließen könnte wären Gewährleistungsansprüche.

Aber auch ich glaube, dass es bei den Kleinanzeigen keinem Hinweis auf einen Privatverkauf bedarf. Für mich sind die Kleinanzeigen vom Charakter her von privat für privat, falls nicht anders (als gewerblich) gekennzeichnet.
Gewerblich Anbieter erkennt man an dem Zusatz "Gewerblicher Anbieter" unter dem Namen und daran, dass es ein Impressum gibt.

koH

Er muss es aber auch als Privatverkauf kenntlich gemacht haben und die … Er muss es aber auch als Privatverkauf kenntlich gemacht haben und die Rücknahme ausgeschlossen haben. Bei eBay Kleinanzeigen wird das häufig vergessen.



Ist beim normalen eBay genauso ersichtlich. Trotzdem gebe ich an, dass ich Privatverkäufer bin und zähle alles auf was ich ausschließe. Keine Ahnung ob das was bringt oder nicht..

Leider nimmt die Anzahl der Trolle, die planlos auf eBay/Kleinanzeigen kaufen ohne vorher zu lesen was sie bei wem kaufen, immer mehr zu...

Wenn ein Sachmangel gerügt wird, und der Privatverkäufer die Sachmangelhaftung nicht wirksam ausgeschlossen hat, ist er leistungspflichtig hinsichtlich des gerügten Sachmangels. Was im übrigen bei einem Privatverkäufer in der Rückgabe enden wird.

Die meisten User verwechseln hier scheinbar das gesetzliche "Widerrufsrecht" bei Onlinekäufen mit der Sachmängelhaftung (früher und umgangssprachlich: Gewährleistung).

Richtig, hier wird ein Sachmangel gerügt. Es geht nicht um eine "kulante" Rücknahme oder so, sondern um Mängelrechte. Diese muss auch ein Privater wirksam ausschliessen. In der Realität scheitert es aber an der Beweislast...

Nun, wer behauptet, muss beweisen. Aber es gibt genug Leute, die gerne klagen.

hier stand mist

Bernare

Leider ist diese Annahme falsch! Wird ein Privatverkauf nicht als solcher … Leider ist diese Annahme falsch! Wird ein Privatverkauf nicht als solcher gekennzeichnet, sowie die Rücknahme ausgeschlossen, kann man Probleme bekommen...



Das stimmt so einfach nicht. Wie kommst du darauf? Quelle?

Man muss eine Rücknahme nicht ausschließen, weil es grundsätzliche keine Rückgaberecht gibt. Ich muss auch nicht darauf hinweisen, dass es sich um einen Privatverkauf handelt. Der Käufer müsste darlegen dass es eben kein Privatverkauf war wenn er irgendwelche Rechte geltend machen möchte die ihm sonst nicht zustehen würden.
Bearbeitet von: "besho_" 10. Mär

Vielen Dank für die vielen Beiträge, haben es jetzt geklärt

ClassyGuy13. Jan 2015

Vielen Dank für die vielen Beiträge, haben es jetzt geklärt



Und wie wurde es geklärt!?
Avatar
GelöschterUser841015
Lomir5. Feb 2018

Und wie wurde es geklärt!?


Ich habe echt geschmunzelt, als mir das passiert ist. Was passiert? Ich habe mal auf einen 3 Jahre alten Post im Internet reagiert. Ist dir das auch schon mal passiert?
GelöschterUser8410156. Feb 2018

Ich habe echt geschmunzelt, als mir das passiert ist. Was passiert? Ich …Ich habe echt geschmunzelt, als mir das passiert ist. Was passiert? Ich habe mal auf einen 3 Jahre alten Post im Internet reagiert. Ist dir das auch schon mal passiert?


Tja, hätte er auch nur einen Satz dazu geschrieben, "wie er es geklärt hat", wäre meine Frage auch nicht nötig gewesen.. Das Thema (Geruch von Lederartikel - Greift hier die Gewährleistung?) ist für Ebay-Seller ja aktuell (Vielleicht hat er die Details auch vergessen, oder es kommt noch Etwas, denn er hat reagiert)

Trotzdem würde ich gerne wissen, wie es ausgegangen ist. Es gibt ja ganz ähnliche, vergleichbare Fälle und der hier ist für mich besonders interessant, Thema: "Gewährleistung bei Ebay Privatverkäufen". Und ob Dinge wie: "Modriger Geruch" auch als Gewährleistungs-Fall zählen, oder nicht.. So oder so ähnlich, das kommt bei Ebay leider immer häufiger vor.. (/edit)
Bearbeitet von: "Lomir" 6. Feb 2018
Ich hör das immer öfter, @Tobias , dass es bei Privatverkäufen über Ebay tatsächlich Käufer gibt, die sich erst 2-3 Monate später melden, mit einem angeblichen Sachmangel. Also "sie drehen" es so, dass du selbst als Privatverkäufer Probleme bekommen kannst.

Selbst wenn man sowas wie: "Hierbei handelt es sich um einen Privatverkauf, für den ich keine Garantie oder Umtausch übernehme. Die Gewährleistung ist ausgeschlossen. Ansprüche wegen der Verletzung von Leben, Körper oder Gesundheit sowie bei grob fahrlässigem oder vorsätzlichem Verschulden bleiben davon unberührt." zum Verkauf schreibt, gibt es ja doch noch Sonderfälle, wie:
- Kein Original / Originalbestandteile
- Abweichungen von der Artikelbeschreibung
- Und hier: Nicht genannte Mängel
..wo man als Verkäufer - glaube ich - trotzdem in den ersten 6 Monaten die Nachweispflicht erbringen muss. Man kann ja auch als (böser) Käufer, einfach Etwas unterstellen, dass nicht den Tatsachen entspricht. Siehe diesen Fall z.B..

Ich fühl mich da als Verkäufer immer wieder sehr unsicher
Bearbeitet von: "Lomir" 6. Feb 2018
Hallo ich hab eine frage muss ich eine Jacke von Adidas im top Zustand wider zurück nehmen, wenn der Empfänger mein das ist kein Orginal? Was ich aber auch nicht wusste
Und noch eine Frage zu mir ich habe etwas bestellt am 13,06.2018 und das waren 55 Euro für eine Uhr und schuhe. Nun habe ich es als Päckchen versänden lassen das Päckchen immer noch nicht angekommen Bis heute leider! wer haftet dafür jetzt... Und DHL meint bei dem Anruf das es keine wahrenkorp Nr gibt nach meiner Angabe? Die Person die es mir geschickt hat hat jetzt eine rüksendungs Verfolgung gemacht. Wenn es nicht mer auftaucht wer haftet
vanessa.zandervor 56 m

Hallo ich hab eine frage muss ich eine Jacke von Adidas im top Zustand …Hallo ich hab eine frage muss ich eine Jacke von Adidas im top Zustand wider zurück nehmen, wenn der Empfänger mein das ist kein Orginal? Was ich aber auch nicht wusste


Ja, musst du, wenn es wirklich kein Original ist. Wenn du Pech hast, könnte der Käufer sogar darauf bestehen, dass du ihm eine originale Jacke schickst.


vanessa.zandervor 44 m

Und noch eine Frage zu mir ich habe etwas bestellt am 13,06.2018 und das …Und noch eine Frage zu mir ich habe etwas bestellt am 13,06.2018 und das waren 55 Euro für eine Uhr und schuhe. Nun habe ich es als Päckchen versänden lassen das Päckchen immer noch nicht angekommen Bis heute leider! wer haftet dafür jetzt... Und DHL meint bei dem Anruf das es keine wahrenkorp Nr gibt nach meiner Angabe? Die Person die es mir geschickt hat hat jetzt eine rüksendungs Verfolgung gemacht. Wenn es nicht mer auftaucht wer haftet


Privatverkauf? Dann ist es dein Pech, da der Verkäufer nicht für den Versand haftbar ist.
Eine Frage wenn man eine Uhr vor Ort verkauft und der Käufer sich die Uhr vor Ort 1,5 Stunden anschaut und am ende bestätigt das alles ok ist, aber nach 1,5 Wochen kommt mit ein Defekt an und droht mit Anwalt und Gericht an. Hafte ich überhaupt in diesen Fall? Ah und noch was, die Uhr habe ich vor 1 Monat gekauft und sie hat absolut keine Probleme gemacht und er sagte noch, dass die Uhr seid nem Monat als Defekt gemeldet wurde obwohl ich nichts davon wusste.

Aufjedenfall die Uhr hat vor Ort einwandfrei funktioniert und ich habe es auch für einen sehr guten Preis verkauft da ich Geld für mein Urlaub gebraucht habe.

Hafte ich dafür oder gibt es dafür keine Rücknahmerecht oder sonstige Gewährleistung, da es ein Privatverkauf war?

Mit freundlichen Grüßen
Der_Screwedivor 14 m

Eine Frage wenn man eine Uhr vor Ort verkauft und der Käufer sich die Uhr …Eine Frage wenn man eine Uhr vor Ort verkauft und der Käufer sich die Uhr vor Ort 1,5 Stunden anschaut und am ende bestätigt das alles ok ist, aber nach 1,5 Wochen kommt mit ein Defekt an und droht mit Anwalt und Gericht an. Hafte ich überhaupt in diesen Fall? Ah und noch was, die Uhr habe ich vor 1 Monat gekauft und sie hat absolut keine Probleme gemacht und er sagte noch, dass die Uhr seid nem Monat als Defekt gemeldet wurde obwohl ich nichts davon wusste. Aufjedenfall die Uhr hat vor Ort einwandfrei funktioniert und ich habe es auch für einen sehr guten Preis verkauft da ich Geld für mein Urlaub gebraucht habe. Hafte ich dafür oder gibt es dafür keine Rücknahmerecht oder sonstige Gewährleistung, da es ein Privatverkauf war?Mit freundlichen Grüßen


Also nochmal: Bei Übergabe funktionierte die Uhr und 1,5h später plötzlich nicht mehr?

Oder war es eine Funktion die zunächst nicht getestet wurde?
Grundsätzlich gibt es auch bei Privatverkäufen Gewährleistung. Außer man schließt sie vertraglich aus.
Gewährleistungsrechte hängen aber immer an der Frage ob die Sache zum Zeitpunkt der Übergabe (auch Gefahrenübergang genannt) mangelhaft war.
Diavelvor 10 h, 2 m

Also nochmal: Bei Übergabe funktionierte die Uhr und 1,5h später plötzlich …Also nochmal: Bei Übergabe funktionierte die Uhr und 1,5h später plötzlich nicht mehr?Oder war es eine Funktion die zunächst nicht getestet wurde?Grundsätzlich gibt es auch bei Privatverkäufen Gewährleistung. Außer man schließt sie vertraglich aus. Gewährleistungsrechte hängen aber immer an der Frage ob die Sache zum Zeitpunkt der Übergabe (auch Gefahrenübergang genannt) mangelhaft war.



Nein, die Uhr hat vor Ort und allgemein ein Monat lang einwandfrei funktioniert. Aber der Käufer kann nach 1,5 Woche an, dass die Uhr defekt wäre.
Der_Screwedivor 17 h, 36 m

Nein, die Uhr hat vor Ort und allgemein ein Monat lang einwandfrei …Nein, die Uhr hat vor Ort und allgemein ein Monat lang einwandfrei funktioniert. Aber der Käufer kann nach 1,5 Woche an, dass die Uhr defekt wäre.


Du haftest als Privatpersonen nicht für Mängel die nach Übergabe der Ware auftreten.
Ich lach mich immer schlapp wenn unzufriedene ebay Käufer mit ihrem Anwalt drohen. Meist noch wegen einem Artikel für 20 Euro. *lach*

Ich verkauf seit 20 Jahren bei ebay und mich hat noch nie ein Käufer verklagt, trotz mehrfacher Androhungen.
Artikel 20 bis 300 euro

Brief vom Anwalt kostet dem Kläger 150 bis 300 euro

Gericht, dies und das landet man am ende bei über 1500euro
Ob man das Geld vom beklagten wiederbekommt oder nicht ist ungewiss.


Von daher, lass ihn drohen hahaha
Gab es nicht hier auf Mydealz mal jemanden, der beim Abbruch eines IPhone-Verkauf die ganze Sache mit Mahnung und Anwalt durchgezogen hat? Die Wahrscheinlichkeit ist gering, aber die möglichen Kosten sollte man im Blick haben.
Ab eingehenden Mahnbescheid (~35 Euro) würde ich meinen Gegenüber jedenfalls ernst nehmen.

Ciao
netbuster21vor 18 m

Gab es nicht hier auf Mydealz mal jemanden, der beim Abbruch eines …Gab es nicht hier auf Mydealz mal jemanden, der beim Abbruch eines IPhone-Verkauf die ganze Sache mit Mahnung und Anwalt durchgezogen hat? Die Wahrscheinlichkeit ist gering, aber die möglichen Kosten sollte man im Blick haben.Ab eingehenden Mahnbescheid (~35 Euro) würde ich meinen Gegenüber jedenfalls ernst nehmen.Ciao



@Hellhunter123 dürfte das gewesen sein, war ein unterhaltsamer thread

edit: mydealz.de/dis…344
Bearbeitet von: "freewilly" 11. Mär
koH4. Jan 2015

Er muss es aber auch als Privatverkauf kenntlich gemacht haben und die …Er muss es aber auch als Privatverkauf kenntlich gemacht haben und die Rücknahme ausgeschlossen haben. Bei eBay Kleinanzeigen wird das häufig vergessen.


Rechtlich reicht es völlig als was der User, welcher verkauft sich anmeldet:

21047567-ohebV.jpg21047567-at6em.jpg
Speziell bei ebay muss man das nicht zwanghaft in die Beschreibung schreiben. Denn ebay macht das als Standard bei privaten Verkäufen von selbst:

21047567-qdIq5.jpg
Auch ebay kleinanzeigen bietet diese Funktion:

21047567-Zc9Ab.jpg21047567-eWb1y.jpg
Wenn sich aber ein gewerblicher Nutzer als "privat" anmeldet und dann was über die Firma verkauft ist das angreifbar.

Bei privaten Verkäufen gibt es kein gesetzliches Rückgaberecht, fertig.
Bearbeitet von: "gab3" 11. Mär
Dein Kommentar
Avatar
@
    Text

    Diskussionen

    Top-Händler