Saugroboter - "Beratung"

21
eingestellt am 4. MaiBearbeitet von:"PeterPan556"
Guten Tag!
Ich habe folgendes Anliegen, bei dem ich die Hilfe der Com. benötige:
Ich suche einen Saugroboter. Wischfunktion ist nicht unbedingt erforderlich (denke ich - oder sollte man das mit einplanen?)
Hauptsächlich für die Wohnetage, es gibt aber noch 2 weitere Etagen.
Gibt es einen Roboter der bereits mehrere (idealerweise 3) Etagen beherrscht?
Welchen würdet ihr empfehlen?
Xiaomi hört man immer wieder, S5 / S6...
Aber da bin ich mir überhaupt nicht sicher.
Steuerbar per App sollte er sein. Klassisch MyDealz idealerweise natürlich Preis-/Leistungssieger, wobei Funktion (Gutes Saugergebnis, gute Hinderniserkennung, Bewältigung von Teppich, App steuerbar, mehrere Etagen, Lautstärke, Größe Ladestation) wichtiger ist als der Preis.
Vielen Dank für Hilfe!
Zusätzliche Info
Sonstiges

Gruppen

Beste Kommentare
quellcode04.05.2020 11:55

Ich verstehe nicht so ganz, warum man den Roboter unbedingt per App …Ich verstehe nicht so ganz, warum man den Roboter unbedingt per App steuern muss. Viel einfacher ist doch hinstellen, Knopf drücken, machen lassen. Vor jedem Einsatz empfiehlt es sich sowieso, die Räume zu besichtigen, ob nicht etwas auf dem Boden liegt, worin sich der Robbi verfangen könnte. Meine Empfehlung: 1. Gen. Xiaomi.


Per App kann man aber Barrieren Einzeichnen, was ich persönlich sehr wichtig finde, zudem kann die Saugleitung uvm. per App gesteuert/eingestellt werden.
21 Kommentare
ich habe den bagotte von amazon und kann diesen vom P/L nur empfehlen!
Ich glaube die besten Saugroboter P/L sind Ecovacs Ozmo 950, Xiaomi S5 Max und Irobot i7.
Wobei deine Kriterien, wie Teppich Erkennung, mehrere Etagen usw. eher der Ozmo 950 erfüllt.
Ich verstehe nicht so ganz, warum man den Roboter unbedingt per App steuern muss. Viel einfacher ist doch hinstellen, Knopf drücken, machen lassen. Vor jedem Einsatz empfiehlt es sich sowieso, die Räume zu besichtigen, ob nicht etwas auf dem Boden liegt, worin sich der Robbi verfangen könnte. Meine Empfehlung: 1. Gen. Xiaomi.
Bearbeitet von: "quellcode" 4. Mai
quellcode04.05.2020 11:55

Ich verstehe nicht so ganz, warum man den Roboter unbedingt per App …Ich verstehe nicht so ganz, warum man den Roboter unbedingt per App steuern muss. Viel einfacher ist doch hinstellen, Knopf drücken, machen lassen. Vor jedem Einsatz empfiehlt es sich sowieso, die Räume zu besichtigen, ob nicht etwas auf dem Boden liegt, worin sich der Robbi verfangen könnte. Meine Empfehlung: 1. Gen. Xiaomi.


Per App kann man aber Barrieren Einzeichnen, was ich persönlich sehr wichtig finde, zudem kann die Saugleitung uvm. per App gesteuert/eingestellt werden.
quellcode04.05.2020 11:55

Ich verstehe nicht so ganz, warum man den Roboter unbedingt per App …Ich verstehe nicht so ganz, warum man den Roboter unbedingt per App steuern muss. Viel einfacher ist doch hinstellen, Knopf drücken, machen lassen. Vor jedem Einsatz empfiehlt es sich sowieso, die Räume zu besichtigen, ob nicht etwas auf dem Boden liegt, worin sich der Robbi verfangen könnte. Meine Empfehlung: 1. Gen. Xiaomi.


Die Frage ist, was heißt App-Steuerung. Wirklich fernsteuern, während man ihm zuguckt? Bräuchte ich wohl auch nicht.

Aber eine App wie Roborock sie anbietet, um gezielt einzelne Räume auszuwählen, Zeitpläne anzulegen, Saugflrtschritt sehen, etc.? Unbedingt, würde ich nicht missen wollen.
Bearbeitet von: "Alf89" 4. Mai
quellcode04.05.2020 11:55

Ich verstehe nicht so ganz, warum man den Roboter unbedingt per App …Ich verstehe nicht so ganz, warum man den Roboter unbedingt per App steuern muss. Viel einfacher ist doch hinstellen, Knopf drücken, machen lassen. Vor jedem Einsatz empfiehlt es sich sowieso, die Räume zu besichtigen, ob nicht etwas auf dem Boden liegt, worin sich der Robbi verfangen könnte. Meine Empfehlung: 1. Gen. Xiaomi.


Muss nicht... aber praktisch schon. Dem Ozmo 950 kann ich so flott befehlen, Küche/Flur mal zu entkrümeln. Oder doch nur eine Runde im Esszimmer + Wohnzimmer zu drehen. Oder alle Zimmer, bis auf eins Und das halt ohne was gross zu verbarrikadieren.

Somit nun auch kein "hinstellen, machen lassen PLUS wegsenden/tragen". Er macht den Raum und ab zurück

Auch das ich eine Reihenfolge machen kann (im Wohnzimmer anfangen, dann könnte ich TV schauen, während er den Rest macht) ist praktisch.


App wäre wohl kein Kriterium.... aber ist beim Ozmo wirklich gut.
Lustiges Gimmick auch, dass man in der App in Echtzeit ihn/seinen Putzweg sieht.
Stimme Alf89 zu. Steuern per App im Sinne eines "ferngesteuerten Autos" macht nahezu keinen Sinn. Unterstützt wird es jedoch meistens. Steuerung per App im Sinne von "reinige jeden Montag und Donnerstag dieses Stockwerk" ist hingegen meiner Meinung nach eine der grundlegenden Funktionen bzw. eine der Funktionen die den größten Mehrwert bringen.
Als sehr zufriedener Nutzer des Roborock S5max kann ich diesen seit dem neuesten Update jedem uneingeschränkt empfehlen. Seit diesem Update würde ich sogar behaupten, dass er dem Ozmo 950 überlegen ist. (zwar nur um Nuancen jedoch überlegen)
26078837-EoFKI.jpgamazon.de/dp/…94J

Ich habe diesen in Schwarz und Silber . Beide für 169€ Im Angebot auf Amazon gekauft. Wischfunktion finde ich sehr gut , obwohl ich Parkettfussböden und Naturstein habe macht er seine Arbeit sehr gut! Keine App Steuerung , aber die braucht der meiner Meinung nach nicht. Saugleistung finde ich auch sehr gut und reinigen lässt er sich auch einfach. Die Zeit Steuerung ist etwas Gewöhnungsbedürftig aber macht man in der Regel nur 1x.

Beste Grüße ?
Der_Schmuh04.05.2020 13:29

Stimme Alf89 zu. Steuern per App im Sinne eines "ferngesteuerten Autos" …Stimme Alf89 zu. Steuern per App im Sinne eines "ferngesteuerten Autos" macht nahezu keinen Sinn. Unterstützt wird es jedoch meistens. Steuerung per App im Sinne von "reinige jeden Montag und Donnerstag dieses Stockwerk" ist hingegen meiner Meinung nach eine der grundlegenden Funktionen bzw. eine der Funktionen die den größten Mehrwert bringen.Als sehr zufriedener Nutzer des Roborock S5max kann ich diesen seit dem neuesten Update jedem uneingeschränkt empfehlen. Seit diesem Update würde ich sogar behaupten, dass er dem Ozmo 950 überlegen ist. (zwar nur um Nuancen jedoch überlegen)



Hat der S5max die gleiche (kleine) Ladestation wie der normale S5?
Hat der S6 Vorteile gegenüber den S5max?
Vielen Dank für all Eure Antworten!!!
Habe seit 2 1/2 Jahren den Xiaomi 1. Generation und bin sehr zufrieden. Probleme gibt es im Grunde nur, wenn ich Socken liegen lasse

Aber den Staubsauger ständig von Etage zu Etage zu tragen, wäre mir irgendwie zu blöd. Da kann man auch gleich fix mit einem (Akku-) Staubsauger durchsaugen. Oder sich natürlich 3x den Xiaomi 1. Generation schnappen.
OE4204.05.2020 15:53

Habe seit 2 1/2 Jahren den Xiaomi 1. Generation und bin sehr zufrieden. …Habe seit 2 1/2 Jahren den Xiaomi 1. Generation und bin sehr zufrieden. Probleme gibt es im Grunde nur, wenn ich Socken liegen lasse Aber den Staubsauger ständig von Etage zu Etage zu tragen, wäre mir irgendwie zu blöd. Da kann man auch gleich fix mit einem (Akku-) Staubsauger durchsaugen. Oder sich natürlich 3x den Xiaomi 1. Generation schnappen.



Ja, der Plan dazu ist: Durch die Wohnetage mit Küche, Wohnzimmer, Esstisch kann er ruhig mehrmals wöchentlich fahren, Schlaf- und Hobbyetage reicht (wie bisher) einmal pro Woche. Dafür trage ich ihn auch gerne...
Nur mal kurz zur App Steuerung. Würde es die bei meinem Roborock S50 nicht geben, würde sich der Roboter ständig in meinen Vorhängen verfangen und leider auch auf Grund der schwachen Sensoren die Treppe runterfallen.
Beinhaltet ein gutes Preis/Leistungsverhältnis auch Fragen zum Thema Zwangscloud und Datenschutz?
Amoled04.05.2020 19:12

Beinhaltet ein gutes Preis/Leistungsverhältnis auch Fragen zum Thema …Beinhaltet ein gutes Preis/Leistungsverhältnis auch Fragen zum Thema Zwangscloud und Datenschutz?



Ja, erzähl mehr
Deebot Ozmo 950 Erfüllt all deine Kriterien
PeterPan55604.05.2020 19:41

Ja, erzähl mehr


Ohne alternative Firmware auf dem Roborock funkt dieser beispielsweise -wie viele andere auch- fröhlich Daten zum Hersteller inklusive dem erstellten Raumplan
Wie nahezu jedes andere smarte Gerät auch...
Wie smart ein Haushalt unterwegs ist, hängt leider häufig von der Auslegung des Themas Datenschutz ab
Amoled04.05.2020 19:12

Beinhaltet ein gutes Preis/Leistungsverhältnis auch Fragen zum Thema …Beinhaltet ein gutes Preis/Leistungsverhältnis auch Fragen zum Thema Zwangscloud und Datenschutz?


Datenschutzbedenken = "die Chinesen" wollen den Grundriss Deiner Wohnung?
Oder welche Bedenken genau?
tomsan05.05.2020 08:25

Datenschutzbedenken = "die Chinesen" wollen den Grundriss Deiner Wohnung? …Datenschutzbedenken = "die Chinesen" wollen den Grundriss Deiner Wohnung? Oder welche Bedenken genau?


Da geht es nicht nur um den Grundriss, da geht es um das Grundsätzliche. Wiederholt rudert beispielsweise Xiaomi um den Wirbel mit den übertragenen Browserdaten in Marketing-Sprech zurück. Sicherlich gibt es auch genügend andere Negativbeispiele, das stelle ich auch nicht in Frage. Jeder Nutzer sollte sich dessen Bewusst sein, dass Cloud-Geräte Daten in alle Welt schicken. Ob einer bestimmten Firma mehr oder weniger Vertrauen geschenkt wird muss ein jeder Benutzer für sich selbst entscheiden. Aber gerade weil der Roborock hier immer als Preisleistungskracher angeprisen wird denken viele gar nicht mehr darüber nach oder bekommen es gar nicht mit. Trifft natürlich auch auf viele andere Saugroboter zu. Am verstörensten ist für mich jedoch beispielsweise am Roborock, dass die Daten auch nach einem Geräte-Reset gespeichert bleiben und man zumindest in der Vergangenheit fleißig Daten von Gebrauchtgeräten abgreifen konnte. Weiß nicht ob das zumidest gestopft wurde.

Soll auch kein Hate-Post gegen eine bestimmte Firma sein, aber die Thematik gehört generell mehr in das Bewusstsein gerückt. Zumal ich es für lächerlich halte, dass viele Geräte ohne Internetverbindung nicht mal eingerichtet werden können.
Dein Kommentar
Avatar
@
    Text

    Diskussionen

    Top-Händler