Sat TV in ein anderes Zimmer übertragen

Hallo zusammen,

in meiner Mietwohnung ist im Wohnzimmer ein Sat-Anschluss - die Schüssel mit LNB ist auf dem Dach.

Nun würde ich gerne einen zweiten Fernseher im Schlafzimmer aufstellen - will aber kein Kabel durch die ganze Bude legen.

Was gibt es da für Alternativen? Ich habe schon von DLAN Sat von Devolo gehört, das kostet aber > 200 € und ist mir eigentlich dafür zu teuer.

Meine Geräte
32 Zoll TV mit integrierten S2 Receiver
32 Zoll TV mit integrierten S2 Receiver
zusätzlich ein Xoro S2 Receiver
Fire TV Stick
- kein Smart TV -

Eventuell käme auch IP-TV in Frage (über den Fire Stick), allerdings kostet Zattoo mit allen Sendern 100€ pro Jahr und ist daher auch zu teuer.

Hat jemand eine kostengünstige Lösung? Die TVs müssen nicht gleichzeitig laufen.

Danke

Beliebteste Kommentare

Das Stichwort ist Sat-IP.
Kauf dir einen Sat-IP Server und guck mit einer App über den FireTV Stick, Tablet oder über einen Receiver auf deinem zweiten Fernseher.
Ob es eine funktionierende SatIp App, die mit dem Fire Stick/ Tv funktioniert weiß ich leider nicht.

amazon.de/Tel…+ip

21 Kommentare

auf DVB-T2 waren
"Der Starttermin für die ersten DVB-T2 HD-Programme wird voraussichtlich im zweiten Quartal 2016 liegen (Ziel sind die Fußball-EM und die Olympischen Sommerspiele). Weitere Programme folgen dann mit dem eigentlichen Umstieg von DVB-T auf DVB-T2 HD ab Frühjahr 2017. Von Region zu Region wird der Umstieg in mehreren Schritten erfolgen. ARD und ZDF haben vereinbart, bis Mitte 2019 komplett von DVB-T auf DVB-T2 HD umzusteigen. Seit Oktober 2014 laufen schon Pilotprojekte in Testgebieten wie Berlin und München – seit August 2015 auch in Köln/Bonn."

Vermieter fragen, ob er eine 2. Sat Anschlussdose installieren lassen kann = Aufwertung der Mietwohnung für ihn.
Du beteiligst Dich auch an den Kosten.

Das Stichwort ist Sat-IP.
Kauf dir einen Sat-IP Server und guck mit einer App über den FireTV Stick, Tablet oder über einen Receiver auf deinem zweiten Fernseher.
Ob es eine funktionierende SatIp App, die mit dem Fire Stick/ Tv funktioniert weiß ich leider nicht.

amazon.de/Tel…+ip

Mir würde spontan auch nur das DLAN Sat von Devolo einfallen,
das habe ich bei mir zuhause und kann es wärmstens empfehlen...

Da ich kein Sky-Abo habe, hat mich der Hinweis nicht interessiert...
Angeblich soll damit kein sky programm übertragen werden könnnen

Hatte auch das gleiche Problem. Lösung war Kabel aussen legen. Devolo war das einzige was Ich Hardwaretechnisch gefunden habe.
Ansonsten Zattoo und Magine tv

Günstigen Linux Sat Receiver (ab 50€) holen und dann per Kodi darauf zugreifen (über das VU+ Kodi Addon).
Kodi sollte ja auf dem FireTV installierbar sein. Denke das ist die günstigste Lösung.
Gleichzeitiges schauen würde gehen, solange die Sender auf dem gleichen Transponder liegen.


Die kostengünstigste Variante wird die verlegung eines Kabels sein. Ansonsten gibt es Funkübertragungssysteme.

z.B. : mediamarkt.de/de/…HAQ

Palmer78

Die kostengünstigste Variante wird die verlegung eines Kabels sein. Ansonsten gibt es Funkübertragungssysteme. z.B. : http://www.mediamarkt.de/de/product/_telestar-5130030-skyropa-3-1368934.html?uympq=vpqr&gclid=Cj0KEQiAxrW2BRCFidKbqKyq1YEBEiQAnMDWxtfl5NtKxFvPpaUJKd7F71YOIdHdsXMeRbjjpUxfMioaAktv8P8HAQ


Da ist aber nur das gleiche Programm übertragbar

Erstmal danke für alle Antworten!

AndreasNSA

Günstigen Linux Sat Receiver (ab 50€) holen und dann per Kodi darauf zugreifen (über das VU+ Kodi Addon). Kodi sollte ja auf dem FireTV installierbar sein. Denke das ist die günstigste Lösung. Gleichzeitiges schauen würde gehen, solange die Sender auf dem gleichen Transponder liegen.



Die Idee interessiert mich am meisten, da ich Kodi auch schon auf dem Fire-TV-Stick installiert habe!
Ich würde also den Linux Sat Receiver im Wohnzimmer an dem Anschluss platzieren.
Den verbinde ich dann mit meinem TV 1 und meinem Router (Speedport Hybrid).

Und dann kann ich aus dem Netzwerk mit Kodi vom Fire-TV-Stick über das Netzwerk auf den Linux Receiver zugreifen, oder wie muss ich das verstehen?

Palmer78

Die kostengünstigste Variante wird die verlegung eines Kabels sein. Ansonsten gibt es Funkübertragungssysteme. z.B. : http://www.mediamarkt.de/de/product/_telestar-5130030-skyropa-3-1368934.html?uympq=vpqr&gclid=Cj0KEQiAxrW2BRCFidKbqKyq1YEBEiQAnMDWxtfl5NtKxFvPpaUJKd7F71YOIdHdsXMeRbjjpUxfMioaAktv8P8HAQ



Ja, aber... wenn man einen weiteren Empfänger hat z.b. VCR und das TV Signal mittels Weiche an TV und VCR übertragt. Kann man zwei verschiedene Programme auf 2 TV´s gucken, sofern man das Funkübertragungssystem an den VCR anschließt.

Komplett richtig erkannt Genau so funktioniert das.
Ich habe das z.B. über einen Raspberry mit Kodi so laufen. Nur bei mir hängt n Sat Receiver mit Quadtuner im Wohnzimmer.
Normales SD Fernsehen sollte auch ohne Probleme über WLAN klappen, bei HD Sendern bin ich mir nicht ganz sicher.

Palmer78

Die kostengünstigste Variante wird die verlegung eines Kabels sein. Ansonsten gibt es Funkübertragungssysteme. z.B. : http://www.mediamarkt.de/de/product/_telestar-5130030-skyropa-3-1368934.html?uympq=vpqr&gclid=Cj0KEQiAxrW2BRCFidKbqKyq1YEBEiQAnMDWxtfl5NtKxFvPpaUJKd7F71YOIdHdsXMeRbjjpUxfMioaAktv8P8HAQ



Weiß jemand ob sowas auch mit einem Sky-Receiver funktioniert? Wohl eher nicht oder?

Palmer78

Die kostengünstigste Variante wird die verlegung eines Kabels sein. Ansonsten gibt es Funkübertragungssysteme. z.B. : http://www.mediamarkt.de/de/product/_telestar-5130030-skyropa-3-1368934.html?uympq=vpqr&gclid=Cj0KEQiAxrW2BRCFidKbqKyq1YEBEiQAnMDWxtfl5NtKxFvPpaUJKd7F71YOIdHdsXMeRbjjpUxfMioaAktv8P8HAQ



Bei mir funktioniert es mit der DBox2 (Nokia und Sagem) tadellos. Ich hab dazu nur einen anderen Scartadapter benötigt. (Scart auf Chinch). Es sollte aber auch mit allen anderen Receivern funktionieren.

Wie sieht es auf mit Kabel durch die Wand? Das hatte ich damals gemacht, um den Schlafzimmer-TV zu versorgen (der Anschluss war zum Glück direkt auf der anderen Seite, der Vermieter war damit einverstanden, dass ich unter der Fußleiste ein Loch dafür bohre. Also wie hier auch schon gesagt wurde: ggfs. gemeinsam mit dem Vermieter/Verwalter eine Lösung erarbeiten

Mit allem anderen außer einem Kabel ärgerst du dich auf Dauer

AndreasNSA

Komplett richtig erkannt Genau so funktioniert das. Ich habe das z.B. über einen Raspberry mit Kodi so laufen. Nur bei mir hängt n Sat Receiver mit Quadtuner im Wohnzimmer. Normales SD Fernsehen sollte auch ohne Probleme über WLAN klappen, bei HD Sendern bin ich mir nicht ganz sicher.



Top danke! Geht mir auch nicht um die beste Qualität, möchte nur Abends ein paar mal die Woche im Schlafzimmer gucken.
Ich bräuchte also für die Einrichtung erstmal nur einen Linux Sat Receiver? Weil das Router und Kodi schon vorhanden sind, richtig?
Bin schon seit mehreren Minuten am Googlen, finde aber keine passende Anleitung. Weißt du ein Fachforum, auf das du mich verweisen kannst? (Ich finde immer nur Anleitungen mit Receivern > 300 € (Dreambox...).

Danke!

Was wichtig ist, dass es ein Enigma2 Receiver ist.

Das hier ist für die Einrichtung in Kodi
http://kodi.wiki/view/Enigma2
Du brauchst als nur das PVR Addon installieren und dann die IP deines Receivers eingeben. Er holt sich dann das Ganze Bouquet (Senderliste) von deinem Receiver.

Tja, Receiver ist halt die Frage, für um die 60€ bekommst ne gigablue HD 800 solo gebraucht, die würde für das Vorhaben denke ich ausreichen. Vielleicht hat hier jemand anders auch noch passende Vorschläge.
Auf den Receiver kann man dann, wenn man will, ein passendes Image aufspielen (z.B. OpenATV) oder auch einfach das Originale nehmen. Dann halt das übliche Sendersuchlauf oder passende Satliste einspielen (Google mal nach Matze Settings), gutes Programm zur Sendersortierung ist DreamboxEdit. Nur mal so als Kurzfassung....
Für die Verbindung mit Kodi muss eigentlich nichts vorher eingestellt werden. IP wird der Receiver ja von deinem Router automatisch bekommen, diese brauchst du dann für Kodi.

Ich habe 2 VU+ Boxen und kann alle Sender per externem Bouquet über WLAN schauen.

noahhhh

Wie sieht es auf mit Kabel durch die Wand? Das hatte ich damals gemacht, um den Schlafzimmer-TV zu versorgen (der Anschluss war zum Glück direkt auf der anderen Seite, der Vermieter war damit einverstanden, dass ich unter der Fußleiste ein Loch dafür bohre. Also wie hier auch schon gesagt wurde: ggfs. gemeinsam mit dem Vermieter/Verwalter eine Lösung erarbeiten


Dem kann ich nur voll zustimmen. Für ein Loch dafür ist im Zweifelsfall keine Einwilligung des Vermieters nötig.

noahhhh

Wie sieht es auf mit Kabel durch die Wand? Das hatte ich damals gemacht, um den Schlafzimmer-TV zu versorgen (der Anschluss war zum Glück direkt auf der anderen Seite, der Vermieter war damit einverstanden, dass ich unter der Fußleiste ein Loch dafür bohre. Also wie hier auch schon gesagt wurde: ggfs. gemeinsam mit dem Vermieter/Verwalter eine Lösung erarbeiten




Genau, für ein Loch in der Wand brauchst du nicht einmal die Genehmigung vom Vermieter.
Ist auf Dauer am besten und sollte auch einwandfrei mit HD Sendern funktionieren.

Dein Kommentar
Avatar
@
    Text
    Top Diskussionen
    1. Laser Entfernungsmesser wo kaufen?33
    2. Xbox One S Controller69
    3. Bausparvertrag - Jetzt der richtige Zeitpunkt?1655
    4. Probleme mit dem Kontowechselservice bei der Postbank810

    Weitere Diskussionen