Ryzen Upgrade

6
eingestellt am 13. Jul 2017
Hey mydealzer
Habe gerade folgendes pc setup:

Fx8320
16gb ddr3 ram
Rx 480 nitro oc sapphire 8gb
Be quiet 450w gold Netzteil
2tb Sshd
250gb ssd

Folgende Überlegung :
Tausch Prozessor Mainboard RAM
Ryzen 1600 oder mit X?
Welches Mainboard? Da gibt's ja so viele zb 350 Carbon,prime, gaming
Reicht mein Netzteil weiterhin? Sollte ja eigentlich da der fx ja mehr Strom benötigt oder?
Möchte wieder 16gb, was sollen/dürfen die Kosten und gibt's da ein paar spezielle die besonders gut sind?


Wäre über jegliche Hilfe dankbar
Zusätzliche Info
Diverses
6 Kommentare
Moin. Kauf den 1600 ohne X. Bekommst den ohne großen Aufwand auch als X betrieben mit OC. MSI Carbon ist eins der besten B350 Boards (nutze selber das GB Gaming 3). Das Netzteil sollte reichen. Den Arbeitsspeicher evtl. aus den Kleinanzeigen beziehen, ab 3000MHz geht der Ryzen erst richtig ab.
würde den fx noch etwas nutzen, so schlecht ist er auch nicht. Der 1600 ist ca 70 % schneller und wie schon gemerkt musst du dafür min 400€ ausgeben... Wenn du die alten Teile sinnvoll weitergeben kannst ist es was anders.
Je nach dem wie alt das Netzteil ist würde ich es trotzdem ersetzen, das ist das erste Teil, das deine Hardware vor irgend etwas wie Stromausfall, Stromspitzen o.ä. schützen kann.
Bei Computerbase wird das auch bereits PCGH getestete Asus Prime Board empfohlen:
geizhals.de/asu…tml

soll es etwas Günstiger sein, mit minimalen Abstrichen und im µATX Format, dann das ASRock Pro 4
geizhals.de/asr…tml

Gold Netzteile sind ja zumeist schon ziemlich gut und haben grade auch bei Be Quiet alle nötigen Schutzschaltungen, das kannst du getrost also drin lassen, PCs Verbrauchen nicht mehr so viel wie früher, mit der GPU+CPU solltest du bei etwa 300-350W liegen, wenn überhaupt und ja der FX verballert deutlich mehr Strom als ein Ryzen.

RAM kannst du die hier nehmen:
geizhals.de/g-s…tml

und natürlich zu dem Ryzen 1600 greifen, der X lohnt einfach nicht, bei bedarf kannst du auch den 1600 mit OC Hochzüchten bis etwa 3,9 bis 4GHz, sofern du ausreichende Kühlung vorhanden hast.


Eifelerspitzbube13. Jul 2017

Moin. Kauf den 1600 ohne X. Bekommst den ohne großen Aufwand auch als X …Moin. Kauf den 1600 ohne X. Bekommst den ohne großen Aufwand auch als X betrieben mit OC. MSI Carbon ist eins der besten B350 Boards (nutze selber das GB Gaming 3). Das Netzteil sollte reichen. Den Arbeitsspeicher evtl. aus den Kleinanzeigen beziehen, ab 3000MHz geht der Ryzen erst richtig ab.


Das gilt aber nur wenn die GPU nicht Limitiert, was äußerst selten vorkommt in Games, bei Anwendungen kommt es Stark darauf an welche Anwendungen genutzt werden, letztlich sind die Preisunterschiede doch überschaubar, was den Griff zu RAM mit Niedrigen Takt derzeit eher unnötig macht.
Nimm den Ryzen 1600 und dazu ein B350 Board, je nach Budget hier das Asrock Pro4 für ~80€ oder das Asus Prime Plus für 100€.


Viel Spaß damit ,
stolpi

Artemiis13. Jul 2017

würde den fx noch etwas nutzen, so schlecht ist er auch nicht. Der 1600 …würde den fx noch etwas nutzen, so schlecht ist er auch nicht. Der 1600 ist ca 70 % schneller und wie schon gemerkt musst du dafür min 400€ ausgeben... Wenn du die alten Teile sinnvoll weitergeben kannst ist es was anders.


Da widerspreche ich dir.
Zum rendern vlt okay. Zum spielen hat der seine Nachteile. Es kommt auf die Anwendung an.
Zum Beispiel die Minecraft Feed the Beast Modpacks ab 1.10 liefen bei mir nur noch kacke.
GTA, My Summer Car, Jalopy, BF und was nicht alles ging so. Aber nach dem Umstieg hab ich mit einer ähnlichen Grafikkarte wie der OP 20-30fps mehr. Bei höheren Qualitätseinstellungen. Und ich bin nur auf einen ausrangierten i5 4570 umgesteigen mit günstigstem Board.
Dein Kommentar
Avatar
@
    Text

    Top Diskussionen

    Top-Händler