Sat-LNB - Was ist bei den neuen zu beachten?

5
eingestellt am 22. Dez 2013
Habe bei meiner neuen Wohnung auf dem Balkon eine Standard 60er Schüssel mit nem Single-LNB vorinstalliert. Leider ist der Empfang nur mäßig und ich vermute, dass es neben einer nicht allzu präzisen Ausrichtung auch an den veralteten LNB liegt (müsste ca. 10 Jahre alt sein).

Gibt es bei den neuen LNBs irgendwas zu beachten? Früher kann ich mich noch erinnern, habe ich immer sehr auf die Dämpfung und den Spiegel Durchmesser geachtet... das hier z. B. wäre sehr günstig und auch noch gut bewertet:

amazon.de/Inv…lnb

Ist es überhaupt noch notwendig mehr als 10-15 € für sowas auszugeben? Der 60er Spiegel sollte genügen, oder? Notfalls kann man bei Starkregen ja noch auf DVB-T ausweichen.

  1. Diverses
Gruppen
  1. Diverses
5 Kommentare

Die Dämpfungsangaben kannst du alle in die Tonne kloppen.

Inverto ist in Ordnung, für einen einfachen Twin-LNB ist alles über 15€ wirklich übertrieben.

Die Alps LNb sind auch bauchbar. Die Dämpfungsangaben sindmit großer Vorsicht zu geniessen.

Wenn deine Schüssel krumm steht, wirst du auch mit dem besten LNB keine viel besseren Ergebnisse erzielen. Kümmer dich mal lieber um die Schüssel, kostet nix bis auf ein paar Minuten Lebenszeit. Dann solltest du auch dein altes LNB behalten können.

Je größer die Schüssel, desto leichter kriegst du besseren Empfang. LNB für max. 10€ reichen absolut aus. Mind. doppelt geschirmtes digitales SAT-Kabel nehmen.

Verfasser

wwwwww

Wenn deine Schüssel krumm steht, wirst du auch mit dem besten LNB keine viel besseren Ergebnisse erzielen. Kümmer dich mal lieber um die Schüssel, kostet nix bis auf ein paar Minuten Lebenszeit. Dann solltest du auch dein altes LNB behalten können.



Stimmt - es ist ein LPU 403 - so schlecht kann das gar nicht sein. Werde jetzt mal das Signal richtig einpendeln und dann erst bestellen, falls das nix bringt.
Dein Kommentar
Avatar
@
    Text