(S) wie digitalisiert ihr eure Fotos, die schon in Alben festgeklebt wurden?

hallo mydealz community:
ich (immer wieder betont, an der Obergrenze des community Alters wahrscheinlich : 35 Jahre) habe noch alte altmodische Fotoalben von mir und anderen Familienmitgliedern. die fotos sind da so richtig eingeklebt da ist nix mit rausnehmen, und auf den Scanner legen, oder einsammeln, und zu dm.drogerie (bsp) gehen, und durch deren Scanner schnell ziehen lassen.
von den meisten Fotos aus den 80 und 90er existieren leider auch keine Negative mehr , die hardcopies in den Alben sind also alles, was ich habe.
ich spiele mit dem Gedanken, mit einen Handscanner zu holen, um die bilder zu digitaliseren:
dx.com/p/h…927
(muss jetzt nicht zwingend vom Chinamann sein, ich vermute es gibts das auch von Conrad & co zum hoffentlich ähnlichen Preis)

ich würde die älteren unter euch fragen, hat einer von euch schon sowas gemacht, und wie sind eure Erfahrungen damit? oder könnt ihr noch andere Methoden empfehlen?
danke voraus!

13 Kommentare

Ein Kumpel von mir hatte ein ähnliches Problem...hat sich dafür eine Canon EOS angeschafft und die Fotos abfotografiert. Das Ergebnis war super gut, hätte ich nie gedacht, dass das so möglich ist...

Evtl. hat ja jemand in deinem Bekanntenkreis eine solche Kamera, die er dir ausleihen würde?

Warum nicht die Alben Seite für Seite auf den Flachbettscanner? Die abfotografier-Lösung kann ich mir gerade bei glänzenden Fotos nicht so recht vorstellen - aber die Qualitätsansprüche sind ja individuell.

Abfotografieren klappt. Festen Stand/Stativ aufbauen, Iso auf Minimum, Blende in schärfste Bereiche des Objektivs, Fern-/Kabel/Zeitauslöser. Wichtig für die Farben: entweder alle halbe Stunde Graukarte oder, viel besser, fensterlos arbeiten und Graukarte einmalig.
Ggf. Kamera leihen (Freundeskreis/Familie) oder gebraucht kaufen und danach weiterverkaufen.

@quellcode: spontan aus der Hand wird das nicht der Hit, alleine schon mangels Licht, und frontal blitzen reflektiert erst recht.
aber Flachbett fällt bei Fotoalben fast immer wegen der Bindung weg

Michalala

Abfotografieren klappt. Festen Stand/Stativ aufbauen, Iso auf Minimum, Blende in schärfste Bereiche des Objektivs, Fern-/Kabel/Zeitauslöser. Wichtig für die Farben: entweder alle halbe Stunde Graukarte oder, viel besser, fensterlos arbeiten und Graukarte einmalig. Ggf. Kamera leihen (Freundeskreis/Familie) oder gebraucht kaufen und danach weiterverkaufen.@quellcode: spontan aus der Hand wird das nicht der Hit, alleine schon mangels Licht, und frontal blitzen reflektiert erst recht.aber Flachbett fällt bei Fotoalben fast immer wegen der Bindung weg



machen fotostudios meines wissens auch, aber kostet halt.
gibst das Album hin und dann wird das erledigt.

Hast du auf Arbeit einen großen Drucker /Scanner? Habe gerade für meinen Vater zum 60. ne Präsi erstellt und habe auf unseren Xerox alle Alben scannen können.

Was spricht denn gegen den Scanner?

weiss ich nicht, ob jemand das hat, aber ich kann fragen, danke!

Ezekiel

Ein Kumpel von mir hatte ein ähnliches Problem...hat sich dafür eine Canon EOS angeschafft und die Fotos abfotografiert. Das Ergebnis war super gut, hätte ich nie gedacht, dass das so möglich ist...Evtl. hat ja jemand in deinem Bekanntenkreis eine solche Kamera, die er dir ausleihen würde?

quellcode

Warum nicht die Alben Seite für Seite auf den Flachbettscanner? Die abfotografier-Lösung kann ich mir gerade bei glänzenden Fotos nicht so recht vorstellen - aber die Qualitätsansprüche sind ja individuell.



weil meine alben teilweise grösser sind als mein DIN A4 Scanner zu Hause , und ziemlich schwer und dick
teilweise 2 - 3 Kilo, und die Alben sind diese grossen viereckigen Alben, also nix kleiner scanner

KlugschHeisst

Was spricht denn gegen den Scanner?



gegen den Hausscanner siehe meine Antwort unten

freak1

Hast du auf Arbeit einen großen Drucker /Scanner? Habe gerade für meinen Vater zum 60. ne Präsi erstellt und habe auf unseren Xerox alle Alben scannen können.



stimmt auf der Arbeit habe ich einen grossen Scanner, aber irgendwie ist es mir nicht so wohl dabei, mit den Familienalben da im Kreis der Kollegen die Sachen zu scannen. Nun Gut, ich könnte natürlich auch Abends nach 19 Uhr versuchen, aber ich dachte mir so ein günstiger Handscanner kann den Job auch hoffentlich halbwegs mittelmässig machen, ich brauch keine Superquali!
aber danke dir für die Idee!

Mertin

machen fotostudios meines wissens auch, aber kostet halt.gibst das Album hin und dann wird das erledigt.



stimmt, das kostet halt, und wir reden hier nicht von 1 album, sondern 10 - 15 Alben

freak1

Hast du auf Arbeit einen großen Drucker /Scanner? Habe gerade für meinen Vater zum 60. ne Präsi erstellt und habe auf unseren Xerox alle Alben scannen können.



Ich habe meine Chefin gefragt ob ich das in der Mittagspause machen darf. Hab dann jeden Tag ne 1/4 h gescannt und war dann nach einer Woche durch. Das geile ist ja, dass ich bei ner 600dpi Auflösung im A3 Scan höchstens 2 Sekunden pro Scan gebraucht habe, und die BIlder hatten alle eine super Qauli. Zuahuse mit meinem Scanner hab ich pro Seite mit 300dpi in A4 schon fast 30-40 Sekunden gebraucht.

Mach lieber gleich ordentlich und scanne in guter Quali!

Der Handscanner wird garantiert ein verzerrtes Ergebnis mit bescheidener Qualität liefern.

Also: Auf der Arbeit scannen.

Dein Kommentar
Avatar
@
    Text
    Top Diskussionen
    1. Können wir hier bitte ein anständiges Bewertungssystem für Mitglieder einfü…4183
    2. Brauche Hilfe bei Laptop Auswahl47
    3. Krokojagd 2016104264
    4. Kroko Deal Jagd abschalten?1530

    Weitere Diskussionen