S: gute gewerbliche Kreditkarte

Hallo!

Ich suche eine Kreditkarte, die ich für eine Firma benutzen kann, mit Abbuchung/Ausgleich von einem Firmenkonto.

Einige Karten laufen nur verbunden mit einem Konto bei derselben Bank, andere haben eine gewerbliche Nutzung ausgeschlossen.

Karten direkt zu Firmenkonten sind in der Regel halbwegs teuer - Firmenkonten sind ja generell deutlich teurer, das macht auch vor den Kreditkarten nicht halt.

Könnt ihr hier etwas empfehlen?

Danke!

7 Kommentare

Amex Platin (jedoch 600€ im Jahr)
Annahmestellen in DE etwas mau.

Verfasser

kk203vor 11 m

Amex Platin (jedoch 600€ im Jahr)Annahmestellen in DE etwas mau.



Danke!

Ich habe gesehen, dass ich folgendes gar nicht gesagt hatte: der Preis ist wichtig für mich! 600€ Kosten hätte ich bei gar keiner Karte, selbst nicht bei einer Sparkasse. Da müßte die Platin schon magische Eigenschaften haben, die das rechtfertigen.

Jahresumsatz vermutlich < 10000€, primär online-Bestellungen im Inland, Reisen (Hotel + Essen), Tanken.

Ich frage mich aber gerade auch, ob ich überhaupt eine besondere geschäftliche Kreditkarte benötige.. eigentlich ist ja primär wichtig, was auf den Rechnungen steht?

and1vor 1 h, 15 m

Danke!Ich habe gesehen, dass ich folgendes gar nicht gesagt hatte: der Preis ist wichtig für mich! 600€ Kosten hätte ich bei gar keiner Karte, selbst nicht bei einer Sparkasse. Da müßte die Platin schon magische Eigenschaften haben, die das rechtfertigen.Jahresumsatz vermutlich < 10000€, primär online-Bestellungen im Inland, Reisen (Hotel + Essen), Tanken.Ich frage mich aber gerade auch, ob ich überhaupt eine besondere geschäftliche Kreditkarte benötige.. eigentlich ist ja primär wichtig, was auf den Rechnungen steht?



Ja, du kannst das auch mit Deiner privaten KK bezahlen und als Privateinlage buchen, hauptsache der Beleg geht auf
die Firma

ich hab für einkäufe in asien eine gesucht auf prepaid basis (sicherer....) fidor bank hat ein geschäftskonto in der basis gratis dazu gibt es eine prepaid mastercard für 8-9€/jahr.
sollte deine anforderungen erfüllen und ideal für unter 10K €

privat konto mit geschäftlichem mischen geht zwar macht die buchhaltung aber nicht gerade einfach und sollte möglichst vermieden werden. zumal es schon mal vorkommen kann das dein konto gekündigt wird (passiert nicht oft, aber ab und zu schon je nach nutzung...)

p.S.
alternativ ähnlich aufgebaut holvi bank. da werden aber 8€/monat fällig und jede mengen gebühren.
richtet sich an freiberufler/kleingewerbe und soll auch etwas buchhaltung übernehmen. kenne nur das angebot bin kein kunde.

Bearbeitet von: "1245" 12. Dez 2016

Zwar nicht gänzlich on topic, aber der Aussage, dass Firmenkonten generell deutlich teurer seien, begegnet Fidor mit einem kostenlosen Geschäftskonto. Die dort fehlende Bareinzahlungsmöglichkeit sollte sich mit einem Tagesgeldkonto der Commerzbank beheben lassen (natürliche und juristische Personen möglich, private und geschäftliche Nutzung).

Verfasser

r23093vor 46 m

..Fidor mit einem kostenlosen Geschäftskonto..


Ja. Habe auch noch eins bei der Skatbank. Manchmal braucht man aber die Bank vor Ort. Und die läßt es sich bezahlen. Irgendwie vielleicht auch klar, wenn man sieht, wie viele Leute dort in welchen Gebäuden sitzen.

Jetzt gucke ich, wie ich das teure Konto - z. B. kostet jede einzelne Buchung 50C - mit einer bezahlbaren Kreditkarte verbinden kann.

Erste Frage wäre hierbei wo du denn dein Geschäftskonto hast?
Grundsätzlich sind Firmenkreditkarten nicht unbedingt teuer....
Sollte deine Bank im übrigen mitbekommen das du Firmenumsätze über die Privatkarte buchst kündigen sie dir diese vermutlich ist rein rechtlich gesehen nämlich durchaus schwierig auch steuerlich

Dein Kommentar
Avatar
@
    Text
    Top Diskussionen
    1. (S) Suche Travelcircus Gutschein(e) 33€11
    2. Suche Voelkner-Gutschein44
    3. Notebook bis 410€ gesucht - Kaufberatung22
    4. Suche MFI Audio-Lightning-Kabel für Auto11

    Weitere Diskussionen