Ryzen Mini-Rechner zusammen stellen

21
eingestellt am 6. Apr
Hallo,
ich möchte mir einen Ryzen Mini-Rechner zusammen stellen. Eine MVME (als auch eine 2,5 " SSD) habe ich noch rumfliegen. Passen diese Komponenten zusammen ? Habt Ihr Gegenvorschläge die preislich sich im ähnlichen Segment bewegen ?

Gehäuse
Mainboard
RYZEN 8 Kern Prozessor
Arbeitsspeicher
Monitor Halterung

Viele Grüße
Zusätzliche Info
Fragen & Gesuche

Gruppen

21 Kommentare
Du brauchst noch eine Grafikkarte oder einen APU.

Ansonsten für super kompaktes Gehäuse das ASRock a300/310 mit einer APU.

Was soll damit gemacht werden ?
appleandy306.04.2020 07:34

Du brauchst noch eine Grafikkarte oder einen APU.Ansonsten für super …Du brauchst noch eine Grafikkarte oder einen APU.Ansonsten für super kompaktes Gehäuse das ASRock a300/310 mit einer APU.Was soll damit gemacht werden ?



Genau das wollte ich gerade auch schreiben:)
Joa und PSU fehlt doch auch noch oder? Die verlinkten Gehäuse sind auf den ersten Blick alle ohne Netzteil
Habt Ihr Gegenvorschläge die preislich sich im ähnlichen Segment bewegen ?
Und der Prozzesor hat eine vega Grafikkarte integriert, oder ?
Jodel06.04.2020 08:42

Und der Prozzesor hat eine vega Grafikkarte integriert, oder ?



Nein, beim 2700X ist keine Grafikkarte integriert. Die Modell mit integrierter Grafik findest du in der Übersicht: geizhals.de/?ca…t=p Am meisten Leistung hast du mit Ryzen 5 3400G oder etwas weniger mit Ryzen 5 2400G. Schau aber wirklich ob du 4 Kerne und 8 Threads haben willst.
Das Preis-/Leistungs-Verhältnis ist bei den reinen 4-Kern-Modellen aber besser, da ist der "neuere" Ryzen 3 3200G inzwischen sogar günstiger als sein Vorgänger.

Oben wurde dir bereits der ASRock DeskMini A300 empfohlen, den würde ich ebenfalls empfehlen mal anzuschauen: geizhals.de/asr…tml Eine extra Grafikkarte kannst du dort aber nicht verbauen. Arbeitsspeicher bräuchtest du dann auch als SO-DIMM (z.B. von Crucial)

P.S.: Das Mainboard (mATX) würde in das Gehäuse (ITX) ebenfalls nicht rein passen.
Bearbeitet von: "SamanthaSchnuppi" 6. Apr
Möchtest du das selbst zusammen bauen? So grundlegende Fragen wie du stellst kommt es mir nicht so vor als hättest du damit Erfahrung und gerade ein Mini-PC ist dann nochmals komplizierter als ein normaler (aufgrund Platz passen eventuell nicht alle Standardkomponenten, Hitzeentwicklung kann ebenfalls ein Problem sein).
Für den Anfang würde ich dann doch eher ein AsRock A300/A310 empfehlen.
OK. Welche preistgünstige Grafikkarte kann ich nehmen ? 6-8 Kerne sollten es schon sein.
Jodel06.04.2020 14:08

OK. Welche preistgünstige Grafikkarte kann ich nehmen ? 6-8 Kerne sollten …OK. Welche preistgünstige Grafikkarte kann ich nehmen ? 6-8 Kerne sollten es schon sein.


Was willst du mit dem PC machen?
Das Niveau einer vega 8 würde mir erst einmal reichen
Okay Ich verstehe:

Ein A310: link

Hier stellt sich mir noch die Frage, ob sich nachträglich eine Grafikkarte einbauen lassen würde ?
Und wenn ja welche?
Oder kennt jemand ein Gehäuse, welches ähnlich groß (vielleicht ein bisschen größer) und Platz für eine Grafikkarte hätte?
niemand ?
Ich habe schon seit Jahren keinen PC mehr zusammengebastelt, eines erscheint mir an deinem Vorhaben aber recht seltsam: Ein HTPC-Gehäuse, das vermutlich im Wohnzimmer steht, und eine CPU die 105 Watt verbrät, das passt irgendwie nicht zusammen. Oder ist das 2020 anders?
... wenn Vega 8 reicht, dann A300 mit Ryzen 3200G/3400G, min. 2933er SO-DIMMs, 9260 BT/WLAN und bis zu 4 SSDs, Noctua Lüfter, fertig. Unschlagbar beim Verhältnis Preis/Leistung/Speed/Größe/Lautstärke. Wenn Grafikkarte wirklich erforderlich, alles eine Nummer größer, schneller, teurer, lauter.
Also Ich möchte schon den 8 Kern Prozessor und eine Grafikkarte normaler Bauhöhe verbauen können.
Die Frage ist: Etwas zwischen Mini und/oder Midi Tower, aber was / welches Gehäuse ??

PS: Es ist tatsächlich auch eine Platzfrage. Sowohl Monitor (als auch Rechner) sollen auf einen kleinen Rollwagen
Bearbeitet von: "Jodel" 15. Apr
Als Gehäuse bietet sich dann halt irgendwas im ITX-Format mit etwas größerem Platz für eine Grafikkarte an wie zum Beispiel ein Sharkoon Shark Zone C10 oder auch ein Fractal Design Node 304.

Beim Mainboard kommt es dann am Ende auf die Ausstattung an, wichtig ist dann halt der ITX-Formfaktor und Sockel AM4 für den von dir angedachten Prozessor.

Eine passende Grafikkarte ist halt doof, die einfachen empfinde ich irgendwie alle recht teuer, da wäre ggf. was Gebrauchtes eine Überlegung wert. Wenn man weiß welche Grafikkarte kann man dann auch über das zugehörige Netzteil nachdenken.
Bearbeitet von: "SamanthaSchnuppi" 15. Apr
Jodel15.04.2020 18:20

Hallo. Heisst also:Link GehäuseLink MainboardLink AMD Ryzen 7 2700X …Hallo. Heisst also:Link GehäuseLink MainboardLink AMD Ryzen 7 2700X 8-KernMonitorhalterungSoweit richtig ?Dann bräuchte ich wohl noch 2 Sachen: Ein Netzteil und eine Grafikkarte, oder ?



Du brauchst auch noch Arbeitsspeicher. Das Mainboard passt auch nicht ins Gehäuse (ist mATX, das Gehäuse hat nur Platz für ITX).Passende ITX Mainboards sind wohlgemerkt ein gutes Stück teurer, da gehts grob bei 95€ los.
Bearbeitet von: "SamanthaSchnuppi" 15. Apr
Na gut noch ein Versuch:

Bundle : link
Grafikkarte : link
Gehäuse : link

Würde das evtl. so klappen ?
Bearbeitet von: "Jodel" 23. Apr
niemand ?
Dein Kommentar
Avatar
@
    Text

    Diskussionen

    Top-Händler