(S) welche Kriterien , oder auf was muss man achten, wenn man sich einen Versicherungsmakler auswählen will?

Wegen Faschin vemutlich ein schlechter fragezeitpunkt, trotzdem will ich es mal versuchen:

ich bin schon öfters in Foren (also nicht hier, aber woanders) angeeckt, weil ich doch ziemlich kritisch (und seit der Lehmann Katastrophe mehr als jemals zuvor) gegenüber Versicherungsvertretern generell stehe, und meine, jemand, der keinen komplizierten Background hat, keine komplizierten Familienverhältnisse etcetc, und generell nicht viel Geld hat, und ein durchschnittliches Gehalt, kann sich bei den meisten Versicherungen , die als basics gelten, selbst helfen.
das war vor ein paar Jahren, mittlerweile bin ich über 36 Jahre alt, will bald ne Wohnung kaufen, und ja, es ist ja immer toll, wenn man Zeit hat, und sich alles über alle möglichen Versicherungen und Geldanlangen und Vorsorgepläne anlernen will, aber neben einem anspruchsvollem Job will ich irgendwann auch mal ausspannen.
(das "Problem" weiterhin ist bei mir ,innerhalb meiner Familie, da wir ehemals Flüchtlinge waren, kann ich es auch nicht wie meine deutschen Mittelschichtsfreunde oder Kollegen fragen, bzw. wenn ich frage, kommt die Antwort, meine Familie, mein Vater, meine Mutter etc hat diesen Versicherungsmenschen, hat einen Freund bei der Bank, oder dieser Steuerberater macht es schon ewig für die Familie, für den Familienbetrieb, etcetc. . Das sind alles connections, die ich nicht habe, ich kann niemanden in der Familie fragen, meine Familie fragt mich schon mein Leben lang fast in solchen Dingen, wenn ich die Antwort nicht weiss, haben wir Pech gehabt, oder wir haben halt nichts.)

daher, eigentlich simple Frage, und ja ich weiss, es gibt sehr viele Sorten von Versicherungsvertretern (unabhängige Makler, die mit Honoraren, die die nur eine FIrma z.b. Allianz zugeordnet sind, die von den Strukturvertrieben wie DVAG etc) und es gibt viele Berufsbezeichnungen , die nicht geschützt sind, und jeder sich so nennen darf nach einem 3 Stunden seminar, etcetc:

ich weiss, auf mydealz sind vermutlich neben otto normalverbraucher auch Spezialisten unterwegs, klar auch ihr verdient damit euer Geld, ich verlange kein Geheimwissen, aber ein paar Kriterien, oder nach welchen Nachweisen und Ausbildungen sollte ich die Person nachhaken, wenn ich einen Versicherungsmakler suche?

danke!

13 Kommentare

Eine ehemaliger Versicherungsmakler hat mir den Tipp gegeben: man muss zum Thema Versicherungen keine Wissenschaft betreiben, alle großen Versicherungsvergleiche bieten mittlerweile die wichtigsten Informationen zu allen Versicherungsarten. Und für jede Versicherung gilt: solange man sie nicht braucht, ist sie Geldverschwendung, wenn man sie braucht, ist sie Gold wert.

1. Tipp: nicht hier im Forum fragen

Thola

1. Tipp: nicht hier im Forum fragen



wenn nicht dieses Forum, welches würdest du denn empfehlen?

Was mir aus Deiner Frage nicht klar wird, suchst Du nen Versicherungsmakler oder einen Finanzberater?

Bei den meisten Versicherungen kann man an Hand von Testberichten und Vergleichsportalen sich ja mit wenig Aufwand die passende Versicherung raussuchen (KFZ, Haftpflicht, Hausrat, Rechtschutz).

Das einzige was ich komplizierter finde sind z.B. Renten oder Berufsunfähigkeitsverischerungen.
Warum schaust Du nicht mal nach in die Gelben Seiten oder Google "Versicherungsmakler MeinWohnort"?
So habe ich das gemacht und mich mit einem Makler zusammengesetzt. Es war nicht das typiche Verkaufsgespräch, sondern eine wirkliche Beratung und er hat auch nerviges Nachfragen kompetent beantwortet.

beides!
wie gesagt, ich möchte einen Gesamtcheck, bzw. Bestandsaufnahme machen.
Auto hab ich nicht, mein Hausrat besteht noch aus teilweise den Sachen aus der Studentenzeit, bzw. ich leb noch mit RöhrenTV und DVD Player, und Möbeln von IKEA etc.
also KFZ und Hausrat fällt weg.
Haftpflicht hab ich einfach einer der Testsieger aus Finanztest genommen.
Rechtschutz selbiges (Finanztest hat ja meistens profile in etwa : ehepaar ohne kinder, single, ehepaar mit Kinder etc., ich hab einfach das genommen, was meinem am nächsten gleichkam.

und jetzt geht es ins eingemachtere, nämlich altersvorsorge (Renten) und BU Versicherung und Krankenzusatzversicherungen.
und genau das, was du beschrieben hast, hab ich schon, nämlich mit 90 Minuten mit einem Versicherungsmakler in meinem Wohnort zusammengesetzt.
er sagt auch, er ist keiner Versicherung zugehörig wie halt eben Allianz oder Ergo oder ähnliches, und gehört auch keinem Strukturvertrieb an, sondern ist unabhängig .
er könnte aus allen Versicherungen auswählen, und würde denn Provision von den Versicherungen selbst bekommen, wenn ich durch seine Empfehlung einer aus dem von ihm vorgeschlagenen Versicherungen eine Versicherung abschließen würde.
Mich würde es also nichts kosten, und er würde dann im Vertragsfall eben halt von der jeweiligen Versicherung bezahlt.
es klingt alles gut, aber wie gesagt, woher weiss ich, anhand welcher kriterien, dass er wirklich ein unabhängiger Makler ist?
ist das ein geschützter Begriff?
sollte er bestimmte Ausbildungen und zertifikate vorweisen können?




fischkopp

Was mir aus Deiner Frage nicht klar wird, suchst Du nen Versicherungsmakler oder einen Finanzberater? Bei den meisten Versicherungen kann man an Hand von Testberichten und Vergleichsportalen sich ja mit wenig Aufwand die passende Versicherung raussuchen (KFZ, Haftpflicht, Hausrat, Rechtschutz). Das einzige was ich komplizierter finde sind z.B. Renten oder Berufsunfähigkeitsverischerungen. Warum schaust Du nicht mal nach in die Gelben Seiten oder Google "Versicherungsmakler MeinWohnort"? So habe ich das gemacht und mich mit einem Makler zusammengesetzt. Es war nicht das typiche Verkaufsgespräch, sondern eine wirkliche Beratung und er hat auch nerviges Nachfragen kompetent beantwortet.



Ich glaube jeder darf sich Makler nennen, aber er hat doch sicher etwas über sein Lebenslauf erzählt oder auf seine Webseite stehen? Üblicherweise Ausbildung bei einer Versicherung und dann ggf. noch ein Studium?
Wenn man keine Ahnung hat ist das Vertrauenssache. Das einzige was ich gemacht habe ist Fragen stellen, dann merkt man ziemlich schnell ob er verstanden hat was er verkauft oder ob er nur irgendwelche Flyer-Slogans runterspult.
Ich hatte auch eine Beratung bei der Firma mit den 3 großen Buchstaben, die auf jedem Campus rumlungern, da war ich nicht zufrieden.
Ob ich nun das beste Produkt, oder das mit der meisten Provision angedreht bekommen habe, werde ich nie erfahren. Wenn alles gut läuft, werde ich auch nie feststellen, wie gut meine BU wirklich ist.

Google mal "Principal-Agent-Theorie".

Frage deine deutschen Mittelschichtsfreunde oder Kollegen nach deren Connection oder schau in die gelben Seiten. Es ist unmöglich hier einen zu finden, der der "beste" ist.

danke, werde ich nachher mal googlen.

ich suche nicht "hier" einen besten.
ich frage einfach nur, welche Qualifikations-Kriterien man ansetzen könnte
aber ich frag auch noch woanders, nicht nur hier, keine Sorge


bartmz

Google mal "Principal-Agent-Theorie". Frage deine deutschen Mittelschichtsfreunde oder Kollegen nach deren Connection oder schau in die gelben Seiten. Es ist unmöglich hier einen zu finden, der der "beste" ist.


grade bei bu und Rente sind oft erschreckend hohe Prämien für die Makler drin. Steht dann alles im Vertrag und man kann sich dann überlegen, was von der Rente übrigbleibt, wenn die Maklerprämie genauso hoch ist wie die Beiträge von einem oder sogar zwei Beitrags-JAHREN.

Solltest sofern möglich lieber alles in eine Immobilie (selbstbezogen) stecken, das ist dann ne gute Altersvorsorge und bei den aktuellen Zinsen besser als Mieten.

BU könnte noch Sinn machen, das hängt aber von vielen Faktoren ab, Job, zu versorgende Angehörige, Frau verdient ja durchaus auch mal genausoviel wie der Mann... etc.

danke!
Wohnungskauf steht tatsächlich auf dem Plan, entweder dieses oder nächstes Jahr, und ja, es ist zur Selbstnutzung gedacht.
ich möchte halt das Geld, das ich darüber hinaus übrig habe, in eine Altersvorsorge stecken, und mich deswegen beraten lassen.
Riestern tue ich auch schon seit jahren, aber das geld soll ja mit ihn die wohnungsfinanzierung fließen.

cyclin1

grade bei bu und Rente sind oft erschreckend hohe Prämien für die Makler drin. Steht dann alles im Vertrag und man kann sich dann überlegen, was von der Rente übrigbleibt, wenn die Maklerprämie genauso hoch ist wie die Beiträge von einem oder sogar zwei Beitrags-JAHREN. Solltest sofern möglich lieber alles in eine Immobilie (selbstbezogen) stecken, das ist dann ne gute Altersvorsorge und bei den aktuellen Zinsen besser als Mieten. BU könnte noch Sinn machen, das hängt aber von vielen Faktoren ab, Job, zu versorgende Angehörige, Frau verdient ja durchaus auch mal genausoviel wie der Mann... etc.


Also erstens muss sich jeder dir gegenüber klar ausweisen, es gibt auch die gesetzlich vorgeschriebenen Erstinformationen.

Hier kannst du auch schauen: vermittlerregister.info/de

Kleines Problem: Selbst wenn jemand ein Versicherungsmakler ist, muss er nicht obwohl er es könnte mit jeder Versicherung zusammen arbeiten...

Ist aber auch mit den Vergleichsportalen so, es wird wohl kaum ein Vergleichsportal geben welches wirklich jede Versicherung aufzeigt...

Es gibt KEINE unabhängigen Versicherungsmakler oder Versicherungsberater. Solange die bei Unternehmen xy die dickste Provision bekommen werden sie dir das als "tollste" Angebot unterjubeln. Bis sich die Gesetzeslage ändert, wird das leider so bleiben, dass sie sich unabhängig nennen dürfen. Am besten suchst du dir 3-4 Versicherungsunternehmen raus und gehst zu deren Ausschließlichkeitsvertretern. Dann hast du einen ganz guten Überblick über Leistung und Preis.

messi10

Es gibt KEINE unabhängigen Versicherungsmakler oder Versicherungsberater. Solange die bei Unternehmen xy die dickste Provision bekommen werden sie dir das als "tollste" Angebot unterjubeln. Bis sich die Gesetzeslage ändert, wird das leider so bleiben, dass sie sich unabhängig nennen dürfen. Am besten suchst du dir 3-4 Versicherungsunternehmen raus und gehst zu deren Ausschließlichkeitsvertretern. Dann hast du einen ganz guten Überblick über Leistung und Preis.



Vollkommener Quatsch eines scheinbar Unwissenden!

Wie will er sich denn selber 3 - 4 Unternehmen raussuchen? Und wozu die Mühe machen? Ein vernünftiges Beratungsgespräch dauert mindestens 2 Stunden! Dies jetzt mit 3 - 4 verschiedenen Vertretern machen, von denen jeder logischerweise seine Versicherung in höchsten Tönen lobt?

Diese Arbeit schafft 1 Makler auch alleine!

Dein Kommentar
Avatar
@
    Text
    Top Diskussionen
    1. Zalando 20 % Gutschein11
    2. Suche Lieferando / Lieferheld Gutschein33
    3. Suche Völkner Gutschein33
    4. Vodafone Vertragsverlängerung mit Galaxy S7 für 940€ auf 2 Jahre, sinnvoll?33

    Weitere Diskussionen