SAR-Wert und anderer Irrsinn

38
eingestellt am 28. Mai
Benny17vor 10 h, 9 mDas
halte ich für falsch. Seit dem März 2007 gibt es die Europanorm EN
62209-1, die eine genaue Messmethode vorschreibt. Selbst wenn BQ eine
eigene Messmethode hat, sind sie dennoch verpflichtet, den nach Norm
ermittelten Wert anzugeben.Diese SAR-Hype ist völlig irrational. Dazu
sind die angebenen Werte weitgehend sinnlos und nicht verwertbar, weil
sie gar nicht die tatsächlichen Werte sind. Die müssen nämlich immer für
die maximale Sendeleistung angegeben werden, die in aller Regel
überhaupt nicht auftritt. Vor allem aber variiert sie gewaltig. In der
Stadt ist die Sendeleistung in aller Regel wegen der dichten
Mastenbestückung viel geringer als auf dem Land, und in Stahlbetonbauten
wegen der Abschirmung höher als in Holz- oder Altbauten. Wer also auf
dem Land in der Platte wohnt und der nächste Mast weit weg ist, dann
"strahlt" das Handy mit dem Super-SAR-Wert viel stärker als das
Pfui-Handy in der Innenstadt.Daneben ist eine Wirkung physikalisch
einfach nicht zu erwarten und steht sowieso weit hinter der Strahlung,
die wir natürlicherweise abbekommen. Und wer gern Flugreisen unternimmt,
aber sich ein Handy mit geringem SAR-Wert kauft, der hat alle
Rationalität aufgegeben. Es gibt auch konsequenterweise keine
belastbaren Studien, die eine Gefährdung zeigen können (hier). Und eine
einfache Überlegung bringt einen auch rasch dahin: Wenn die Strahlung
gefährlich wäre, dann hätte es ja mittlerweile bei der milliardenfachen
Verwendung von Handys, die früher ja auch eine viel höhere Strahlung
hatten, parallel zu einem messbaren (und eigentlich dramatischen)
Anstieg der entsprechenden Krankheiten kommen müssen, und zwar
geografisch differenziert nach Handynutzung. Ist aber nicht.



Sorry,
aber du hast schlicht keine Ahnung wovon du redest. Schau Dir einfach
die Statistiken zu Krebszahlen oder auch anderen Krankheiten (z. B.
Asthma) für Landregione vs. urbane Gebiete an. Aber es wird ja immer mit
der Keule geprügelt, dass man diese Entwicklung ja allem-allem
Möglichen zuschreiben könnte. Natürlich kann man bei den unzähligen gesundheitsschädigenden Einflüssen sagen, was welchen Teil zur Schädigung beisteuert. Ist es der Stress? Ist es die Chemie? Ist es der Diesel? Ist es das Elektrosmog? Thema Diesel: Der Startschuss ist gefallen. Hamburg führt die erste Dieselfreie-Zone ein. Ich war ziemlich verwundert, dass es ausgerechnet Hamburg ist. Schaut Euch einfach mal die Luftverschmutzung über dem Hafen an. Aber klar, kennen wir doch schon: der Steuerzahler zahlt die Luft- und Klimasteuern für die Abgase der Industrie. Solange wir daran glauben, dass es ja "unsertwegen" dem Planeten so schlecht geht, zahlen wir brav jede Art von Steuer-Ablässen. Hauptsache wir sind alle schön klimabewusst.

Und was Statistiken per se angeht, sollte
sich doch spätestens seit dem letzten großen Monsanto-Skandal
rumgesprochen haben, dass es mindestens zwei Wege gibt, um die
gewünschte "Statistik" zu bekommen. Unliebsame Wissenschaftler entweder
gar nicht erst finanzieren oder wenn sie es dann doch schaffen sollten
etwas zu veröffentlichen, diese für unglaubwürdig, korrupt, verrückt
oder für alles drei zu klären. Viele Wissenschaftler landen nämlich in
der Klapse, nich gerade weil sie dermaßen schlau sind, dass sie davon
verrückt werden. Das ist Bullshit. Schaut mal wieviele Studien plötzlich
zurückgezogen werden. Und der zweite Weg wäre eben die Studien selbst
zu schreiben (neustes Beispiel eben Monsanto) bzw. schreiben zu lassen.
Dazu gab es eine sehenswerte Folge der Anstalt (meine es war vom
07.11.17). Einfach mal online suchen.

Was den SAR-Wert betrifft,
empfehle ich die alten Studien vom genannten Prof. Gandhi sich
anzuschauen. Grundlegene Probleme mit der Art der Messung von
SAR (SAM-Modell) haben
sich bisher mit keiner Norm geändert. Es wird nach wie vor falsch bzw.
nicht aussagekräftig genug gemessen. Die für die Messungen nach
SAM-Modell verwendete Puppe wurde in den 90er Jahren auf Basis der
biologischen Merkmale von den Top 10% der US-Army-Neuzugängen
entwickelt. Wie kann eine ach so weit entwickelte Zivilisation bis heute
die Grenzwerte weltweit auf Basis der Merkmale von den
Top-10%-US-Soldaten (an die 1,90m / 100kg ?) zugleich und
allgemeingültig z. B. für Kinder und Schwangere auslegen? Da hilft auch
keine Mittelung und keine Normierung (connect). Hinzu kommt, dass SAM
und SAR nur thermische Auswirkungen der absorbierten Strahlung
berücksichtigen. Die Gewebe simmulierende Flüssigkeit ist homogen,
Gewebe hingegen stark heterogen. Dies führt zur ungleichmäßigen
Wärmebelastung des Gewebes → „Hot Spots". Die Frequenzen bei drahtloser
Übertragung werden immer höher (3G, 4G, 5G... oder auch 2,4GHz → 5GHz).
Dies führt zu einer stetig sinkenden Eindringtiefe (schon mal darüber
gewudert, weshalb das neue 5GHz-WLAN-Signal plötzlich nicht mehr durch
die Decke kommt, wo mit 2,4GHz doch der Empfang gut war?). Damit gibt es
jedenfalls eine verstärkte Belastung der oberen Hautschichten sowie die
genannten Hot-Spots. Außedem blieben sogenannte athermische
Auswirkungenbisher bisher völlig unberücksichtigt. Von den völlig
unerforschten gesundheitlichen Auswirkungen ganz zu schweigen...
Schlafverhalten, Leistungsfähigkei, Permeabilität der Blut-Hirn-Schrank,
Hirnstromaktivitäten und kognitive Funktionen des Gehirns,
EMV-Sensibilität, usw.

Immer mehr Technologien sind angewiesen
auf höhere Übertragungsraten: Internet of Things mit bis zu 20 Mrd.
Wireless-Geräten, Autonomes Fahren, Smart Home, usw. Die Wellenlänge ist
umgekhert proportional zur Frequenz (λ=C/f). Bei f=3 GHz beträgt die
Wellenlänge nur noch 10cm! Die Eindringtiefe wird damit immer geringer,
wodurch die Energie Hindernisse nur schwerdurchdringen
kann. Dies führt zwangsläufig zu Funklöchern. Wie kann die Industrie
also entgegenwirken? Entweder Sendeleistung vielfach erhöhen. Oder
Funkmasten viel dichter bauen. Und natürlich ist es gleich beides!

So
und abschließend noch kurz zur maximalen Sendenleistung. Es wird das
sogenannte TPC angewandt (Transmitter Power Control). Bei sinkender
Signalleistung zur Basisstation regelt das TPC die Sendeleistung der
Mobilstation hoch. Das bedeutet, dass in Funklöchern die höchste
Belastung vorliegt. Ich weiss nicht wie es Euch geht, aber ich bin
täglich ziemlich oft und ziemlich lange in Funklöchern. Hier ein paar
Beispiele, welche vielen vielleicht gar nicht so bewusst sind: jeden Tag
in der Bahn, im Auto, in Gebäuden, in Aufzügen, usw. Und das sind nur
die mit der höchsten Belastung. Dann zählt mal die Stunden zusammen,
während Ihr in diesen Situationen der höchsten Belastung täglich seid.

TIPPS:
- Aufklärung ist das Wichtigste
- Funkverbindungen und entsprechende Geräte so gut es geht meiden
- Kabelverbindungen bieten in jeder Hinsicht Vorteile!
- Nutzungsverhalten ändern. Gewohnheiten Abschaffen!
- Headset (am besten aus Kunststoff) oder Freisprechfunktion nutzen
- kabelgebunden statt Bluetooth
- keine langen Telefonate trotz Flatrate
- beim Verbindungsaufbau max. Sendeleistung -> Handy erst nach Freizeichenton ans Ohr
- keine Abschirmung nach Außen (durch leitende Hüllen oder eigene Hand)
- gut: Jackentasche statt Hosentasche
- besser: Schreibtisch statt Tasche
- keine unnötigen Funkverbindungen
- manuelles Umschalten zw. WiFi und Datenverbindung
--> Flugmodus!
Zusätzliche Info
Diverses
Beste Kommentare
Hatte jetzt keine Lust bis zum Ende zu lesen.
Was willst du uns denn damit sagen?
Bearbeitet von: "noname951" 28. Mai
38 Kommentare
Hatte jetzt keine Lust bis zum Ende zu lesen.
Was willst du uns denn damit sagen?
Bearbeitet von: "noname951" 28. Mai
noname951vor 2 m

Hatte jetzt keine Lust bis zum Ende zu lesen.Was willst du uns denn damit …Hatte jetzt keine Lust bis zum Ende zu lesen.Was willst du uns denn damit sagen?



Ich glaube, das sollte eine Antwort auf den Kommentar sein.

Zusammengefasst: Strahlung ist böse.
noname951vor 2 m

Hatte jetzt keine Lust bis zum Ende zu lesen.Was willst du uns denn damit …Hatte jetzt keine Lust bis zum Ende zu lesen.Was willst du uns denn damit sagen?



Steht dort geschrieben. Wer es lesen will und wen es interessiert, kann es tun. Wem es zuviele Buchstaben sind, geht schön weiter shoppen
Tobiasvor 1 m

Ich glaube, das sollte eine Antwort auf den Kommentar …Ich glaube, das sollte eine Antwort auf den Kommentar sein.Zusammengefasst: Strahlung ist böse.



Das hast Du wohl falsch verstanden dann. Unwissenheit ist böse.
noname951vor 6 m

Hatte jetzt keine Lust bis zum Ende zu lesen.Was willst du uns denn damit …Hatte jetzt keine Lust bis zum Ende zu lesen.Was willst du uns denn damit sagen?



Du enttäuscht mich, wo bleibt dein "China-SPAM"?
fuckwar28. Mai

Steht dort geschrieben. Wer es lesen will und wen es interessiert, kann es …Steht dort geschrieben. Wer es lesen will und wen es interessiert, kann es tun. Wem es zuviele Buchstaben sind, geht schön weiter shoppen


Du schreibst hier nirgends, dass es ein langer Text mit deiner persönlichen Meinung zum Thema gesundheitliche Schäden durch Strahlung etc. ist, der sich eigentlich auf einen Kommentar von Benny17 aus dem BQ Aquaris Deal handelt.
mydealz.de/dea…752


Bei der Stelle wo du Asthma ins Spiel bringst, habe ich aufgehört zu lesen.
Wir sind von Strahlung umgeben, seit wie das Wasser verlassen haben.


Persona_non_grata28. Mai

Du enttäuscht mich, wo bleibt dein "China-SPAM"?


Was meinst du mit "China-Spam"?
Bearbeitet von: "noname951" 28. Mai
noname951vor 4 m

Du schreibst hier nirgends, dass es ein langer Text mit deiner …Du schreibst hier nirgends, dass es ein langer Text mit deiner persönlichen Meinung zum Thema gesundheitliche Schäden durch Strahlung etc. ist, der sich eigentlich auf einen Kommentar von Benny17 aus dem BQ Aquaris Deal handelt.https://www.mydealz.de/deals/bq-aquaris-x-pro-smartphone-64-gb-52-zoll-glasur-weiss-1179752#comment-17468826Bei der Stelle wo du Asthma ins Spiel bringst, habe ich aufgehört zu lesen.Wir sind von Strahlung umgeben, seit wie das Wasser verlassen haben.Was meinst du mit "China-Spam"?



Kommentieren ohne überhaupt gelesen zu haben... Jede Art von Veröffentlichung stellt mehr oder weniger die !SUBJEKTIVE! persönliche Meinung des Verfassers dar. Der Post ist mMn nicht nur für den zitierten User von Interesse.
Verpasse ich etwas wenn ich das nicht lese?
Bearbeitet von: "WainerRinkler" 28. Mai
WainerRinkler28. Mai

Verpasste ich etwas wenn ich das nicht lese?


Zusammengefasst, alles ist böse und wir werden sterben!
WainerRinkler28. Mai

Verpasste ich etwas wenn ich das nicht lese?


Das könntest nur Du allein beantworten und das auch nur im Nachhinein
TL;DR: Wir werden alle sterben.
Bau dir ein Käfig aus Kupferdraht und setz dich rein, aber nimm bitte keine elektronischen Geräte mit. Das hilft dir, aber hauptsächlich uns.
Bearbeitet von: "mactron" 28. Mai
TL;DR: @fuckwar möchte auf unsere Ignore-Liste, da er ein langweiliger Wirrkopf ist.
ich habe mal vor einiger Zeit eine Doku über vermutlich soetwas gesehen, geht es dir um das Thema?

Der Mann, der im Wald lebt | WDR Doku
Wieso Wirrkopf, das Fazit ist zwar nicht neu, ist aber soweit in Ordnung:

TIPPS:
- Aufklärung ist das Wichtigste
- Kabelverbindungen bieten in jeder Hinsicht Vorteile! - Headset (am besten aus Kunststoff) oder Freisprechfunktion nutzen - keine langen Telefonate trotz Flatrate - gut: Jackentasche statt Hosentasche - keine unnötigen Funkverbindungen --> Flugmodus!


Das Strahlen zumindest nicht gesundheitsförderlich sind, ist ja wohl klar....
Tobiasvor 1 h, 0 m

Ich glaube, das sollte eine Antwort auf den Kommentar …Ich glaube, das sollte eine Antwort auf den Kommentar sein.Zusammengefasst: Strahlung ist böse.



Nein, Zusammengefasst steigt mit zunehmender Vernetzung die Strahlungsstärke und die Frequenzen, und das ist das Problem.
kartoffelkaefervor 4 m

Wieso Wirrkopf, das Fazit ist zwar nicht neu, ist aber soweit in …Wieso Wirrkopf, das Fazit ist zwar nicht neu, ist aber soweit in Ordnung:TIPPS: - Aufklärung ist das Wichtigste- Kabelverbindungen bieten in jeder Hinsicht Vorteile! - Headset (am besten aus Kunststoff) oder Freisprechfunktion nutzen - keine langen Telefonate trotz Flatrate - gut: Jackentasche statt Hosentasche - keine unnötigen Funkverbindungen --> Flugmodus!Das Strahlen zumindest nicht gesundheitsförderlich sind, ist ja wohl klar....


Nein, das ist nicht klar, denn es gibt verschiedene Arten von Strahlung.
Pauschal zu sagen, dass Strahlung gesundheitsschädlich ist, ist falsch.
noname951vor 2 m

Nein, das ist nicht klar, denn es gibt verschiedene Arten von …Nein, das ist nicht klar, denn es gibt verschiedene Arten von Strahlung.Pauschal zu sagen, dass Strahlung gesundheitsschädlich ist, ist falsch.



Röntgen?
Handy?
CT?
Linearbeschleuniger?
17472284-KiYlq.jpg
Soll doch jeder, wie er es für richtig hält....der eine hat den Aluhut auf, der andere in paar Jahren vielleicht einen Hirntumor....
Bearbeitet von: "kartoffelkaefer" 28. Mai
kartoffelkaefervor 5 m

Röntgen?Handy?CT?Linearbeschleuniger?


CT und Röntgen ist das selbe! Wobei beim CT kriegst du eine höhere Röntgenstrahlung ab.

Mein Physikunterricht ist schon länger her, deshalb kann ich dir nicht vertieft darüber etwas erzählen.

Linearbeschleuniger? Kommt wohl darauf an was du darin beschleunigst.
Bearbeitet von: "noname951" 28. Mai
kartoffelkaefervor 14 m

Wieso Wirrkopf, das Fazit ist zwar nicht neu, ist aber soweit in …Wieso Wirrkopf, das Fazit ist zwar nicht neu, ist aber soweit in Ordnung:TIPPS: - Aufklärung ist das Wichtigste- Kabelverbindungen bieten in jeder Hinsicht Vorteile! - Headset (am besten aus Kunststoff) oder Freisprechfunktion nutzen - keine langen Telefonate trotz Flatrate - gut: Jackentasche statt Hosentasche - keine unnötigen Funkverbindungen --> Flugmodus!Das Strahlen zumindest nicht gesundheitsförderlich sind, ist ja wohl klar....



Was den meisten nicht klar ist, glaube ich, dass es hier nicht um elektromagnetische Strahlung und deren Auswirkungen geht. Vielmehr ist mein Kritikpunkt die falsche Einschätzung und die damit einhergehende trügerische Unbedenklichkeit. Die wenigsten kennen und achten auf den SAR-Wert. Das Band 20 - das kennen die meisten heir . Aber kaum jemand scheint zu wissen, dass dieser so oft hier und in anderen Communities erwähnte SAR-Wert keinerlei Basis zur realitätsnahen Bewertung bietet. Aber das muss jeder letztendlich für sich selbst einschätzen.
noname951vor 5 m

CT und Röntgen ist das selbe! Wobei beim CT kriegst du eine höhere R …CT und Röntgen ist das selbe! Wobei beim CT kriegst du eine höhere Röntgenstrahlung ab.Mein Physikunterricht ist schon länger her, deshalb kann ich dir nicht vertieft darüber etwas erzählen.Linearbeschleuniger? Kommt wohl darauf an was du darin beschleunigst.



Bei mir auch schon länger her....CT = höhere Strahlung ist richtig
Linearbeschleuniger (Strahlentherapie) ist zwar im "Guten" angewendet, zerstört aber (hier soll es ja).
UV-Strahlung

Also eine gesunde Strahlung fehlt aber immer noch...
spam
fuckwarvor 2 m

Was den meisten nicht klar ist, glaube ich, dass es hier nicht um …Was den meisten nicht klar ist, glaube ich, dass es hier nicht um elektromagnetische Strahlung und deren Auswirkungen geht. Vielmehr ist mein Kritikpunkt die falsche Einschätzung und die damit einhergehende trügerische Unbedenklichkeit. Die wenigsten kennen und achten auf den SAR-Wert. Das Band 20 - das kennen die meisten heir . Aber kaum jemand scheint zu wissen, dass dieser so oft hier und in anderen Communities erwähnte SAR-Wert keinerlei Basis zur realitätsnahen Bewertung bietet. Aber das muss jeder letztendlich für sich selbst einschätzen.



Ich achte schon immer beim Handy-Kauf auf den SAR (o.k. bin ich hier sicher ein Exot). Nie wieder über 0,4
kartoffelkaefervor 3 m

Bei mir auch schon länger her....CT = höhere Strahlung ist r …Bei mir auch schon länger her....CT = höhere Strahlung ist richtigLinearbeschleuniger (Strahlentherapie) ist zwar im "Guten" angewendet, zerstört aber (hier soll es ja).UV-StrahlungAlso eine gesunde Strahlung fehlt aber immer noch...


Infrarot
Jetzt wirst du sagen, wenn man zu lange sich bestrahlt, dann wird man zu warm.

Das ist aber überall so. Wenn du zu viel isst, wirst du Fett und krank. Also sind alle Lebensmittel auch gefährlich.

Einigen wir uns doch darauf, dass es auf die Menge ankommt.
Bearbeitet von: "noname951" 28. Mai
noname951vor 5 m

InfrarotJetzt wirst du sagen, wenn man zu lange sich bestrahlt, dann wird …InfrarotJetzt wirst du sagen, wenn man zu lange sich bestrahlt, dann wird man zu warm.Das ist aber überall so. Wenn du zu viel isst, wirst du Fett und krank. Also sind alle Lebensmittel auch gefährlich.Einigen wir uns doch darauf, dass es auf die Menge ankommt.



Ich glaube, wir haben da gar keine (große) Differenz. Klar, die Dosis macht´s immer. Nur wer im "jugendlichen Leichtsinn" ständig das Handy am Ohr hat (mit hohem SAR) und ständig Flugreisen unternimmt und sich bei jeder Kleinigkeit röntgen lässt, wird sich vielleicht irgendwann wundern....
noname951vor 14 m

InfrarotJetzt wirst du sagen, wenn man zu lange sich bestrahlt, dann wird …InfrarotJetzt wirst du sagen, wenn man zu lange sich bestrahlt, dann wird man zu warm.Das ist aber überall so. Wenn du zu viel isst, wirst du Fett und krank. Also sind alle Lebensmittel auch gefährlich.Einigen wir uns doch darauf, dass es auf die Menge ankommt.



So sieht's aus. Die Dosis macht das Gift. Und jetzt zählt 1 und 1 zusammen und überlegt jeder für sich selbst, wie die Entwicklung der Dosis im Trend denn ausschaut. War letztens auf einem Vortrag eines führenden Unternehmens auf dem Gebiet Smart Home. Also ich möchte nicht, dass bei mir im Haus jede Tür- und Fensterklinke, jeder Lichtschalter und jede Steckdose 24/7 auf Sendung ist. Da reichen mir schon die 30 Funknetze meiner Nachbarn, und das nur im 2,4er-Band und da auch nur die sichtbaren. Schaut da jemand wenigstens auf den trügerischen SAR-Wert noch?

17472505-HjEss.jpg
Bearbeitet von: "fuckwar" 28. Mai
kartoffelkaefervor 12 m

Ich glaube, wir haben da gar keine (große) Differenz. Klar, die Dosis …Ich glaube, wir haben da gar keine (große) Differenz. Klar, die Dosis macht´s immer. Nur wer im "jugendlichen Leichtsinn" ständig das Handy am Ohr hat (mit hohem SAR) und ständig Flugreisen unternimmt und sich bei jeder Kleinigkeit röntgen lässt, wird sich vielleicht irgendwann wundern....


Das ist wohl war.
Wie mit allem, ein überlegter Umgang ist immer gut.

fuckwarvor 6 m

So sieht's aus. Die Dosis macht das Gift. Und jetzt zählt 1 und 1 zusammen …So sieht's aus. Die Dosis macht das Gift. Und jetzt zählt 1 und 1 zusammen und überlegt jeder für sich selbst, wie die Entwicklung der Dosis im Trend denn ausschaut. War letztens auf einem Vortrag eines führenden Unternehmens auf dem Gebiet Smart Home. Also ich möchte nicht, dass bei mir im Haus jede Tür- und Fensterklinke, jeder Lichtschalter und jede Steckdose 24/7 auf Sendung ist. Da reichen mir schon die 30 Funknetze meiner Nachbarn, und das nur im 2,4er-Band und da auch nur die sichtbaren. Schaut da jemand wenigstens auf den trügerischen SAR-Wert noch?[Bild]


Bitte erklär doch was in deinem Beispiel jetzt der SAR Wert im Körper macht oder WLAN strahlung etc.

Es erwärmt das Gewebe in unimitgelbarer Umgebung zur Strahlungsquelle.
Aus der Ferne (Wlan Router auf dem Schrank) wird nichts erwärmt oder irgendwelche Zellen zerstört!
Bearbeitet von: "noname951" 28. Mai
Schevor 40 m

Nein, Zusammengefasst steigt mit zunehmender Vernetzung die …Nein, Zusammengefasst steigt mit zunehmender Vernetzung die Strahlungsstärke und die Frequenzen, und das ist das Problem.



Ganz so einfach ist das nicht. Höhere Frequenzen bringen Vorteile, aber auch jede Menge Nachteile.

Bei höheren Frequenzen ist bei gleicher Bandbreite mehr Datendurchsatz möglich. Daher sind höhere Mobilfunkfrequenzen z.B. in dicht bewohnten Städten wichtig, um mehr Nutzer versorgen zu können. Aber man kann nicht endlos auf höhere Frequenzen umstiegen, weil höhere Frequenz = kleinere Wellenlänge und bei kleineren Wellenlängen kommen wir irgendwann in den Bereich, in dem die Wellenlänge etwa die Größe von Molekülen hat. Dann bringt man z.B. Wassermoleküle zum Schwingen, die absorbieren die Strahlung und kabellose Verbindungen funktionieren nicht mehr. Also genau das Prinzip einer Haushaltsmikrowelle.

Die Strahlungsstärke nimmt zwar insgesamt zu, weil z.B. heute fast jeder ein Wlan hat, aber gerade im Mobilfunk hat sie an vielen Orten eher abgenommen. Wenn du früher eine Basisstation hattest, die einen großen Umkreis versorgen musste, musste sie auch entsprechend viel Sendeleistung haben. Nah am Funkmast, war man also einer recht hohen Strahlung ausgesetzt. Heute hast du viele Basisstationen, die jeweils nur einen kleineren Radius versorgen. Dadurch kann man pro Basisstation mit weniger Sendeleistung auskommen und die Belastung nahe eines Funkmastes ist kleiner.

Übrigens: Wenn Leute nicht unterwegs Videos streamen und jeden Müll als Bild in die Welt verschicken würden, könnte man ganz schnell einen großen Teil des mobilen Datenvolumens einsparen.
noname951vor 40 m

Das ist wohl war.Wie mit allem, ein überlegter Umgang ist immer gut.Bitte …Das ist wohl war.Wie mit allem, ein überlegter Umgang ist immer gut.Bitte erklär doch was in deinem Beispiel jetzt der SAR Wert im Körper macht oder WLAN strahlung etc.Es erwärmt das Gewebe in unimitgelbarer Umgebung zur Strahlungsquelle.Aus der Ferne (Wlan Router auf dem Schrank) wird nichts erwärmt oder irgendwelche Zellen zerstört!



Doch, auch dein Wlan erwärmt theoretisch die Zellen. Aber da sind eben die maximal erlaubten Sendeleistungen kleiner und wenn du ein Stück weg stehst, bekommt du auch entsprechend wenig Leistung ab.

Ob du jetzt 1W von einem Gerät direkt in der Nähe oder 100 x 10mW von vielen Geräten etwas weiter weg abbekommst, ist egal.
Bearbeitet von: "Tobias" 28. Mai
Also ich würde sagen bei dem Wetter draußen werden meine Zellen mehr erwärmt als vom WLAN - aber es kann natürlich auch daran liegen dass es mir so warm ist
Tobiasvor 58 m

Ganz so einfach ist das nicht. Höhere Frequenzen bringen Vorteile, aber …Ganz so einfach ist das nicht. Höhere Frequenzen bringen Vorteile, aber auch jede Menge Nachteile.Bei höheren Frequenzen ist bei gleicher Bandbreite mehr Datendurchsatz möglich. Daher sind höhere Mobilfunkfrequenzen z.B. in dicht bewohnten Städten wichtig, um mehr Nutzer versorgen zu können. Aber man kann nicht endlos auf höhere Frequenzen umstiegen, weil höhere Frequenz = kleinere Wellenlänge und bei kleineren Wellenlängen kommen wir irgendwann in den Bereich, in dem die Wellenlänge etwa die Größe von Molekülen hat. Dann bringt man z.B. Wassermoleküle zum Schwingen, die absorbieren die Strahlung und kabellose Verbindungen funktionieren nicht mehr. Also genau das Prinzip einer Haushaltsmikrowelle.Die Strahlungsstärke nimmt zwar insgesamt zu, weil z.B. heute fast jeder ein Wlan hat, aber gerade im Mobilfunk hat sie an vielen Orten eher abgenommen. Wenn du früher eine Basisstation hattest, die einen großen Umkreis versorgen musste, musste sie auch entsprechend viel Sendeleistung haben. Nah am Funkmast, war man also einer recht hohen Strahlung ausgesetzt. Heute hast du viele Basisstationen, die jeweils nur einen kleineren Radius versorgen. Dadurch kann man pro Basisstation mit weniger Sendeleistung auskommen und die Belastung nahe eines Funkmastes ist kleiner.Übrigens: Wenn Leute nicht unterwegs Videos streamen und jeden Müll als Bild in die Welt verschicken würden, könnte man ganz schnell einen großen Teil des mobilen Datenvolumens einsparen.



eben. Die Belastung nimmt durch Frequenzanstieg proportional zu. Dadurch dass vor allem Mobilfunkmasten größere Reichweiten erreichen sollen wird da natürlich dann Energie draufgegeben. 5G wird sicher kein Spaß für unseren Organismus.
Die anderen Effekte lasse ich hier mal außen vor, da mit sowas viele, die sich damit nie beschäftigt haben, vor den Kopf gestoßen würden.
Ja, das ist die Katze die sich selbst in den Schwanz beißt. Höhere Datenraten -> Frequenzen hoch -> Wellenlänge geht runter -> wirkt somit auf die Transmission und das Signal kommt nicht durch Hindernisse -> viel mehr Funkmasten nötig

Jetzt sagt jemand: Theoretisch mehr Masten würde bedeuten, wir könnten weniger Sendeleitsung fahren. Nun ja, selbst wenn es so wäre (und es nicht so), dann würde diese Schlussfolgerung nur dann stimmen, wenn die Anzahl der Sender/Empfänger gleich bleiben würde, was auch nicht der Fall ist (s. IoT).

Und auf dem Land ist man überhaupt nicht stärker belastet. Es gibt dort fast keinerlei Hindernisse oder Reflexionen. Und soviele die versorgt werden wollen gibt es dort auch nicht. Was in Großstädten heute los ist, ist dazu nicht ein mal mehr vergleichbar geworden.

Wie Ihr seht, unterm Strich summiert sich eben alles auf und damit wären wir bei dem Punkt: die Dosis macht das Gift. Natürlich nicht gleich den Aluhut. Alles muss im gesunden Verhältnis sein. Nur das eigene Bewusstsein sollte auch für solche unsichtbaren Dinge offen und nüchtern sein.
Schevor 11 h, 41 m

Die anderen Effekte lasse ich hier mal außen vor, da mit sowas viele, die …Die anderen Effekte lasse ich hier mal außen vor, da mit sowas viele, die sich damit nie beschäftigt haben, vor den Kopf gestoßen würden.


Du meinst so was, dass die Ordnung der Wassermoleküle in den Zellen dadurch gestört wird und so?

Davon abgesehen wurde doch schon ein paar über deinen Kommentaren dargestellt, dass mit höheren Frequenzen eben nicht die Energie steigt, sondern eher sinkt.
therealpinkvor 13 h, 55 m

TL;DR: @fuckwar möchte auf unsere Ignore-Liste, da er ein langweiliger …TL;DR: @fuckwar möchte auf unsere Ignore-Liste, da er ein langweiliger Wirrkopf ist.



Vermutlich ist er auch ein langhaariger Wirrkopf.
HouseMDvor 5 h, 23 m

Du meinst so was, dass die Ordnung der Wassermoleküle in den Zellen …Du meinst so was, dass die Ordnung der Wassermoleküle in den Zellen dadurch gestört wird und so? Davon abgesehen wurde doch schon ein paar über deinen Kommentaren dargestellt, dass mit höheren Frequenzen eben nicht die Energie steigt, sondern eher sinkt.



so mit lesen und verstehen hast Du es nicht so recht, oder? genau über Dir steht es doch ganz deutlich beschrieben.
Bearbeitet von: "Sche" 29. Mai
HouseMDvor 8 h, 50 m

Du meinst so was, dass die Ordnung der Wassermoleküle in den Zellen …Du meinst so was, dass die Ordnung der Wassermoleküle in den Zellen dadurch gestört wird und so? Davon abgesehen wurde doch schon ein paar über deinen Kommentaren dargestellt, dass mit höheren Frequenzen eben nicht die Energie steigt, sondern eher sinkt.



Dann schließt du dich wohl in Punkto Fehlstunden deinen Sandkasten-Kollegen hier an?
de.wikipedia.org/wik…tum
Dein Kommentar
Avatar
@
    Text

    Top Diskussionen

    Top Diskussionen

    Top-Händler