Schufa Auskunft für Vermieter - was ist drin?

30
eingestellt am 11. Jan
Hi Leute,

Kann mir jemand sagen, was in der Schufa Auskunft für Vermieter drinsteht? Die gleichen Werte und Zahlen wie in der kostenlosen Selbstauskunft? Bei mir steht nämlich demnächst ne Wohnungssuche an und überlege daher noch, ob ich mir eine neue Kreditkarte holen sollte bzw. damit erstmal warte (sofern es sich um die gleichen Werte handelt).

Danke und beste Grüße
1899VFL
Zusätzliche Info

Gruppen

30 Kommentare
Da steht nur drin "sind uns ausschließlich positive informationen bekannt " oder so ähnlich. Keine Details
Hab nochmal meine von letzem jahr raus gekramt als ich umgezogen bin, das stand nur drin und hat dem Vermieter gereicht.
24641757-HoGtq.jpg
gibt es bei bonify gratis einfach googeln
yps111.01.2020 11:49

gibt es bei bonify gratis einfach googeln


Nö. Bonify bezieht seine Daten von creditreform, die Vermieter wollen aber Schufa Auskünfte. Und außerdem ist bonify nur ne App um Daten zu sammeln und dir irgendwelche Kredite und Versicherungen anzudrehen.
Bearbeitet von: "Moamoa" 11. Jan
Danke! Die Formulierung bemisst sich wahrscheinlich am Basis-Score? Welchen Wert sollte man da haben?
Luigi76711.01.2020 12:02

Danke! Die Formulierung bemisst sich wahrscheinlich am Basis-Score? …Danke! Die Formulierung bemisst sich wahrscheinlich am Basis-Score? Welchen Wert sollte man da haben?


Ich denke wenn du keine negativen Einträge hast ists egal ob du 80 oder 99% hast.

Es wird ja nur gesagt das keine negativen Meldungen erfolgt sind.
Macht Sinn, stimmt! Danke dir!
Eigentlich sollte doch auch die einfache und kostenlose Auskunft ausreichen oder?
xWolf11.01.2020 12:18

Eigentlich


Wie kommst du darauf?
xWolf11.01.2020 12:18

Eigentlich sollte doch auch die einfache und kostenlose Auskunft …Eigentlich sollte doch auch die einfache und kostenlose Auskunft ausreichen oder?


Die kostenlose Auskunft ist aber wesentlich ausführliche und nicht jeder Mieter will dem Vermieter mitteilen welche Handyverträge er besitzt oder Einkäufe auf Rechnung (Klara) er getätigt hat.
Trapper11.01.2020 12:27

Die kostenlose Auskunft ist aber wesentlich ausführliche und nicht jeder …Die kostenlose Auskunft ist aber wesentlich ausführliche und nicht jeder Mieter will dem Vermieter mitteilen welche Handyverträge er besitzt oder Einkäufe auf Rechnung (Klara) er getätigt hat.


Kann man doch alles schwärzen?
Trapper11.01.2020 12:27

Die kostenlose Auskunft ist aber wesentlich ausführliche


Genau, die lustige T-online-Seite schlägt dann vor, Einträge zu schwärzen - wer garantiert hier dem Vermieter, dass nichts negatives geschwärzt wurde?
heinz_karl_wasserfrau11.01.2020 12:29

Genau, die lustige T-online-Seite schlägt dann vor, Einträge zu schwärzen - …Genau, die lustige T-online-Seite schlägt dann vor, Einträge zu schwärzen - wer garantiert hier dem Vermieter, dass nichts negatives geschwärzt wurde?


Also ganz ehrlich wer bei mir mit so einer Schwarzmalerei ankommt, kann auch gleich wieder gehen.
Besorg dir gratis die volle Auskunft.
Brauchte damals auch eine zwecks neuer Wohnung und hatte damals die volle Auskunft online bestellt. Zwischendurch kam schon die Zusage vom Vermieter und ich habe die Bestellung nach 3 Tagen widerrufen. Anscheinend war die Auskunft dann schon in der Post. Seitdem nie was von denen gehört.
Wer auf dem aktuellen Wohnungsmarkt erfolgreich sein will sollte bei 30€ nicht geizen. Die Vermieter denken sich da schon ihren Teil. Wenn man 30€ schon nicht zahlt, wie verhält es sich dann mit der Miete?
Ich habe eine simple Vorgehensweise beim vermieten meiner Wohnung. Ich stelle genau 2 Fragen. Die Erste, ob eine Mitgliedschaft bei mydealz existiert. Die Zweite, ob er auch aktiv Dealz postet.

Den Rest kann sich jeder zusammen reimen
Hier ein Beispiel aus 2014:

24642860-7rsiv.jpg
nokion11.01.2020 13:11

Ich habe eine simple Vorgehensweise beim vermieten meiner Wohnung. Ich …Ich habe eine simple Vorgehensweise beim vermieten meiner Wohnung. Ich stelle genau 2 Fragen. Die Erste, ob eine Mitgliedschaft bei mydealz existiert. Die Zweite, ob er auch aktiv Dealz postet.Den Rest kann sich jeder zusammen reimen



An den Rest vermietest Du?
Trapper11.01.2020 12:36

Also ganz ehrlich wer bei mir mit so einer Schwarzmalerei ankommt, kann …Also ganz ehrlich wer bei mir mit so einer Schwarzmalerei ankommt, kann auch gleich wieder gehen.


Zum Glück hast du nichts zu sagen:D Bei mir hat bei jedem Umzug bisher die kostenlose Schufa Auskunft gereicht. Auch in Ballungsräumen , in denen der Vermieter die vermeintlich stärkere Vertragspartei ist.
KomT11.01.2020 14:31

Zum Glück hast du nichts zu sagen:D Bei mir hat bei jedem Umzug bisher …Zum Glück hast du nichts zu sagen:D Bei mir hat bei jedem Umzug bisher die kostenlose Schufa Auskunft gereicht. Auch in Ballungsräumen , in denen der Vermieter die vermeintlich stärkere Vertragspartei ist.


Habe ich irgendwas gegen eine kostenlose Schufa-Auskunft gesagt. Ich glaube nicht. Ich lasse meinen Mietern immer die Wahl zwischen der kostenlosen oder kostenpflichtigen Auskunft. Aber wenn mir einer mit einer angemalten Auskunft ankommt, dann darf er wieder gehen.
Avatar
GelöschterUser20926
Trapper11.01.2020 14:37

Habe ich irgendwas gegen eine kostenlose Schufa-Auskunft gesagt. Ich …Habe ich irgendwas gegen eine kostenlose Schufa-Auskunft gesagt. Ich glaube nicht. Ich lasse meinen Mietern immer die Wahl zwischen der kostenlosen oder kostenpflichtigen Auskunft. Aber wenn mir einer mit einer angemalten Auskunft ankommt, dann darf er wieder gehen.




Das ist Unsinn. Was besagt die positive Auskunft? In Kombination mit Einkommensnachweis höchstens, dass vermutlich Zahlungsfähigkeit besteht. Zum Zahlungswillen sagt das rein gar nichts, ebenso zur Frage ob man jede Woche einen Brief mit Paragraphen und Mängelanzeigen des Mieters erhält, ob dieser die Wohnung anständig heizt und lüftet oder verschimmeln lässt, laut ist, seinen Müll trennt, usw.

Bei den Mietnomaden sind auch sämtliche Einkommensgruppen zu finden.

Ich vermiete nach Bauchgefühl und finde es eher verdächtig, wenn jemand von sich aus Informationen ohne Anforderung bringt. Was will derjenige unter einem Wust aus Papieren verbergen? Das ist bestenfalls trügerische Sicherheit, mithin nutzlos.

Ich verlange an Formalitäten den Personalausweis zu sehen und eine unterschriebene Selbstauskunft mit Einkommensangaben und Angaben zu evtl erteilter eidesstattlicher Versicherung. Wer da arglistig täuscht ist durch Anfechtung des Mietvertrages schneller draußen als per Kündigung usw. Irgendwelche Papiere, die ein Schwindler eh leicht fälschen kann, zu fordern traktiert nur die ehrlichen Interessenten.

Nur weil viele Leute so verzweifelt sind das mitzumachen finde ich es trotzdem nicht richtig Mietinteressenten wie Bittsteller zu behandeln. Am Ende des Tages zahlen die einem Batzen Geld an mich und da gehört es sich, etwas zuvorkommend zu sein.
Ich habe in München nie die Bankauskunft ausgefüllt, und auch nie eine Schufa beigelegt, obwohl beides in der "Mieterselbstauskunft" verlangt wurde.

Geschadet hat es nicht. Hatte vor 4 Jahren keine Probleme damit. Was vermutlich hilfreich ist: ein Mieterzeugnis des vorherigen Vermieters
xWolf11.01.2020 12:28

Kann man doch alles schwärzen?


Wenn du vier+ Wochen Zeit hast auf die Selbstauskunft zu warten, i.d.r. hast du aber nicht so viel Zeit.
Moamoa11.01.2020 12:59

Wer auf dem aktuellen Wohnungsmarkt erfolgreich sein will sollte bei 30€ n …Wer auf dem aktuellen Wohnungsmarkt erfolgreich sein will sollte bei 30€ nicht geizen. Die Vermieter denken sich da schon ihren Teil. Wenn man 30€ schon nicht zahlt, wie verhält es sich dann mit der Miete?


Trotzdem dreist, 30 Euro für die Urkunde zu verlangen.
Geldmacherei, sicherheit für wen? Das Papier ist nix wert. Die Schufaauskunft nutzt nur der schufa was. Ich entscheide nach Bauchgefühl und Verdienstauskunft. Wer als vermieter auf das vertraut dem ist nicht mehr zu helfen. Die schufa zahlt mir nicht das Parkett am ende der Mietdauer.
Momoklein12.01.2020 02:26

Geldmacherei, sicherheit für wen? Das Papier ist nix wert. Die …Geldmacherei, sicherheit für wen? Das Papier ist nix wert. Die Schufaauskunft nutzt nur der schufa was. Ich entscheide nach Bauchgefühl und Verdienstauskunft. Wer als vermieter auf das vertraut dem ist nicht mehr zu helfen. Die schufa zahlt mir nicht das Parkett am ende der Mietdauer.


Ja das mag sein. Komm mal nach Berlin, KEINES der großen Wohnungungsbauunternehmen akzeptiert dich ohne Schufa Auskunft.
Trapper11.01.2020 14:37

Habe ich irgendwas gegen eine kostenlose Schufa-Auskunft gesagt. Ich …Habe ich irgendwas gegen eine kostenlose Schufa-Auskunft gesagt. Ich glaube nicht. Ich lasse meinen Mietern immer die Wahl zwischen der kostenlosen oder kostenpflichtigen Auskunft. Aber wenn mir einer mit einer angemalten Auskunft ankommt, dann darf er wieder gehen.


Kannst du ja halten wie du willst, dich als Vermieter hat aber letztlich maximal der Score zu interessieren und nicht wo der potentielle Mieter Kunde ist. Anhand des Scores ist problemlos erkennbar, ob der potentielle Mieter zuverlässig ist.
Moamoa12.01.2020 11:40

Ja das mag sein. Komm mal nach Berlin, KEINES der großen …Ja das mag sein. Komm mal nach Berlin, KEINES der großen Wohnungungsbauunternehmen akzeptiert dich ohne Schufa Auskunft.


Die gemeinnützigen Eohnungsbaugenossenschaften nehmen Dich ohne Schufa-Auskunft. Musdt halt Deine Anteile erwerben.
Kluwe12.01.2020 12:04

Die gemeinnützigen Eohnungsbaugenossenschaften nehmen Dich ohne …Die gemeinnützigen Eohnungsbaugenossenschaften nehmen Dich ohne Schufa-Auskunft. Musdt halt Deine Anteile erwerben.


Ja dann biste aber auf dem sowieso schon schwierigen Wohnungsmarkt hier noch eingeschränkter. Wenn man negative Einträge hat ists ja ne gute Lösung, bei postiver Schufa würde ich mir das nicht antun.

Ich finde es selber kacke das man für seine eigenen Daten zahlen muss. Aber hab die ätzende Wohnungssuche hier in Berlin durch und kann dir sagen man sollte es sich nicht schwerer machen als es sowieso schon ist. Nur um 30€ zu sparen.
Bearbeitet von: "Moamoa" 12. Jan
Dein Kommentar
Avatar
@
    Text

    Diskussionen

    Top-Händler