Abgelaufen

Samsung SP-A600B für 569€ - Full-HD Heimkino Beamer *UPDATE2* als Blitzangebot

73
eingestellt am 30. Dez 2011
Update 2

Flans hat gerade darauf hingewiesen, dass er jetzt nochmal im Blitzangebot für knapp 570€ ist. Wer einen Beamer in der Preisklasse sucht und auf Lens-Shift verzichten kann, sollte zuschlagen:


Update 1

Redcoon hat jetzt mitgezogen bei dem Angebot und in den Kommentaren wurde nochmals darauf hingewiesen, dass das SP-A600B wirklich ein sehr gutes Gerät ist, wenn man eben auf Lens-Shift verzichten kann. Redcoon verkauft den Beamer auch über Ebay:


Ebay hat den Nachteil, dass man nie genau weiß wie hoch der Cashback ist (wird immer erst mit 0,00€ getrackt und erst ein paar Tage später korrekt angepasst). Von der Größenordnung schätze ich (komplett aus dem Bauch heraus), dass es etwa auf dem selben Niveau ist.


Ursprüngliches UPDATE vom 07.12.2011:

Ursprünglicher Artikel vom 05.12.2011:


Bei Amazon gibt es endlich mal wieder einen Einstiegs-Beamer fürs Heimkino.


In der Preisklasse muss man sich leider noch ohne Lens-Shift begnügen, weshalb der Beamer also gerade vor der Leinwand aufgebaut werden muss. Dafür kann er durch einen sehr leisen Betrieb, gute Voreinstellugen und sehr guten Farben im hellen Modus überzeugen. Der Zoombereich ist zwar recht klein (wichtig um flexibel beim Leinwandabstand zu sein.), arbeitet aber sehr gut ohne für Randunschärfe zu sorgen. Das größte Plus ist aber sicher das sehr gute Preis-/Leistungsverhältnis. Januar 2010 schrieb die AudioVision noch “In der Preisklasse bis 2.000 Euro hat der Samsung SP-A 600 B kaum ernsthafte Konkurrenz; er zählt hier in Sachen Farbreinheit, Bildschärfe und Helligkeit zu den Besten.”. Das stimmt natürlich schon lange nicht mehr, da man in der 1000€+ Klasse nochmal deutlich bessere Geräte bekommt. Aber für 600€ erhält man hier einen sehr guten Einstieg in die Heimkinowelt. Die größte Schwäche ist wohl, dass man durch den geringen Zoom und den fehlenden Lens-Shift relativ eingeschränkt mit dem Aufstellort des Beamers ist (Berechnung). Für einen DLP-Beamer soll der RBE-Effekt recht gering sein, wenn aber jemand stark anfällig dafür ist, sieht er ihn wahrscheinlich trotzdem. Ich konnte bei meinem DLP-Rückpro bereits nach ein paar Wochen den Effekt nicht mehr sehen, selbst wenn ich versucht habe ihn “hervorzurufen”. Lässt das Budget etwas mehr zu, sollte man sich mal den Epson EH-TW3200 für 858€ angucken (mit Gutscheincode: MP14QUOKA (geht leider aktuell nicht mehr, kommt aber sicher wieder) – Idealopreis: 939€) – TestberichtTest des sehr ähnlichen 3600 (8350 in USA).


558930.jpg


Testberichte:


Die Lampe hält 3000-4000 Stunden (Kostenpunkt: ~230€). Das sind 3 1/3 Jahre, wenn man den Beamer 4 Stunden pro Tag, 5 Tage die Woche (Mo.-Fr.) im Einsatz hat.


Technische Daten:


DLP-Projektor (1x 0.65?) • Auflösung (nativ): WUXGA (1920×1080@24p) • Helligkeit: 1000 ANSI Lumen • Kontrast: 3000:1 • Bildverhältnis: 16:9 nativ/4:3 kompatibel • Bilddiagonale: 1.30-13.00m • Projektionsabstand: keine Angabe • Geräuschentwicklung: 30/24dB (standard/ECO) • Lampenlebensdauer: 3000/4000 Stunden (standard/ECO) • Lens-Shift: ohne • Anschlüsse: 1x 15-Pin D-Sub VGA, 2x HDMI, 1x Composite Video (1x RCA), 1x S-Video, 1x Komponenten (3x RCA), 1x RS-232C • Verbrauch: 275W • Abmessungen (BxHxT): 343x162x347mm • Gewicht: 4.70kg • 36 Monate Herstellergarantie

Zusätzliche Info
73 Kommentare

ich hoffe der pendelt sich auch langfristig bei 600 ein... baue mir grad mein studenten-heimkino mit gebrauchtem Equip zusammen und mehr als 600€ ist für nen Beamer nicht drin

Hatte bisher immer ein Auge auf den Optoma 2200, aber der hier ist Spitze für das P/L.

nur 1000 ansi lumen ganz schön duster

LED LED LED
Preis Leistung ist Super. Hmmmm. Doch LED



LilaQ: nur 1000 ansi lumen ganz schön duster


für einen heimkinobeamer völlig ausreichend. In einem dunklen Raum sehen so die Farben viel besser aus.

1. Es handelt sich nicht um einen Einstiegsbeamer
2. Welcher Beamer in der Klasse 1000+ sollen besser sein

1. Wie nennst Du die 600€ Klasse sonst? Meiner Meinung nach ein sehr gutes 1. Gerät fürs Heimkino.
2. Der oben genannte Epson TW3200. Oder noch 2 unfaire Vergleiche:
mydealz.de/162…7e/
mydealz.de/172…er/
Beide gibts nichts mehr für den Preis, weshalb der Vergleich natürlich bedingt hinkt.

wenn man vom fehlenden lensshift und dem geringen zoom absieht... könnte man sagen das der beamer eigentlich schon nicht mehr in der Einstiegsklasse spielt sondern er zaubert von der qualität her eher bilder im mittelklassebereich auf die leinwand

Seit Anfang des Jahres pendelt der 600er preislich zwischen 580-699 Euro. Er wird demnächst wohl in Rente gehen, da der Abverkauf besonders in Europa nicht so wie erwartet war. Der Beamer ist ein HOT Deal...kenne keinen besseren bis 1000 Euro und sogar die Gerät über 1000 Euro kommen ins Schwitzen!

Kennt jemand einen guten Beamer, der Lenshift unterstützt und besonders klein/kompakt ist?
Brauche den eher für Präsentationen im Bürobereich (Vorträge etc.), in nicht (ganz) abdunkelbaren Räumen...

Hallo admin :-)

Meine Meinung:

Die fehlenden Features wie Lensshift und Zoom sind der Technologie geschuldet (DLP). Diese Dinge kommen erst jetzt langsam in den DLP Bereich, dies war vor 2 Jahren kein Zeichen von Einstiegsklasse. Das Bild des A600B ist besser als das eines TW3200 (oder auch der neuen Einstiegsepsons). Beim Z4000 kann man diskutieren. Dieser Beamer ist aber nur so günstig weil er nicht mehr hergestellt (Kauf von Sanyo durch Panasonic) ansonsten wäre er preislich um die 1500 Euro anzusiedeln. Der Vergleich DLPLCD ist sowieso schwierig.

Man sollte mit "kindischer Kritik" aufhören. Lens Shift ist kein Qualitätskriterium. Ich hatte 3 HD-DLP und 2 HD-LCD Beamer in den letzten 3 Jahren und der Samsung fegte alle weg (Mitsubishi HC3100, Optoma HD, Hitachi LCD-200 und Sony VPH-W etc). Das Bild ist der Hammer und schon ab Werk sehr nah am D65 Farbstandard kalibriert. Wer hier so einen Unsinn wie nur "1000 lumen" redet, bekommt von mir einen Schlag auf den Hinterkopf, da bei einem perfekt Kalibrierten Heimkino die Lumen eher bei 500-700 Lumen liegen sollte. Hohe Lumenzahl spielt bei Heimkino keine Rolle, sondern ermüdet das Auge, weil das Bild "ZU HELL!!!!!" ist. Die Lumen spielen bei Office-Beamer eine Rolle, welche nur für Präsentationen gedacht sind.

Jeder HD Beamer musste die Segel streichen vor dem Samsung 600er und die einzige Steigerung ist der Aufstieh in die 2000 Euro Klasse (oder gleich den grossen Bruder den 800er nehmen!). Der Samsung ist der Hammer und für den Preis TOP - andere haben 800-900 Euro vor 1,5 Jahren gezahlt.

Gruss

Avatar
Anonymer Benutzer

ein toller Deal. leider imo kein Geld dafür.

Bearbeitet von: "" 25. Aug 2016

Mensch Alan, warum so aggressiv?
Der Samsung ist für diesen Preis derzeit sicherlich das beste Angebot weit und breit, wenn man einen günstigen Einstieg in das Thema Heimkino sucht.
Dass LensShift kein Qualitätskriterium ist, dürfte jedem klar sein. Es ist ein Ausstattungsmerkmal. Für mich ist es dennoch ein Ausschlusskriterium, da ich das Gerät in meinem Kinoraum nicht so einfach aufstellen könnte. Dass es hier thematisiert wird, kann man insofern wohl schlecht kritisieren. Und ja, die Helligkeit ist im Heimkino in der Regel kein Thema, aber LilaQ hat die eigene Aussage ja als Frage formuliert, von daher ist die "Wissenslücke" doch verzeihbar, oder?

Avatar
Anonymer Benutzer

Quatsch nicht rum, dass der Samsung besser als der Epson 3200 sein soll. Ich habe beide hier und das Bild vom Epson ist noch einen Tick besser und irgendwie auch "Kinomäßiger" als beim Samsung. Mit dem Epson kann man auch noch bei einfallendem Licht ganz ordentlich schauen, beim Samsung ist da Feierabend. Negativ beim Samsung ebenso:
Fehlender LensShift (Da könnt ihr labern was ihr wollt, ist nunmal so!)
Der Samsung ist lauter als der Epson und hat auch noch den RBE.
Ansonsten ist er super und für 600 Flocken auf jedenfall ein Schnäppchen. Wer gerade bißchen mehr Kohle hat kauft sich aber lieber einen Epson oder Sanyo FullHD LCD Beamer.

Bearbeitet von: "" 25. Aug 2016

Low end wenn man sich wirklich ernsthaft mit Heimkino beschäftigt, wer allerdings keine Leinwand besitzt, welche soviel wie der Beamer kostet kann ruhigen Gewissens bei dem Angebot zuschlagen. Allerdings ist fehlender Lensshift gerade bei Einsteigern, welche keinen separaten Raum fürs Heimkino haben, ein Problem, da die Möbel dann oft ungünstig stehen, oder Kabel an der Wand entlang zur Decke geführt werden müssen. Lichtstrom reicht aber "dicke".

Ich konnte bei meinem DLP-Rückpro bereits nach ein paar Wochen den Effekt nicht mehr sehen, selbst wenn ich versucht habe ihn “hervorzurufen”.

Man gewöhnt sich halt an alles. Flackernde Bildschirme, einen um eine halbe Sekunde verzögerten Ton, schlechte Pornos... Dadurch wird die Technik aber nicht besser, und ich persönlich hab mich auch noch nicht an die Farbflackereien gewöhnt. Wer also noch nie das Bild eines DLP-Beamer betrachtet hat, sollte sich das unbedingt vorher mal in einem Laden ansehen!

Schade, wir haben uns den gerade erst via MeinPaket.de besorgt. Bei Amazon wird'er sicher besser verpackt auf die Reise geschickt werden.

Avatar
Anonymer Benutzer

Was mich interessieren würde, wie er sich bei Fussballübertragungen schlägt, wenn man kein Sky HD hat und ob man ihm im Notfall auch abends im Sommer draußen nutzen kann oder ob das überhaupt keinen Sinn macht?

Bearbeitet von: "" 25. Aug 2016
marciyo: Was mich interessieren würde, wie er sich bei Fussballübertragungen schlägt, wenn man kein Sky HD hat und ob man ihm im Notfall auch abends im Sommer draußen nutzen kann oder ob das überhaupt keinen Sinn macht?

Mit 1000 Lumen? Kommt drauf an, wie du "Abends" definierst, aber bei der ersten Halbzeit dürfte das definitiv zu Problemen führen, wenn du nicht gerade im dunklen Hinterhof sitzt.


Alan: SP-A600B


Meinst du also das er im Preis sicherlich nicht mehr steigen wird und vielleicht sogar demnächst noch günstiger wird?

KANN JEMAND NE LEINWAND EMPFEHLEN ~100€

Fußballübertragung ist sicherlich mangelhaft. Gerade bei normalen Digital-Fernsehen, das nichtmal HD ist, ist ein Full-HD völlig oversized. Selbst HD-Sender strahlen ja meist nur in 1080i oder 720p aus, da reicht auch ein deutlich günstigerer dafür aber hellerer HD-ready Beamer aus.
Ich z.B. hab seit ca. 2 Jahren ein HD-ready Gerät mit 2500 Lumen für damals 500€ und selbst das ist für hellere Räume eher nicht geeignet.
1000 Lumen reicht gerade mal so für einen sehr dunklen Raum, v.a. da sowieso nie die Lumen erreicht werden, die der Hersteller so beschönigt angibt. Mit Farbkorrekut und Filmmodus etc. geht das dann ganz schnell runter.
Und lass dich ja nicht von ahnungslosen, verblendeten Fanboys wie Alan beeinflussen. Der Beamer ist für den Preis gut, aber kein Vergleich zu teuren Geräten.

ginoberlin:
KANN JEMAND NE LEINWAND EMPFEHLEN ~100€

Nennt sich "Wandfarbe weiß", "Tapete" oder so Für den Hausgebrauch würde ich grundsätzlich eine weiße Wand dafür hernehmen, wenn man nicht gerade Platzprobleme hat und den Luxus einer hängenden, aufrollbaren Leinwand braucht oder im Garten schauen möchte (aber da braucht man ja dann eh einen größeren Beamer). Ernst gemeinte Aussage, eine weiße Wand tut's meistens wirklich, große Leinwände kosten einfach zu viel für unsere Heimzwecke, lieber ein bisschen mehr in Ton investiert.

Rauhfaser? Ernst gemeinte Frage.

@sternburg:

Die Enthusiasten werden mich steinigen:

Es geht sehr gut auf Rauhfaser (meine ist Grau, gibt ein schönes Schwarz - kein Scherz)
Hab derzeit noch ein Ikea Tupplur Rollo, auf das es sich auch ganz gut projeziert, ist aber nur 2 Meter breit.

Gescheite Leinwände kosten wirklich viel Geld - da brauchste für <100 Euro nicht anfangen.

Aber: Probiers doch aus - projezieren auf Rauhfaser wird dich definitiv nicht umbringen und später kannst du immer noch auf eine gute Leinwand aufrüsten und so das beste aus dem Bild rausholen.

BTW: Ich nutze einen Sanyo PLV-Z800 Full-HD LCD, das sollte vergleichbar sein.

wie hell darf denn mein zimmer sein wenn ich noch was sehen möchte?

10. Hell, Tageslicht Direkteinstrahlung
...
8. Tageslicht das durch lichtdurchlässige Gardinen abgeschwächt wird.
...
6. Tageslicht das durch lichtundirchlässige Gardinen an der Seite dran vorbeischeint
...
0. Komplett abgedunkelt

Avatar
Anonymer Benutzer

Ich spare momentan auf sowas hier: exclusiv-home.de/Kat…htm

Ist preislich noch verträglich und passt auch ganz gut zu einem 1000 EUR Beamer. Für 100 EUR brauchst du gar nicht erst eine kaufen, sonst kaufst du sowieso zweimal! Denkt daran: Die Leinwand hält um einiges länger als der Beamer.

Bearbeitet von: "" 9. Mär
plissk3n: wie hell darf denn mein zimmer sein wenn ich noch was sehen möchte?10. Hell, Tageslicht Direkteinstrahlung

Das lässt sich immer noch nicht so genau beschreiben, da du ja immer noch verschiedene Faktoren hast - Fenster an Nord- oder Südseite, Sonnenstand (Jahreszeit), Fenstergröße etc. Und natürlich liegt es an deinen Ansprüchen. Kann sein, dass man bei 7 was erkennt, für "Genuss" dürftest du auf deiner Skala aber eher bei 5 liegen.

Alle reden vom Heimkino, was ist mit einer Zockerbude. Ist der Beamer für eine PS3/Xbox 360 geeignet, hat da jemand Erfahrung?

Danke und Grüße!

Avatar
Anonymer Benutzer

Natürlich, da spricht überhaupt nichts dagegen. Über einen Input Lag brauchst du dir keine Sorgen machen. Du kannst zocken bis dir die Augen faulen.

Bearbeitet von: "" 13. Sep 2016

vermutlich hab ich das geld erst zum neuen jahr, meint ihr der preis bleibt bis dahin stabil?
Oder sollte ich mich nach einem "Kredit" bei Freunden besorgen?



plissk3n: vermutlich hab ich das geld erst zum neuen jahr, meint ihr der preis bleibt bis dahin stabil?
Oder sollte ich mich nach einem “Kredit” bei Freunden besorgen?



Bei Geld hört die Freundschaft auf Denke nicht das er noch wirklich teurer wird.
Denke das er sich bei dem Preis so einpendelt
werde auch anfang nächstes Jahr zuschlagen
mr.z: Alle reden vom Heimkino, was ist mit einer Zockerbude. Ist der Beamer für eine PS3/Xbox 360 geeignet, hat da jemand Erfahrung?Danke und Grüße

Das ist so ein Fall, bei dem ich zu etwas anderem als der DLP-Technik raten würde wegen der Farbschlieren, immerhin gibt's beim Zocken ziemlich häufig ruckartige Bewegungen.

Btw, Computer Blöd schreibt:

1000 ANSI-Lumen ist ein guter Wert, bei dem man auch in einem tageslichthellen Raum noch den Film sieht.

Um die Frage mit dem Licht zu beantworten. Gibt's abgesehen von den LED-Beamern überhaupt Geräte, die unter 1000 Lumen kommen?

Danke für den Tipp! Ist doch immer wieder erstaunlich, wie die Preise für den Einstig im Full-HD Bereich purzeln. Ein feiner Beamer zu einem besonders guten Preis-Leistungs-Verhältnis. Da kann der Weihnachtsmann fast nix falsch machen

Wird die Gerät manchmal müde? Ist der Gerät immer vor der Glotzer im Wohnzimmer?



Alan: Seit Anfang des Jahres pendelt der 600er preislich zwischen 580-699 Euro. Er wird demnächst wohl in Rente gehen, da der Abverkauf besonders in Europa nicht so wie erwartet war. Der Beamer ist ein HOT Deal…kenne keinen besseren bis 1000 Euro und sogar die Gerät über 1000 Euro kommen ins Schwitzen!


KANN JEMAND NE LEINWAND EMPFEHLEN ~100€

ikea.com/de/…88/


karl:
Das ist so ein Fall, bei dem ich zu etwas anderem als der DLP-Technik raten würde wegen der Farbschlieren, immerhin gibt’s beim Zocken ziemlich häufig ruckartige Bewegungen.Btw, Computer Blöd schreibt:


Vor ca. einem Jahr hatte ich den v700 von emashines, auch ein DLP-Beamer. Nach zig Stunden/Tagen konnte ich mich nicht an den Regenbogeeffekt gewöhnen, vor allem wenn Menüs bedient (weiß auf schwarzen Hintergrund) ging das dermaßen auf den S@ck.

Vl kennt hier jemand das v700 und kann ungefähr die Ausprägung des Regenbogeneffektes vergleichen.

ich hab den v700. ist der selbe wie der bekanntere acer h5360. der regenbogeneffekt ist die ersten ca. 100h sehr stark. wird dann aber relativ schnell unsichtbar, weil die lampenhelligkeit stark nachlässt. meiner ist mittlerweile regenbogenfrei. keiner meiner freunde bemerkt noch irgendwas.

Hey Leute!
Ich habe den Beamer seit über 1nem Jahr zu Hause. Wir haben damit die ganze WM 2010 geschaut. Dabei muss man sagen, dass man den Raum wirklich abdunkeln sollte um ein tolles Bilderlebnis zu haben.
Das ist aber das einzige Manko was mir aufgefallen ist! Das Bild ist bombastisch gut auf dem Teil, Xbox und PS3 ist auch überhaupt kein Problem.
Ehrlich gesagt zaubert mir das Ding bei jedem Einsatz noch immer ein Grinsen ins Gesicht! Die Farben sind toll, das Bild ist gestochen scharf.

Achtung! Man sollte darauf achten, welche räumlichen Möglichkeiten man hat. Wie schon einige geschrieben haben ist der Beamer nicht soo flexibel in der Aufstellung. Deshalb unbedingt vorher nachmessen! Bei mir sind es so 3,5-4m Abstnad zwischen Beamer und Leinwand, die Leinwand ist 100 Zoll. Passt perfekt!

Regenbogeneffekt hab ich übrigens noch nie bemerkt.

Avatar
Anonymer Benutzer

Warum immer nur schrottige DLP-Projektoren?

Bearbeitet von: "" 13. Sep 2016
Dein Kommentar
Avatar
@
    Text

    Top Diskussionen