[S] Sportwetten Fußball Material zum Einlesen/ Seiten die relativ sichere Tipps Vorhersagen [B] 2x Interwetten/ 1x 5€ Bet At Home Bayern Für die für mich Hilfreichsten Antworten.

Hallo

Bin absoluter Neuling was Sportwetten angeht, kennt ihr Seiten auf denen man sich gut in die Material einlesen kann, Quoten usw.?

bzw.

Am besten welche wo relativ sichere Tipps vorgegeben werden welche man nur noch eintragen muss.

Ps. habe noch einiges an Wett Guthaben, welches ich gerne versuchen möchte umzusetzen...

Falls dieses Gesuche nicht erwünscht ist, nehme ich es gerne wieder raus.

Gruß
Lurchi91

12 Kommentare

Habe selbst erst kürzlich angefangen mich ein bisschen reinzulesen, aber mir scheint es schon am sichersten in der Bundesliga auf die üblichen Favoriten wie Bayern oder Dortmund zu setzen.
An Seiten mit Tipps findet man ja Unmengen bei Google, wirklich brauchbare konnte ich dabei aber auch nur wenige finden. Hilfreich erscheinen mir z.B. vitisport.de/ und wetttipps-heute.com/, wo Prognosen aufgestellt und begründet werden.
Mit solchen Seiten kann man sich dann versuchen ein etwas genaueres Bild von den Chancen/Wahrscheinlichkeiten zu machen. Denke aber Tipps mit sehr hoher Wahrscheinlichkeit richtig zu liegen findet man nirgends so richtig, sowas würde ich mir auch wünschen.
Falls du ihn nicht mehr benötigst würde ich mich über den Bet At Home GS freuen.

Facebook ist auch so ne Sache , gibt Seiten die geben Free Tipps raus , aber wenn nicht dann musste wieder für die VIP zahlen , ich mach das lieber auf meine Weise und schaue mir immer die letzten Spiele , Statistiken an unter soccerway oder flashscore

wettforum.info ==> Dort kannst du dir mal die Analyseordner zu Gemüte führen oder im Live is Live Thread mitreden. Bist du dann etwas länger dabei, dann kriegst du auch mit, wo man sich weiter umsehen kann und auf welche Leute man hören sollte. Es sind nämlich nicht die, die den ganzen Tag irgendwelche Weisheiten absondern...

Ich wette schon eine Weile und kann dir folgenden Tipp geben: Emotionen komplett ausblenden und Finger von vermeintlichen Topwetten in den großen Ligen lassen. Das Geld ist auf lange Sicht weg! Mal schneller, mal langsamer. Fertige dir selbst Tabellen an, wo du deine monatlichen Ausgaben kontrollierst und dir vor allem ein festes monatliches Budget für Wetten zurecht legst.

Man sollte immer!!! nur mit einem geringen Anteil seines Wettbudgets in Wetten einsteigen. Ist man sich sehr sicher, dass ein Tipp zutrifft, dann sollte man mit maximal 2-2,5 Einheiten spielen. Also bei 1000 Euro Budget mit maximal 20-25 Euro. Ist man sich weniger sicher, oder verlässt sich auf "Experten", dann sollte man mit 1-2 Einheiten hantieren. Anhand dieser Zahlen erkennst du auch schnell, dass man mit Favouritenwetten im Fußball oder Tennis kaum etwas gewinnen kannst. Unterschreitet ein Spiel die magische Quote von 1,5, dann lasse ich davon die Finger. Es lohnt schlichtweg nicht.

Ausschau sollte man grundsätzlich immer nach Exotenwetten mit falscher Quotierung halten, oder vermeintlichen Insidertipps. Die bringen dann bei den Buchmachern gerne Quoten von 2.5 - 4.5 und mehr. Von selbsternannten Expertentipps würde ich die Finger lassen. In dem Bereich gibt es endlos viele Vollidioten, die irgendwelche Geheimtipps für teures Geld anbieten und damit die Leute über den Tisch ziehen, oder einfach ins Blaue raten. Wetten ist nichts anderes als an der Börse zu spekulieren. Man kann Geld verdienen, aber es ist ein langer Prozess und unter einem gewissen Mindestbudget braucht man eigentlich auch nicht anfangen.

Ich komme im Jahr so auf 500-800 Euro Plus. Mehr wäre sicherlich möglich, aber dann gleitet man schnell in die Sucht und obendrein frisst es enorm viel Zeit die Statistiken zu wälzen, Spieltagsberichte zu lesen etc. Ich bin einfach nicht bereit mehr als zwei Stunden wöchentlich in dieses Hobby zu investieren.

Noch ein Ratschlag zum Ende: Spiele nur mit Geld, was du nicht benötigst. Bist auf das Geld angewiesen und willst schnell ein paar Euro gewinnen, dann wirst du nur verlieren. Die 100 Euro Gewinn aus der einen Wette resultieren am Monatsende in einem Verlust von 200 Euro, weil andere Wetten schief gelaufen sind. Und Finger weg von irgendwelchen Kombizetteln mit mehr als zwei Partien. Das ist und bleibt Glück und obendrein ist es für Spaßzocker. Arbeite dich in die Materie ein und suche dir dein spezielles "Spielfeld", wie z.B. die serbische erste Liga und bleibe weitestgehend dabei. Gift ist es, wenn du dich in sechs Sportarten bewegst, wo du von der Hälfte keine Ahnung hast. Das klappt dann nur noch bei Mathematikern/Informatikern, die selbstgeschriebene Auswertungen vornehmen und dann eine Wette abschliessen.

Hantuchova

.. dann sollte man mit maximal 2-2,5 Einheiten spielen. Also bei 100 Euro Budget mit maximal 20-25 Euro. Ist man sich weniger sicher, oder verlässt sich auf "Experten", dann sollte man mit 1-2 Einheiten hantieren.



du meinst sicherlich 20-25€ von 1000€ ..alles andere wäre wahnsinn, wenn man es wirklich vernünftig anpacken möchte !

@ lurchi91 verabschiede dich ganz schnell von dem gedanken, mal eben so nebenher ein bischen geld damit (auf dauer) zu verdienen. erst recht bei buchmachern wie bwin,bet-at-home und konsorten mit einer marge jenseits von gut und böse. ich habe jahrelang für einen buchmacher gearbeitet. max. 1% der user ist in der lage dauerhaft gewinne zu erzielen..und die haben einen full-time job der anstengend und extrem an die nerven geht !

Hantuchova

.. dann sollte man mit maximal 2-2,5 Einheiten spielen. Also bei 100 Euro Budget mit maximal 20-25 Euro. Ist man sich weniger sicher, oder verlässt sich auf "Experten", dann sollte man mit 1-2 Einheiten hantieren.


Danke für den Tipp, hatte zuvor mit einem Kollegen ein recht gute Cooperation am laufen bei welcher ich die Gutscheine organisiert hatte und dieser die Wetten Plazierte. Hatten wahrscheinlich recht viel Glück haben immerhin durch die Freiwetten kanpp 250€ in 4 Monaten gemacht

Hantuchova

.. dann sollte man mit maximal 2-2,5 Einheiten spielen. Also bei 100 Euro Budget mit maximal 20-25 Euro. Ist man sich weniger sicher, oder verlässt sich auf "Experten", dann sollte man mit 1-2 Einheiten hantieren.



Sorry, eine Null fehlte, da hast du recht. Naja, wer vom Wetten leben will, der muss kräftig investieren. Da man mit regelmäßigen Tipps und genauer Analyse auch keine Traumquoten von 20% Gewinn einfährt, müssen die Profis entsprechend Umsatz machen.

Für mich wäre das nichts, jedes Mal ein Familienhaus auf eine Frauenhandballmannschaft aus Turkmenistan zu setzen, bei denen ich nicht einmal die Namen aussprechen kann. Durch Manipulation der Wetten hat man es als Normalo ohnehin schon schwer genug, von den abartigen Gebühren, Limitierungen und Quoten mal ganz zu schweigen.

Hantuchova

.. dann sollte man mit maximal 2-2,5 Einheiten spielen. Also bei 100 Euro Budget mit maximal 20-25 Euro. Ist man sich weniger sicher, oder verlässt sich auf "Experten", dann sollte man mit 1-2 Einheiten hantieren.



ja..ich war jahrelang wirklich sehr aktiv..allerdings hauptsächlich mit traden von pferdewetten vor dem start. seit betfair nur noch über umwege geht aus deutschland habe ich es komplett aufgegeben. das leben ist seit dem wirklich sehr viel entspannter geworden

Hantuchova

www.wettforum.info ==> Dort kannst du dir mal die Analyseordner zu Gemüte führen oder im Live is Live Thread mitreden. Bist du dann etwas länger dabei, dann kriegst du auch mit, wo man sich weiter umsehen kann und auf welche Leute man hören sollte. Es sind nämlich nicht die, die den ganzen Tag irgendwelche Weisheiten absondern... Ich wette schon eine Weile und kann dir folgenden Tipp geben: Emotionen komplett ausblenden und Finger von vermeintlichen Topwetten in den großen Ligen lassen. Das Geld ist auf lange Sicht weg! Mal schneller, mal langsamer. Fertige dir selbst Tabellen an, wo du deine monatlichen Ausgaben kontrollierst und dir vor allem ein festes monatliches Budget für Wetten zurecht legst. Man sollte immer!!! nur mit einem geringen Anteil seines Wettbudgets in Wetten einsteigen. Ist man sich sehr sicher, dass ein Tipp zutrifft, dann sollte man mit maximal 2-2,5 Einheiten spielen. Also bei 1000 Euro Budget mit maximal 20-25 Euro. Ist man sich weniger sicher, oder verlässt sich auf "Experten", dann sollte man mit 1-2 Einheiten hantieren. Anhand dieser Zahlen erkennst du auch schnell, dass man mit Favouritenwetten im Fußball oder Tennis kaum etwas gewinnen kannst. Unterschreitet ein Spiel die magische Quote von 1,5, dann lasse ich davon die Finger. Es lohnt schlichtweg nicht. Ausschau sollte man grundsätzlich immer nach Exotenwetten mit falscher Quotierung halten, oder vermeintlichen Insidertipps. Die bringen dann bei den Buchmachern gerne Quoten von 2.5 - 4.5 und mehr. Von selbsternannten Expertentipps würde ich die Finger lassen. In dem Bereich gibt es endlos viele Vollidioten, die irgendwelche Geheimtipps für teures Geld anbieten und damit die Leute über den Tisch ziehen, oder einfach ins Blaue raten. Wetten ist nichts anderes als an der Börse zu spekulieren. Man kann Geld verdienen, aber es ist ein langer Prozess und unter einem gewissen Mindestbudget braucht man eigentlich auch nicht anfangen. Ich komme im Jahr so auf 500-800 Euro Plus. Mehr wäre sicherlich möglich, aber dann gleitet man schnell in die Sucht und obendrein frisst es enorm viel Zeit die Statistiken zu wälzen, Spieltagsberichte zu lesen etc. Ich bin einfach nicht bereit mehr als zwei Stunden wöchentlich in dieses Hobby zu investieren. Noch ein Ratschlag zum Ende: Spiele nur mit Geld, was du nicht benötigst. Bist auf das Geld angewiesen und willst schnell ein paar Euro gewinnen, dann wirst du nur verlieren. Die 100 Euro Gewinn aus der einen Wette resultieren am Monatsende in einem Verlust von 200 Euro, weil andere Wetten schief gelaufen sind. Und Finger weg von irgendwelchen Kombizetteln mit mehr als zwei Partien. Das ist und bleibt Glück und obendrein ist es für Spaßzocker. Arbeite dich in die Materie ein und suche dir dein spezielles "Spielfeld", wie z.B. die serbische erste Liga und bleibe weitestgehend dabei. Gift ist es, wenn du dich in sechs Sportarten bewegst, wo du von der Hälfte keine Ahnung hast. Das klappt dann nur noch bei Mathematikern/Informatikern, die selbstgeschriebene Auswertungen vornehmen und dann eine Wette abschliessen.



So wie du schreibst scheint es bereits eine Sucht zu sein?

*LoL* Und ich dachte immer Wetten sein ein GLÜCKSspiel...

hox99

So wie du schreibst scheint es bereits eine Sucht zu sein?



Von wem? Von mir? Absolut nicht! Wenn ich mal vier Wochen dafür keine Zeit habe, oder schlichtweg keine Lust, dann lasse ich es. Kommt häufiger vor. Eine Sucht ist für mich außerdem immer negativ belegt und schädigt mich/mein Umfeld etc. Hobbies wären deiner Definition nach ebenfalls Süchte, obwohl sie Ausgleich schaffen, soziale Interaktion etc. Es macht mir Spaß und deswegen mache ich es. Macht es mir irgendwann keinen Spaß mehr, dann höre ich auf und vermisse nichts. Das gleiche Prinzip verfolge ich, wenn ich eine negative Bilanz aufweise, da ich keine Lust habe mein hart erarbeitetes Geld zu vernichten.

CaseButters

*LoL* Und ich dachte immer Wetten sein ein GLÜCKSspiel...



Ist es auch, ein Stück weit. Aber gerade um diese Spiele sollte man dann einen großen Bogen machen. Wenn ich auf Grund von Analysen und Statistiken keinen Favoriten ausmachen kann, dann lasse ich die Finger davon.

Dein Kommentar
Avatar
@
    Text
    Top Diskussionen
    1. Zalando 20 % Gutschein22
    2. Suche Lieferando / Lieferheld Gutschein33
    3. Suche Völkner Gutschein33
    4. Vodafone Vertragsverlängerung mit Galaxy S7 für 940€ auf 2 Jahre, sinnvoll?33

    Weitere Diskussionen