Gruppen

    "Sammelklage" gegen EOL - Quicker - HGWG

    Wer noch Guthaben bei EOL (in welcher Form auch immer) hat und bisher den Klageweg scheut, sollte mal auf Facebook bei der HGWGfront reinschauen. Dort wird zur Zeit über eine gemeinsame Klage diskutiert. Wenn sich genügend Leute finden, haben einige Leute schon Bereitschaft signalisiert, den Aufwand zu übernehmen. Ja, ich weiß - eine Sammelklage gibt es nicht. Aber mit einer Abtretung der Forderungen geht es:

    0. Geschädigte setzen Quicker/EOL in Verzug (evtl. kann das auch der "Kläger" übernehmen).
    1. Geschädigte treten ihre Forderung an einen "Kläger" ab.
    2. Gerichtskostenvorschuss wird von allen gemeinsam vorgestreckt.
    3. Der Kläger klagt, nach den bisherigen Erfahrungen geht die Klage problemlos durch.
    4. Der Kläger schickt den Gerichtsvollzieher los (ansonsten zahlt nämlich EOL nicht).
    5. EOL zahlt im letzten Moment.
    6. Der Kläger zahlt die Geschädigten aus - mit einem Abschlag, den er für seinen Aufwand behalten darf. Im Moment sind 25% Abschlag für den Kläger im Gespräch, wenn die Gerichtskosten von allen gemeinsam vorgestreckt werden. Die Gerichtskosten muss EOL auch erstatten, in der Regel machen Sie das auch nur mit erneutem Losschicken des Gerichtsvollziehers.

    Das Verfahren würde sich für alle EOL-Geschädigten anbieten, die nur einen kleineren Betrag offen haben und denen der Aufwand oder das Risiko einer Klage zu hoch sind. Meldet euch einfach mal bei HGWGfront auf Facebook an. Bei mir geht es um ca. 150 € Quicker-Guthaben, die ich dann abtreten würde. Der Aufwand, selber zu klagen, ist mir auch zu groß.

    In Verzug setzen geht, indem man EOL schriftlich auffordert:
    Im Falle HGWG Amazon-Gutscheine in Höhe des Coin-Guthabens anzubieten.
    Im Falle Quicker neue Deals zur Ausnutzung des Guthabens/der Sparcards anzubieten.
    Dies sollte mit einer angemessenen Frist passieren (zwei Wochen sollten reichen).

    47 Kommentare

    Ja schade. Aber selbst der Aufwand ist mir zu hoch.

    Verfasser

    Vonti

    Ja schade. Aber selbst der Aufwand ist mir zu hoch.


    Hä?
    1. Kontaktformular von Quicker/HGWG nutzen, um in Verzug zu setzen (Screenshot machen!), automatische Eingangsbestätigung aufheben.
    2. Abtretungsformular unterschreiben.
    3. Anteilige Gerichtskostenvorauszahlung leisten (je nach Anzahl der Leute 20€ - 25€).

    Der Aufwand lohnt selbst dann, wenn es nur um 10€ geht.


    Avatar

    GelöschterUser57512

    ist mir auch zu stressig irgendwie..solange die 50% ausgezahlt werden, kann ich damit leben..habe gerade heute morgen wieder eine antwort mit dem 50% angebot von hgwg erhalten..jetzt müssen sie nur noch zahlen, wie bei den letzen beiden malen

    sind die überhaupt solvent genug, um Euch die Knete im Erfolgsfall zu überweisen?

    ich habe noch 2410 Coins bei HGWS... wieviel Euros sind denn das noch mal?

    bronko

    ich habe noch 2410 Coins bei HGWS... wieviel Euros sind denn das noch mal?


    241€

    regnared

    ist mir auch zu stressig irgendwie..solange die 50% ausgezahlt werden, kann ich damit leben..habe gerade heute morgen wieder eine antwort mit dem 50% angebot von hgwg erhalten..jetzt müssen sie nur noch zahlen, wie bei den letzen beiden malen



    wie hast du denn das hinbekommen? Meine 50% wurden nicht ausbezahlt, selbst nachdem ich die 50% in Verzug gesetzt habe. Bei HGWGFront ließt man auch von so gut wie keinem, der das 50% Angebot angenommen hat und diese auch bekam.

    Handelt es sich den bei der Klage wirklich um eine Klage, oder um einen Einfachen Mahnbescheid mit anschließendem Titel? Wenn dem so wäre, brauch man dafür wirklich nicht an irgendjemand fremden 25% abdrücken, das kann man Online erledigen, im Zweifel hilft auch der Rechtschutz bei sowas.

    Moment mal. Du/Ihr wollt an eine fremde Person eure Forderung i.H.v. x abtreten?
    Eh, und wie soll rechtlich abgesichert sein, dass im Erfolgsfall euer Anteil ausbezahlt wird?

    Verfasser

    paslo

    Handelt es sich den bei der Klage wirklich um eine Klage, oder um einen Einfachen Mahnbescheid mit anschließendem Titel? Wenn dem so wäre, brauch man dafür wirklich nicht an irgendjemand fremden 25% abdrücken, das kann man Online erledigen, im Zweifel hilft auch der Rechtschutz bei sowas.


    EOL zahlt wohl nur bei Klage. Wie die auf einen Mahnbescheid reagieren, weiß ich nicht - aber vermutlich mit Widerspruch. Und dann muss man eh klagen und zusätzlich noch erklären, warum man Bargeld und keine Prämien gemahnt hat.

    Ich würde die Forderung niemals abtreten.
    Nehmt Euch einen Rechtsanwalt, der mti der Sache schon zigfach betreut ist (gebe ich gerne per PN weiter) und lasst den das regeln. Ich bin kurz vor dem Abschluss und werde mich wohl außergerichtlich einigen (Quicker Guthaben abzüglich der 30% Rabatt bei Kauf).

    regnared

    ist mir auch zu stressig irgendwie..solange die 50% ausgezahlt werden, kann ich damit leben..habe gerade heute morgen wieder eine antwort mit dem 50% angebot von hgwg erhalten..jetzt müssen sie nur noch zahlen, wie bei den letzen beiden malen


    Das scheint tatsächlich vorbei zu sein - die zahlen jetzt nicht mehr.

    Ich würde mich für 20-25 Euro Kosten an einer Klage beteiligen. Bis es soweit ist, geht es bei mir sicher um ca. 500 Euro. Einfach per PN bei mir melden, wenn Ihr loslegen wollt. Ich trete auch gerne 25% ab.

    Redaktion

    Hatte auch vor ein paar Monaten das 50 % Angebot bekommen und das wurde auch ausgezahlt. Allerdings haben die diese Möglichkeit wohl schon längst eingestellt (Regnared, wie viele Accounts hattest du denn dort und warum hast du das 50 % Angebot nicht gleich für alle durchgeführt gehabt?)

    Der Kläger wird wohl bald ein reicher Mann sein, wenn sich da genügend Leute für finden. X)
    Andererseits ist es wirklich höchst bemerkenswert, wie EOL sich seit Jahren mit Finten und anderen Rechtsmaschen über Wasser halten kann. Ich denke, wenn es eine größere "Sammelklage" geben wird, dann finden die auch wieder irgendein Schlupfloch.

    che_che

    (Regnared, wie viele Accounts hattest du denn dort und warum hast du das 50 % Angebot nicht gleich für alle durchgeführt gehabt?)


    Wir haben dort einfach noch Verträge laufen (Handy z.B.). Damals hieß es halt einfach: no risk no fun X)

    Wenn du schon auf die Gruppe HGWGfront hinweist, wäre es viel einfacher, die Leute auf die recht simple Klage mit dem "Helduser" hinzuweisen.

    Der RA ist mittlerweile sowas von drin in dem Thema... habe den auch letzte Woche angeschrieben und ich habe lediglich zwei PDFs zuegschickt bekommen, wo es um die Vollmacht und den Vertretungsauftrag geht. Beides unterschreiben und im Original an Helduser zurückschicken.

    Kurzes Schreiben dabei und ein paar Screenshots vom HGWG Account (inkl. Guthaben etc.) und der Aktion an der ihr teilgenommen habt.... also, wie sich euer Guthaben zusammensetzt.
    Es geht bei mir um ca. 400 EUR, sodass sich dieser geringe Aufwand, um die Klage bei dem anzustoßen, echt lohnt

    Avatar

    GelöschterUser57512

    che_che

    (Regnared, wie viele Accounts hattest du denn dort und warum hast du das 50 % Angebot nicht gleich für alle durchgeführt gehabt?)



    ja genau..hatte damals 2 accounts und da dann die 50% bekommen..auf einem laufen jetzt noch die coins auf von dem yourfone vertrag. hatte dann vor einigen tagen gebeten wieder die 50% zu bekomen 75€ für 1500 coins. darauf wurde mir wieder mit dem angebot geantwortet. dem habe ich nun zugestimmt..ob das geld nun auch wirklich kommt, ist natürlich ne andere frage..es sind wohl einige, die das angebot auch erhalten haben aber kein geld mehr..

    Richtig, es werden zwar noch Angebote mit den 50% verschickt, aber die werden nicht mehr ausbezahlt.


    Wenn du schon auf die Gruppe HGWGfront hinweist, wäre es viel einfacher, die Leute auf die recht simple Klage mit dem "Helduser" hinzuweisen.

    Der RA ist mittlerweile sowas von drin in dem Thema... habe den auch letzte Woche angeschrieben und ich habe lediglich zwei PDFs zuegschickt bekommen, wo es um die Vollmacht und den Vertretungsauftrag geht. Beides unterschreiben und im Original an Helduser zurückschicken.

    Kurzes Schreiben dabei und ein paar Screenshots vom HGWG Account (inkl. Guthaben etc.) und der Aktion an der ihr teilgenommen habt.... also, wie sich euer Guthaben zusammensetzt.
    Es geht bei mir um ca. 400 EUR, sodass sich dieser geringe Aufwand, um die Klage bei dem anzustoßen, echt lohnt

    wanshurst

    Wenn du schon auf die Gruppe HGWGfront hinweist, wäre es viel einfacher, die Leute auf die recht simple Klage mit dem "Helduser" hinzuweisen. Der RA ist mittlerweile sowas von drin in dem Thema... habe den auch letzte Woche angeschrieben und ich habe lediglich zwei PDFs zuegschickt bekommen, wo es um die Vollmacht und den Vertretungsauftrag geht. Beides unterschreiben und im Original an Helduser zurückschicken. Kurzes Schreiben dabei und ein paar Screenshots vom HGWG Account (inkl. Guthaben etc.) und der Aktion an der ihr teilgenommen habt.... also, wie sich euer Guthaben zusammensetzt. Es geht bei mir um ca. 400 EUR, sodass sich dieser geringe Aufwand, um die Klage bei dem anzustoßen, echt lohnt


    Erklär mal bitte genauer. Helduser?

    Es gibt ja wirklichen einen Rechtsanwalt, der Helduser heißt, obwohl er wahrscheinlich hel-du-ser heißt.

    Ich habe glaube ich noch ca 450 - 500€ bei denen verteilt auf 2-3 Accounts.

    diese Betrüger hatte es schon abgehackt aber Danke,

    Weitere Infos wären top

    chriios

    Erklär mal bitte genauer. Helduser?



    Man nehme: Einen internetfähigen PC, einen Browser wie bspw. Firefox, Chrome oder den Internet Explorer, man öffne die Seite google.de und tippe dort "helduser" ein.

    Ganz fortgeschrittene Leute können auch gleich in die Adresszeile "helduser.de" eintippen X)

    spain2008

    Ich habe glaube ich noch ca 450 - 500€ bei denen verteilt auf 2-3 Accounts. diese Betrüger hatte es schon abgehackt aber Danke, Weitere Infos wären top



    Kurze Frage, wer ist der Betrüger? Irgendwie gebt ihr euch beide die Klinke in die Hand. Drei Accounts ... Gier.

    Hi,

    ich habe auch noch Guthaben und das klingt recht interessant.
    Gibt es denn ein "Musterschreiben" zum "in Verzug setzen" ?

    Beste Grüße

    chriios

    Erklär mal bitte genauer. Helduser?


    Ja, ist ja gut, Du hast ja Recht. Ich dachte ernsthaft Helduser wäre ein User hier, wollte schon ne PN raushauen X) Das der Anwalt Helduser heisst, damit habe ich nun wirklich nicht gerechnet oO

    Verfasser

    Tischbein

    Hi, ich habe auch noch Guthaben und das klingt recht interessant. Gibt es denn ein "Musterschreiben" zum "in Verzug setzen" ? Beste Grüße


    Bei mir ging es um Quicker-Guthaben, ich habe über das Kontaktformular folgenden Text geschrieben:

    Sehr geehrte Damen und Herren, ich verfüge zur Zeit noch über ein Guthaben auf Quicker in Höhe von xx,xx. Seit November 2013 wurden keine neuen Deals mehr angeboten. Da Sie auch Ihre Online-Tätigkeit auf Facebook eingestellt haben, gehe ich davon aus, dass Quicker seine Geschäftstätigkeit insgesamt eingestellt hat. Sollte dies tatsächlich so sein, haben Sie sich ungerechtfertigt bereichert. Ich fordere Sie daher auf: Bieten Sie bis spätestens 30.07.2014 neue Deals an, die es mir ermöglichen, das vorhandene Guthaben zu verwenden. Alternativ können Sie mir natürlich auch mein Guthaben in Höhe von xx,xx erstatten. Bitte überweisen Sie den Betrag auf folgendes Konto: Papst Franziskus IBAN DE666 666 666 666 BIC VATICABA Banco del Vaticano Ich erwarte eine Rückmeldung bis spätestens zum 20.07.2014, anderenfalls werde ich meine Forderung ohne weitere Nachricht gerichtlich geltend machen.



    Sie haben darauf reagiert, indem Sie meinen angeblichen Stornierungswunsch zurück gewiesen haben. Daraufhin habe ich nochmal geantwortet, dass es mir nicht um eine Stornierung, sondern um neue Deals geht, die es mir ermöglichen, das Geld auszugeben. Daraufhin kam immerhin noch eine Antwort, dass neue Deals zur Zeit nicht absehbar sind.

    Damit sind sie ab dem genannten Termin in Verzug und du kannst klagen. Bei Quicker besteht allerdings ein gewisses Prozessrisiko, da die Gutscheine 3 Jahre Gültigkeit haben und sie im Prinzip wirklich auf zukünftige Deals verweisen könnten. Nach den Infos bei der HGWFfront wurde aber auch Quicker-Guthaben in der Vergangenheit ausbezahlt. Wer auf Nummer Sicher gehen will, müsste dann bis Ende November 2015 warten, weil dann die Gültigkeit des Quicker-Guthabens abgelaufen ist.

    chriios

    Ich dachte ernsthaft Helduser wäre ein User hier, wollte schon ne PN raushauen X) Das der Anwalt Helduser heisst, damit habe ich nun wirklich nicht gerechnet oO



    Wie gesagt, schau mal in die Gruppe HGWGfront, da gibt es zahlreiche Dokumente, Screenshots und "Beweise", die eine Klage (bzgl. HGWG-Coins) ziemlich erleichtern.

    Übrigens hat der RA mir auch geschrieben, dass er mittlerweile einen ganzen Ordner mit diesen Be-/Nachweisen hat und es wohl auch kein Problem wäre, wenn ich keine Unterlagen mehr zu dem Vertrag hätte

    Wie gesagt, der ist bestens vertraut mit dem Saftladen

    Frage mich, warum die nicht gleich Insolvenz anmelden, denn mit der Last an verspieltem Vertrauen kommen die nie mehr auf die Beine. Selbst für den unwahrscheinlichen Fall, dass neue Angebote / Prämien kommen, werden diese doch nur genutzt um altes Guthaben einzulösen.

    nojokes

    Frage mich, warum die nicht gleich Insolvenz anmelden, denn mit der Last an verspieltem Vertrauen kommen die nie mehr auf die Beine. Selbst für den unwahrscheinlichen Fall, dass neue Angebote / Prämien kommen, werden diese doch nur genutzt um altes Guthaben einzulösen.



    Vermutlich kommt es die günstiger, wenn nur ein Bruchteil der Leute ihre restlichen Coins einklagt und man komtm einigermaßen sauber aus der Sache raus.... ist nur eine Vermutung meinerseits, da ich mich nicht so gut mit dieser Materie auskenne.

    Auf jeden Fall haben die doch bereits mit (war das) Deagarant (?) einen neuen Laden in den Startlöchern.

    nojokes

    Frage mich, warum die nicht gleich Insolvenz anmelden, denn mit der Last an verspieltem Vertrauen kommen die nie mehr auf die Beine. Selbst für den unwahrscheinlichen Fall, dass neue Angebote / Prämien kommen, werden diese doch nur genutzt um altes Guthaben einzulösen.



    Du verwechselst da was ;). Dealgarant hat rein gar nichts mit EOL am Hut.

    NYCity

    ...



    Bei mir wurde nun folgendes auf meine Mail geantwortet:

    "Lieber User/in,


    vielen Dank für Ihre Nachricht.

    Eine Stornierung ist derzeit nicht vorgesehen, da das Guthaben insgesamt drei Jahr lang gültig ist.

    Es werden noch neue Deals folgen und aus diesem Grund kann das Guthaben innerhalb der Gültigkeit nicht ausgezahlt werden."


    Verfasser

    Tischbein

    Bei mir wurde nun folgendes auf meine Mail geantwortet: "Lieber User/in, vielen Dank für Ihre Nachricht. Eine Stornierung ist derzeit nicht vorgesehen, da das Guthaben insgesamt drei Jahr lang gültig ist. Es werden noch neue Deals folgen und aus diesem Grund kann das Guthaben innerhalb der Gültigkeit nicht ausgezahlt werden."


    Habe ich auch in ähnlicher Form bekommen. Ich habe darauf nochmal geantwortet und um verbindliche Termine für die kommenden Deals verlangt. Die konnten Sie mir natürlich nicht nennen.

    Ob sie mit dieser Argumentation vor Gericht durchdringen würden, weiß man nicht. Ein gewisses Risiko bleibt natürlich - das kann dir niemand abnehmen. Du hast 3 Möglichkeiten:
    1. Nichts tun, Kohle abschreiben.
    2. Klagen mit dem Risiko, die Klage zu verlieren (wobei EOL es bisher - auch bei Quicker - nicht auf einen Prozess hat ankommen lassen).
    3. Warten, bis die Gutscheine im November 2015 abgelaufen sind und dann erneut dein Geld verlangen bzw. Klagen. Dann hast du natürlich ein deutlich höheres Insolvenzrisiko.

    che_che

    (Regnared, wie viele Accounts hattest du denn dort und warum hast du das 50 % Angebot nicht gleich für alle durchgeführt gehabt?)


    Sehr geil: Ich habe nur per Mail eine Frist von 7 Tagen gesetzt und darauf verwiesen, dass mein Anwalt, der Herr Helduser schon eine Klage vorbereitet - Schwupp, war die Kohle fristgerecht da X) (allerdings Vergleichsangebot, aber ist mir so trotzdem lieber). Vielen Dank an Wanshurst für den tollen Tip!

    chriios

    Sehr geil: Ich habe nur per Mail eine Frist von 7 Tagen gesetzt und darauf verwiesen, dass mein Anwalt, der Herr Helduser schon eine Klage vorbereitet - Schwupp, war die Kohle fristgerecht da X) (allerdings Vergleichsangebot, aber ist mir so trotzdem lieber). Vielen Dank an Wanshurst für den tollen Tip!



    Was hast du denn jetzt bekommen? Die kompletten Coins in Euros oder hast du von denen das 50% Angebot angenommen?

    Im Prinzip ist es mir völlig egal, ob das nun mit oder ohne Klage läuft. Habe letzte Woche 262 EUR für die Klage bezahlt... das kommt ebenfalls nochmal alles auf die Rechnung von HGWG / EOL

    Also statt den knappen 400 EUR sind wir dann schon bei rund 650 EUR
    Die hätten es so einfach haben können. Die hätten bloß auf meine Forderung der Auszahlung eingehen müssen und das Ding wäre gegessen.

    Das 50% Angebot, hatte ich ja vorher schon angenommen (vor 3 Monaten übrigens schon). War so ok für mich und ist mir so auch deutlich lieber als wenn ich noch Auslagen habe.

    Ja gut, die 50% wären mir zu wenig... das sind gute 190 EUR, die ich mir dadurch entgehen lasse
    Da strecke ich lieber nochmal was vor und bekomme nachher meine ganzen Coins inkl. den Gerichtskoten zurück.
    Zumal es ja auch Leute gab, die selbst nach dem angenommenen 50%-Angebot kein Geld erhalten haben.

    Bei mir heißt es jetzt eigentlich nur noch abwarten. Die Klage wird diese Woche vorbereitet und beim Gericht eingereicht


    chriios

    Sehr geil: Ich habe nur per Mail eine Frist von 7 Tagen gesetzt und darauf verwiesen, dass mein Anwalt, der Herr Helduser schon eine Klage vorbereitet - Schwupp, war die Kohle fristgerecht da X) (allerdings Vergleichsangebot, aber ist mir so trotzdem lieber). Vielen Dank an Wanshurst für den tollen Tip!



    Was hast du denn jetzt bekommen? Die kompletten Coins in Euros oder hast du von denen das 50% Angebot angenommen?

    Im Prinzip ist es mir völlig egal, ob das nun mit oder ohne Klage läuft. Habe letzte Woche 262 EUR für die Klage bezahlt... das kommt ebenfalls nochmal alles auf die Rechnung von HGWG / EOL

    Also statt den knappen 400 EUR sind wir dann schon bei rund 650 EUR
    Die hätten es so einfach haben können. Die hätten bloß auf meine Forderung der Auszahlung eingehen müssen und das Ding wäre gegessen.

    chriios

    Sehr geil: Ich habe nur per Mail eine Frist von 7 Tagen gesetzt und darauf verwiesen, dass mein Anwalt, der Herr Helduser schon eine Klage vorbereitet - Schwupp, war die Kohle fristgerecht da X) (allerdings Vergleichsangebot, aber ist mir so trotzdem lieber). Vielen Dank an Wanshurst für den tollen Tip!



    War wohl nur reiner Zufall ;). Heute war Zahltag bei HGWG.

    stimmt, heute war Zahltag! Ich konnte auch einen Zahlungseingang verzeichnen. Damit ist das Kapitel endlich geschlossen. GOTT SEI DANK!!!

    ich hatte nicht mehr damit gerechnet: ende letztes jahr das vergleichsangebot angenommen. doch dann kam die kohle nicht. mehrere schreiben unbeantwortet geblieben.

    vor paar tagen war dann ohne Ankündigung auf einmal das Geld da. kann ich die unterlagen endlich auf den Scheiterhaufen werfen...

    Strange, in der Tat das 50% Angebot ausgezahlt bekommen.
    Fehlt nur noch Quicker. -_-
    Auf der Quicker Seite hat sich eine Kleinigkeit getan: Man kann die Guthabenkarten nicht mehr kaufen...

    Dein Kommentar
    Avatar
    @
      Text
      Top Diskussionen
      1. Ebay Bewertungen von Kaufabbrechern, und sehr netter Support, Nötigung?3463
      2. Welcher Apple Shop hat Watch Series 2 für 319€ ?718
      3. Gibt es seriöse Gewinnspiele? Websites?88
      4. Bett1.de, Unterirdische Lieferzeit - Suche neuen Lieferanten2526

      Weitere Diskussionen