RX580 nicht Lieferbar GTX 1060 als Alternative

9
eingestellt am 12. Jun 2017Bearbeitet von:"jabbadabbadu"
Da ja die RX580 Grafikkarte zur Zeit nirgendwo Lieferbar ist wollt ich gerne wissen ob ich eher warten sollte oder mir eine Geforce 1060 holen soll?

Budget bis 300 Euro, für Gaming und Videoschnitt.

Bin etwas am überlegen da die 1060 ja "nur" 6 GB hat.
Zusätzliche Info
Diverses
9 Kommentare
Ende Juni könnten wieder 580er kommen. Bis dahin sollte man noch warten können. RX580 wird eher empfohlen wegen der 8GB. Leider wird man da kaum Angebote erwarten können, wenn die so stark nachgefragt werden. Aktuell nehmen sich die Grafikkarten aber noch nicht viel. Je nach Spiel ist die eine oder andere ein wenig besser. Die 1060 ist sparsamer. Die 580 ein Stück weit zukunftssicherer. Bei Mittelklassekarten kommt man aber eh nicht vorbei, die ungefähr alle 3 Jahre auszutauschen.
Verfasser
Meine ist kaputt also meine aktuelle, daher ist das mit warten so eine Sache leider.
Ok, wenn es ganz dringend ist, dann bleiben nicht mehr so viele Alternativen. Bei den meisten Seiten hatte ich aber gesehen, dass der Liefertermin Ende Juni sein sollte für die RX580. Ggf. müsste man da mal vorbestellen oder den Kundenservice fragen. Ansonsten sind die wieder fix vergriffen. So "schlecht" ist die 1060 aber auch nicht. Für aktuelle Spiele auf Full HD ist die top wie die RX 580. Wie es in 2 Jahren aussieht, ist dann die Frage.
Die RX 4/5xx sind wegen des Miningpotenzials extrem gefragt. Daher wird die Liefersituation noch lange Zeit so anhalten.
Verfasser
Alt-F412. Jun 2017

Die RX 4/5xx sind wegen des Miningpotenzials extrem gefragt. Daher wird …Die RX 4/5xx sind wegen des Miningpotenzials extrem gefragt. Daher wird die Liefersituation noch lange Zeit so anhalten.


Das ist das Problem, ja. Daher wird es denke so schnell auch nicht besser und mit der 1060 wird es bestimmt auch noch so werden.
Verfasser
Ist nun die Gainward GeForce GTX 1060 Phoenix Golden Sample geworden. Wenn sie 2 Jahre bei Full HD durch hält ist das okay.

Naja im Endeffekt hab ich gleich mal alles neu geholt:

Enermax MAXPRO 600W, PC-Netzteil
AMD Ryzen 5 1600 WRAITH, Prozessor
G.Skill DIMM 16GB DDR4-3200 Kit, Arbeitsspeicher
ASRock Fatal1ty AB350 Gaming K4, Mainboard


Hoffe passt so


Bearbeitet von: "jabbadabbadu" 12. Jun 2017
Die Gainward wird häufig empfohlen. Golden Sample nimmt sich preislich nicht viel mit der normalen Version, wo man sonst selber den Takt fix geändert hätte, denn das ist der einzige Unterschied, so dass es egal ist, welche man am Ende nimmt.
Nur das Netzteil würde ich nicht nehmen. Auf 600 Watt wirst du kaum kommen -> bequiet.com/de/…tor Da sollte ein 400-450 Watt Netzteil reichen. Du kommst vielleicht auf 260 Watt und bei einem 600W lastest du es nicht mal zu 50% aus, was nicht optimal ist und zweitens sind 600W Netzteile deutlich teurer. Kannst dich ja kurz einlesen, welche Netzteile ratsam sind. Da sollte man nicht zu viel sparen, denn bei einem Defekt ist sonst die restliche Hardware futsch. Du kannst also ein gutes 400W Netzteil nehmen aus der Mittelklasse statt ein 600W Einsteigernetzteil. (Es ist immerhin kein Chinaböller: hardwareluxx.de/ind…t=5 aber du kannst dich alleine aufgrund der Wattzahl nach was anderem umschauen)
Verfasser
Na gut vielleicht schaue ich da nochmal. Jedoch hatte das NT was P/L betrifft immer sehr gut angeschnitten. Und auch 80+ Zertifiziert. Wollte gleich etwas höher gehen als reserve und mein alten LC Powerböller auf die Mülle schicken. Wobei das Teil jetzt 5 Jahre Problemlos mit einem Phenom 2 X6 1090T BE und GF 560TI im Overclock lief.
Nimm, wie fast immer empfohlen ob bei Hardwareluxx oder MD nen Netzteil von BeQuiet:

BQ Straight Power E10 400W oder
BQ Pure Power 10 400W

Beide haben ne bessere Effizienz. 400 Watt reichen bei der Zusammenstellung locker, solang du keine 1080Ti anschließt. Des Weiteren sind zukünftige Komponenten eher auf Energiesparsamkeit getrimmt.


Bearbeitet von: "Obermufti" 13. Jun 2017
Dein Kommentar
Avatar
@
    Text

    Top Diskussionen

    Top-Händler