Schadensersatz: Passt auf was Ihr bei Ebay reinstellt :P

Gerade gelesen, für die Voreiligen unter uns die bei Preisfehlern den schnellen Profit wittern:

"Der Bundesgerichtshof hat einem Bieter im Streit um ein Auto-Angebot auf Ebay Recht gegeben. Er hatte den Wagen für nur einen Euro ersteigert - jetzt hat er Anrecht auf Schadensersatz." (Zitat: WirtschaftsWoche)

D.h. jetzt noch etwas mehr aufpassen was Ihr reinstellt :P

zeit.de/dig…atz

wiwo.de/unt…tml

25 Kommentare

das mit Voreiligen versteh ich in dem Zusammenhang nicht

So ein Quark. Wenn die Auktion grade erst anfgefangen hat ist 1€ wohl kaum ein realistischer Verkaufswert.

meku

das mit Voreiligen versteh ich in dem Zusammenhang nicht


Gibt hier viele, die bei einem Preisfehler den Artikel sofort bei ebay einstellen, ohne sich sicher sein zu können, dass sie ihn auch tatsächlich bekommen.

meku

das mit Voreiligen versteh ich in dem Zusammenhang nicht



Damit meinte ich dass es ja doch ab und an vorkommt, dass Leute einen offensichtlichen Preisfehler, der noch nicht einmal versandt, geschweige denn geliefert wurde, schon bei eBay landet.

meku

das mit Voreiligen versteh ich in dem Zusammenhang nicht



Solche Leute sind selbst schuld.
Gier frisst Hirn.

Wo ist jetzt die Neuigkeit?

Tja, hätte der Verkäufer den durch das Gebot geschlossenen Kaufvertrag nach Ende der Auktion wegen Irrtum angefochten, wäre das sicherlich durchgegangen. So muss er jetzt zurecht zahlen.

Somit wäre Ebay doch jetzt tot. Abgewichste Leute bieten jetzt einfach auf alles und jedne Artikel 1 € und verklagt dann alle Anbieter die Ihe Angebote zurückziehen auf Schadensersatz.

Klingt für mich nach einer geilen "Geschäftsidee", ähnlich wie das mit dem IPs der Streamportale oder mit Bilder im Netz bzgl. Urheberverletzungen ist.

Wer ein Auto bei Ebay anbietet verdient es nicht anders...

Endlich, endlich, endlich ... können jetzt die Ebayer verdonnert werden, die einen Preisfehler auf Mydealz ausnutzen und ihn dann auf Ebay versteigern wollen, obwohl sie die Ware noch gar nicht haben.

schopper2

Endlich, endlich, endlich ... können jetzt die Ebayer verdonnert werden, die einen Preisfehler auf Mydealz ausnutzen und ihn dann auf Ebay versteigern wollen, obwohl sie die Ware noch gar nicht haben.

schopper2

Endlich, endlich, endlich ... können jetzt die Ebayer verdonnert werden, die einen Preisfehler auf Mydealz ausnutzen und ihn dann auf Ebay versteigern wollen, obwohl sie die Ware noch gar nicht haben.


das ist endlich mal vorbei nun.......hoffentlich liest das jetzt jeder hier :-)

PaoloGregory

Wo ist jetzt die Neuigkeit?


Gute Frage. Mal bei Vitalyzd vorbei schauen, evtl. ist bei ihm ein Sack Reis umgef.


PaoloGregory

Wo ist jetzt die Neuigkeit?

PaoloGregory

Wo ist jetzt die Neuigkeit?



Verzeiht mir, es ist nicht jeder so unglaublich gut informiert in aktuellen Urteilsverkündungen wie Ihr.

Tja, braucht man gar nicht. Einfach mal bei Ebay nachlesen wann man eine Auktion beenden darf und wann nicht.

Kann es sein, dass du zu diesen "Voreiligen" zählst?

Mein Gott ein schlauer Ebayer kennt da eine Methode die schon sehr alt ist.

Ich starte eine Auktion und habe die Ware nicht und jemand hat schon drauf geboten.

Dann macht msn folgendes ein Verwandter oder Freubd bietet auf die Auktion bis er höchst bietender ist und man selber bricht dann die Auktion ab.

Wo ist das Problem. Ein Verwandter wird wohl kaum einen verklagen. Falls doch erstellt doch einfachen einen Account auf euren Hanster oder was weiß ich.

Nein, tue ich nicht. Da dieses Urteil aber erst heute verkündet wurde, wollte ich es heute einfach mal erwähnt haben.

Das ist keine aktuelle Urteilsverkündung. Das war schon immer so: Wer eine Auktion abbricht, auf der Gebote liegen, dem ist nicht zu helfen. Es sei denn, er kann nachweisen, dass bspw. das Auto einen Totalschaden (ohne schuldhaftes Zutun) erlitten hat.


Das wissen aber die Wenigsten. Bietet mal aus Spaß auf zehn am WE eingestellte MacBooks oder iPhones. Im Schnitt werden 40 % abgebrochen, weil die Leute sich auf einen Verkauf außerhalb ebay einigen.

Wenn man zu dem Zeitpunkt Höchstbietender war, dann bekommt man von ebay auf Anfrage sogar die Anschrift des Verkäufers und kann dann entsprechend tätig werden.

Ihr glaubt nicht, wie viele Leute daraus ein Business gemacht haben: Immer schön 100 € auf Schiffe, Autos, Luxusuhren und iMacs bieten und nur darauf warten, dass abgebrochen wird. Die ganz Findigen haben einen Zweitaccount, mit dem sie den Verkäufer zum Abbruch drängen, weil sie "das Auto auf jeden Fall kaufen wollen". Der Erstaccount ist zum Zeitpunkt des Abbruchs Höchstbietender und auf einmal meldet sich der der Zweitaccount nicht mehr.

Doof.


EDIT: Was lernt uns das? Bei ebay nur noch per SofortKauf anbieten. Alles Anderes ist mehr als fahrlässig.

Dein Kommentar
Avatar
@
    Text
    Top Diskussionen
    1. Gutscheincode für Hunkemöller33
    2. Whatsapp-Sim in Dual-Sim Smartphone99
    3. Hilfe - alle Android Apps weg59
    4. Unitymedia internetseite keine preise33

    Weitere Diskussionen