Abgelaufen

Samsung PS 50 A 656 T für 949€ bei Amazon *UPDATE*

87
eingestellt am 19. Jun 2009

*UPDATE*


Bei Redcoon gibt es gerade die 5-er Serie sehr günstig – Samsung PS-50A550 für 749€ + 39,99€ VSK. Wer ihn noch nicht verbraucht hat, kann noch den 6€ Redcoon Gutschein nutzen. Der A550 ist nie so wirklich auf dem deutschen Markt erschienen, scheint aber der A6er Serie sehr ähnlich zu sein. Mehr Infos folgen, falls sich noch was finden lässt, denn auch im Hifi-Forum rätselt man über die Herkunft.


*UPDATE – ENDE*


Ursprünglicher Artikel vom 25.05.2009:


Ein weiterer Deal der Woche ist der riesige 50? Plasma Full-HD Fernseher.


[Fehlendes Bild]



Wobei man auch noch dazu sagen muss, dass Amazon als einer der extrem wenigen Händler nicht nur das Gerät an den Aufstellungsort liefert (also auch in den x. Stock), sondern auch im Servicefall das Gerät wieder zu Hause abholt.


Der Samsung ist inzwischen etwas älter und zu dem Preis der günstigste 50? Full-HD Plasma Fernseher. Bevor ich nochmal genauer auf den Samsung eingehe, möchte ich kurz auf die Plasma/LCD Problematik eingehen.


Pro Plasma:


  • sehr hoher Kontrast (echtes Schwarz)
  • besseres Zoll / Euro Verhältnis
  • natürlichere Farben

Contra Plasma:


  • höherer Stromverbrauch
  • Gefahr von Einbrennen

Diese Liste deckt natürlich nicht alle Aspekte ab, sondern nur die wichtigsten. Es bleibt zu sagen, dass die LCDs der neuesten Generationen natürlich in Sachen Kontrast und Farbwiedergabe immer näher an Plasmageräte aufschließen. Diese bieten jedoch im Durchschnitt nach wie vor die eindeutig bessere Bildqualität. Zum Thema Stromverbrauch muss man auch noch erwähnen, dass man sich nicht von den Angaben zum maximalen Verbrauch abschrecken lassen sollte. Diese beziehen sich auf die Darstellung eines rein-weißen Bildes bei voller Helligkeit. Da dies beim normalen Betrieb nur selten vorkommt und der Verbrauch nicht wie bei LCDs statisch sondern dynamisch und vom dargestellen Bild abhängig ist, ergeben sich in der Realität deutlich niedrigere Verbrauchswerte, die jedoch immer ein wenig über denen von LCDs liegen. Auch die Einbrenngefahr ist bei weitem nicht mehr so hoch wie früher, trotzdem sollte Leute, die viel surfen, pokern oder oft statische Bilder anzeigen wohl eher zu einem LCD greifen.


Im Gegensatz zu den verwirrenden Herstellerangaben unterstützt der Samsung übrigens 24p nicht nativ. Er kann es zwar natürlich darstellen, aber hier kommt es zu Microrucklern. Aus eigener Erfahrung kann ich jedoch sagen, dass diese praktisch nicht wahrnehmbar sind, wenn man den TV statt mit 24Hz mit 60Hz ansteuert. Die Anfälligkeit für die Wahrnehmung dieser Microruckler ist jedoch von Mensch zu Mensch unterschiedlich. Wer wirklich 24p Material auf dem Fernseher betrachten möchte, sollte vorher in einem lokalen Elektronikmarkt nach Möglichkeit seine eigene Anfälligkeit darauf testen.


Im Vergleich zur qualitativ eins höher einzuordnenden 7er Serie von Samsung, fehlt es dem PS 50 A 656 T neben Kleinigkeiten wie einem weiteren HDMI-Port an realem 100Hz Support und der Internetfähigkeit (z.B. einem RSS-Reader). Dies ändert jedoch nichts an der hohen Kundenzufriedenheit (4,5 Amazonsterne bzw. Durchschnittsnote 1,2 bei Testeo). Wer sich ausführlicher informieren möchte, erhält wie so oft im Hifi-Forum die Gelegenheit dazu. Bleibt abschließend noch zu sagen, dass es sich bei der A-Serie von Samsung um eine Auslaufserie handelt, da die neue B-Serie gerade gestartet ist. Der Nachfolger des PS 50 A 656 T ist der PS 50 B 650, dieser bietet natürlich einige Verbesserungen und Weiterentwicklungen (nachzulesen ebenfalls im Hifi-Forum), schlägt aber auch deutlich teurer zu Buche. So gesehen bietet der PS 50 A 656 ein wirklich gutes Preis-/Leistungsverhältnis für alle, die auf 50 Zoll und FullHD nicht verzichten möchten.


Technische Daten (Herstellerhomepage):


Diagonale: 50?/127cm – Auflösung: 1920×1080 – Format: 16:9 – Helligkeit: 1300cd/m² – Kontrast: 30.000:1 – Betrachtungswinkel (h/v): 175°/175° – Anschlüsse: 4x HDMI, Komponenten (YUV), 2x SCART, VGA, S-Video, Composite Video – Stromverbrauch: 550W – 124×83.4x32cm bei 43.5kg – Besonderheiten: integrierter DVB-T-Tuner, 100Hz-Panel, 24p-Unterstützung

Zusätzliche Info
87 Kommentare

WoW, was ein riesen teil! 42" sind mir ja schon zu groß. So ein Fernseher braucht schon ein riesen Raum, sonst dominiert er viel zu sehr.

Plasmas haben keinen wesentlich höheren Stromverbrauch als LCDs!
Der Verbrauch schwankt, je heller das Bild, desto höher der Stromverbrauch (2 Stunden weißes Bild gucken ist also teurer als 2 Stunden Film schauen)! Im Endeffekt liegen Plasmas und LCDs gleich auf. Und: wer ~1000€ oder mehr für einen Fernseher ausgeben kann, wird sich um evtl. 5€ Unterschied im Stromverbrauch nicht kümmern.

Avatar
Anonymer Benutzer

@admin: besseres Zoll / Euro Verhältnis

so hab ich das ja noch nie gehört. hast aber recht :-)

Bearbeitet von: "" 17. Sep 2016

Einbrennen sollte bei dem Gerät kein Problem mehr sein, das ist ein paar Generationen her.

Bei meinem (Samsung A656 40" LCD) kann ich übrigens keinerlei 24p ruckeln festellen.

und der vorteil von amazon mit dem abholen ist hinfällig, da sowie so ein techniker kommt, der von samsung beauftragt wurde.

meine LE40 A656 bekommt in den kommenden tagen nen neues Panel eingebaut. Muss da nix schleppen.

Und ich hab mir vor 1Jahr für das schlechtere 5xx Modell und 40" ein bisschen mehr gezahlt ;D

Einbrennen sollte bei heutigen Geräten kein Problem mehr sein.

Das mit den 24p sollte man auch net überbewerten. Bei so "kleinen" Diagonalen nimmt man echt es nicht wahr, ist bei Beamern dann schon eher wichtiger da fällt es schon auf IMO.

Zitat Hans:
Im Endeffekt liegen Plasmas und LCDs gleich auf. Und: wer ~1000€ oder mehr für einen Fernseher ausgeben kann, wird sich um evtl. 5€ Unterschied im Stromverbrauch nicht kümmern.

Eben!

Selbst WENN ein Plasma im Durchschnitt vielleicht 50 Watt mehr verbrauchen SOLLTE als ein gleich großer LCD-Fernseher:

Bei durchschnittlich 3 Stunden Fernsehen am Tag (so viel schaffe ich nicht!), 365 Tage im Jahr, macht das gerade mal 365 x 3h x 50W = 54,8kWh

54,8kWh kosten bei meinem Stromtarif (18ct/kWh) gerade mal 9,86 Euro!

Also in meinen Augen ein absolut lächerlicher Betrag! Der fällt bei den Kosten des Gerätes überhaupt nicht ins Gewicht.

Und wie gesagt: WENN der Plasma-Fernseher wirklich so viel mehr verbrauchen SOLLTE. Wie schon gesagt wurde schwankt der Verbrauch je nach Bildinhalt.

Zitat Tony:
und der vorteil von amazon mit dem abholen ist hinfällig, da sowie so ein techniker kommt, der von samsung beauftragt wurde.

meine LE40 A656 bekommt in den kommenden tagen nen neues Panel eingebaut. Muss da nix schleppen.

hi darf ich fragen warum?
etwa wegen clouding?

mfg

Ich habe nun über 2 Jahre einen Plasma, und sehe Vor und Nachteile etwas anders.

Einbrennen ist soweit ich weiß schon lang kein Problem mehr.
Nutze meinen Plasma auch am PC und habe keine Anzeichen von einbrennen.

Stromverbrauch bei 50" eher Nebensache. Ein LCD in der Größe wird auch so 350- 400W brauchen, die aber konstant.

Meiner Meinung nach ein großer Nachteil von Plasma sind die spiegelnden Displays.
Eher dunkle Filme an hellen Sommerabenden sind ohne abdunkeln bei mir nicht möglich.

Vorteil von Plasmas sind aber die sehr guten Reaktionszeiten und die Farben.

Zitat Stefan:
Einbrennen sollte bei dem Gerät kein Problem mehr sein, das ist ein paar Generationen her.

Zitat aus der c't aus der Zeit, als dieser Samsung neu war:
"Ergo: Dass der Einbrenneffekt bei Plasmadislays kein Thema mehr ist, trifft mitnichten zu."

Fallt nicht auf die Propaganda der Hersteller rein.

wenn ich jetzt nicht schon nen 42" von Philips hätte... und noch 1000€ übrig....

Zitat Tony:
und der vorteil von amazon mit dem abholen ist hinfällig, da sowie so ein techniker kommt, der von samsung beauftragt wurde.

meine LE40 A656 bekommt in den kommenden tagen nen neues Panel eingebaut. Muss da nix schleppen.
ich finde das schon extrem praktisch, wenn man z.B. von seinem 14 tägigen Widerrufsrecht Gebrauch machen will. Bei einem 50" Gerät ist dieser Punkt meiner Meinung nach nicht zu vernachlässigen.

Im Gegensatz zu den Pioneer Plasmas flimmern die Samsung & Panasonic Panels stark. Wer diesbezüglich empfindlich ist, sollte besser zu einem LCD greifen.

Avatar
Anonymer Benutzer
Bearbeitet von: "" 9. Mär

Sicher? Mein TH42-px90 flimmert überhaupt nicht... Pioneer spielt auch schon wieder in einer ganz anderen Klasse. Sowohl vom Preis als auch von der Technik her. Wer 2000€ für einen Plasma ausgeben kann und will, sollte zu einem Pioneer greifen.

Zitat Bene:
Zitat aus der c't aus der Zeit, als dieser Samsung neu war:
"Ergo: Dass der Einbrenneffekt bei Plasmadislays kein Thema mehr ist, trifft mitnichten zu."

Fallt nicht auf die Propaganda der Hersteller rein.

Also ich habe meinen Plasma von Panasonic bereits 3 1/2 Jahre und schon damals war das Einbrennen sogut wie nichtmehr vorhanden. Ich verstehe nicht, wie man dieses noch als Nachteil festlegt. Die Zeiten des Einbrennen ist schon lange vorbei.

plasma und ps3,läuft es gut?

geht gut, aber wenn du größtenteils ps3 spielst, würd ich eher zu einem lcd raten wegen der festen bestandteile (hud, radar etc.) bei spielen und der damit verbundenen einbrenngefahr.

Was häufig als Einbrennen bezeichnet wird, ist lediglich ein Nachleuchten, welches nach einer gewissen Zeit wieder verschwindet. Dieses Nachleuchten tritt bei neuen TVs stärker auf und gibt sich mit der Zeit. Wir haben hier einen 42px80, der knapp unter €600 gekostet hat und ich muß sagen bei SDTV steht das Teil der alten Philips-Röhre in nichts nach (HDTV mangels Material nicht getestet). Was das Flimmern angeht, so tritt das nur bei Großflächen auf und stört nicht weiter.

danke für die schnelle antwort...
was mir noch sehr wichtig ist,wie sieht das bild beim fussball schauen aus...

beim lcd,dem 40a659 haben mich die linien angekotzt,sahen alle so verschmiert aus...hat echt kein spass gemacht,zu zuschauen...
war über kabel digital

mfg

gaaaanz wichtiger nachteil bei den plasma..die glasscheibe..ein absolutes nogo!

Die Aussagen von Experten zu dem Thema einfach zu ignorieren ändert nichts an den Fakten. Der Ursprung des Zitats oben ist keine anderthalb Jahre alt.

Zitat the_hunny:
gaaaanz wichtiger nachteil bei den plasma..die glasscheibe..ein absolutes nogo!

Stimmt... Jedesmal wenn ich nen Fußball gegen die innenligenede! Glasscheibe schieße geht der Plasma kaputt. Nicht zu gebrauchen das Teil :-) (Jetzt mal im Ernst.. Wenn das Ding hängt, dann hängts.)

mfg
Dirk

tjooo..glossy hat vor und nachteile..;)

hab genau das Modell seit beinahe einem Jahr und kann keinerlei Einbrennen feststellen!

Allerdings kann es sein, dass ein Standbild lange nachleuchtet. So kann es vorkommen, dass man am nächsten Tag bei ungünstigen Lichtverhältnissen ein Standbild vom Vortag nachleuchten sieht. Allerdings sehr schwach, also nur wenn man genau hinsieht. Dieser Errekt verschwindet wieder rasch, sobald bewegtes Fernsehbild darüber läuft. Von dem Nachleuchten ist dann nichts mehr zu erkennen.

Kann sein, daß das manche 'Experten' als Einbrennen bezeichnen. Das ist es aber nicht!

Was ist denn der Unterschied zwischen dem Samsung PS50A656 T (Amazon, 949,- €) und dem ohne T (Hirsch&Ille, 944,- €).

'Effekt' meinte ich natürlich

hab selbst ein 50er Plasma (Pioneer 5090). Einfach toll!
Es stimmt allerdings das die Glasscheibe oft spiegelt. Aber da die meisten eher Abends TV schauen ist das nich ganz so dramatisch. Notfalls wird abgedunkelt. :P

Zitat drey:
plasma und ps3,läuft es gut?

ich habe auch ne ps3 an nem 3 jahren altem 42" Panasonic Plasma, ist absolut top, und da brennt auch nichts ein. ich Spiele auch gerne mal am Wochenende etliche Stunden am Stück.

Also nicht verunsichern lassen

Avatar
Anonymer Benutzer

Zitat David:
geht gut, aber wenn du größtenteils ps3 spielst, würd ich eher zu einem lcd raten wegen der festen bestandteile (hud, radar etc.) bei spielen und der damit verbundenen einbrenngefahr.

Dann besser auch kein TV schauen: Senderlogos :-P

Bearbeitet von: "" 9. Mär

Zitat Bene:
Zitat aus der c't aus der Zeit, als dieser Samsung neu war:
"Ergo: Dass der Einbrenneffekt bei Plasmadislays kein Thema mehr ist, trifft mitnichten zu."

und was heißt das jetzt? Ist Einbrennen nun noch ein Thema oder nicht?
Immer diese aussagekräftigen Mehrfach-Verneinungen, tssst....

ich besitze den PS 50 A 656 selbst und kann daher aus Erfahrung sprechen.
Eingebrannte / nachleuchtende Senderlogos sind kein Problem (habe den Kontrast und die Zellhelligkeit beim normalen TV Betrieb aber auch relativ weit runtergeschraubt). Bei Filmen oder Surfen über HDMI (hoher Kontrast und Zellhelligkeit) sind bei langen statischen Sequenzen (PC ohne Bildschirmschoner, das Menü meiner Popcornhour) Nachleuchteffekte deutlich zu erkennen. Diese brauchen (je nachdem wie lange das statische Bild angezeigt wurde) bis zu 1h um wieder zu verschwinden (wenn man das Programm zum Entfernen von Einbrenneffekten hinterher nicht laufen lässt). Wirklich eingebrannt ist bei mir auch noch nichts. Die Gefahr besteht aber durchaus prinzipiell. Das sollten gerade Zocker u.U. schon bedenken. Also glaubt mir ruhig mal ein bisschen.

Zitat eltrash:
und was heißt das jetzt? Ist Einbrennen nun noch ein Thema oder nicht?
Immer diese aussagekräftigen Mehrfach-Verneinungen, tssst....

Deutsch lernen?

Ich sehe die Glare Oberfläche als sehr angenehm an da für mich ein natürlicheres und kräftigeres Bild ergibt. Aber das ist nur mein Geschmack. Habe den B650 also den Nachfolger - Von der Technik ist er von der 7er Serie ausgestattet und hat im Gegensatz zum 656 alles was es atm an TV Features gibt (LAN. Widgets, USB-HDD, Eco-Modus, Entertainment Paket). Er kostet natürlich nach OVP 1599€ aber Bei Amazon z.B. 1325€ (selber beim MM für 1290€) Wer also einen stromsparenden Plasma in der Größe (Eco 160W - Normal 250W) mit integrierten Streaming Client (unterstützt auch MKV) haben will sollte eher zum neuen greifen.

Für reines Kino war der 656 auch meine erste Wahl und Preislich gesehn auch Top! Wie ich das gelesen hatte hat er aber 100Hz?!

@Nchleuchten: Jo haben alle, aber nach ca. 1000h sollte da wircklich nix mehr sein! Bei mir nimmt es nach ca. 300h auch immer mehr ab. Der B650 hat zudem einen Einbrennschutz und eine Funktion um alle Pixel mal auf volles Weiß zu schalten.

Ich habe noch den LG 42" für 649€ vom letzten Oktober hier stehen.
50" hätte ich schon gerne, aber wieder nen Tausender hinzulegen,
wenn mein jetziger Fernseher immer noch funktioniert,
sehe ich leider nicht ein^^
Obwohl die 50" rocken würden (HD-Material vorhanden und
der Platz auch).

Avatar
Anonymer Benutzer

Zitat eltrash:
und was heißt das jetzt? Ist Einbrennen nun noch ein Thema oder nicht?
Immer diese aussagekräftigen Mehrfach-Verneinungen, tssst....

De facto ist das Geschichte wenn wir über normale Nutzung sprechen. Bei extremer Standbildnutzung (HUD, Fotos, Desktop.....) in den ersten 100 Stunden (danach nicht mehr !!) könnte es theoretisch noch dazu kommen.

Wer Wert auf ein shr gutes TV und Sport- (gerade Fussball !) Erlebniss legt, ist mit einem Plasma sehr gut beraten. Ein LCD, der dann ein vergleichbar gutes Bild macht, ist deutlich teuerer.

LCD bei starker Konsolennutzung oder wenn der TV als Monitor für Desktopanwendungen genutzt wird. (Nachleuchten - was aber nichts kaputt macht).
Oder bei starker Sonneneinstrahlung wegen Spiegelungen.
Ein Plasma spiegelt aber nicht mehr als ein Röhren-TV, eher etwas weniger.

Gruss

Bearbeitet von: "" 9. Mär

Zitat Hans:
Sicher? Mein TH42-px90 flimmert überhaupt nicht... Pioneer spielt auch schon wieder in einer ganz anderen Klasse. Sowohl vom Preis als auch von der Technik her. Wer 2000€ für einen Plasma ausgeben kann und will, sollte zu einem Pioneer greifen.

Plasmas sind bei normalem TV Programm die bessere Wahl weil die das Bild harmonischer darstellen als ein LCD.

Bei mir kommt auch nichts mehr außer Pioneer ins Haus, habe damals eine 4280XA für 794 Euro bekommen und die qualität ist einfach überragend.

Avatar
Anonymer Benutzer

Nachtrag:

Statt des Auslaufmodells A656 würde ich eher zu einem aktuellen HDReady-Panasonic raten, der ist besser und günstiger:

TX-P50C10E

Speziell für diejenigen, die auf FullHD verzichten können. (TV-Gucker)

Bearbeitet von: "" 17. Sep 2016

Einbrennen ansich ist absolut kein Thema mehr wenn man den TV verwendet und nicht gerade 2 Wochen das gleiche Bild zeigt.
Nachleuchten existiert jedoch, wenn man mehrere Stunden sagen wir ein Game spielt und das Radar z.B. IMMER sichtbar ist (auch wenn man sich die map/questlog/pausenmenü anzeigen lässt) sieht man es leicht bis mittel noch nachdem das Game ausgeschaltet wurde als "Ghost" Image für etwa 1-10min, einbrennen gibt es jedoch nicht wenn man wie gesagt nicht gerade 2 Wochen das gleiche anzeigt :P

Senderlogos sind dank Werbung und meist halbtransparenz kein Thema übrigens. Falls man den PC an den Plasma anschließen möchte sind Bildschirmschoner ein segen

Mit der Generation von 2005 wurde mal ein Test gemacht LCD vs. Plasma bezgl. Einbrennen/Nachleuchten.
2Tage wurde das gleiche Bild gezeigt mit voller Helligkeit vollem Kontrast.
Nach 2 Tagen sah man auf dem Plasma das Bild noch. Nach 20min Film sah man es jedoch nicht mehr im geringsten. Auf dem LCD gab es kein Nachleuchten.

Und im Ernst die Röhre hatte das "Einbrenn" Problem auch wieviele von euch haben es geschafft etwas wirklich einzubrennen? Übrigens gibt es bei LCDs auch einen einbrenn ähnlichen Effekt, wenn man zulange Bilder anzeigt, zwar nicht so sichtbar wie Nachleuchten aber gut ist es auch nicht für das Panel.

Dein Kommentar
Avatar
@
    Text

    Top Diskussionen

    Top-Händler