Abgelaufen

(S) Anlage VWL

AvatarGelöschterUser4790616
eingestellt am 18. Feb 2016
Mein AG zahlt ein bisschen VWL und ich würde diese gern in Aktienfonds anlegen.
Hat jemand Empfehlungen, gern mit Cashback und Reduzierung Ausgabeaufschlag
Danke und Grüße
Zusätzliche Info
Gesuche
16 Kommentare

War vor ein paar Wochen auf dem gleichen Trip - reine VWL in Aktienfonds zu besparen lohnt kaum.

Habe mich daher für VTB VL sparen entschieden.

Avatar
GelöschterUser47906Verfasser
trash

War vor ein paar Wochen auf dem gleichen Trip - reine VWL in Aktienfonds … War vor ein paar Wochen auf dem gleichen Trip - reine VWL in Aktienfonds zu besparen lohnt kaum. Habe mich daher für VTB VL sparen entschieden.


Nichts für ungut, aber 1,7% sind lächerlich. Ich hatte mich selbst zwischen 2009 bis letztes Jahr für einen Aktienfond entschieden - das hat sich fast verdoppelt.
Selbst mit täglich verfügbarem Tagesgeld bekomme ich doch locker 1%, mit bisschen Aufwand
trash

War vor ein paar Wochen auf dem gleichen Trip - reine VWL in Aktienfonds … War vor ein paar Wochen auf dem gleichen Trip - reine VWL in Aktienfonds zu besparen lohnt kaum. Habe mich daher für VTB VL sparen entschieden.


Dann kann man nur gratulieren!

Ich bespare lieber die 480 EUR + 5520 EUR private Einlage p.a. für die 1,7%. Finde ich ganz nett, aber ich gehe sowieso gerne dem Risiko aus dem Weg.

Cashback gibt es meines Wissens nicht für VL-Anleger, und der Ausgabeaufschlag hängt im Wesentlichen von der Bank ab, bei der Du Dein Depot führst. Ich würde einen guten VL-fähigen ETF nehmen, z.B. diesen:
DB X-Trackers MSCI World Index UCITS ETF 1C (WKN DBX1MW, ISIN: LU0274208692)

Avatar
GelöschterUser47906Verfasser
Rocoto

Cashback gibt es meines Wissens nicht für VL-Anleger, und der … Cashback gibt es meines Wissens nicht für VL-Anleger, und der Ausgabeaufschlag hängt im Wesentlichen von der Bank ab, bei der Du Dein Depot führst. Ich würde einen guten VL-fähigen ETF nehmen, z.B. diesen: DB X-Trackers MSCI World Index UCITS ETF 1C (WKN DBX1MW, ISIN: LU0274208692)


Wenn mal die -11,69% im letzten Jahr nicht wären
...und VL-fähig ist er auch nicht

Na und?
Wichtig ist ein langfristig gutes Chance-Risiko-Verhältnis.
typ3b1y3u.png
Eine Alternative wäre z.B.
LYXOR UCITS ETF MSCI WORLD D-EUR FR0010315770
Sieht von der Performance ähnlich aus, denn beide orientieren sich am MSCI World, also an einem weltweiten Aktienindex.
Risikostreuung ist bei der Aktienanlage das A und O.
Du kannst Dir natürlich auch einen Fonds aus einem Land oder einer Branche aussuchen, die im letzten Jahr besonders gut lief, aber niemand kann Dir versprechen, dass das in den nächsten Jahren so weitergehen wird.
Wenn Dich so ein schwankender Kursverlauf nervös macht, dann ist die Aktienanlage vielleicht nichts für Dich. Aber bei VL geht es ja eh eher um keine hohen Beträge.

Avatar
GelöschterUser47906Verfasser

Die Punkte sind mir alle klar...aber auch bei einer VL läppert es sich schon im Lauf der Jahre

laxroth

...und VL-fähig ist er auch nicht

Doch, ist er. Es kann sein, dass Deine Bank da nicht mitspielt, aber am ETF liegt das dann nicht.
Avatar
GelöschterUser47906Verfasser
laxroth

...und VL-fähig ist er auch nicht


Welche Bank empfiehlst du denn?

Mann. Ich denk immer an Volkswirtschaftslehre bei der Abkürzung. Warum müsst ihr mich an diese Grausamkeit erinnern.

Avatar
GelöschterUser47906Verfasser
RLYSSD

Mann. Ich denk immer an Volkswirtschaftslehre bei der Abkürzung. Warum … Mann. Ich denk immer an Volkswirtschaftslehre bei der Abkürzung. Warum müsst ihr mich an diese Grausamkeit erinnern.


Ich würde nur wegen der VL-Anlage nicht die Bankverbindung wechseln, sondern einen guten ETF (oder zur Not auch einen klassischen Fonds) wählen, der bei meiner Bank möglich ist. Entscheidend für die Performance ist vor allem die gewählte Anlageklasse (also Aktien, Festverzinsliche, Immobilien...) und danach die Ausrichtung (weltweit, Region, Branche...). Welchen Fonds von welcher Gesellschaft man wählt, spielt im Verhältnis dazu eine untergeordnete Rolle.
Die meisten Direktbanken bieten übrigens keine VL-Anlage in Fonds an, weil sich das für die nicht rechnet, ist zu aufwändig für diese Mini-Beträge. Für so einen Fall kann man ein Depot bei ebase eröffnen, als reines VL-Depot kostet das 12€ p.a.

RLYSSD

Mann. Ich denk immer an Volkswirtschaftslehre bei der Abkürzung. Warum … Mann. Ich denk immer an Volkswirtschaftslehre bei der Abkürzung. Warum müsst ihr mich an diese Grausamkeit erinnern.

VWL finde ich als Abkürzung auch irritierend.
Unter Bänkern wird das mit VL abgekürzt.

Suche bemühen! Thema gab es mindestens 100.000 mal hier

Avatar
GelöschterUser47906Verfasser
cartel0r

Suche bemühen! Thema gab es mindestens 100.000 mal hier


Genau, und das ist sicherlich noch aktuell
cartel0r

Suche bemühen! Thema gab es mindestens 100.000 mal hier



Ne richtig ändert sich ja täglich...Gibts ja auch nur jede Woche 5x mal das Thema
Dein Kommentar
Avatar
@
    Text

    Top Diskussionen

    Top Diskussionen

    Top-Händler