SAT/SAT-IP Anlage im Neubau. Satellitenschüssel LNB Multischalter

13
eingestellt am 8. Mai
Guten Abend/Morgen in die Runde,

ich bin, wie ich kürzlich feststellen musste, inzwischen absoluter Laie in Sachen SAT Anlagen. Zwar war ich im Mediamarkt und habe mich "beraten" lassen, aber anscheinend war der werte Herr ebenso doof wie ich. Von SAT-IP und der EXIP 418 hat er noch nichts gehört.

Kurz zu unserem Neubau-Projekt:
In 6 Räumen werden Netzwerkdosen und SAT-Dosen installiert. Wahrscheinlich werden in den nächsten Monaten in den Räumen die Fernseher gleichzeitig laufen. Zuerst sollten in 3 Räumen die Fernseher funktionieren. Nett wäre es, wenn mindestens in zwei Räumen gleichzeitig Fern gesehen werden kann und im Hintergrund etwas aufgenommen werden könnte.
Unser Projekt sollte einige Jahre laufen, sodass wir gerne eine gute Qualität verbauen möchten, um auch zukunftssicher zu sein. Der Preis spielt also eher eine untergeordnete Rolle.

Ich weiß aktuell nicht, was wir alles brauchen und was inzwischen möglich ist.
- Welche Schüssel ist empfehlenswert?
- Welche Tuner sind empfehlenswert (mit Aufnahmefunktion)?
- Welchen LNB brauche ich?
- Ist ein Multischalter notwendig?

Zu der Aufnahmefunktion:
Wie ist die Aufnahmefunktion umsetzbar? Brauche ich für die 2 Räume je einen TWIN-Tuner mit TWIN-LNB?
Oder ist das nur und es gibt eine bessere Lösung?

Könnte ich auch einfach eine SAT-IP Anlage wie conrad.de/de/…tml nutzen? Was bräuchte ich bei SAT-IP für die 6 Fernseher? Ist da eine normale Fritzbox wie die 7362 ausreichend oder sollte man eher zu einer anderen Lösung greifen?

Danke vorab!
Zusätzliche Info
Gesuche
13 Kommentare
Wenn Kabel gelegt werden würde Ich nicht auf sat ip setzen sondern eine unicable anlage installieren.

Hier empfiehlt es sich auf Jess Multischalter bzw. Matrix Verteiler zu setzen. Die können auch mehr als die früher üblichen 8 Hausanschlüsse.
Wenn die Schüssel nicht stört, eine 90er Schüssel (hast du ein wenig Reserve bei schlechten Wetter) oder ne Flachantenne reicht eigentlich auch aus. Unicable auf jeden fall nehmen, ist zukunftssicher. Als Boxen VU+ UNO 4K oder die größeren Boxen (Ultimo 4k) Aufnahmegerät würde ich ein kl. NAS empfehlen. Multischalter siehe Posting Sternenfeuer. Unicable LNB plus Switch kann bis zu 32 Teilnehmer bedienen.
Ich verstehe nicht warum so oft und immer wieder Unicable empfohlen wird. Ich verstehe nicht wie man sich unbedingt darauf beschränken muss, vor allem in einem Neubau wo man eine richtige und gute sternverkabelung erstellen kann!
Für mich ist Unicable eine möglichkeit alte Bestände (die vorher dvb-c Infrastruktur hatten) damit umzubauen. Aber doch kein neusystem.
Ich benutze Unicable mit einer Sternverkabelung und packe noch dvb-c mit rein. Gar kein Problem.

Die vu box bekommt 8 frequenzen über ein kabel und hat damit quasi 8 tuner. Dank jess kann ich dann noch zahlreiche andere receiver versorgen
Bearbeitet von: "DUSAG0211" 8. Mai
desidiavor 2 h, 14 m

Ich verstehe nicht warum so oft und immer wieder Unicable empfohlen wird. …Ich verstehe nicht warum so oft und immer wieder Unicable empfohlen wird. Ich verstehe nicht wie man sich unbedingt darauf beschränken muss, vor allem in einem Neubau wo man eine richtige und gute sternverkabelung erstellen kann!Für mich ist Unicable eine möglichkeit alte Bestände (die vorher dvb-c Infrastruktur hatten) damit umzubauen. Aber doch kein neusystem.


Und was ist dein Tip?
Also meine Empfehlung ist:

SAT-Schüssel
Quad LNB
Sternverkabelung

Vorteil: relativ billig mit guter Qualität und man kann JEDEN SAT-Receiver anschließen.Beim Unicable nur spezielle (teure) Receiver.

An das System kann man gleichzeitig an 4 Receivern (TV) schauen.Man kann es durch einen Multischalter erweitern und noch mehr Geräte draufholen (und auch DVB-T/C wenn man mag)
@desidia

Dann brauchst du aber für einen Twin 2 Kabel vom LNB zur Box und mit Unicable nur eins und kannst da sogar 8 Tuner mit einem Kabel bedienen. Auch ist man nicht so flexibel. Oder man schwenkt komplett auf IPTV um (50er Leitung oder mehr vorausgesetzt) Die unicabletauglichen Receiver sind nicht so teuer, gerade mal gegoogelt : idealo.de/pre…tml 24,99€ incl. Aufnahmefunktion und LAN.
Slowmanvor 4 h, 56 m

Wenn die Schüssel nicht stört, eine 90er Schüssel (hast du ein wenig Re …Wenn die Schüssel nicht stört, eine 90er Schüssel (hast du ein wenig Reserve bei schlechten Wetter) oder ne Flachantenne reicht eigentlich auch aus. Unicable auf jeden fall nehmen, ist zukunftssicher. Als Boxen VU+ UNO 4K oder die größeren Boxen (Ultimo 4k) Aufnahmegerät würde ich ein kl. NAS empfehlen. Multischalter siehe Posting Sternenfeuer. Unicable LNB plus Switch kann bis zu 32 Teilnehmer bedienen.


ok. Danke für die ganzen Infos!
@Slowman@desidia@Sternenfeuer


- Die Schüssel stört nicht. Wir hätten vermutlich eine 85er Schüssel von Astro oder Kathrein geholt. Die Aufpreise für die 90er sind ja schon enorm. Loht es sich doch eine 90er zu holen?

- Die ultimo 4k ist ja eine Hausnummer (preislich gesehen). Da kommt leider doch so einiges zusammen. Ich glaube, die werden wir maximal im Aufenthaltsraum holen. In den anderen Räumen sollten doch günstigere Lösungen genügen.

- Ehrlich gesagt hatte ich Unicable überhaupt nicht auf dem Schirm. Bei Unicable braucht man dann aber diese Durchgangsdosen oder?

- Uns wurde heute auch das System von homeway.de nahe gelegt, da die Verkabelung neu gelegt wird. Ich weiß noch nicht was ich davon halten soll. Interessant ist es auf jeden Fall mit den Multimediadosen und der beworbenen Geschwindigkeit. Habt ihr zu dem System schon Erfahrungswerte?
Ajajaj... Irgendwie gibts inzwischen zu viel auf dem Markt.
Für unicable eignen sich durchgangs und enddosen (zB Jultec)
Wenn eine Durchgangsdose der Endpunkt ist, dann muss ein dc entkoppelter endwiderstand rein (kostet ca 2 euro)

85er schüssel hat bei uns und astra bisher nie ein problem gehabt. Selbst bei schwerstem unwetter. Schnee gab es leider selten (rheinland)
Also eine 85cm reicht völlig aus! Als LNB und Multiswitch kann ich dir das empfehlen (selber im Einsatz mit 2 Sat):

LNB: hm-sat-shop.de/ein…=20

Switch: hm-sat-shop.de/ein…=20

Mit diesem Switch ist man ein wenig flexibler, ich habe damit meine alte Anlage aufgepeppt.

Die Uno 4k wird gerade in den Deals hier als Schnäppchen gepostet.
Hat jemand Erfahrungen gemacht mit SAT-IP?


Viele Grüße,
stolpi
In meinem Haus habe ich zur Fernsehversorgung ausschließlich LAN Kabel verlegt. Auf dem Dach ist eine Selfsat IP36 verbaut, mit direktem LAN Anschluss. Das Ganze läuft nach anfänglichen Problemen mittlerweile seit knapp 2 Jahren einwandfrei. 8 Unterschiedliche Streams gehen gleichzeitig, für meinen 5 Personen Haushalt optimal. Das Ganze ist sensationell einfach zu installieren, kann man ohne große Vorkenntnisse selbst machen. Pures SAT to IP eben...
Bearbeitet von: "singbird" 8. Mai
Ist denn inzwischen geklärt, dass die SD-Ausstrahlung über das Jahr 2022 hinaus kostenfrei bleibt oder würdest du dann auch für alle Geräte DVB-T-Karten kaufen?

Ist für mich persönlich immer noch die Überlegung ob es sich wirtschaftlich lohnt auf SAT-TV zu setzen oder ob man nicht auf Streaming zurückgreift.

stolpivor 1 h, 50 m

Hat jemand Erfahrungen gemacht mit SAT-IP?Viele Grüße,stolpi


Hab bei meinem Onkel sowas mit ihm verbaut. Ist ein gemietetes Eigenheim, so dass das mit Kabeln und so weiter schwierig gewesen wäre. Das ganze läuft sogar noch über das Stromnetz, die Technik ist glaube ich von devolo gewesen. War in dem Fall eine gute Option, hat aber ein Weilchen gebraucht, bis das wirklich alles lief.
Bearbeitet von: "robafella" 8. Mai
Dein Kommentar
Avatar
@
    Text

    Top Diskussionen

    Top-Händler