schaltet Amazon Kundenkonten nach Sperrung (Retourenquote) eigentlich irgendwann wieder frei?

Hallo zusammen,

aus reinem Interesse: sind schon Fälle bekannt, bei denen die Kontensperrung wieder aufgehoben wurden?

Grüße!

Beliebteste Kommentare

gsfwolfivor 54 m

also bei mir wurde das Verkäuferkonto gesperrt, das wollten die selbst 3 Jahre danach nicht wieder freigeben.Aber ab einen gewissen Punkt wars mir egal da Amazon für Verkäufer ohnehin Schweine teuer ist...Die habe da eine recht ablehnende Haltung mit in Revision zu gehen..Dafür wurden mir dann nach und nach nach Eröffnung von Verkäuferkonten auf .co.uk und .fr ebenfalls eine Sperre reingedrückt...Naja, wenn die meinen...




Ich bin auch gesperrt. Weil ich zwei, drei Steam-Keys unter der Adresse des Weissen Hauses in Washington bestellt habe, wollte Amazon, dass ich eine Steuererklärung mit Originalunterschirft an so eine Kackbehörde in Chicago schicke. Habe verzichtet und verbringe beim nächsten Flug nach USA wahrscheinlich drei Stunden bei der Gestapo, äähh, Einreisekontrolle.

Warum sollten sie? Damit du noch mehr zurück schicken kannst?

11745722-S5UhO.jpg
Bearbeitet von: "okolyta" 5. November

40 Kommentare

Warum sollten sie? Damit du noch mehr zurück schicken kannst?

11745722-S5UhO.jpg
Bearbeitet von: "okolyta" 5. November

JA, nach exakt drölf Wochen!

Diese blöden Antworten, wer sagt denn, dass ich gesperrt bin?

11746312-kDK8T.jpg

"Für deutsche Kunden von Amazon, die von einer Kontosperrung betroffen sind, heißt das: Amazon ist verpflichtet, das Konto soweit zu entsperren, dass der Nutzer seine bereits erworbene Medienbibliothek weiterhin konsumieren kann. Wer gesperrt wurde, sollte schriftlich protestieren und die Öffnung des Kontos fordern.

Die Verbraucherzentrale NRW bietet für diesen Zweck einen Musterbrief mit der Aufforderung zur Kontoentsperrung an Amazon auf ihrer Homepage zum Download an."

also bei mir wurde das Verkäuferkonto gesperrt, das wollten die selbst 3 Jahre danach nicht wieder freigeben.

Aber ab einen gewissen Punkt wars mir egal da Amazon für Verkäufer ohnehin Schweine teuer ist...

Die habe da eine recht ablehnende Haltung mit in Revision zu gehen..

Dafür wurden mir dann nach und nach nach Eröffnung von Verkäuferkonten auf .co.uk und .fr ebenfalls eine Sperre reingedrückt...

Naja, wenn die meinen...

Ein Reporter hat so lange Konten auf seinen Namen und auf den der Mutter eröffnet, bis sein Account wieder freigeschaltet war...

Admin

Soweit ich weiß, gibt es keine zeitnahe Freischaltung. Wenn man woanders wohnt und vielleicht auch neue Bankdaten hat, kann amn es aber sicher nochmal mit einem neuen Account probieren

Info93vor 37 m

"Für deutsche Kunden von Amazon, die von einer Kontosperrung betroffen sind, heißt das: Amazon ist verpflichtet, das Konto soweit zu entsperren, dass der Nutzer seine bereits erworbene Medienbibliothek weiterhin konsumieren kann. Wer gesperrt wurde, sollte schriftlich protestieren und die Öffnung des Kontos fordern.Die Verbraucherzentrale NRW bietet für diesen Zweck einen Musterbrief mit der Aufforderung zur Kontoentsperrung an Amazon auf ihrer Homepage zum Download an."


brauch man nicht, amazon hat das Urteil angenommen und dies umgesetzt und umgestellt, entsprechend wird nur das Kaufen von Produkten gesperrt, auf alles andere soll man noch normal zugriff haben.

Lebenslange Sperre gibt es nicht. Sieht man auch an der deutschen Justiz. Da mag zwar stehen, dass man für Mord lebenslang kriegt, aber nach 15 Jahren ist man raus. Das gilt umso mehr, wenn der Täter nachweisen kann, dass es nur Totschlag im Affekt war. Danach ist er nach 3 Jahren raus.

Das gleiche Prinzip gilt für Amazon. Wenn man etwas dreist ist und lügt, hat man ein neues Konto schon nach 3 Tagen. Sicherlich darf man sich, wie bei einem Kriminellen üblich, nicht sein Perso hinterlegen. Das ist so wie seinen Perso am Tatort zu vergessen.

Mit paar gewieften Tricks kommt man schnell an ein neues Konto heran.

Nun ist Mydealz dafür bekannt, dass es für Recht und Ordnung steht, daher ist es niemanden erlaubt, nur ein Wort darüber zu verlieren, wie es trotzdem geht.

Trotzdem muss man sich Gedanken machen: wenn man schon wegen Mord angeklagt wird, dann steckt auch was dahinter. Genau dasselbe Prinzip mit Amazon: wenn man schon gesperrt wird, dann steckt was schon dahinter.

gsfwolfivor 54 m

also bei mir wurde das Verkäuferkonto gesperrt, das wollten die selbst 3 Jahre danach nicht wieder freigeben.Aber ab einen gewissen Punkt wars mir egal da Amazon für Verkäufer ohnehin Schweine teuer ist...Die habe da eine recht ablehnende Haltung mit in Revision zu gehen..Dafür wurden mir dann nach und nach nach Eröffnung von Verkäuferkonten auf .co.uk und .fr ebenfalls eine Sperre reingedrückt...Naja, wenn die meinen...




Ich bin auch gesperrt. Weil ich zwei, drei Steam-Keys unter der Adresse des Weissen Hauses in Washington bestellt habe, wollte Amazon, dass ich eine Steuererklärung mit Originalunterschirft an so eine Kackbehörde in Chicago schicke. Habe verzichtet und verbringe beim nächsten Flug nach USA wahrscheinlich drei Stunden bei der Gestapo, äähh, Einreisekontrolle.

Evilgodvor 43 m

brauch man nicht, amazon hat das Urteil angenommen und dies umgesetzt und umgestellt, entsprechend wird nur das Kaufen von Produkten gesperrt, auf alles andere soll man noch normal zugriff haben.



Dann sollte jetzt auch der letzte Kritikpunkt vom Tisch sein.

andiplavor 22 m

Ich bin auch gesperrt. Weil ich zwei, drei Steam-Keys unter der Adresse des Weissen Hauses in Washington bestellt habe, wollte Amazon, dass ich eine Steuererklärung mit Originalunterschirft an so eine Kackbehörde in Chicago schicke. Habe verzichtet und verbringe beim nächsten Flug nach USA wahrscheinlich drei Stunden bei der Gestapo, äähh, Einreisekontrolle.



Dein Ernst? Am Ende komme ich wegen 0,10€ Ersparnis nicht durch die Einreisekontrolle.

andiplavor 35 m

Ich bin auch gesperrt. Weil ich zwei, drei Steam-Keys unter der Adresse des Weissen Hauses in Washington bestellt habe, wollte Amazon, dass ich eine Steuererklärung mit Originalunterschirft an so eine Kackbehörde in Chicago schicke. Habe verzichtet und verbringe beim nächsten Flug nach USA wahrscheinlich drei Stunden bei der Gestapo, äähh, Einreisekontrolle.



Absolut mein Ernst. Aber nur, wenn Du auch gleichzeitig auch bei Amazon verkaufst. Dann wollen die eine Erklärung, dass Du keine amerikanische Steuererklärung abgeben musst. Mit Unterschrift nach Chicago. Da mach ich nicht mit - meine Unterschrift ist wahrscheinlich das Letzte, was die noch nicht im Original im Schrank haben ...

andiplavor 11 m

Absolut mein Ernst. Aber nur, wenn Du auch gleichzeitig auch bei Amazon verkaufst. Dann wollen die eine Erklärung, dass Du keine amerikanische Steuererklärung abgeben musst. Mit Unterschrift nach Chicago. Da mach ich nicht mit - meine Unterschrift ist wahrscheinlich das Letzte, was die noch nicht im Original im Schrank haben ...


Lass dein Hund unterschreiben... woher wissen die denn wie deine echte Unterschrift aussieht wenn se die nicht haben?

andiplavor 13 m

Absolut mein Ernst. Aber nur, wenn Du auch gleichzeitig auch bei Amazon verkaufst. Dann wollen die eine Erklärung, dass Du keine amerikanische Steuererklärung abgeben musst. Mit Unterschrift nach Chicago. Da mach ich nicht mit - meine Unterschrift ist wahrscheinlich das Letzte, was die noch nicht im Original im Schrank haben ...


Aber auch nur wenn sie deinen Reisepass nicht kennen. Der ist doch auch unterschrieben



Ok, dann hats mich ja mit Amazon Europa nuch gut erwischt

Aber schon krass, sind bestimmt Ex-Militär Leute die das bei Amazon bearbeiten xD
So einen hatte ich mal beim Mietwagen-Verleiher in Newark.
Da standen alle brav in einer Reihe und vorne hatte der Typ nach Abschluss immer ein extrem Lautes "Next" durch den Flughafen geschrien, und das "Next" war nicht als Bitte zu verstehen.
Fand den Typen aber cool, da hat sich niemand getraut aus der Reihe zu tanzen oder nach einem 2. Counter zu fragen...

jaja, ich mach mir was vor ... ich weiß. Die haben eh alles.

Egal, ich wollte bockig sein. Die gehen mir alle auf den Sack: Du hast, also musst du. Wenn Du nicht, dann kannst Du nicht. Wenn Du machst, dann darfst Du. Hilf uns, Dein Konto zu schützen. Erkenne alle Läden von vorne. Gib uns Deine Handynummer, damit wir.

Und so weiter ...
Im Falle von Amazon habe ich gedacht, "dann halt nicht!"


Dein Kommentar
Avatar
@
    Text
    Top Diskussionen
    1. Smartphone für die Oma911
    2. Hilfe - alle Android Apps weg58
    3. Amazon UK Garantiefall1213
    4. Günstig ein T-Shirt aus den USA nach D oder CH schicken vor Weihnachten?22

    Weitere Diskussionen