SanDisk SSD zu langsam

12
eingestellt am 29. Mär
Hallo zusammen,

ich habe mir im NBB-Deal für 57€ die SanDisk SSD Plus mit 240GB geholt.
Der Disk Speed Test ergibt (bis auf die ersten paar Sekunden beim ersten Test) aber nur eine Schreibrate von knapp über 100 MB/s, was doch etwas weit von den angegebenen 380(?) abweicht.
Die Leserate ist konstant bei 430/440 MB/s.

Hab vorher gelesen, dass die SanDisk nicht an die EVO 850/860 ran kommt, aber das scheint mir doch sehr extrem.

Also die Platte geht zurück, aber meint ihr, das ist ein Defekt und die gleiche nochmal läuft besser oder sollte ich lieber den Aufpreis zur Samsung zahlen?

Danke für eure Ratschläge!
Zusätzliche Info
12 Kommentare
Avatar
GelöschterUser822569
Schau mal in den Amazon Rezensionen, da siehst du, dass es nicht normal ist.
Hast es aber schon per SATA3 angebunden, oder?
zeig mal einen screenshot mit ‚AS SSD Benchmark‘ von der platte.

es könnte sein, dass dein controller mit sata-1 arbeitet und/oder dass das SSD alignment nicht stimmt
Hab die SSD über dieses Gehäuse: amazon.de/dp/…FKW an den Mac angeschlossen. Das Gehäuse unterstützt auf jeden Fall SATA III. AS SSD Benchmark scheint ausschließlich Windows-Software zu sein, kann ich deshalb leider nicht damit testen.
GelöschterUser82256929. Mär

Schau mal in den Amazon Rezensionen, da siehst du, dass es nicht normal …Schau mal in den Amazon Rezensionen, da siehst du, dass es nicht normal ist.


Aber auch, dass es scheinbar kein Einzelfall ist...
Teste Mal die Intenso SSDs. Wir haben bei uns im Laden Mal alle gängigen günstigen SSDs stichprobenartig getestet, weil wir uns nicht entscheiden konnten welche wir in die neuen Thinclients einbauen sollen. Die SanDisk SSDs haben bei uns auch relativ schlecht abgeschnitten, weil die Schreib- und Leseraten sehr unausgeglichen waren. Einige waren super und andere waren richtig schlecht, obwohl alles Neuware war. Zu unserer Überraschung waren die Intenso SSDs für ihren Preis recht ordentlich.
Bearbeitet von: "Zabulus89" 29. Mär
sherløckvor 57 m

Hab die SSD über dieses Gehäuse: h …Hab die SSD über dieses Gehäuse: https://www.amazon.de/dp/B01FQ49IES/ref=cm_sw_r_cp_api_V-uVAbMR1MFKW an den Mac angeschlossen. Das Gehäuse unterstützt auf jeden Fall SATA III. AS SSD Benchmark scheint ausschließlich Windows-Software zu sein, kann ich deshalb leider nicht damit testen.


Vielleicht mal die Platte richtig einbauen und nicht ins Gehäuse, du bist einfach am Limit des USB Controllers des MacBooks und oder des Festplattencontroller in dem Gehäuse.
timetohate29. Mär

Vielleicht mal die Platte richtig einbauen und nicht ins Gehäuse, du bist …Vielleicht mal die Platte richtig einbauen und nicht ins Gehäuse, du bist einfach am Limit des USB Controllers des MacBooks und oder des Festplattencontroller in dem Gehäuse.


Hab leider nicht die Möglichkeit, die SSD irgendwo fest einzubauen.
Das Limit des USB-Ports wird mir 5 Gbit/s angegeben, das ist also nicht das Problem. Das Gehäuse unterstützt definitiv auch mehr, da sehe ich auch nichts gegensätzliches in den Rezensionen.
Avatar
GelöschterUser822569
sherløckvor 9 h, 0 m

Hab leider nicht die Möglichkeit, die SSD irgendwo fest einzubauen.Das …Hab leider nicht die Möglichkeit, die SSD irgendwo fest einzubauen.Das Limit des USB-Ports wird mir 5 Gbit/s angegeben, das ist also nicht das Problem. Das Gehäuse unterstützt definitiv auch mehr, da sehe ich auch nichts gegensätzliches in den Rezensionen.


5Gbit sind Laborbedingungen. Es kann durchaus sein dass er viel weniger kann.
Wenn die Leserate 440 MB/s erreicht dann wird der USB-Port nicht die limitierende Komponente sein.

Entweder ist es der Mac, was ich nicht glaube, oder es ist die SSD, was deutlich wahrscheinlicher ist.

Sende das Ding zurück, lege ein paar Euro drauf und erfreue dich an koreanischen Ingenieursgeist.
Bearbeitet von: "Krokodil-vom-Nil" 30. Mär
Die Sandisk SSD streuen sehr, die meisten Heimbenutzer werden es aber nie merken, da Benchmarks für sie keine Relevanz haben. Wenn du unbedingt näher an die Herstellerangaben herankommen willst, kannst du fast alles ausser Sandisk nehmen.
eventuell Firmware aktualisieren?
Dein Kommentar
Avatar
@
    Text

    Top Diskussionen

    Top-Händler