Rufnummernportierung von Arbeitgeber (T-Mobile) auf mich

Hi, ich stehe vor dem Problem, dass mein Arbeitgeber die betrieblichen Handyverträge gekündigt hat. Bevor mein Vertrag im Oktober ausläuft, würde ich nun gerne meine Nummer, die ich seit vielen Jahren habe "retten". Der Vetrag läuft jedoch nicht auf mich, sondern auf meinen Arbeitgeber.

Hat jemand einen Tipp, bei welchem Prepaid-Anbieter das am besten klappt?

6 Kommentare

Da der Vertrag nicht unter deinen Namen läuft musst du eine sogennante Vertragsübernahme einleiten. Die kostet etwas und muss der alte Besitzer unterschreiben (dein Arbeitgeber). So zumindest gehört. Zu welchen Anbieter du danach wechselst ist egal.

Was du machen kannst: der AG soll die Nummer erstmal zu Prepaid verwandeln und dann musst du die Namensumschreibung machen, Mehr auch nicht.

Problem: möchte der AG, dass du die Dienst-Nummer privat auch weiterhin nutzt?

beneschuetz

Was du machen kannst: der AG soll die Nummer erstmal zu Prepaid verwandeln und dann musst du die Namensumschreibung machen, Mehr auch nicht.Problem: möchte der AG, dass du die Dienst-Nummer privat auch weiterhin nutzt?



Für den ist das in Ordnung, er würde auch unterschreiben, wenn es was zu unterschreiben gibt. Ist ja auch in seinem Sinne, wenn ich für die Kunden weiterhin wie gewohnt erreichbar bleibe

Danke, so rum hab ich noch gar nicht gedacht. Wird wahrscheinlich einfacher, auch weil der Vertrag ja schon gekündigt wurde!

wenn du einen Vertrag abschließt musst du nichts machen außer die Nummer freigeben lassen. bzw. dein Chef.

geht alles telefonisch beim jetzigen Provider. Dann kannst bei Einen neuen Provider deiner Wahl ganz normal die rufNummern portierung beantragen.

du benötigst aber den Namen und das Geburtsdatum des alten Vertrags Inhabers.

hab ich auch erst gemacht.

sollte zu prepaid doch nicht viel anders laufen.

Du arbeitest für T-Mobile und weißt nicht wie man eine Rufnummer portiert? Dann frag doch mal deinen Mobilfunk Arbeitgeber. Du sitzt doch sozusagen an der Quelle.

gutermann

Du arbeitest für T-Mobile und weißt nicht wie man eine Rufnummer portiert? Dann frag doch mal deinen Mobilfunk Arbeitgeber. Du sitzt doch sozusagen an der Quelle.



Der auslaufende Vertrag ist von T-Mobile

Dein Kommentar
Avatar
@
    Text
    Top Diskussionen
    1. Xbox One S Controller58
    2. Probleme mit dem Kontowechselservice bei der Postbank810
    3. Begrüßt bitte unsere beiden neuen Moderatoren4250
    4. Was machen mit Restguthaben auf Vodafone Prepaid?613

    Weitere Diskussionen