Schnelles Internet trotz schlechtem DSL?

60
eingestellt am 16. Jun
Heyho,

wir ziehen nächsten Monat endlich in die neue Wohnung, welche auch nahezu perfekt ist. Leider eben nur nahezu.
Das große Problem ist leider, dass via DSL nur eine 6000er Leitung vorhanden ist und kein Kabel zum Haus liegt. Leider sind wir eben auf (halbwegs) schnelles Internet angewiesen aufgrund unserer Berufe.

Gibt es da wohl alternativen? Freifunk oder LTE Tarife eventuell?

Bei Informationen oder eventuell auch guten Deals wäre ich zu großem Dank verpflichtet und wenn was wirklich unglaubliches kommt, lasse ich natürlich auch ein kleines Dankesgeschenk da =)

Grüße
Zusätzliche Info
Diverses
Beste Kommentare
Beruflich auf Internet angewiesen sein und dann solch eine Wohnung als perfekt bezeichnen? Das passt nicht zusammen
Wenn Du auf schnelles Internet angewiesen bist, dann such Dir besser eine andere Wohnung.

Alles andere was Du hier als Alternative angegeben hast wie Freifunk oder LTE ist doch auch nicht wirklich konstant.

Früher hab ich hier in der Großstadt LTE bei Vodafone mit > 50 Mbit im DL gehabt, jetzt sind es tagsüber 10-15 Mbit, will sagen selbst wenn Du heute eine gute Performance bei LTE an dem Ort hast bedeutet dass nicht, dass dies in einem Monat oder einem Jahr auch so ist... und dann stehst Du auf dem Trockenem und hast keine Alternative, weil LTE deine Alternative war?
Bearbeitet von: "inkognito" 16. Jun
60 Kommentare
Als bei meinen Eltern noch kein VDSL ausgebaut war, hatten die einen Hybrid-Tarif der Telekom. Dort kamen locker 50 Mbit/s an, stellenweise sogar 100. Hängt sicherlich immer davon ab, wie sehr die Funkzellen ausgelastet werden, aber grundsäzlich ist das System schon ziemlich gut. Lediglich die Latenz ist systembedingt etwas höher. Starte also am besten mal die Verfügbarkeitsprüfung, ob das an deiner neuen Adresse möglich ist.
Barney16.06.2019 09:35

Als bei meinen Eltern noch kein VDSL ausgebaut war, hatten die einen …Als bei meinen Eltern noch kein VDSL ausgebaut war, hatten die einen Hybrid-Tarif der Telekom. Dort kamen locker 50 Mbit/s an, stellenweise sogar 100. Hängt sicherlich immer davon ab, wie sehr die Funkzellen ausgelastet werden, aber grundsäzlich ist das System schon ziemlich gut. Lediglich die Latenz ist systembedingt etwas höher. Starte also am besten mal die Verfügbarkeitsprüfung, ob das an deiner neuen Adresse möglich ist.


Das habe ich schon gecheckt, Telekom sagt, dass das wohl mit bis zu 50 MBit/s möglich ist.
Ganz trauen möchte ich dem Braten allerdings nicht, da wir leider im Souterrain wohnen und da ja wiederum nicht die beste Mobilfunk Verbindung vorhanden ist.
Natürlich könnte ihr prinzipiell LTE einsetzen. Schaut aber doch lieber erstmal auf den Netzabdeckungs-Karten, wie bei euch der Empfang ist, dann lohnt sich eigentlich die Tarifsuche erst
PapeThePope16.06.2019 09:37

Das habe ich schon gecheckt, Telekom sagt, dass das wohl mit bis zu 50 …Das habe ich schon gecheckt, Telekom sagt, dass das wohl mit bis zu 50 MBit/s möglich ist.Ganz trauen möchte ich dem Braten allerdings nicht, da wir leider im Souterrain wohnen und da ja wiederum nicht die beste Mobilfunk Verbindung vorhanden ist.


In dem Fall kann man sich mit einer externen LTE-Antenne behelfen, die nach draußen geführt wird. Mein Vater hatte den Router im Keller und hat von dort ein Kabel durch den Schacht nach oben gezogen und die Antenne an der Regenrinne montiert. Das hat einen deutlich besseren Empfang und die zuvor erwähnten Datenraten gebracht.
Entweder Telekom Hybrid. Das kann man ja testen und ansonsten kündigen.
alternativ prüfen wie der O2 Empfang ist. Dann könnte man Freenet Funk einsetzen
Wenn Du auf schnelles Internet angewiesen bist, dann such Dir besser eine andere Wohnung.

Alles andere was Du hier als Alternative angegeben hast wie Freifunk oder LTE ist doch auch nicht wirklich konstant.

Früher hab ich hier in der Großstadt LTE bei Vodafone mit > 50 Mbit im DL gehabt, jetzt sind es tagsüber 10-15 Mbit, will sagen selbst wenn Du heute eine gute Performance bei LTE an dem Ort hast bedeutet dass nicht, dass dies in einem Monat oder einem Jahr auch so ist... und dann stehst Du auf dem Trockenem und hast keine Alternative, weil LTE deine Alternative war?
Bearbeitet von: "inkognito" 16. Jun
Beruflich auf Internet angewiesen sein und dann solch eine Wohnung als perfekt bezeichnen? Das passt nicht zusammen
dcdead16.06.2019 09:43

Beruflich auf Internet angewiesen sein und dann solch eine Wohnung als …Beruflich auf Internet angewiesen sein und dann solch eine Wohnung als perfekt bezeichnen? Das passt nicht zusammen


Das Wörtchen "nahezu", welches gleich zweimal auftaucht, hast du gesehen?

Die Internetverbindung im mydealz-Büro ist übrigens auch nicht optimal, aber teils hat man halt keine andere Wahl. Da muss man dann das Beste herausholen aus dem, was einem zur Verfügung steht.
Wo wohnst du denn? Gibt's eventuell andere Anbieter, die nicht in den Vergleichsportalen auftauchen?
tja, eins geht nur: Entweder andere Wohnung oder anderen Beruf. Traurig, aber wahr.
Was der liebe Barney eben sagt. Die Wohnung ist perfekt für uns in allen Einzelheiten, wenn man eben das langsame Internet ignoriert.
@Barney bekommt man so eine Antenne auch direkt von der Telekom? Und ist nicotel auch bei den LTE Tarifen ratsam?
PapeThePope16.06.2019 09:47

Was der liebe Barney eben sagt. Die Wohnung ist perfekt für uns in allen …Was der liebe Barney eben sagt. Die Wohnung ist perfekt für uns in allen Einzelheiten, wenn man eben das langsame Internet ignoriert. @Barney bekommt man so eine Antenne auch direkt von der Telekom? Und ist nicotel auch bei den LTE Tarifen ratsam?


Da müsstest du im Zweifelsfall die Telekom fragen, die Antenne haben wir damals allerdings selbst besorgt. Bei Amazon finden sich diverse Modelle. Nicotel ist nach meiner Erfahrung immer empfehlenswert, in eurem Fall liefe das dann wohl auf den Hybrid M hinaus. Hier scheint zudem die Prämie am interessantesten, da man noch eine Router-Gutschrift bekommt.
Freenet Funk
Congstar Honespot
Wir hatten hier ein ähnliches Problem, bis wir rausgefunden haben, dass hier in dem Wohngebiet ewe der Hauptanbieter ist. Da wurde aus 16.000 Leitung mal eben eine 300.000
Ist evtl. ein Kabelanschluss vorhanden?
Hybrid hat bei mir problemlos funktioniert. Antenne hatte ich selbst besorgt, eine Richtantenne LAT 10 Duoset von Wittenberg. Ist zwar aufwändig, geht aber perfekt. Hier findest du ein paar Infos zu antennen
fts-hennig.de/ant…st/
dcdead16.06.2019 09:43

Beruflich auf Internet angewiesen sein und dann solch eine Wohnung als …Beruflich auf Internet angewiesen sein und dann solch eine Wohnung als perfekt bezeichnen? Das passt nicht zusammen



Haben ja schon einige angemerkt, aber:

Souterrain ist schon der größte Grund eine Wohnung nicht zu nehmen, keiner sollte im Keller wohnen müssen. (gleich kommen wieder die Kellerbewohner und erzählen wie schön es doch eigentlich ist und es keine Alternative in der angesagten Großstadt gibt )

Aber wenn man dann auch noch kein schnelles Internet bekommen kann, was inzwischen auch vorher bekannt sein sollte, und es sogar beruflich braucht.....

Egal uß jeder selber wissen.
Freifunk bekommt man "oft" nur wo schnelles Internet in jedem Haus vorhanden ist. Bei LTE wäre natürlich Freenet Funk die erste Wahl, wenn man ein vernünftiges Netz hat. Man sollte bedenken, wenn wirklich nur DSL 6000 vorhanden ist (oder sogar weniger) dann lohnt auch Freenet Funk sogar mit 3G!, auch wenn man die 42 MBit/s wohl nicht erreicht, aber ev. nur DSL 20000 Niveau. Testen kostet nichts (naja 0,69 Cent).
Lass Dir den Telekom Speedport Pro Hybrid Router geben. Das ist ein geniales Teil! LTE Empfang und WLAN Abdeckung besser als alles, was ist bisher gesehen habe.
Eine Kellerwohnung als „nahezu perfekt“ zu bezeichnen geht eigentlich nur in München, oder
Ich verstehe nicht was Leute gegen eine Souterrainwohnung haben. Ich habe eine tolle Glasfront und direkten Gartenzugang und muss nicht mit 30 Ventilatoren im Dachgeschoss sitzen, besser gehts für mich nicht 🤷
Plan ist jetzt mit dem Vermieter über einen Unitymediaanschluss zu verhandeln und sonst auf das Telekom LTE zurückzugreifen.
Auch von mir die Frage, ob Kabelanschluss vorhanden ist? Falls ja würde ich zu Vodafone über Kabel raten.
Hab hier auch einen Telekom Hybrid Router mit LTE, wurde mir geraten weil auch sehr ländlich wo wir wohnen und über VDSL nur 6000er Leitung möglich. Bin sehr enttäuscht davon. Mit Mobilfunk gab ich in dem Haus super LTE Empfang, trotzdem pimpt der Hybrid-Router die Leistung kaum bis gar nicht! Platzierung des Routers ist optimal in Richtung des nächsten Funkmasts. Fühle mich damit eher übers Ohr gehauen...
Mit Vodafone über Kabel hingegen hab ich super Verbindung, 200 Mbit/s die auch ankommen!

Edit: Da im Ausgangspost schon steht, kein Kabel vorhanden, ist mein Post nur als Erfahrungsbericht zu verstehen...
Bearbeitet von: "Cpt.Spaulding" 16. Jun
dcdead16.06.2019 09:43

Beruflich auf Internet angewiesen sein und dann solch eine Wohnung als …Beruflich auf Internet angewiesen sein und dann solch eine Wohnung als perfekt bezeichnen? Das passt nicht zusammen


deshalb schreibt er ja auch "nahezu perfekt"
Im Anfangstext steht doch bereits, dass eben kein Kabelanschluss vorhanden ist...
In welchen Ort zieht ihr denn? Gibt's dort evtl einen lokalen Anbieter? Das kann man online leider nicht gut prüfen. Kannst mir gerne pn senden, dann schaue ich Mal an der Adresse was da möglich ist. Wir arbeiten mit mehreren kleinen oft zusammen. Ansonsten frag Mal beim Bürgermeister nach. Die wissen das auch oft.
Schickergott16.06.2019 12:50

In welchen Ort zieht ihr denn? Gibt's dort evtl einen lokalen Anbieter? …In welchen Ort zieht ihr denn? Gibt's dort evtl einen lokalen Anbieter? Das kann man online leider nicht gut prüfen. Kannst mir gerne pn senden, dann schaue ich Mal an der Adresse was da möglich ist. Wir arbeiten mit mehreren kleinen oft zusammen. Ansonsten frag Mal beim Bürgermeister nach. Die wissen das auch oft.


Bochum würde ich jetzt nicht als kleinen Ort bezeichnen
War da leider auch etwas erschreckt.
PapeThePope16.06.2019 12:53

Bochum würde ich jetzt nicht als kleinen Ort bezeichnen War da leider …Bochum würde ich jetzt nicht als kleinen Ort bezeichnen War da leider auch etwas erschreckt.


Wenn du einen Unitymediaanschluss kriegst, wäre in Bochum (evtl.) sogar Gigabit, also 1000 Mbit/s Leitung, möglich.
PapeThePope16.06.2019 12:08

Ich verstehe nicht was Leute gegen eine Souterrainwohnung haben. Ich habe …Ich verstehe nicht was Leute gegen eine Souterrainwohnung haben. Ich habe eine tolle Glasfront und direkten Gartenzugang und muss nicht mit 30 Ventilatoren im Dachgeschoss sitzen, besser gehts für mich nicht 🤷Plan ist jetzt mit dem Vermieter über einen Unitymediaanschluss zu verhandeln und sonst auf das Telekom LTE zurückzugreifen.



Ansonsten schau mal hier:
stadtwerke-connect.de bzw. ssl.glasfaser-bochum.de/ind…tml
PapeThePope16.06.2019 12:53

Bochum würde ich jetzt nicht als kleinen Ort bezeichnen War da leider …Bochum würde ich jetzt nicht als kleinen Ort bezeichnen War da leider auch etwas erschreckt.


Das stimmt, aber auch Bochum hat teils nur lokalen Anschluss, wie oben geschrieben die Stadtwerke. Die Telekom schafft es ja alleine nicht.
Stadtwerke haben da leider auch in der gesamten Straße nix, wahrscheinlich weil eben Unitymedia liegt aber nicht ans Haus angeschlossen ist
Ich würde bei Unity einen Hausanschluss besprechen und den Eigentümer mit zuziehen, damit das auch genehmigt wird. Wenn das nicht klappt, andere Wohnung suchen.
Jetzt mal ehrlich. Alle meckern über die Preise und schreien dass die Reichen so böse sind. Wieso zieht man in einen Keller ohne Internet? Wieso kann man nicht einfach mal so scheiße von den Vermietern nicht mitmachen. Dann würden die aufhören solche Preise zu nehmen und vor allem anständiges Internet legen. Man denkt immer man hätte keine Macht als Mieter, aber man muss bedenken dass sich da sehr viele Vollprollos anstellen. Oft sind die vermieter kack frech und sagen noch was für Abschaum sonst so kommt. Da tut es schon weh wenn derjenige mit anständigem Job und normalem Auftreten einfach mal nicht zurückruft etc. Plötzlich werden die doch nett und kommen entgegen. Aber trotzdem. Leute macht den Markt nicht kaputt indem ihr sowas wie Keller oder andere Sachen akzeptiert...
andi92616.06.2019 12:10

deshalb schreibt er ja auch "nahezu perfekt"


Für ein fehlendes KO Kriterium, wo die eigene Existenz dranhängt, kann nichts mit „nahezu perfekt“ beschönigt werden. Nahezu perfekt wäre es, wenn das Gästeklo halt "nur" 180m2 hat anstatt 200m2.
Leon.Belmont16.06.2019 13:57

Für ein fehlendes KO Kriterium, wo die eigene Existenz dranhängt, kann n …Für ein fehlendes KO Kriterium, wo die eigene Existenz dranhängt, kann nichts mit „nahezu perfekt“ beschönigt werden. Nahezu perfekt wäre es, wenn das Gästeklo halt "nur" 180m2 hat anstatt 200m2.


das gästeklo wäre ein KO Kriterium!!wie willst du denn einen 85zoll fernseher da drin aufhängen?
andi92616.06.2019 14:00

das gästeklo wäre ein KO Kriterium!!wie willst du denn einen 85zoll f …das gästeklo wäre ein KO Kriterium!!wie willst du denn einen 85zoll fernseher da drin aufhängen?



So schauts aus
El_Pato16.06.2019 13:42

Jetzt mal ehrlich. Alle meckern über die Preise und schreien dass die …Jetzt mal ehrlich. Alle meckern über die Preise und schreien dass die Reichen so böse sind. Wieso zieht man in einen Keller ohne Internet? Wieso kann man nicht einfach mal so scheiße von den Vermietern nicht mitmachen. Dann würden die aufhören solche Preise zu nehmen und vor allem anständiges Internet legen. Man denkt immer man hätte keine Macht als Mieter, aber man muss bedenken dass sich da sehr viele Vollprollos anstellen. Oft sind die vermieter kack frech und sagen noch was für Abschaum sonst so kommt. Da tut es schon weh wenn derjenige mit anständigem Job und normalem Auftreten einfach mal nicht zurückruft etc. Plötzlich werden die doch nett und kommen entgegen. Aber trotzdem. Leute macht den Markt nicht kaputt indem ihr sowas wie Keller oder andere Sachen akzeptiert...



Meine güte,
kommt mal wieder runter.
Weshalb beleidigst Du nun die Vermieter?
Bei uns der Strasse liegt einfach kein "Kabel", damit ist Kabelanschluss gemeint.
Somit kann ich als Vermieter logischerweise auch nur das Anbieten was vorhanden ist.
Bei uns Telefonleitung der Telekom und TV über Satellit. Ich weiss, über die Leitung der Telekom kann man auch andere Anbieter buchen.
Aber wenn es nur eine 6000er Leitung ist, können die anderen es nicht besser.
Bezüglich "Kellerwohnnung":
Erinnerst Du dich an letzten Sommer?
Da haben fast alle über die Hitze in der Wohnung gejammert. Aber keiner der im "Keller" wohnt.
Und ja, es da auch wirklich schöne Wohnungen, müssen ja nicht alle komplett im Erdreich liegen. Die in meinem Mietshaus liegt nur bis Fensterbankhöhe unter dem Außenniveau.
Hab den Hybrid M Vertrag abgeschlossen mit 50Mbit, vor 4 Monaten, hier liegt leider nur eine 16000 Leitung an. Mit der hybrid Technik schafft der speedport pro durchschnittlich 30-40 MBit am Tage und in der Nacht sind teilweise sogar 70mbit drin gewesen. Man merkt kaum einen Unterschied. Den ping kann man über den DSL Tunnel laufen lassen wenn man möchte. Ich bin zufrieden mit diesem Tarif.
Das erste was ich dann doch schaue ist die Verfügbarkeit der Internet-Anbindung oder nicht? Eine Richtfunk Verbindung zu einem anderen Standort wäre möglich, wenn in der nähe besseres Internet verfügbar ist.

OT:
Wir sind auch am suchen einer Immobilie, doch leider sind viele passende Häuser (Lage, Preis) nur mit <50Mbit angeschlossen. Was erstens nicht ausreicht und zweitens alles andere als zukunftssicher ist. Und auf die Güte der Telekom sollte man auch nicht hoffen.
Sind derzeit mit 250Mbit angebunden aber mit 100 könnte ich auch noch leben. Upload ist halt wichtig.
Falls du wirklich beim LTE bleiben solltest und Diese Antenne damit kompatibel sein sollte, kaufe diese. Bei uns wurden damals lte Verträge von Vodafone verhökert, leider lagen wir am äußeren Ende des Empfangsgebietes. Ich habe einige durchprobiert, doch diese Antenne hat dafür gesorgt, dass der Empfang perfekt war.
Ich konnte nämlich auf ein noch weiter entfernten Mast zugreifen, welcher viel weniger ausgelastet war.
Barney16.06.2019 09:35

Als bei meinen Eltern noch kein VDSL ausgebaut war, hatten die einen …Als bei meinen Eltern noch kein VDSL ausgebaut war, hatten die einen Hybrid-Tarif der Telekom. Dort kamen locker 50 Mbit/s an, stellenweise sogar 100. Hängt sicherlich immer davon ab, wie sehr die Funkzellen ausgelastet werden, aber grundsäzlich ist das System schon ziemlich gut. Lediglich die Latenz ist systembedingt etwas höher. Starte also am besten mal die Verfügbarkeitsprüfung, ob das an deiner neuen Adresse möglich ist.


Das scheint aber stark zu schwanken. Im Speckgürtel Berlins kommt stellenweise mit dem Hybridmist nur 2-3 Mbit an...und mit anderen Betreibern gleich keinen Empfang. Ohne Alternative wie Kabel ist man aufgeschmissen.
Barney16.06.2019 09:35

Als bei meinen Eltern noch kein VDSL ausgebaut war, hatten die einen …Als bei meinen Eltern noch kein VDSL ausgebaut war, hatten die einen Hybrid-Tarif der Telekom. Dort kamen locker 50 Mbit/s an, stellenweise sogar 100. Hängt sicherlich immer davon ab, wie sehr die Funkzellen ausgelastet werden, aber grundsäzlich ist das System schon ziemlich gut. Lediglich die Latenz ist systembedingt etwas höher. Starte also am besten mal die Verfügbarkeitsprüfung, ob das an deiner neuen Adresse möglich ist.



bei mobilem Internet über den Desktop nervt eindeutig die Latenz.
Dein Kommentar
Avatar
@
    Text

    Diskussionen